13. Mai 2006 Statt vieler Worte ein paar Bilder

Es ist noch allerhand zu tun:

Pflastern vor der Hütte *stöhn*, Bitumenschindeln auf dem Dach verlegen, Zierblenden ans "Haupthaus", Beet links neben dem Anbauschuppen anlegen, Stromkabel zum Hausanschlusskasten legen (langen Graben graben und dann Loch in die Hauswand bohren) und dann noch kleinere Tätigkeiten wie ein paar Schränke besorgen und einrichten. Die Gardinen hab ich auch nur provisorisch aus meiner alten Küchengardine genäht, da die neuen noch nicht da sind:

Heute hab ich noch etliche Pflanzen gepflanzt. Hoffentlich wächs alles gut an: Levkojen, Zinnien, Petunien, Geranien, Dahlien usw. Es sollte ja regnen, aber bisher kam nüscht runter. Na, vielleicht wird's in der Nacht.

Morgen ist Muttertag. Jürgens Mutter hat am Telefon so lange rumgejammert, dass er morgen vormittag doch mal kurz nach Frauenhain zu den Neu-Ossis fährt. Lust hat er keine und eigentlich ist es auch Spritverschwendung, denn in 14 Tagen hat Jürgen ja Geburtstag und da kommen sie ja sicher zu uns zum Kaffee. Bis dahin hab ich vielleicht auch schon meine neuen beiden Kunststoff-Fenster im Obergeschoss in Robins Zimmer und im Schlafzimmer. Hoffentlich klappt das alles mit dem Austausch der Holzfenster. Da brauch ich wenigstens zwei Fenster an der Wetterseite nicht mehr zu streichen und bin zusätzlich stolze Besitzerin von zwei Alu-Rollläden. Dass nach den 8 1/2 Jahren, in denen mein Haus steht, die Fenster schon so kaputt sein können *grummel*. Außerdem waren sie so verzogen, dass ich sie alleine überhaupt nicht mehr öffnen konnte. Und damit nicht gekleckert sondert geklotzt wird, hab ich bei Obi noch für innen Granitfensterbänke geordert. Von den ganzen Sorten allerdings nur die billigsten, denn bei den Preisen konnte man die Ohren mit Schwung anlegen.

22. Mai 2006 Hüttenbau geht weiter voran...

Bilder gibt es aber erstmal keine mehr. Erst, wenn alles fertig ist.
heute haben wir 7 Quadratmeter Pflastersteine gekauft, damit Jürgen unter dem Vordach noch pflastern kann. Rasenkantensteine als Begrenzung hat er schon gesetzt. Ich selber habe viel gebuddelt und gepflanzt und hoffe, dass alles gut wächst und gedeiht.

Ab Donnerstag hab ich ja bis 6.6. Urlaub. Bloß gut. Und hoffentlich ist das Wetter toll. Vom 2. - 4. Juni fahren wir ja in unseren Berlin-Kurzurlaub mit Nordic-Walking-Kurs. Eigentlich sollte der Kurs ja am Samstag stattfinden, aber heute kam diese Mail:

"Sehr geehrte Frau Sell, wir freuen uns schon sehr auf Ihren Besuch. Am 02.06.2006 findet der Nordic Walking Einführungskurs statt und zwar von 10.00
Uhr bis 11.30 Uhr. Ist es Ihnen denn möglich, schon so früh anzureisen und daran teilzunehmen?...."

Na, dann fahren wir eben beizeiten los und haben dann sogar den ganzen Freitag Nachmittag und den den ganzen Samstag zur freien Verfügung.

Robin hat die theoretische Fahrschulprüfung bestanden und muss am Mittwoch noch durch die praktische Prüfung kommen. Na, er wird es schon schaffen. Am schlimmsten ist führ ihn noch das "rückwärts einparken". Na, wer kann das schon perfekt. Ich jedenfalls auch nicht. Jedenfalls nicht immer.

Ab Mittwoch hat er auch einen Minijob bei "Kaufland" für Coca-Cola. Sind zwar nur 1,5 Stunden in der Woche, aber für mehr hätte er eh keine Zeit und so hat er wenigstens ein paar Euro mehr in der Tasche.

Freitag feiern wir Jürgens 39. Geburtstag. Jetzt ist der Knabe auch schon so alt. Tse :-)