1. Juni 2006 Winteranfang zum Kindertag

Ich könnte mich schon die ganze Woche über das Wetter aufregen. Grummel! Ich hab ja diese Woche Urlaub und wollte was im Garten machen. Stattdessen lieg ich nur faul auf dem Sofa, denn das Wetter lockte mich bisher nur für notwendige Lebensmitteleinkäufe und für ein einziges Mal zum "walken" aus dem Haus.

Wenigstens ist mein Blumenkastengitter ist fertig und ich finde, dass es der Handwerker gut gemacht hat.


Oben: Leider stehen keine gelben Geranien im Kasten, den der olle Baldur-Versand konnte die nicht liefern. Pech, die drei pastellfarbenen Verbenen, die vier verschiedenfarbigen Geranien und die gefüllte lila Petunie mit weißem Rand wird auch gut wachsen.


rechts: Langsam füllt sich auch der neue "Steingarten".



Morgen fahren wir ja nun für drei Tage zu meinem bei Ebay ersteigerten Nordic-Walking-Urlaub nach Berlin. Gleich morgens um 10 Uhr findet der Einführungskurs statt. Wie ich mein Glück kenne, regnet es sicher in Strömen. Naja, jedenfalls können wir mal für ein paar Tage dem Alltagstrott entfliehen. Einmal Kino und ein Einkaufsbummel in Berlin wird wohl auf dem Programm stehen, aber mehr ist noch nicht geplant.

Robin hatte doch vorigen Mittwoch praktische Fahrschulprüfung und hat leider nicht bestanden. Angeblich ist er an einer Engstelle mit nur 2 cm seitlichem Abstand zu einem rechts parkenden PKW vorbeigefahren, anstatt stehenzubleiben und das entgegenkommende Fahrzeug zuerst durchzulassen. Robin war stinksauer, vor allem, weil er jetzt noch drei Wochen bis zur nächsten Prüfung warten muss und außerdem zusätzliche Fahrstunden braucht. Na, beim nächsten Mal wird es schon klappen. Ich drücke ihm jedenfalls die Daumen. In der Schliebener Straße fährt es sicher aber auch wirklich total besch....

P. S. Heute hab ich meine Krankenversicherung gekündigt. Die haben schon wieder die Beiträge erhöht. Leider ist heute schon Juni sodass ich erst zum 1.9. in die IKK Direkt wechseln kann. Hoffentlich ziehen die dann nicht auch noch mit 'ner Erhöhung nach. Durch den Wechsel spare ich im Jahr etwa 110,- Euro und das lohnt sich schon, finde ich. Und mein Arbeitgeber darf sich auch freuen, denn er spar dasselbe nochmal mit :-)

P.S.S. ... gerade rief das Hotel an, um mitzuteilen, dass der Nordic-Walking-Lehrer krank geworden ist und ob wir nun die Reise verschieben wollen. Das wollen wir nicht, denn ich hab mich ja eingerichtet. Robin hat fast einen Herzinfarkt bekommen, als er hörte, dass wir nicht fahren würden. Wer weiß, was der wieder geplant hat. Schade ist es trotzdem wegen dem Kurs - naja, ein Gutes hat es - wir brauchen nicht so zeitig und überpünktlich losfahren, was die Abreise sicher weniger stressig macht :-)

5. Juni 2006 Echt???!!! Das soll der Juni sein????

Dasselbe Scheißwetter, das in der ganzen vorigen Woche herrschte, hatten wir natürlich auch an unserem Berlin-Wochenende. Es war ansonsten ja nicht schlecht (besonders das sehr gute Frühstücksangebot), aber das Wetter!!!! Grummel! Sonst hätten wir uns sicher ein Boot ausgeliehen oder ähnliches, aber das Pisswetter war ja unerträglich.

Freitag sind wir durch durch Schmöckwitz und Köpenick geschlendert und abends waren wir im Kino (im Treptower "Cinestar") bei "MI 3" . Den Samstag haben wir im Einkaufszentrum Schöneweide rumgekriegt, Geld ausgegeben (natürlich für Schuhe - wie immer) und fette Pizza gefuttert. Abend ging es mir dann überhaupt nicht mehr gut: üble Rückenschmerzen, sodass ich einige Schmerztabletten einwerfen musste. Ich hasse das! Ich hab mich dann ins Hotelbett geknallt, Zeitschriften gelesen und nicht mehr gerührt. Jürgen ging zwischen zwei Regenhuschen alleine spazieren und wollte mich noch zum Abendbrot überreden, aber ich konnte und wollte einfach nicht mehr aufstehen. Eine Angina ist wohl bei mir außerdem im Anmarsch; fast bin ich geneigt, morgen zum Arzt zu gehen. Aber eigentlich hab ich wenig Lust, 2 x Praxisgebühr an einem Tag zu bezahlen, denn zum Zahnarzt muss ich auch, ob ich will oder nicht, da mir eine weiße Füllung rausgefallen ist. Mittwoch muss ich dann wieder arbeiten und mit Sicherheit geht ab dem Zeitpunkt das warme Wetter wieder los *kopfschüttel*.

Zu Hause waren meine monströsen rosa GordonJack-Latschen angekommen. 1 kg wiegt eine "Botte" - da brauch ich keine Gewichtsmanschetten, denn die zu Tragen, ist Training genug. Ich hab mir die Dinger auch nur für meine rosa Cargohose gekauft, denn mit den Schuhen passt sie mir in der Länge :-) Abschneiden hätte die ganze Hose entstellt und außerdem bin ich mit 'nem Schlag einige cm größer, obwohl ich mit dem Klumpfüssen eigentlich zum Schießen aussehe. Naja, ich glaub, ich muss langsam für Schuhe anbauen, aber das Problem haben ja alle Frauen.

Ich gehe jetzt Kaffee trinken und Apfelstrudel essen :-)

06. Juni 2006 Ohne viele Worte

Und ab Morgen wird es sicher ein Superwetter, denn mein Urlaub ist ja vorbei und ich muss wieder arbeiten. Grummel.
... etwas schöner wurde es dann heute abend (Foto von etwa 19 Uhr) doch noch:

10. Juni 2006 Zwei Fotos - mehr Text gibt es vielleicht morgen

... denn bei dem schönen Wetter, das es hierzulande so selten gibt, kann man ja nicht am PC sitzen. So schön rot blüht der Mohn und die die Schindeln sind komplett auf der Hütte. Jetzt müssten nur noch die Hüttenmöbel endlich ankommen. Neues Gras üm die Hütte werden wir nachher wohl auch noch säen.
Die neuen Fenster im Schlafzimmer und im Kinderzimmer sind auch drin. Ein teurer Spaß, der sich aber gelohnt hat. Die alten Fenster hab ich alleine schon gar nicht mehr aufbekommen. Und die Rolläden halten nun die derzeitige Wärme besser draußen.



P. S. Gestern hat mein Kind übrigens die praktische Auto-Fahrschulprüfung bestanden und ist total glücklich darüber. Heute kam er zum ersten Mal ohne zu Murren mit zum Einkaufen, da er ja ans Steuer durfte :-

17. Juni 2006 Nichts weiter los....

Es war jetzt sooo schön heiß (fast zu heiß) - wegen mir hätte es immer so bleiben können, aber natürlich geht das in diesem Land ja nicht. Heute ist es schon wieder so frisch, dass mir es sowohl zum Walken als auch zur Gartenarbeit zu frisch ist. Naja, aber lt. Wetterbericht soll es ja bald wieder bergauf gehen. Jürgen ist es nicht zu kalt - er ist derzeit im Garten und will etwas neues Gas auf den neu aufgefüllten Stromkabel-Graben säen. Heute früh ist mein "Führerscheinneuling" extra mit seiner Mutter nach Falkenberg zum Philipps-Markt gefahren, um ein paar Sack gute Erde zu besorgen. Auf meinem Dreckssand wächst doch sonst gar nichts. Voriges Wochenende hab ich schon ein bisschen Gras um die neue Holzhütte ausgestreut, aber irgendwie sieht es aus, als hätten einiges davon die Vögel weggefressen, weil nur stellenweise neue Halme zu sehen sind. Naja, entweder muss ich halt nachsäen oder die grüne Decke schließt sich von selbst.

Hab ich eigentlich schon meiner neuesten Errungenschaft - einer DSC-T9 von Sony erzählt? Ja, ja - Konsumrausch - aber egal. Meine alte DSC-W1 hatte ich ja gewonnen, aber zum "immer-mit-herumschleppen" ist die auf Dauer doch etwas schwer. Deshalb musste ein neuer schmalerer und leichterer Apparat her, zumal ich sie in einem günstigen Shop gekauft habe. Ich überlege nun, ob ich meine alte Kamera samt Zubehör verscherbln soll, damit mich das neue Gerät fast nichts kostet, denn für die W1 bekommt man - selbst gebraucht - immer noch gutes Geld; 250 Euro sind mit dem Zusatz-Memorystick und der Ledertasche etwa drin. Ich kann mich aber kaum von ihr trennen, denn die W1 macht 1a scharfe Bilder. Bei der T9 muss ich erstmal alles durchtesten; im Freien ist sie bis jetzt ebenso gut und vor allem das Display ist um einiges besser. Mein Ex liebäugelt schon mit meinem alten Apparat, aber er will erstmal auf seinen Steuerbescheid warten :-) Heute kamen schon zwei Rechnungen, die er ja für Robin bezahlen will (Autoversicherung, die für 'nen Fahranfänger irre teuer ist und Kfz-Steuer, immerhin auch knapp 100,-). Von mir hätte Robin diese ganzen Zuwendungen nicht erhalten. Das ist Fakt. Heute bauen die beiden schon den ganzen Tag an Robins Corsa rum, denn der Wagen muss ja unbeding noch "musik-high-technisch" ausgestattet werden. Kopfschüttel.
Voriges Wochenende war in Herzberg Gewerbemesse und da guckten Jürgen und ich auch mal bei der Fensterfirma vorbei, in der meine Schwester arbeitet. Zwei Fotos von Biertisch (siehe unten). Na, wenigstens Jürgen hat was zu lachen :-) Den superleckeren Mandarinen-Quarksahne-Kuchen haben wir davor zum Kaffee verspachtelt. Der schmeckte echt super, hat aber viel Arbeit gemacht und war eine übelste Kalorienbombe. Heute hab ich zwecks Abspeckerei mal einen Erdbeertag eingelegt - nichts außer Erdbeeren - morgens, mittags, abends. So richtigen Spaß macht das auch nicht, aber morgen gibts ja wieder feste Nahrung :-)

Ich kille ihn!!! Jedenfalls einen von beiden - entweder Jürgen oder den Hund!!!

Meine schöne neue Kamera *heul*
Der blöde Jürgen musste ja für seine Eltern zum Zeigen unbedingt seine neu gebaute Hundehütte fotografieren (was die Alten eh nicht interessiert) und da springt ihn der doofe Köter - wie so oft - von hinten an und Jürgen rutschte meine schöne neue DSC-T9 aus seinen Wurschfingern. Angeblich war er erschrocken und hatte außerdem einen akuten Schwächeanfall in der Hand. Selbst die Handgelenkschlaufe ist über seinen Arm gerutscht. Pfffffffft. Der Apparat rollte jedenfalls über das Pflaster und ist ringsrum zerkratzt! Lauter silberne Kratzspuren auf dem schwarzen Metall. Ringsherum an allen Ecken und vorstehenden Kanten. Und schwarze Kratzer an der Zoom-Wippe. Ich könnte heulen vor Wut. Ich glaub - ich wäre die typische Kandidatin für Mord im Affekt - hatte aber grad nichts passendes zur Hand.

Robin schlägt drei Kreuze, dass er nicht der Schuldige war. Die Folgen will er sich gar nicht ausmalen, meinte er. Und Jürgen kommt noch seelenruhig ins Wohnzimmer, probiert meine neue Garten-Bäderliege aus und gesteht erst nach einer Weile des innerlichen Nachdenkens und Formulierens: "Du, ich muss dir was neu kaufen". Und lässt mich noch raten - um was es geht. Ich geh jetzt den Alfa zerkratzen. Oder einkaufen.

29. Juni 2006 Blöde Maden...

... grummel. Da hat mein Süßkirschenbaum schonmal sooo viele rote tolle Früchte und dann hat jede zweite Kirsche einen weißen Bewohner. Und Schuld ist die olle Kirschfruchtfliege. Die letzten wirksamen Spritzmittel dagegen wurden ja - zumindest in Deutschland - schon vor Jahren verboten und nun soll man sich mit ziemlich wirkungslosen gelben Leimtafeln behelfen. Und dann heißen die Dinger noch großspurig "Kirschfruchtfliegenfalle". Pah - die Teile sind übelst teuer (ca. 16 Euro für drei Stück) und irgendwann schmecken den Fliegen die Kirschen doch besser, als die Leimtafeln. Und da ich von den Fallen mind. 9 Stück aufhängen müsste, kann ich mir für das Geld gleich Kirschen im Laden kaufen. Ich hätte jedenfalls heulen können und hab die ganze Wanne voller Kirschen entsorgt, denn das verdirbt mir doch den Geschmack. *Schnief*. Am besten wäre es, ich hacke den Baum um und pflanze eine andere Sorte, die eher reif ist, aber so richtig gefällt mir die Lösung auch nicht.

Jürgen hat mir übrigens eine neue Kamera geordert und die alte ist schon per Sofortkauf bei Ebay weggegangen. Es gibt eben Leute, die sich an den Kratzern nicht stören. Der finanzielle Verlust hielt sich mit etwa 20 Euro auch in Grenzen.

Heute waren auch die Elektriker da und haben das Stromkabel, das Jürgen in seinem mühsam gebuddelten Kabelgraben von der Holzhütte zum Haus geführt hat, mit eigener Absicherung an den Verteilerkasten angeschlossen. Die meiste Zeit - bald zwei Stunden - hat das Bohren eines Loches durch die Bodenplatte nach außen in Anspruch genommen. Dabei hatten die einen Riesenbohrer, aber die Bodenplatte ist anscheinend sehr stabil und voller Metall. Letztendlich sind sie aber sehr gut - unter der vorgemauerten Klinkerwand rausgekommen, sodass man die Kabeleinführung nicht sieht. Toll! Jetzt wird der Graben zugeschüttet und wieder Gras draufgesät.