3. Januar 2006 Das hat man nun von seiner Ehrlichkeit...

Ich hatte bisher in meiner Kfz-Versicherung, der HUK Coburg, einen "Wenigfahrertarif". Da ich aber jetzt doch auf ca. 20.000 Jahresfahrkilometer komme, hab ich das ehrlicherweise der Versicherung kundgetan. Die Folge war, dass ich nun über 40 Euro mehr Beitrag bezahlen muss. Grummel. Naja, ich wollte aber bei einem Unfall nicht ganz und gar ohne Erstattung dastehen. Bei der Gelegenheit hab ich auch gesehen, dass Robin mit meinem Auto gar nicht fahren darf, wenn er seinen Führerschein hat. Bei mir sind versicherungstechnisch nämlich nur Jürgen und ich als Fahrer erlaubt. Und Robin nachzumelden würde sicher nochmal 50 Euro Aufpreis bedeuten. Nix gibt's.

Nur noch zwei Tage und dann geht der Arbeitsstress wieder los. Ich hab ich immer noch auf einen Lottogewinn gehofft, aber leider ist der nicht eingetreten. Naja, ist ja erstmnal nur ein Tag zum Angewöhnen :-) und Montag geht es dann wieder richtig los. Robin muss ja bereits morgen schon wieder in die Schule - wird auch endlich Zeit, damit er nicht mehr so viel Muße für Dummheiten hat. Bloß gut, dass in drei Wochen schon wieder die Winterferien sind. In der Woche hab ich dann auch wieder freie Tage geplant.
Homepägemäßig hat sich nicht viel getan. Ich hab nur meinen Adventskalender "runtergenommen" und außerdem wegen Guweb.com meinen ganzen Kartenversand umgestellt. Jetzt soll alles besser und die Ausfälle seltener werden *hoff*.

Für mein altes Telefon haben wir noch bei Ebay noch gute 50 Euro bekommen, sodass uns das neue Telefon eigentlich nur halbsoviel kostet. Bloß gut.
P. S. Weil ich noch so viele Äpfel hatte, hab ich heute Mittag seit langem mal wieder "Scheiterhaufen" gemacht. Hat lecker geschmeckt. Ich glaub, das Rezupt stammt von meinen Eltern aus Sudetendeutschland (obwohl es das WWW eher Bayern und Österreich zuordnet):

6 trockene Brötchen,
etwa 1/2 l Milch,
3 Eier,
500 g Äpfel,
100 g Rosinen,
Salz,
2 Päckchen Vanillezucker, Zimt
60 g Butter

Die Brötchen dünn schneiden. Eier mit Milch und Salz verquirlen, die Brötchen darin ca. 1/2 Stunde einweichen und immer mal umrühren, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. (Die Brötchen können dann auch "scheibig" bleiben oder werden zu einer sämigen Masse verknetet.) Brötchenmasse und geraspelte Äpfel, die mit Vanilliezucker, Rosinen und Zimt vermischt sind, Schicht für Schicht abwechselnd in einer gefetteten Auflaufform aufeinanderlegen. Der Scheiterhaufen wird mit einer Brötchenschicht begonnen und abgeschlossen, mit Butterflocken belegt und bei mittlerer Temperatur (180 Grad) 45 min gebacken.

Wir haben Vanillesoße dazu gegessen, aber es geht auch ohne alles. Vanille-Eis schmeckt bestimmt auch :-)

13. Januar 2006 Nochmal was vom Zahnarzt ---

...zwei Mal musste ich in dieser Woche zum Zahnarzt:
1. gestern zum KFO zur Kontrolle ---> alles in Ordnung, aber am Liebsten würde er mir noch den Kiefer operieren und diesen dabei ein Stückchen vorschieben, um den Biss zu perfektionieren. Bei aller Liebe - mir reicht es. Ich hab dazu keine Lust mehr.
2. bereits am Montag - Überraschung: beim Kauen eines weichen Weißbrotschnittchens hatte ich mit 'nem Mal eine meiner Backenzahnkronen samt Stumpfaufbau im Mund. Grummel! Bloß gut, dass ich die nicht noch verschluckt habe. Ich musste also abends zum Zahnarzt, um das Ding wieder einsetzen zu lassen. Hoffentlich bleibt der Zahn jetzt drin. Wegen dem Mist waren wieder 10 Euro Praxisgebühr fällig, dabei dachte ich, dass ich endlich Ruhe hätte.

Sonst gibt es kaum was Neues. Derzeit liebäugele ich mit einer neuen Senseo in orange ("sweet mandarine"), aber alle Shops haben Lieferschwierigkeiten und die orangen sind in den Läden eh nicht mehr zu haben. Ich wollte mal probieren, ob mir der Kaffee aus dem Padautomaten besser bekommt, denn irgendwie schmeckt mir der normale Kaffee nur noch bitter und stark. Ich würde ja nur noch Krönung mild oder balance kochen, aber da meckert Jürgen rum, dass er davon nicht wach werden würde. Jedenfalls gibt es holländische Pads schon recht billig bei Ebay, sodass die Unterhaltskosten sich dadurch auch in Grenzen halten würden. Im "normalen" Laden - außer Aldi -
sind die Pad-Preise ja unverschämt hoch. Bei Aldi geht der Preis und sie sollen lt. Tests auch nicht schlecht schmecken. Ich würde dann mal sowieso alles durchprobieren, bis ich "meinen Kaffee" gefunden habe. Z. Z. gibt es sogar so exotische Sachen wie "Crazy Toffee", "Karamel Apfel Vanille", "Schokolade Zimt Sahne", "Panettone Orange Marzipan" und fruchtige "SummerSins", "LustyLime" und "RavingReds" sowie ganz neu "HaselnussVanille/Sanddorn" und "Ananas/Kokos/Vanille" .... will ich alle mal kosten. Jedenfalls gibt es keine orange Maschine, die lieferbar ist. Jetzt hab ich es mal bei Karstadt probiert, aber auch dort wird jetzt als "nicht lieferbar" angezeigt, obwohl ich eine Bestellbestätigung bekam.

Naja, jetzt warte ich erstmal ab und gehe die vierte Staffel von "24" gucken.
P. S. Und orange soll die Maschine aus folgendem Grund sein: Irgendwann bekam ich als Werbegeschenk mal ein Besteck mit orangen Griffen, das sich mein Sohn "für später, wenn er mal eine eigene Wohnung hat" einkassierte. Seitdem hat er schon einiges Küchenzeugs in orange auf Halde und da passt dann eine orange senseo prima dazu, falls ich die nicht mehr haben will :-)

18.01.2006 Wintereinbruch

Schon wieder ein Wintereinbruch! In meiner Gegend fuhr es sich heute nicht so toll und in Herzberg soll es lt. Radionachricht auch einen Verletzten bei einem Unfall gegeben haben. Vielleicht war aber auch das andere Herzberg über Berlin gemeint. Mein Auto sieht dreckig aus wie Sau, aber waschen lohnt sich ja bei dem Matschwetter nicht. Morgen fahre ich knappe 100 km in Richtung Berlin und hoffe dafür auf gutes Fahrwetter. Bis zum Frühling ist es ja leider noch ein ganzes Weilchen hin. Eine Kollegin fliegt demnächst für 14 Tage nach Kuba - die hat es gut, muss aber auch 4000 Euro dafür berappen *grusel*! Soviel will ich eigentlich nicht ausgeben. Mal sehen, ob wir uns diesjahr endlich wieder irgendwo einen schönen Urlaubsplatz besorgen. Zeit würde es dafür, die Dreitagesfahrt zum Nordic Walking nach Berlin, die wir noch vorhaben, zählt ja wohl nicht. Ein paar schöne Plätzchen auf der Welt würden mir schon einfallen, aber entweder schockt mich der Preis oder der lange Flug oder beides. Ich bin für Dubai, Australien, Florida, Barbados, Californien .... auch New York würde ich mir mal angucken oder eine Karibik-Kreuzfahrt unternehmen....naja, vielleicht gewinne ich mal eine.

Hat eigentlich schonmal jemand etwas bei Onlinepreisausschreiben gewonnen? Ich mache ja wirklich viele mit, aber außer Spam-Mails kommt nichts dabei raus. Wenn ich dann z. B. bei gewinnspiele.com im Forum lese, welche Unmengen manche gewinnen, frage ich mich, was ich falsch mache. Wahrscheinlich tragen die sich mit 500 Mailadressen bei jedem Gewinnspiel ein. Ich kann mir nicht vorstellen, warum die sonst so viel abräumen. Immerhin - zwei Gewinne hatte ich ja in meinem langen Onlineleben mal: einen aufblasbaren Strandkorb von Schwartau und 50,- ! von Crunchips. Aber das ist absolut kein Vergleich zu anderen, die sich schon aufregen, wenn sie mal an einem Tag nichts gewinnen.

Naja, dafür hab ich Glück in der Liebe :-) Und eigentlich habe ich ja noch die Sony DSC-W1 Digitalkamera vergessen - die ist ja auch ein Gewinn gewesen, obwohl ich sie für chip bis zum endgültigen Eigentumsübergang erstmal 6 Monate testen musste.

Bezüglich meines Kaufrauschs kann ich leider nur vermelden: Meine Senseo-Kaffeemaschine ist immer noch nicht da *schimpf* und die Typen von Karstadt haben es nicht mal nötig, sich zu melden, um eventuelle Lieferprobleme bekanntzugeben, damit ich woanders eine ordern könnte. Wenn ich irgendwo das Teil sehe, kaufe ich es und basta. Schicke ich die Karstadt-Maschine dann eben wieder zurück. Leider sieht man die orange Senseo kaum und wenn überhaupt, dann ist sie unverschämt überteuert. Bald müsste auch mein holländischer Kaffee samt Paddosen eintrudeln - also ich bin wirklich sehr neugierig auf den Geschmack, aber ohne Maschine kein Kaffee.

Zu Feodora haben wir übrigens gestern eine angefangene Pralinenschachtel zurückgeschickt. Zu Weihnachten hatte ich den „Stiefelkarton“ der „Golden Christmas - Serie“ gekauft und als wir am Wochenende die Packung schlachteten, schmeckten die Pralinen total ekelig nach Benzin oder sonstwas und müffelten auch komisch. Ich dachte schon, dass die jemand vergiftet hätte, weil der Deckel auch nur mit Klebestreifen zugeklebt war. Da wir uns nach einem weiteren fehlgeschlagenen Abbeiß-Test nicht mehr trauten, noch mehr davon zu essen, mailte ich den Qualitätsmangel zu Feodora, denn das war völlig unnormal. Jedenfalls meinten die, dass ich die Schachtel zwecks Prüfung einschicken soll. Hoffentlich haben wir uns nicht völlig zum Klops gemacht, weil wir vielleicht an Geschmacksverirrung leiden. Ich bin jedenfalls gespannt, was da rauskommt.

28. Januar 2006 Ich bekomme neue Pralinen....

Im letzten Eintrag hatte ich doch geschrieben, dass ich eine Pralinenschachtel zurückgeschickt habe, weil sie so ekelig war. Gestern kam die Antwort:


Sehr geehrte Frau Sell,

vielen Dank für Ihre Zusendung. Wir bedauern außerordentlich, daß Sie Grund zu einer Beanstandung unserer FEODORA-Packung *Festliche Edel-Pralinen ohne Alkohol, 125g im Stiefel" hatten.

Nach genauer chemischer und sensorischer Untersuchung der Pralinés und des Verpackungsmaterials mußten wir feststellen, daß die Beeinträchtigung durch eine fehlerhafte Produktion der enthaltenen Sortiereinlage entstanden ist.

Selbstverständlich wurden auch Untersuchungen vorgenommen, um festzustellen ob durch den Verzehr dieser Pralinés gesundheitliche Beeinträchtigungen zu befürchten sind. Hierzu haben wir die Pralinés zusätzlich von einem unabhängigen Labor überprüfen lassen und können Ihnen mitteilen, daß mit dem Verzehr der Pralinés keine gesundheitliche Gefährdung verbunden ist.

Wir möchten Ihnen noch einmal unser Bedauern aussprechen, daß Sie als Konsument unserer Produkte eine derartig unangenehme Erfahrung machen mußten, und uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.

Selbstverständlich werden wir Ihnen mit diesem Schreiben die beanstandete Packung ersetzen. Eine Auswahl unserer erlesenen *Chocolade-Spezialitäten" senden wir Ihnen zusätzlich als Wiedergutmachung zu. Wir hoffen, daß wir Sie so von der besonderen Qualität unserer Produkte überzeugen können.
Mit freundlichen Grüßen

FEODORA Chocolade GmbH & Co. KG

Da das nur ein "Vorabschreiben" war, sind die Pralinen noch nicht da. Na, ich bin gespann, was mich das als Ersatz erwartet. Hat sich also doch gelohnt, den Mangel zu melden.

Die "Senseo" ist auch da. Wir testen uns durch die 30 verschiedenen Kaffeesorten-Pads, die ich gekauft habe, um DIE Sorte zu finden, die wir dann immer kaufen wollen. Ein paar Mischungen kristallisieren sich bereits heraus: "Café Creme Italiano" (Herstelller Alex Meijer) und "French Vanilla" (Padinies). Aber wir haben ja längst noch nicht alles durchprobiert :-)

Ansonsten nicht viel Neues:
1. Ich hab nächste Woche frei *super*
2. akute bestrahlungsbedürftige Krankheit am Auge von Jürgens Vater *ziemlich Scheiße - ein Aderhautmelanom*
3. Robins Zeugnis war mittelmäßig : 6 Dreien und 5 Zweien - und heute geht es ihm elend, weil er gestern zu lang und ausgiebig "gefeiert" hat *schimpf*
4. Zwei T-Shirts beim Bahlsen-Pickup-Gewinnspiel gewonnen *jippie*

So....nun noch was anderes:

Beim meinem Ebay-Fall ist ja noch immer nichts herausgekommen, dafür bekam ich gestern vom Polizeipräsidium Merseburg erneute Post. Hab fast 'nen Herzschlag bekommen. Diesmal hatte ich aber nichts verbrochen, sondern es ging um den Fall Nebra. Ich hatte ja auch einen solchen Gutschein ersteigert, aber Jürgen und ich haben selbigen ja Gott sei Dank noch vor der Insolvenz eingelöst und hatten also keinen Schaden. Das wollten die auch nur nochmal schriftlich bestätigt wissen, um die Akten zu bereinigen. Da hatten wir ja wirklich mal Glück gehabt.

P. S. Die Pralinen sind gekommen: große Ausbeute und alles ganz frisch vom Band (die Beschwerde hat sich also gelohnt)