Ab diesem Monat geht es wieder mit Text weiter. Wer weiß, wohin die ganzen Beiträge dazwischen verschwunden sind.

13. Juli 2005 Zahnkronen sind drin

Gestern war nun der große Tag: Ich bekam meine Kronen. Vormittags war die Rohbrand-Anprobe und ich dachte, mich trifft der Schlag. Ich sah aus wie ein Pferd, denn die Kronen leuchteten mich total an: sie waren zu groß und auch viel zu weiß. So konnte das auf keinen Fall bleiben. Also fuhr mich Jürgen nach Falkenberg ins Dentalcenter (die sind dentaltechnisch gut, aber webdesignmäßig nicht so sehr, denn einige Links auf deren HP führen ins Nirwana), damit ich meine Wünsche dem Keramiker direkt vor Ort verklickern kann. Eine Stunde sollte das Ganze dauern, aber letztendlich wurden fast 2,5 Stunden draus, aber es sollte ja schließlich halbwegs perfekt werden und ich bin froh, dass man sich so viel Zeit nahm:
-alle Zähne kürzer, wodurch die schöne natürliche Zahnkante wieder weg war ---> also musste die neu geformt werden
- Zahnfarbe mehrmals geändert (manche Stellen waren mir dann doch zu gelblich)
- hier ein wenig Keramik weg, da welche dazu, alle Zähne insgesamt flacher
- etwas von dem an der Zahninnenseite oben sichtbaren Gold weg (störte beim Zubeißen)
.... Puh. Nach beinahe jedem Arbeitsschritt wurde das Provisorium rausgenommen und die Kronen testweise reingetan, damit ich den Fortschritt im Spiegel bemängeln oder absegnen konnte. Jedenfalls sind sie nun richtig gut geworden, finde ich.

Jürgen kotzte schon mächtig rum, weil er so lange in Falkenberg in der Hitze auf dem Parkplatz warten musste. Zwischendurch bin ich zwar mal rausgegangen und hab ihn für 'ne halbe Stunde zum Einkaufen geschickt, aber danach dauerte es dann doch noch eine gute Stunde. Um 13 Uhr fuhr ich dort mit meinem "losen" Provisorium und den neuen Kronen im Gepäck wieder nach Hause und um 15 Uhr hatte ich den Termin bei meiner Zahnärztin, um die Kronen einzementieren zu lassen. Dort waren auch alle mit "meinem Werk" zufrieden, denn früh empfanden sie das Ding wohl auch als unästhetisch.

Gestern und heute hatte ich noch so eine dolle Schmerzempfindlichkeit bei Kaltem und Heißen, aber ich glaub, das ist schon weniger geworden. Jetzt hoffe ich, dass sich die Zahnfleischtaschen noch schöner um den Kronenrand legen und dann wäre es perfekt. Ich bin deswegen jedenfalls heilfroh, dass ich eine Keramikschulter genommen habe und kein dunkler Rand sichtbar ist.

Nun muss ich immer so eine Zahnseide mit verstärkten Enden zum Durchfädeln benutzen, denn wegen der Verblockung der 4 Zähne komme ich ja nicht mehr von unten durch die "Ritzen". Außerdem überlege ich, ob ich mir deswegen so ein Braun Oral-B ProfessionalCare™ 8500 DLX OxyJet® Center anschaffen soll, um die Kronen- und Zahnpflege generell zu erleichtern und zu verbessern. Vor allem die Munddusche erscheint mir praktisch, obwohl die wohl mehr kosmetische als reinigende Wirkung hat.

Na, mal sehen, wie es weitergeht.

15. Juli 2005 Blumenfotos und Zahnarztrechnung

Heute kam die Zahnarztrechnung bzw. Jürgen hat selbige eben aus der Praxis abgeholt: Versichertenanteil 786,43 Euro. Geht ja noch, denn ich hatte ja mit mehr gerechnet.

Die Sommerazaleen, die Jürgen im Frühjahr ausgesät hat, fangen endlich an zu blühen und sehen richtig gut aus und die Petunien an meinem Küchenfenster sind diesjahr besonders schön:

Und auch die Callas gehen langsam alle auf.
Nachdem sie im vorigen Jahr nicht blühte, weil ich sie zu sehr verschnitten hatte, treibt meine Hortensie in diesam Jahr wieder ihre blauen Blüten (siehe unten).

Am Sonntag müsste ja mein Sohn zurückkommen. Er hat sich die ganze Woche nicht ein einziges mal gemeldet. Nur ein kurzer Anruf am vorigen Samstag, als sie in Holland angekommen sind. Naja, entweder Handyempfangsprobleme oder zu sehr mit der Freundin beschäftigt.
Heute ist es besonders schwül, deshalb schreibe ich nicht mehr ein. Morgen soll es sich ja abkühlen. Hoffentlich ist es nächste Woche nicht so kalt, wenn wir die drei Tage nach Kyritz fahren. Wäre ja doof, denn die Auktion beinhaltete ja einen Picknickkorb für's Picknick am See.
P.S. In Holland in Makkum am Eiselmeer (Friesland/IJselmeer/NL) war das Kind. In welcher Ferienwohnung sie nun genau waren, weiß ich aber nicht. Es soll superschön gewesen sein, wie der SMS zu entnehmen war. Zum Telefonieren hatte er noch keine Zeit, da sie gerade erst wieder in Deutschland angekommen waren.

Ihr müsst euch mal das Kastenfoto vom März als Vergleich anschauen. Enormer Zuwachs!!!

25. Juli 2005 Neu mit Technik eingedeckt....

Also - wie immer lebe ich über meine Verhältnisse und hab mich mit neuer Technik eingedeckt. Es handelt sich unter anderem um ein neues Handy (Zuzahlung wegen Vertragsverlängerung "nur" 179,- Euro) und das Zahnpflegecenter (mit 92 Euro bei EBAY gut 60 Euro billiger als im Einzelhandel). Na, mal sehen, was ich für das alte M55 von Siemens noch bekomme, denn ich fand auch 179,- Euro für das Handy noch ziemlich teuer. Jürgen hat sich das V3 von Motorola ausgesucht, was ich auch sehr schön fand und was auch nur 79 Euro Zuzahlung kostete, aber ich fand, das wir nicht beide dasselbe Handy haben sollten. Etwas Abwechslung sollte schon sein :-)

Was gibt es sondt noch Neues? Robins Freundin war bei uns am Freitag zum Kaffee. Sie ist ganz nett und wohl auch vernünftiger als mein Sohn. Ein Foto davon lade ich nicht hoch, denn ich glaub, das mag sie nicht. Morgen reist sie wieder ab und mein Kind wird darüber wohl nicht erfreut sein. Tja, dann sehe ich ihn wenigstens wieder öfter, denn in letzter Zeit hat er sich nur herumgetrieben. Bloß gut, dass in 14 Tagen die Schule wieder losgeht. Aber leider ist dann auch mein Urlaub vorbei *schnief*. Hoffentlich wird es wenigstens nochmal warm.
Zweite Neuigkeit - darf ich das überhaupt schreiben ? - meine Schwester hat wieder einen neuen Freund *gespannt bin*.

Heute nachmittag will Jürgen sich mal schlau machen, was das Material für unser Dach kostet. Ich hab es so satt, dass darunter dauernd die Vögel nisten, die zwichen Dachrinne und Ziegel unter die Dachziegel kriechen und ihre Nester bauen. Sie schreien immer so laut rum, scheißen die Terrasse voll und Zweige des Nestes gucken durch die Holzlattung. Wir brauchen je 20 Meter Traufeinhänge und Vogelschutzkämme sowie Pappnägel. Hoffentlich ist das Zeugs nicht zu teuer.

Jürgens Eltern haben noch immer keine Baugenehmigung. Nun wird es doch nichts mit dem Einzug zum 1. Oktober. Da müssen sie sich wohl oder übel noch eine Wohung für die Zwischenzeit suchen. Ohje, aber sie wollten ja vorher von solchen Eventualitäten nichts wissen.

P. S. 10 kg hat Jürgen mit FdH abgenommen. ... und übrigens: von Pampelmusen nimmt man auch ab. Man besorge sich also das nebenstehende Besteck.

Geschrieben von Kerstin am 28. Juli 2005 12:04:17:

Gestern waren wir in Bad Muskau auf dem Polenmarkt. Wir sind dort stundenlang rumgelatscht, bis ich kaum noch einen Schritt laufen konnte. Ich hasse die Nerverei der Verkäufer. Wenn man mal in Ruhe gucken könnte, hätte ich sicher auch mehr gekauft, aber die ständige nervende Anquasselei hat mich von den Ständen nur schnell weggetrieben. Ich glaub, durch sowas schaden die ihrem Umsatz selbst. Aus demselben Grund fahre ich auch nie wieder nach Tunesien. Jedenfalls haben wir dennoch allerlei Geld ausgegeben: je ein Shirt für Robin und für Jürgen, einen schönen Keramik-Brotkorb, einen kleinen geflochtenen Picknick-Weidenkorb mit Klappdeckeln und das übliche: Pfifferlinge, Heidelbeeren, Schinkenlendchen, Käse, Pralinen... Keine Zigaretten, obwohl die uns haufenweise aufgezwungen wurden. Den Rückweg haben wir über Forst angetreten, denn da ging es schneller über die Grenze. Unterwegs hätte Jürgen sich noch ein paar Nutten an jedem Waldesrand kaufen können, aber ich war ja leider dabei :-) Einer mit 'nem EE-Kennzeichen hatte jedenfalls seinen Spaß, denn wir haben gesehen, wie er eine Dame wieder aus seinem Auto gelassen hatte. Heute muss ich jedenfalls einen Diättag einlegen, denn durch die ganze Essen-Probiererei auf dem Markt, die Rumfutterei auf dem Heimweg und abends noch die gebratenen Pfifferlinge und Eis mit Heidelbeeren hab ich sicher zugelegt. Naja, heute ist eh Demse draußen und da isst man weniger *hoff*. Nachmittag wollen wir an die Kiebitzsee zum Baden oder Sonnen und abends - nach meinem Frisörtermin - kurz zu meinen Eltern. Ich muss meinem Vater die Anhängerkupplungsabdeckung geben, die ich ihm vom Polenmarkt mitbringen sollte und außerdem wollen wir Fotos vom Urlaub und unsere neuen Handys zeigen. Gestern kam nämlich auch mein Handy an. Sieht gut aus - ich muss mich nur wieder etwas umgewöhnen, aber ansonsten ist es schon toll. Eine Schiebehandy ist halt wieder etwas anderes. So, für heute war's das. Es ist zu heiß zum Tippen.