5. August 2005

Gruselgrimmlig guck - 4 Wochen Urlaub sind vorbei... nur noch das Wochenende und dann geht die Arbeiterei wieder los. Ich frag mich, wo die 4 Wochen geblieben sind! Und im Oktober hab ich erst die nächsten paar freien Tage. Stöhn. Und im Lotto hat in dieser Woche auch wieder ein anderer gewonnen. Das Leben ist so gemein. Und dazu ist ausgerechnet in den letzten Urlaubstagen so ein blödes Wetter. Auswandern ist das Ziel, dass ich irgendwann erreichen will. Barbados oder Tobago - ich glaub, da könnte es mir gefallen.

Und weil daraus wohl in naher Zukunft nichts wird und ich noch besser arbeiten kann, obwohl ich lieber bezahlter Urlauber wäre, hab ich mir ein neues Arbeitsmittel gekauft. Vorher hab ich meinen Notebook-Koffer immer umständlich auf so einen Rollwagen geschnallt, aber nun hab ich dieses Teil (siehe Foto).

Der blöde fette alte mobile Canon-Drucker ist zwar fast zu dick für die Tasche, aber letztendlich hab ich doch alles in den Fächern unterbekommen.
Morgen vormittag ist die Veranstaltung zum Schuljahresbeginn 2005/06 im OSZEE Falkenberg. (Ich glaub, die basteln gerade an einer neuen Homepage. Bin ja gespannt, ob man das etwas Neues erfährt. Ich hoffe sehr, dass der von Robin gewünschte Schulwechsel die richtige Entscheidung war. Am meisten Sorge habe ich, dass er rechtzeitung aufsteht und den Bus nach Falkenberg schafft. Na, wir werden sehen, ob er sich zusammenreißt.
Dienstag wird mein Kind 17 und müsste langsam alt genug sein, um zu wissen, was er tut. Von seinem Wesen her ist er das aber leider noch längst nicht. Ich hoffe sehr, dass dieses blöde Flegelalter endlich mal vorbei ist. Das großkotzige Gehabe stinkt mich total an. Am Dienstag abend feiern wir nur kurz mit der Familie, denn der nächste Samstag ist ja schon als Party mit seinen Kumpels verplant. Ich wünschte die würden 5 Aufsätze übers Wochenende als Hausaufgaben aufbekommen, aber Schule ist nicht mehr das, was sie mal war. Da es nächste Woche so "pisswettrig" weitergehen soll, werden wir wohl auf's Garten-Grillen verzichten müssen. Da ich aber schon Bratwürse gekauft hab, muss wohl der Tischgrill herausgeholt werden. Grummel.

Da mir niemand was Besseres empfohlen hat, bin ich doch erstmal zur Citibank umgezogen und begnüge ich mit den 2,75 % Zinsen. Ist ja wenigstes 0,5 % mehr, als die DiBa mir jetzt noch geben würde. Seit neuestem gibt's zur Kontoeröffnung noch einen Apple iPod Shuffle oder 12 Monate Premiere-Abo als Prämie obendrauf. Grummel - da war ich wohl zu schnell mit der Kontoeröffnung. Der 25,- Euro Galeria Kaufhof-Gutschein, den Jürgen als Werber und ich als geworbener Kunde bekommen sollte, ist auch noch nicht eingetroffen. Die schicken täglich irgendwelche Briefe, aber nicht das richtige. Mal abwarten - vielleicht maile ich da mal hin.

Morgen will Robin zum Strandfest am Falkenberger Kiebitz-See, aber wenn das Wetter so bleibt, zieht mich dort nichts hin. Aber die "Kids" wollen ja eh nur "Party machen" und da ist denen jedes Wetter recht.

6. August 2005 - Eigentlich ist es eine Frechheit...

...dass uns erst heute auf der Schulveranstalung gesagt wurde, dass einer der geplanten Kurse der gymnasialen Oberstufe am OSZEE nicht gebildet werden kann.

Es waren sowohl 11 Anmeldungen für Elektrotechnik und 11 Anmeldungen für Maschinentechnik vorhanden und da das angeblich zu wenige Teilnehmer pro Kurs sind, musste sich auf Knall und Fall umentschieden werden. Die Schule stellte zwar obligarorisch die Wahl durch Abstimmung, orientierte aber auf deren persönlichen Wunsch: Maschinentechnik und pries die Vorzüge in wärmsten Tönen. Es wäre eh fast alles dasselbe und Maschinentechnik enthält ja auch elektrotechnische Aspekte.... bla bla. Robin wollte aber eigentlich unbedingt und ausschließlich Elektrotechnik. Da alle anderen Schüler "umgekippt" sind und zum Schluss nur 4 Leutchen partout nicht wechseln wollten, musste er sich ja wohl oder übel fügen und auch Maschinentechnik nehmen. Ich fand diese Kurzfristigkeit unerhört! Es hätte sich niemand der 11 Elektrotechniker für Maschinentechnik melden dürfen, aber die hatten wohl alle keine Standfestigkeit. Es ist zwar nur letztlich "nur" ein allgemeines Abitur und er kann auch trotz des Schwerpunkts "Maschinentechnik" nach den Abi dennoch Elektrotechnik, Informationstechnik oder sonstwas studieren, aber grundsätzlich war die Art und Weise - mit der Pistole auf der Brust - eine Frechheit. Robin kotzte das ganz schön an. Klar ist bei Maschinentechnik auch Automatisierung usw. mit dabei, aber es wird schon noch Unterschiede geben, denn umsonst waren es ja nicht zwei unterschiedliche Kurse.

Montag, 7.30 Uhr geht es jedenfalls los und da muss er mit dem Moped hinfahren, da es die Busausweise erst am 1. Schultag gibt. Erstmal hat er nur 4 Stunden Organisatorisches und 2 Stunden Sport und gegen 13 Uhr gibt es schon die erste Grillfeier zum Schuljahresbeginn. Es geht ja recht gemütlich los, aber so bleiben wird es sicher nicht. Nun hat Robin sicher noch weniger Lust, wo er seine geliebte Elektrotechnik nicht machen durfte, auf die er sich schon so gefreut hatte.

Z. Z. ist er auf der Einschlungsfeier des Sohnes der Freundin meines Ex' und abends will er ja zum Falkenberger Strandfest, wenn er sich das wegen dem Wetter nicht doch noch einmal überlegt.

8. August 2005 - Schnief - es gibt keine YES-Tortys mehr...

...klammheimlich verschwanden die Yes-Tortys Ende 2003 vom Markt. Und ich Transuse hab es erst heute gemerkt, als ich zwecks Geburtstags-Frühstücksüberraschung anlässlich Robins morgigen 17. Geburtstags welche kaufen wollte. Und auch die Alternative gab's in keinem Laden: MILKA Tender (ca. 400 kcal/100 g; außer Nuss: 524 kcal/100 g)! Lt. Werbung gibt es MILKA Tender in den Sorten Milch, Nuss und ganz neu auch Banane! Banane hab ich noch nie gesehen und auch den Rest gab es weder bei PLUS, noch bei NORMA oder Schlecker. Andere Läden hab ich dafür heute nicht abgeklappert und für'ne Onlinebestellung war's zu spät.
Naja, gibt's halt was anderes :-)
Ein Geburtstagsgeschenk hab ich Robin schon gestern überreicht, damit er es heute schon benutzen kann. Eine "Dynamic Line wire neck"- Trinkflasche mit Bügelverschluß 1,0 l von Markill. (Alu mit Außenlackierung) Robin meinte zwar, dass sein Schul-Tee heute nach Metall geschmeckt hätte, aber vielleicht kam das ja auch nur daher, dass die Flasche neu war.

Gerade haben wir auch den Nudelsalat für morgen abend fertiggestellt, den es beim Geburtstags-"Indoor"-Grillen geben soll. Das Wetter wird ja sicher so mistig bleiben und dann wird's nichts mit dem Grillen draußen. Eben Pech. Dafür soll es ja am Samstag, wenn Robin mit seinen Kumpels feiern will, schon wieder 25 Grad sein. Na, mal sehen, ob wirklich die Sonne scheint.
Robins erster Schultag war so stressig, dass er sich hundemüde fühlt. Ist ja klar, wenn man in den Ferien immer erst mittags aufgestanden ist. Dabei waren heute nur organisatorische Themen dran und etliche Zeit sind nur rumgerannt, um die unterschiedlichen Unterrichtsorte und Turnhallen zu besichtigen, denn es ist nichts an einer Stelle. Da muss mein Sohn in der Pause manchmal ganz schön rennen. Bleibt wenigstens keine Zeit für Dummheiten. Sein Busticket hat Robin heute auch bekommen und deshalb kann er morgen zum ersten Mal mit dem Schulbus fahren. Na, mal sehen, ob alles wie geplant klappt.

Mein erster Arbeitstag nach dem Urlaub war wie immer - d. h. der Alltag hat mich sofort wieder eingeholt.

9. August 2005 - Robins Geburtstag ist für mich erstmal überstanden

... und ich bin dermaßen vollgefressen:
Bratwürste mit Joghurt, Bruzzler, Torfstecher, Mini-Geflügelwürstchen, fetter Nudelsalat, Baguette (unter anderem mit dickem fetten stinkenden Raclettekäse), Gummiviecher, Toffifees, Chips....ich platze!!! Gerade hab ich noch ein Walnusseis verputzt, aber nun gehe ich ins Bett. Die Gäste sind schließlich schon seit 20.00 Uhr weg.


Robin hat hauptsächlich Geld und Süßes bekommen, aber mehr was anderes will er meist gar nicht.

Die neue Schule gefällt Robin übrigens ganz gut - keine Mädchen in der Klasse. Das hatte er noch nie. Da wird wenigstens nicht so viel im Unterricht gequasselt.

21. August 2004 Kurzes Lebenszeichen...

Seit Freitag....Husten, Schnupfen, Heiserkeit...und - was das Schlimmste ist - wieder dolle Kreuzschmerzen. Ich kann nicht gerade herumlaufen, sondern nur gebückt gehen. Meistens liege ich eh auf dem Teppich rum und hoffe, dass es endlich weggeht. Selbst zum Radfahren habe ich mich kurz aufgerafft, aber danach tat es immer noch weh. Beim Fahren selber ist aber alles okay, weil da wahrscheinlich die Wirbelsäule entlastet wird. Jürgen hat mir Votaren-Schmerztabletten gekauft und ich hab mich immer eingerieben, aber nichts will helfen. Ich hasse das!!! Jetzt nehme ich ein Gesundheits-Heublumenbad, vielleicht hilft das etwas. Ich will ja morgen wieder arbeiten gehen können.

Robin ist schon wieder seit Freitag in Lugau - zur Ralley Monte Lugau und kommt erst heute nachmittag zurück. Wie auch schon im vorigen Jahr.

Meine Handytasche ist gestern gekommen und passt genau.

P.S. Ich bin ich dann doch zum Arzt gegangen, hab eine zweistündige Wartezeit in Kauf genommen und mir ein Rezept und für heute einen Krankenschein geholt. Die Ärztin hätte mich auch länger krank geschrieben, aber dann kommt meine ganze Arbeitsplanung durcheinander und das hab ich nicht so gerne. Eigentlich ist das dumm, aber wer kommt schon raus aus seiner Haut. Naja, ich glaub, ich bin sowieso auf dem Weg der Besserung *hoff*. Ich hab wieder Arthotec-Tabletten und Brunkow-Physiotherapie verschrieben bekommen. Die 6 Therapie-Sitzungen fangen erst am Freitag an und ziehen sich bis Ende September hin, denn es waren einfach keine günstigeren Termine zu bekommen. Die Tabletten muss ich auch nicht alle "aufessen", sondern kann sie mir für den nächsten Notfall hinlegen, der hoffentlich nicht so schnell wiederkommt. Die Ärztin meinte aber auch, dass mein Husten, der mich zusätzlich plagt, die ganze Sache begünstig, wenn nicht gar ausgelöst haben kann; krumm gehustet sozusagen.

24. August 2005 Heute mal nur Bilder...

Das Foto zeigt meinen himmelblauen Bleiwurz. Apropos himmelblau: Ich hatte soooo viele himmelblaue Prunkwinden gesät, aber gekommen sind nur welche in dunkellila und dunkelrosa. Frechheit. Das hat in noch keinem Jahr geklappt und langsam frag ich mich, was ich falsch mache.

Info: Die himmelblaue Trichterwinde zählt zu den schönsten Blumen des Hochsommers. Ihre zahlreichen Blüten öffnen sich jeden Morgen neu - daher der englische Name - Morning Glory -. Ihre Heimat ist das tropische Amerika. Verwendung: als Schlingpflanze für Zäune und Pergolen.

Naja, ich gehe jetzt Abendbrot futtern.

Youtube-Video Taubenschwänzchen am Bleiwurz

P.S. Tja, da reg ich mich vorhin darüber auf, dass die "Himmelblauen" nicht aufgegangen sind und heute früh lachte mich dann doch so eine Blüte an. Die muss ich mal markieren und deren Samen für's kommende Jahr ernten. Heute nachmittag war ich beim KFO, der mir zu einer Plasteschiene (Retainer) geraten hat, die ich lebenslang !!! nachts tragen sollte, damit nicht in vier Jahren möglicherweise der Druck des "versetzten Zahnes" so stark wird, dass alle vier verblockten Kronen zusammen etwas vorwandern. Grummel. Wenn ich wüsste, dass das wirklich eintritt, würde ich das sofort machen lassen, aber einfach nur so als Schutz? Aber der wird mir ja keinen Mist erzählen, also werde ich wohl nicht drumrum kommen. Ich zweifle trotzdem an meiner eigenen Tragedisziplin. Naja, es hilft ja nichts. Und wegen dieser ollen Schiene muss ich meine Absicht, noch eine alte Backenzahnkrone austauschen und einen weiteren Backenzahn voller Amalgam daneben überkronen zu lassen, schneller als geplant erledigen. Den Abdruck für die Schiene kann ich ja schließlich erst danach machen lassen, wenn alles richtig ist, denn sonst passt die ja nicht. Alles Mist mit den ollen Zähnen. Nur Ärger und Kosten. Ich könnte mir ja noch etwas Zeit mit den Aktionen lassen, aber aus steuerlichen Gründen sollte halt besser alles noch in diesem Jahr geschehen. Ich geh jetzt Abendbrot essen - spät wie immer. Aber wenigstens waren wir grad eine Runde (ca. 10 km) Radfahren. Morgen abend ist hier Straßenfest - das Zelt steht schon :-)

Hummel am Sommerflieder:

Spinne mit Beute:

Monster-Dahlien