Geschrieben von Kerstin am 02. März 2003 13:32:47

Jo, ich muss also wieder arbeiten. Nix ist also mit Rosenmontagfeiern usw. Obwohl ja eigentlich was zu feiern wäre. DANIEL ist daußen *freu*. Obwohl er mir gestern gar nicht so schlecht gefallen hatte. Den alten „Steppenwolf“-Hit „Born To Be Wild“ und „Pretty Woman“ von Roy Orbison hatte er eigentlich gestern gut hinbekommen. Aber wer soll nun gewinnen? Ich tippe mal auf Alexander, da ich den irgendwie natürlicher als Juliette finde und er sich wirklich gesteigert hat. Na, mal sehen, nächsten Samstag ist es überstanden.

Meine Käse-Hackfleisch-Lauch-Suppe ist gestern gut angekommen *freu* und auch der Geflügelsalat und der Erdbeerkuchen hat allen geschmeckt. Die Käse- und Wurstplatten waren natürlich viel zu viel, weil schon die Suppe so stopfend war, aber die können wir ja jetzt noch aufessen. Birgit hat mir lauter selbstgebasteltes geschenkt: eine Gartenkugel, ein Osterei und eine Schleifenkonstruktion zum Hinhängen und einen Tulpenstrauß. Letzterer war nicht selbstgebastelt *g*. Franz ist auch alleine (ohne Robin) bis 21.15 Uhr dageblieben und Robin kam pünktlich um 22.30 Uhr von seiner Geburtstagsfeier aus Friedersdorf.

Na, mehr Fotos werde ich euch lieber nicht zumuten :)
Heute hab ich irgendwas Kleines bei Yves Rocher bestellt, nur damit Robin die Gratis-Ein-Tassen-Kaffeemaschine bekommt. Was auch immer er damit anfangen will :-) "Cool, die stelle ich mir oben in mein Zimmer". Tse!

Bis denne!
P. S. In den letzten 2 Tagen waren jeweils über 500 Besucher hier im Tagebuch *staun*.
P. S. S. Es wurden auch die Fotos abgeholt, die ich in meinem Apparat hatte. Seitdem die Digitalkamera im Haus ist, wird ja nicht mehr real geknipst, sodass der Film nie voll wurde. Hier also drei gescannte Fotos - alle nicht so dolle, aber was solls:




Geschrieben von Kerstin am 04. März 2003 20:25:35

Ich glaub ich werde krank. Der Schnupfen ist schon da und die Halsschmerzen fangen auch an. Grummel. Hoffentlich erwischt es mich nicht noch richtig dolle, aber wenn ich auf mein schlechtes Allgemeinbefinden „höre“, ist doch wieder eine Angina oder dergleichen im Anmarsch. Na, mal abwarten.

Ich hab mich von der Sockenstrickhysterie, die derzeit im Lande herrscht, anstecken lassen, dabei habe ich noch nie im Leben eine Socke gestrickt und vor allem weiß ich gar nicht, wann ich das überhaupt machen will. Im Internet gibt es so viele Seiten mit toller Wolle und diversen Sockenstrickanleitungen, dass ich einfach mal einen Versuch starten will. Besonders cool finde ich auch die Zeckensocken, aber die bestelle ich mir lieber, anstatt sie selber zu stricken. Überhaupt kosten fertige selbstgestrickte Socken im Internet nur etwa das doppelte der benötigten Wolle. Ich hab heute beispielsweise 6,40 Euro für ein 100 g Knäuel „Regia“-Wolle bezahlt, bei dem Socken im Jaquardmuster rauskommen sollen. Sicher hab ich das bei dem Minilädchen wieder überteuert gekauft, aber soo dolle Preisunterschiede wird es da schon nicht gegeben *hoff*. Der Verkäufer hat mir noch eine Strickanleitung geschenkt und nach dem ersten Überfliegen bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich über den Sockenschaft hinauskommen werde. Jürgen meint jedenfalls, dass ich eine Meise hätte, denn zwei angefangene Pullover liegen schon seit Jahren in der Schublade rum und ich bin mir sicher, dass ich die niemals fertigstricken werde. Aber nächste Woche bin ich ja bis Samstag alleine, weil Jürgen in Herford, bei seinen Eltern und am Freitag auf der CeBit ist, sodass ich ja in den sechs Tagen vielleicht mal ein paar Mußestunden zum Sockenstricken finden werde :) Vielleicht liegt bis dahin aber auch schon wieder alles vor Frust in der Ecke.

Morgen früh schafft Jürgen seinen Alfa zur Reparatur nach Luckenwalde. Ein Radlager muss ausgetauscht und die Elektronik repariert werden. Seitdem sich damals durch Einfrieren die olle Tür nicht mehr richtig schließen ließ, zeigt die Anzeige dauernd eine „offene Tür“ an. Ich bin ja gespannt, was das wieder kosten wird, aber die weite Strecke in der nächsten Woche sollte Jürgen doch lieber mit einem sicheren Auto zurücklegen.

Homepagemäßig gibt es nicht viel Neues. Der Oster-Überraschungsglobe ist fertig, aber den gibt es erst Ende März zu sehen :-) Gestern abend hab ich mal wieder ein paar Internet-Gewinnspiele mitgemacht, obwohl die Chancen ja äußerst gering sind. Hat da schonmal jemand etwas gewonen? Das würde mich ja mal brennend interessieren. Der einzigste Gewinn, der mich jemals ereilt hatte, war ja der komische aufblasbare Strandkorb von Schwartau. Wo hab ich den nur hingeräumt *überleg*?! Na, bis zum Sommer wird es mir schon noch einfallen.

Für heute solls das wieder von mir gewesen sein.
*Gesundheitsbadewanne ruft*

Geschrieben von Kerstin am 05. März 2003 18:57:19

...aber richtig *schnief*!!!! Ich überlege schon, ob ich morgen nicht lieber daheim bleiben soll, was wahrscheinlich auch besser ist, wenn ich nicht die halbe Firma anstecken will. Meine Nase tut schon weg und schlucken kann ich auch nicht. Warum kommt jetzt nicht jemand - wie im Werbefernsehen - und bringt mir die Supermedizin, mit der ich augenblicklich gesund werde?! Da werd ich wohl vergeblich warten müssen. Jürgen hab ich schon angesteckt. Wir haben uns gegenseitig mit Pulmotin eingerieben und lutschen Halstabletten um die Wette.

Unsere tollen Superstars dürfen anscheinend gar nicht kränkeln. Aber das wird doch der liebe Gott nicht wollen, dass Herr Küblböck ins Finale zurückkehrt. Hoffen wir mal, dass alle (und auch ich) bis Samstag wieder gesund sind.

Die Snowglobediebe treten derzeit wieder in Scharen auf. Im Februar wurden übrigens 12851 Postkarten verschickt und der Sieger war eine der beiden Flash-Karten. Im März sind auch schon wieder 1817 Karten auf die Reise gegangen.

Das mit dem Sockenstricken war auch so eine Schnapsidee von mir. Ich bin gestern bald durchgedreht. Erst hab ich den Maschenanschlag irgendwie zu fest gemacht, ein Stückchen mit 3er Metallnadeln hochgstrickt und alles wieder aufgetrennt, als ich feststellte, dass da mein Wurstbein nie reinpassen wird. Das Stricken mit dem sich dauernd verheddernden Nadelspiel, bei dem immer die Maschen runterrutschen, will ich gar nicht erst erwähnen. Um evtl. schneller voranzukommen nahm ich dann kurzerhand 4-er Plastenadeln, was das ganze natürlich zu großmaschig machte. Gerade an den Verbindungsmaschen zwischen den einzelnen Nadeln sieht es ziemlich löchrich aus. Also versuchte ich, die Socke mit einer Mini-Rundstricknadel weiterzustricken, was natürlich auch nicht perfekt funktionierte. Frustriert hab ich wieder die 3-er Metallnadeln reingestrickt und das Ganze erstmal in die Ecke gefeuert, denn wenn ich mir die Fersenanleitungen durchlese, könnte ich jetzt schon durchdrehen. ich denke, ich bestelle mir eine fertige Socke bei Ebay für billiges Geld und hab dabei jede Menge Nerven gespart. Na, mal sehen.

*schnief*

Geschrieben von Kerstin am 07. März 2003 16:23:03:

Schnief....immer noch krank - verstopfte Nase, Kopfschmerzen usw. Die üblichen Begleiterscheinungen eben. Ich konnte gestern und heute doch nicht arbeiten gehen, aber am Montag will ich wieder los. Es muss weg sein bis dahin! Ich hab ich zu nichts Lust und hänge nur schlaff rum. Ein wenig hab ich an der ollen Socke weitergestrickt und bin sogar über die Ferse hinausgekommen.

Hab einige Fehler gemacht:
1. Nadelstärke 2,5 wäre besser gewesen
2. Die Fersenwand hab ich verstärkt gestrickt (wie hier, aber erstens wirkt dadurch das Jaquardmuster der Wolle nicht mehr so gut und außerdem hätte ich das Käppchen wohl auch verstärkt stricken müssen. Aber davon stand da ja nichts.
3.Die Randmaschen der Fersenwand haben sich hinterher auch schlecht aufnehmen lassen. Ich hab die Variante: keine Randmasche, sondern in den Hin- und Rückrunden jeweils immer 2 recht Maschen genommen)

Andere Anleitungen sagen wieder, 1 Randmasche und immer 2 linke Maschen (kraus stricken) oder das ganze ohne Randmasche. Tja, wie macht man es nun richtig?! Aßerdem noch der Gag, dass man die 30 Fersenmaschen auf 3 Nadeln á 10 Maschen verteilen soll. Womit soll ich dann bei einem 5er Nadelspiel bitte schön stricken, wo doch zwei Nadeln schon im "Vorderfuß" stillgelegt sind. Ich hab alles auf der einen Nadel gelassen und fertig.

Jedenfalls werde ich irgendwann noch den Fuß fertig stricken, aber ob die Socke einen Partner bekommt, ist fraglich *lustlos guck*

Im PSP-Board hab ich investiert und noch Beiträge nachgekauft, denn die 2000 freien Beiträge waren voll. Ich hätte sicher schon 4000, wenn ich nicht schon laufend unwichtige Threads gelöscht hätte. Eine Snowglobe-Bastelanleitung hab ich auch reingestellt. Ich hoffe, dass die allgemeinverständlich ist, aber das denken sich die Sockenanleitungsproduzenten ja auch.

Die olle Bella mit den dubiosen Sex-Mails hab ich auch schon x-Mal blockiert. Ich frag mich, was die davon haben:

Hallo Freunde!
Ich bin Bella (kein Hund) habe aber unbändigen Hunger
nach zügellosem Sex.
Wenn jemand diesen Hunger stillen möchte, kann er mich ja mal auf meiner Homepage besuchen kommen.
byechen und Bussi ==Bella==

Schrecklich! Dauernd kommen solche bescheuerten Mails.

Geschrieben von Kerstin am 08. März 2003 20:15:07

Diese schöne Orchidee hat mir man Schatz heute zum Frauentag geschenkt *freu*. Ich hoffe ja, dass die länger hält, als die, die ich ihm zum Valentinstag schenkte, obwohl die ja auch schön aussah, aber nach einer Woche war sie hin *schnief*. Robby alias Jack Slater hat seine Lieblingsfrauen in seinem Board mit Glückwünschen bedacht und ich bekam außerdem noch diese tolle Anmach-Mail:

Liebe Kerstin, schoene Gruesse,
Ich bin Ayoud, Arzt, arbeite in der Chirurgie,
185cm ,75kg, schwarze Haare und Augen.
Ich mache Sport am morgen, Reisen am Wochenende.
Du bist schoen und auch Deine Gedanken.
Tut mir leid, Deiner Ehemann ist weg
Sehr schoen wenn wir uns kennenlernen...
Ich warte auf Deine email
Mit herzlichen Kuessen
Dein Freund Ayoud

Na, entweder hat da einer 'ne Anzeige für mich aufgegeben oder das ist wieder so 'ne oligatorische Rundmail, die jeder bekommt. Ist doch fein, wenn jeden Tag wieder etwas Aufregendes in der Post ist.

Hab heute wieder ein Gesundheitsbad gemacht, aber die Genesung ist nicht in Sicht *schnupf und prust*. Hoffentlich hört das bald auf, denn meine Nase ist schon trotz Tempo mit Aloe Vera ganz rot. Hab aus meinem Medikamentenschrank im Dezember 2002 abgelaufene Nasenschleimhautentzündungs-Tropfen gefunden und die eingenommen. Wird mich schon nicht gleich umbringen *hoff* Morgen nehm ich sie nochmal und dann hau ich sie weg.

Die erste Socke ist schon bei der Fußsspitze und morgen gibt es sicher ein End-Bild :) Iiieh - und dann nochmal das ganze. Aber diesmal mit festeren Bündchen und ohne verstärktes Fersenstricken. So!

Heute morgen hat mir mein Kind beim Kuchen backen geholfen. Weil noch ein paar Äpfel da waren, wurde es ein Apfelkuchen, von dem inzwischen auch schon wieder die Hälfte aufgefuttert wurde.

Geschrieben von Kerstin am 09. März 2003 20:45:20

Ab morgen und bis zum Samstag kann ich mich nun endlich mal von Jürgen erholen :) Kleiner Gag, mein Schatz. Jürgens Eltern freuen sich sicher, dass er sie endlich mal wieder besuchen kommt, denn ein Jahr war er mindestens nicht in Meerbusch. Ich bin ja gar nicht so alleine, denn Robin ist ja schließlich auch noch hier und die meiste Zeit bin ich ja sowieso arbeiten. Ich werd mich morgen wieder aufraffen und mich "gesund melden", obwohl ich noch selbstverständlich noch nicht ganz fit sondern erst auf dem Wege der Besserung bin. Man denkt ja immer, die Welt geht unter, wenn man nicht arbeiten geht.
Bei Silvi konnte ich heute im Tagebuch ihre neueste Errungenschaft bewundern. Einen Furby. Ich hab auch so ein Teil. Leider hab ich es gekauft als es vor Jahren topaktuell und damit sauteuer war und mein damals kleines Kind es unbedingt haben wollte. Ist es nicht süß:
Dass meine Erstlingssocke fertig ist, habt ihr ja sicher schon gelesen. Die zweite hab ich auch schon angefangen und die wird hoffentlich ein wenig schöner. Ich bin trotzdem stolt auf mich, dass ich es überhaupt geschafft habe. Meine erste Socke *jubilier*. Ach ja, noch ein Grund zum jubilieren, denn in Schnubels Grafikwettbewerb hab ich den 3. Platz mit meinem "PSP-Filter-Textur-Verschmier-Beach-Bild" belegt. Gestern nacht hab ich außerdem meine Anleitung für den "Ringsherumrahmen" online gestellt. Im Opera geht das natürlich wieder nicht, aber eine Lösung hab ich noch nicht. Deshalb hab ich es ja auf meiner Homepage lieber mit 9 Frames realisiert.

Bin heute schon leicht müde, da ich ja noch DSDS bis zum Schluss geguckt hat. Alexander hat gewonnen, ich hab es ja schon immer vorhergesagt. Ich denke, der hat jetzt ausgesorgt *leicht neidisch guck*. Ich mach jetzt mal Schluß. Ich ärgere mich schon wieder, dass mein Ex das "Kind" nicht heimbringt. Morgen ist wieder Schule und die mussten ja unbedingt noch nach Torgau zu McDoof fahren *grummel*.
Bis denne! I don't like mondays! Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 10. März 2003 18:58:42

Jürgen ist heute schon gegen 14 Uhr in Herford angekommen. Da hatte er ja noch genügend Zeit, um mit Hasso eine Runde Gassi zu gehen, denn den Hund hat er nämlich mitgenommen. Da brauch ich wenigstens nicht abends so spät nochmal mit ihm raus und Robin muss nicht aus der Schule nach Hause hetzen, um die Nachmit-tagsrunde zu erledigen. Obwohl mein Kind das aber sicher gemacht hätte und wahr-scheinlich hätte er seiner Mutti auch den Abendspaziergang abgenommen. Aber Jürgens Eltern freuen sich ja auch auf Hasso und gehen sicher noch viel öfter mit ihm spazieren, als wir es getan hätten.


Heute hat mich jemand auf einen Schreibfehler auf einer meiner Grußkarten aufmerksam gemacht. „Das Abitur ist ist nun geschafft“. Weil das zweite Wörtchen „ist“ auf der zweiten Zeile stand, ist mir das bisher noch gar nicht aufgefallen. Das ist halt eine optische Täuschung gewesen, genau wie diese hier, bei der man das zweite „the“ auch überliest.
Aber viele andere merkten es ja anscheinend auch nicht, deswegen ich bin ja froh, dass man noch auf Fehler hingewiesen wird. Ich hab es natürlich schon berichtigt und gleich noch drei neue Karten hochgeladen. Einmal mein „Siegerbild“ aus dem Grafikwettbewerb, eine Blumenkarte und eine neutrale Karte:

Der Frühling ist im Anmarsch. Heute war es schon recht freundlich und bis 15 Grad warm. Gerade das ist aber gefährliches Erkältungswetter, weil man sich zu luftig an-zieht und dann hat man den Salat. Ich hab vorhin zwei Beutel mit Lilienzwiebeln gekauft, denn der grüne Daumen juckt schon wieder *g*. Meine Schneeglöckchen gucken schon aus dem Boden und damit auch Frühlingsduft in der Wohnung ist, hab ich mir das neue AIRWICK Decosphere in der Duftrichtung Maiglöckchen/Jasmin gekauft. Morgen will ich auch mal ins Reisebüro „Palmas“, denn dort werden diesjahr die Eintrittskarten für den Gewerbeball, der am 29. März stattfindet, verkauft. 30,- Euro pro Nase sind zwar ziemlich fett, aber dafür gibt es ja auch (bisher gab es das jedenfalls) ein tolles Büfett und ein hoffentlich gutes Programm geboten. Außerdem müssen wir ja mal wieder richtig tanzen, bevor wir alles wieder verlernen. Und da ja sonst in Herzberg schon wenig los ist, muss man mitnehmen, was kommt. So, das wars für heute,
bis denne!
Kerstin

P. S. Robin hat jetzt natürlich auch einen tierischen Schnupfen.

Geschrieben von Kerstin am 11. März 2003 19:44:21:

Der Schaldi ist überstanden *freu*. Nur gut, dass ich heute Robin zum Saugen und Wischen vergattert hatte und er das auch ordentlich erledigt hat. Dann konnte ich mich gleich nach der Arbeit auf die Wäsche stürzen und das ganze Zeugs wegbügeln, was sich im Bügelwäschekorb so im Laufe der Zeit angesammelt hatte. Die ganz große Tischdecke hab ich aber wie immer wieder reingepackt, denn es ist sinnvoller, die erst bei Bedarf zu bügeln *find*. Außerdem hatte ich dazu überhaupt keine Lust mehr, zumal ich sogar entgegen meiner sonstigen Gewohnheit die Bettwäsche von Jürgens Bett gebügelt hatte. Bettwäsche, Handtücher usw. verschwinden bei mir sonst nämlich immer ungebügelt im Schrank, denn die werden beim ersten Benutzen eh wieder knittrig. Ist also verschwendete Zeit und Arbeitskraft. Basta.

Sollte es am Wochende schön sein, werde ich mich mal aufraffen und wenigstens den Vorgarten, von den Verunstaltungen des Winters befreien. Ein bisschen hacken, Laub und Abgestorbenes wegmachen usw. Alles, was eigentlich getan werden müsste, schaffe ich eh nicht, aber dann sieht es wenigstens vorn halbwegs anständig aus. Voraussetzung ist natürlich außerdem, dass mein Husten und Schnupfen weg ist. Im Betrieb sagen sie dauernd: „Sie werden immer blasser, Frau Sell.“ Ich hätte vielleicht doch noch diese Woche zu Hause bleiben sollen *dumm bin*.

60 Euro ärmer bin ich übrigens vorhin auch wieder geworden, denn wie gestern schon angekündigt, hab ich heute die Eintrittskarten für den Gewerbeball geholt. Es waren noch etliche Tische frei und ich konnte mich wieder nicht entscheiden, wo ich uns platzieren sollte. Ich hab dann einen ganz leeren Tisch genommen, an dem noch keine Namen standen. Wenigstens hat man dann noch eine Überraschung, wenn man erst am Abend sieht, wer dann dort sitzt.

Jürgen war mit seinen Eltern heute auf „Einkaufstourismus“ im Krefelder Mediamarkt, da sein Vater unbedingt einen neuen Drucker brauchte. Da sind die alten Leutchen bestimmt froh gewesen, dass sie einen Einkaufberater mithatten, denn Jürgens Vater ist ja auch schon über 70 Jahre alt und kennt sich mit dem „neumodischen“ Kram nicht so aus. Jedenfalls ist es ein Laserdrucker geworden; schwarz-weiß natürlich und gar nicht mal so teuer (229 Euro).

Meine zweite Socke will ich übrigens mit Herzferse stricken. Ich hoffe, dass das auch etwas wird, denn irgendwie sieht das zumindest auf dem Foto besser, als so ein gerades Käppchen aus. Ich werde mir eben die Anleitung ausdrucken und alles Step by Step nacharbeiten. Und vielleicht stricke ich für mein Kind auch noch ein Paar Socken, denn Robin jammert herum, dass er auch so tolle Wollsocken haben will :) Verdient hat er es nicht denn er hat sich heimlich zwei blöde T-Shirts gekauft, obwohl er ja eigentlich gar kein Geld und Klamotten zur Genüge hat. So, mehr fällt mir für heute nicht ein außerdem kommt gleich „Dark Angel“ und ich will noch Würstchen zum Abendbrot warmmachen.

Bis denne!
Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 13. März 2003 19:26:25:

Ich hab vielleicht heute morgen abgestunken, als ich merkte, dass die Scheiben am Auto vereist waren. Grummel - Eisspray drauf und kratzen. Und ich dachte, der Frühling kommt endlich. Ich glaub, ich muss es andersherum parken, denn dann würde die Morgensonne sicher schon die Frontscheibe auftauen. Das Heck war nämlich völlig eisfrei. Die Krokusse blühen hier noch gar nicht, ganz im Gegensatz zu den Bildern, die ich in anderen Tagebüchern entdeckt habe. Sie gucken zwar schon ein Stückchen, aber mehr halt nicht. Um ein wenig Frühling im Haus zu haben, beschaffte ich mir deshalb heute selber einen Blumenstrauß. Meine Blumenschenker ist ja leider nicht da, aber Samstag kommt mein Schatz ja endlich zurück *freu*.

Meine Bambus-Strumpfstricknadeln und das farblose Strick-Elastic vom Stoffhaus Kepper sind heute gekommen. Das ging ja schnell! Morgen will ich eh zur Bank fahren und da bekommen sie gleich das Geld überwiesen. Meine Mahnung vom OTTO-Versand will ich auch bezahlen. Die hatten doch eine Jeans-Rücksendung wegen angeblicher Gebrauchsspuren nicht angenommen und mir zurückgeschickt. Und ich hab einfach nicht bezahlt. Da das Teil inzwischen Robins Lieblingsjeans geworden ist, werde ich mal nicht so sein. Die Visitenkarten von meinem Sohn, die ich bei Bruno Banani bestellt hatte, waren ebenfalls heute in der Post. Und meine? Wo sind die geblieben? Hab ich am selben Tag bestellt *schimpf*. Apropos Post - schreck lass nach - ich hab vergessen, am Dienstag die Bestellung an AVON abzuschicken. Hoffentlich bekomme ich meinn Campagnen-Paket trotzdem.
Nach der Arbeit hab ich mir mit Robin dicke Stücken Mandarinen-Quarkkuchen zum Kaffee reingeschoben, bevor mein Kind unbedingt mal in den "KULT"-Klamottenladen in Herzberg wollte. Lange war er aber nicht weg, denn er dröhnt mir schon wieder mit Musik die Ohren zu. Mein Ex war auch da und hat die Alimente abgeliefert und angedroht, dass es demnächst weniger wird, weil er zukünftig weniger verdient. Schnief - dann muss ich wohl mehr erarbeiten. Oder Jürgen, was überhaupt die allerbeste Lösung wäre. Ich könnte einen auf Haus- und PC-Frau machen und Jürgen schafft das Geld ran. Mir würde es gefallen!!!

Die SKL-Fritzen haben es sich heute sogar gewagt, mich auf dem Handy anzurufen, um für die blöde Klassenlotterie zu werben. Langsam spinnen die wirklich. Ich hab die zwar gleich abgewimmelt , aber trotzdem ist das eine Sauerei!
Ein neues Wort hab ich auch wieder dazugelernt: TANKINI. Pff, dass die immer wieder was Neues erfinden müssen. Wer wusste das? Wahrscheinlich wieder alle, nur ich nicht.
Die Herzchenferse bei meiner zweiten Socke hab ich übrigens wegen Nichtkapierens aufgegeben und wieder ein gerades Käppchen gestrickt. Heute abend nehme ist die Aufnahme der Fersenrandmaschen dran und dann geht es vor zur Spitze. Vielleicht klappt es ja bei Robins Socken, die ich mir ja auch noch vorgenommen habe. Ein Banner und eine Rosenkugel ist fertig. Wenigstens was:

Und für mich musste ich auf die Schnelle auch 2 Banner in komischen Größen für Linklisten mit komischen Größen zusammenkloppen: So, für heute wars das von mir.
Bis denne!
Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 15. März 2003 00:40:44:

Jürgen war heute den ganzen Tag mit seinem Kumpel auf der CeBIT und hat sich nur zwei Mal kurz per sms gemeldet. Vorhin kam so eine komische sms-Botschaft an mein Festnetztelefon. Ich hab absolut nicht verstanden, was die Computerstimme mir sagen wollte und dachte schon, dass mit Jürgen was passiert wäre. Aber um 23 Uhr sind die erst zurückgewesen und ich hatte mir umsonst Sorgen gemacht. Naja, morgen kehrt ja wieder ein geregeltes Leben ein, denn am Samstag abend will Jürgen ja zurück sein.

Zur Feier des Tages hab ich was gemacht, was Jürgen gar nicht mag. Ich hab bestimmt drei Stunden lang mein Gästezimmer, das jetzt Jürgens Abeitszimmer ist, aufgeräumt. Angefangen hab ich damit dass ich seine Jahrgänge der C`t ordentlich sortiert und im Schrank gestapelt habe. Ich hoffe, er schmeißt die fetten Dinger irgendwann einmal weg, denn die nehmen ja übelst viel Platz weg. Ende 2003 ist das Fach endgültig voll! Dann wurde in den Schrankfächern Bücher, Software, CD-Roms und sonstiger Papierkram umsortiert, aufgeräumt, abgeheftet oder entsorgt. Jürgens Sorge ist immer, dass er nichts mehr wiederfindet, wenn ich aufräume, aber wenn er es nicht selber macht, muss er halt damit leben. Es ist ja nichts wichtiges weg. Jetzt ist das Zimmer wieder so schön. Nichts liegt rum, der völlig eingestaubte Schreibtisch ist gereinigt und der Teppich gesaugt. Ich könnte in dem Chaos nicht arbeiten, aber Jürgen meint immer, dass das eben nach Arbeit aussehen muss. Aber fette Staubschichten zeugen für mich nicht von Arbeit. Robins Zimmer musste gleich mit dran glauben und auch Putzis Käfig hab ich mit gewienert :-) Der Dank sind Rückenschmerzen von der ganzen Wuselei.

Mit Robin war ich nachmittag noch einkaufen. Mein "Corsa" hat sich sicher gefreut, dass er mal wieder aus der Garage durfte. Seit Dezember hab ich ihn schon nicht mehr rausgeholt. Und der fährt sich wirklich viel besser, als mein Dienst-Astra *find*! Ich hätte lieber den Corsa weitergefahren, aber mich hat ja keiner gefragt. Grummel. Ich war auch auf der Bank, um nach der Eigenheimzulage zu gucken, aber das Finanzamt hat nichts geschickt. Nochmal grummel, dabei ist morgen der 15. März. Als Entschädigung hab ich mir 10 Primeln gekauft und 8 davon in eine runde mit Folie ausgeschlagene Korbschale gepflanzt. Zwei sind in einen anderen Topf gewandert, denn draußen ist es noch viel zu kalt. Deswegen ist die Gartenarbeit für dieses Wochenende auch gestorben. Ich hab heute gesehen, dass ich mindestens 5 eingegangene Koniferen ersetzten muss. Außerdem scheint auch meine Stechpalme das zeitliche gesegnet zu haben. Egal, die agefallenen Blätter haben mich eh immer beim jäten gepiekt.

Robin ist in Mahdel bei einem Kumpel zum feten und er bleibt auch über Nacht. Es gab ewige Diskussionen, zumal er ja erst 22 Uhr (nach Karate) dorthin gefahren ist. Ich fand eben, dass das nicht hätte sein müssen, aber mein Kind fand das nicht. Typisch Pubi! Ich hab dann nachgegeben und morgen um 10 Uhr hat er wieder hier zu sein. Nachmittag muss er schon wieder zur Jahreshauptversammlung des Karatevereins und abends holt ihn mein Ex ab, weil Robin bei ihm schlafen will. So ein Tourismus!

Die Socke ist nicht weitergewachsen - keine Zeit.
Homepagemäßig hab ich eben einen Fotoglobe fertiggestellt - wenisgtens was.
Fernsehen hab ich auch nicht geguckt - keine Zeit. Kam ja auch nichts. Jetzt mach ich aber Schluss. Nun ist es schon der 15. März (0.37 Uhr), aber was solls. Das Datum bleibt stehen.
Nachti und bis denne!
Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 15. März 2003 16:27:46

Heute kommt Jürgen zurück. Er müsste auch bald da sein, denn er ist natürlich wieder gerast wie ein Irrer. Gegen 12 Uhr in Meerbusch losgefahren, war er drei Stunden später schon hinter Magdeburg. Ich hab eben für Robin und mich einen Quarkstrudel in den Herd geschoben und wenn Jürgen sich beeilt, kann er auch noch was abbekommen :-)
Ein paar Sachen hab ich heute fertiggebastelt, wie z. B. dieses Teil links.

Uuuuuuuuuuuuuuups, ein Auto brummt, das ist doch schon Jürgen: 4,5 Stunden!!!! Wahnsinn! Ich mach erstmal Schluss!

Weiter geht's. Das Bild zeigt meine Primelschale, die ich gestern bepflanzt hab. Sieht doch hübsch aus, oder?! Da es heute doch noch schönes Wetter geworden ist, sind Jürgen und ich für ein Stündchen Gartenarbeit an die Luft gegangen. Fast alles alte vertrocknete Zeugs haben wir runtergeschnitten, so dass es schon wesentlich freundlicher aussieht. Ich glaub aber, den Kübel vorm Haus muss ich neu bepflanzen, denn der Lavendel da drin sieht mächtig tot aus. Über die eingegangene Stechpalme hat sich Jürgen hergemacht. Die Wurzeln gingen schon bis unter das Hausfundament. Bloß gut, dass das stachelige Ding jetzt weg ist.

Jetzt, wo es wärmer ist, kann auch Hasso wieder den ganzen Tag draußen bleiben. Das gefällt mir besser, als wenn er immer im Haus rumlungert. Mein Kind hatte ebenfalls Lust auf frische Luft und hat meinen "Corsa" geputzt. 1 x Autowaschen bringt 2 Euro zusätzliches Taschengeld. Ich würde das Auto ja zur Waschanlage fahren, aber mein Opel-verrücktes Kind, sagt dass das dem Lack des neuen Autos schaden würde und er will es deshalb lieber per Hand waschen. Na, hat er wenigstens eine sinnvolle Beschäftigung. Er denkt ja immer noch, dass er das Auto mal kriegt, wenn er 18 ist. :-)

Meine Socken sind fertig:
Bei der rechten Socke sieht das Bündchen nicht so ausgeleiert aus. Außerdem hab ich dort die Ferse nicht verstärkt gestrickt, sodass man das Muster besser sieht. Um weiterzulernen hab ich heute schon die Socken für Robin angefangen. Das ist aber ziemlich untaugliche blaue Schurwolle, denn der Faden teilt sich immer so doof. Außerdem stricke ich ja gleichzeitig in das Bündchen diesen Strick-Elastic-Faden ein. So eine Fitzelei. Ich komme auch gar nicht vorwärts, weil ich das Bündchen diesmal mit der Nadelstärke 2 - also kleiner - gestrickt hab. Danach stricke ich aber mit der 3 weiter. Eine Masche ist mir runtergerutscht und dank des Elasticfadens konnte ich die überhaupt nicht mehr retten. Bis zum Anschlag aufgetrottelt. Da ist jetzt halt ein doofes Loch, dass ich zum Ende irgendwie mit Wollfaden unkenntlich machen will. Gerade der Anfang auf dem ollen Nadelspiel macht sich immer total kompliziert, deshalb hatte ich auch keine Lust nochmal von vorne anzufangen.

Jürgen hat heute auch jede Menge fotografiert und etliche Sachen, die er von drüben hierher gehuckt hat, bei ebay reingesetzt. Mal sehen, ob es was bringt.
Hoffentlich verschwindet das ganze Computergeraffel recht schnell aus meinem so schön aufgeräumten Arbeitszimmer. Jürgen hat es auch gefallen, jedenfalls hat er nicht rumgemeckert. :-)

Meine Visitenkarten sind gestern übrigens auch gekommen, genauso, wie die Stempelplatte für den Stempelkuli. Ging ja doch recht schnell.
Jetzt verabschiede ich mich für heute mit dem ersten Blumengruß aus meinem Garten:

Geschrieben von Kerstin am 17. März 2003 19:13:41

Auf der Homepage eine neue Gedankenlesen-Illusion. Sie ist hier zu finden.

Ansonsten nix Neues. Drei neue Ampelbaustellen auf dem Weg zur Arbeit, die natürlich immer rot sind. Und immer dieselben blöden Autofahrer, die schon 5 Meter vor der Ampel halten. Ich hasse das! Was bezwecken die damit? Wollen die die Ampel besser sehen? Links ist auch noch eine *anmerk*. Ich gucke nach rechts: Huch, kein Auto zu sehen?! Ach ja, doch, drei Meter hinter mir. Ich hasse das! Am Besten ist das noch, wenn das einer vor mir macht und noch vor der in den Asphalt eingelassenen Kontaktschleife hält. Grrr. Derselbe Typ schaltet auch bei Grün auch erst gemütlich in den ersten Gang und fährt dann los, wenn ich schon fast wieder Rot habe.

Geschrieben von Kerstin am 18. März 2003 19:42:58

Hompagemäßig arbeite ich gedanklich an einem neuen Webset. Am liebsten würde ich das Amy Brown - Webset von der Seite nehmen, denn die neuen Aufpasser von Amy Brown haben nunmehr alles untersagt: ...you may NOT use them to make stationary, signatures, banners, web sets, psp tubes, skins, or any of the other hundreds of ways the art might be used.
Ich hatte ja eine frühere Genehmigung, aber die soll - so hab ich das englische jedenfalls verstanden - nur noch für das alte gelten und neue Sachen darf man halt nicht mehr machen. Ich frag mich aber, woher soll man eigentlich davon erfahren, dass die Genehmigung nicht mehr gilt? Man geht ja nicht ständig auf die Seite, um nach neuen Bestimmungen zu suchen. Egal, ich hab es gesehen und fertig. Linda Bergkvist hat sich genauso zugeknöpft: ...I'm afraid you cannot use my work for websets, rpg characters, tubes, or stationary. Sorry. Soviel zu dem Thema.
Gestern abend hab ich schonmal Tagetes-Samen ausgesät und auf das Fensterbrett im Bad gestellt. Ich hoffe ja, dass das noch nicht zu zeitig war. Ich hab diesmal teuere 'Solar Red' F1 Hybride Tagetes ausgewählt. Ich zitiere: Die dunkelste Tagetes, die es gibt. Schwarzrote Farbe. Diese s.g. "triploide" (spezielles Anzucht-Technik) Pflanze bildet keinen Samen, wodurch sie bis zum Winter blüht. Braucht keine weitere Pflege-Beschneidung. Blüht ab Juni. Höhe 30 cm ABER: 4,55 Euro pro Packung. Bei Bakker stand zwar, dass da 50 Samen drin gewesen wären, aber das waren es nie und nimmer! Eigentlich müsste man sich beschweren. Letztes Jahr hatte ich die selbstgezogenen Pflanzen Ende April rausgesetzt, aber auch davon sind mir welche erfroren. Ich hoffe, dass ich diesjahr schlauer bin. Ich melde aber schonmal Zweifel an, denn die Gartenmärke verführen einen immer viel zu früh.

Geschrieben von Kerstin am 21. März 2003 19:22:22:

Gestern abend hab ich meine Socke weitergestrickt. Wie angekündigt, sollte es die schönste Ferse der Welt werden. Ich persönlich finde sie auch schöner als die Käppchenferse, aber sie macht viel mehr Arbeit *find*. Positiv war, dass man dabei nicht Maschen aus dem Fersenwandrand aufnehmen musste und der Spickel fällt dadurch auch weg. Trotzdem, das mit der doppelten Masche und dabei den Faden gaaanz fest nach hinten ziehen, war auch nicht so einfach. Das schreckliche daran ist: Ich muss ja noch eine zweite Socke stricken *g*. Hoffentlich passen Robin die Socken auch, denn irgendwie ist das ganze Gestrick viel fester als sonst geworden.

Und da mich z. Z. die Handarbeitswut überfallen hat, hab ich mir gleich noch mehr Zeugs bei Buttinette bestellt: ein Marmorierset (keine Ahnung wie das geht) und eine große Styproporkugel, woraus hoffentlich eine Gartenrosenkugel entstehen soll und außerdem ein Klappkartenset zum Besticken in Fadentechnik. Na, mal sehen, ob ich das überhaupt alles in Angriff nehme.

Jürgen hat heute Lasagne mit Gehacktem zu Mittag gemacht. Nach 14 Uhr war ich ja heute schon zu Hause, so dass wir alle zusammen essen konnten. Heute morgen hab ich mich mal wieder seit Wochen auf die Waage gestellt, weil ich ja meine Jahreanfangsdiät wieder abgebrochen hatte und stärkste Befürchtungen hatte. Aber es ging noch: 2 kg sind wieder drauf, die nun wieder weg müssen. Da werde ich wohl meine Süßigkeiten- und Kuchennascherei etwas zügeln müssen.

Aber nächsten Samstag ist großes Rumfuttern beim Gewerbeball und am 31.3. geb ich im Amt in Cottbus noch meine verspätete Geburtstagsrunde. Wie soll man da abnehmen, wenn überall Verführungen lauern?! Und Ostern erst – ist ja auch schon in Sicht :-) Apropos Ostern – heute hab ich schon den neuen Überraschungsglobe hochgeladen. Robin ist gerade bei Karate. Vorhin hat er sich seinen Kumpel zum Computerspielen rübergeholt. Robin hat den gestanden, dass er im Kinderzimmer eingepennt ist und sein Kumpel die ganze Zeit alleine vor dem Rechner gehockt hat. Tja, was geht er auch immer so spät ins Bett, aber er will ja nicht hören. Jeden Abend dieselbe Diskussion.
Heute wollte ich ein wenig Gartenarbeit machen, aber ich hab sofort beschlossen, dass es dafür noch zu kalt ist. Wenigstens Jürgen war fleißig und hat die eingegangenen Koniferen in meiner Hecke durch neue ersetzt. Ich bin ja gespannt, wie lange die diesmal überleben. Der Wühlmauspieper und etliche Säcke neue Erde haben die letzten ja auch nicht vor dem Absterben bewahrt. Bei Engelbert hab ich heute ein Bild der "Eierpflanze" gesehen. Meine gemeine Eierpflanze (ehem. Kugelakazie) trägt das ganze Jahr über "Früchte". Ich bin viel zufaul, die Plasteeier nach Ostern abzunehmen. Den Sommer über verdeckt sie eh das Laub und im Winter sind sie ein bunter Farbfleck :-)
Robins Socke ist nun bei der Zehenspitze angekommen. Gerade eben hab ich damit aufgehört, damit ich noch ein paar Zeilen hier schreiben kann. Irgendwie strickt sich die Wolle aber viel langsamer als die richtige Sockenwolle. Morgen muss mein Kind nochmal probieren, ob es wirklich schon reicht und dann wird morgen abend wohl der erste "Sock" fertig sein.

Geschrieben von Kerstin am 23. März 2003 17:52:30

Eine Socke mit neuer Ferse ist fertig. Einen Zentimeter länger hätte sie meines Erachtens für Robin noch werden können, aber die zieht sich ja bestimmt noch und mein Kind meint, dass sie passen würde.

Stöhn - nochmal der ganze Mist von vorne - mit ungeeigneter Wolle, eingestricktem Elasticband und komplizierter Ferse. Rumstöhn!

Jürgen hatte heute wieder einen tollen Kuchen aus einer Backmischung gezaubert - eine Kirsch-Baiser-Torte, die super geschmeckt hat. Nach der rückenschädigenden Gartenarbeit, die wir heute auch noch absolviert haben, tat der tolle Kuchen richtig gut.

Meine schöne Efeupyramide hat den diesjährigen harten Winter nicht überlebt. Schade. Jürgen hat das ganze Gestrüpp ausgebuddelt und fortgehauen. Da werde ich jetzt immer etwas einjähriges dran ranken lassen.
Der riesige Kübel, den man im Vordergrund des nachfolgenden Fotos sieht, ist auch zerfroren. Rumgrummel - jetzt müssen wir schnellstens einen neuen Riesentopf besorgen, damit mir die Minibirne da drin nicht auch noch eingeht. (Auf dem Foto ist die allerdings noch nicht zu sehen )


Heute mussten wieder böse Buben mit 'nem schlechten Pornobildchen und wie üblich unter falschem Namen mein Tagebuch verschandeln. Na, solche Minderbemittelten gibt es immer wieder im Netz. Irgendeinen R. Mündörfer, der mir dauernd engl. Mails schickt, lass ich seit heute auch gleich auf dem Server löschen, weil ein einfaches Blockieren mir das Postfach zumüllte. Der Typ hat sich bestimmt einen Virus eingefangen, denn normal ist das nicht und wahrscheinlich weiß der es noch nicht einmal.
Robin hat nach der Schule mit Kumpels ein Volleyballnetz auf der Straße aufgebaut und in hochsommerlicher Kleidung, was natürlich wieder übertrieben war, Volleyball gespielt und anschließend auf der Wiese rumgehangen und - wie immer zu laut - mit Musik den halben Büdinger Bogen beschallt.

Abends war es auch noch schön und Jürgen ist mit mir kurz in die Stadt gefahren, um unter anderem neue Bambusstricknadeln in Größe 2.5 zu kaufen. Ich hätte fast noch Regia-Stretch-Wolle mitgenommen, konnte mich aber beherrschen *g*. Bei Ernstings wurden außerdem endlich die lang gesuchten grauen Sneakers-Socken gekauft. Es waren zwei Paar - so dass ich eines davon meinem Sohn abgegeben hab. Kaufen ist bedeutend einfacher und billiger, als selber zu stricken *anmerk*. Nichtsdestotrotz hab ich gestern abend neue kurze Knöchelsöckchen für Robin angefangen, denn die blauen Socken sind ihm doch etwas zu klein. Wenn ich mal Lust hab, stricke ich da noch eine passende Partnersocke für mich. Meinen Eltern hab ich gestern abend nämlich noch die ersten Werke vorgeführt und meine Mutter gab mir daraufhin einen riesigen Sack mit Wolle mit. Ein graues Knäul hab ich rausgenommen und den Rest (weinrote dicke Wolle, hellblaue Wolle mit Glanzgarn und die restliche graue Wolle) kann dann Jürgen bei ebay verscherbeln. Genauso wie eine altertümliche Strickmaschine aus DDR-Zeiten, die meine Mutter mangels Kapierens der Bedienungsanleitung nie benutzt hat. Bin ja gespannt, ob die weggeht. Jürgen hat in letzter Zeit eh ziemlich viel über ebay verkauft. Ist ja auch gut so, denn dann werden wenigstens die Schränke und Kisten leer. Übrigens hab ich heute einen guten Sockenstricktipp bei stricknetz.de gelesen: Sockenstricken funktioniert auch mit zwei Rundstricknadeln. Maschenanzahl auf zwei dieser Nadeln verteilen und jeweils mit dem Ende der Rundstricknadel, auf der sich die abzustrickenden Maschen befinden, stricken. Ist vielleicht einfacher, als mit dem Nadelspiel. Robins neue Socken hab ich übrigens wieder mit eingstricktem "Gummi" im Bündchen und - Achtung neu - mit italienischem Maschenanschlag gemacht. Da sieht der Rand viel besser aus.

Und ich bekam heute von meinem Schatz auch ein niedliches Geschenk: Diddl-Partnertassen. Süß, nicht wahr?!
Heute hatte ich Innendienst, aber morgen muss ich wieder los und noch dazu sooo weit. Ich bin froh, wenn die Fahrerei bis kurz vor Berlin wieder vorbei ist, aber in den nächsten Wochen wird es nicht viel besser, außer dass die 80 km dann in andere Himmelsrichtungen gehen. Na, wenigstens fährt es sich jetzt besser, da der Winter vorbei ist und hoffentlich nicht zurückkommt. Aber für meine Wirbelsäule ist die lange Autofahrerei letzen Ende nicht besonders zuträglich.
Neue Karten gibt es wieder, allerdings schon seit gestern. Ich hatte es vergessen, zu erwähnen.
Am 19. August 2000 schrieb ich übrigens den ersten Eintrag im Tagebuch. Diesjahr werden es nun schon drei Jahre in denen ich dieses umfunktionierte Forum als Tagebuch nutze. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht! Damals staunte ich noch über 6000 Besucher und heute freue ich mich, dass es 270.000 mehr geworden sind :)

Geschrieben von Kerstin am 26. März 2003 20:18:12:

Heute morgen bin ich ewig zur Arbeit geschlichen. Man sah ja kaum die Hand vor Augen. Naja, das ist übertrieben, aber Sichtweiten unter 30 Meter waren es schon. Und das Ganze auch noch mitten durch die kurvige Wald- und Wiesenstrecke. Als ich dann endlich eingetrudelt war, löste sich der Nebel auch langsam auf. Eine Mittagspause hab ich mir wieder nicht gegönnt, dafür ist die Strecke einfach zu weit, um Arbeitszeit zu verschwenden, denn morgen will ich dort schon so gut wie fertig sein.
Robin hatte heute wieder seine Tanzstunde, die er sich als Jugendweihevorbereitungsveranstaltung ausgewählt hatte. Er fand es supercool. Heute haben sie Jive und Cha-Cha-Cha gelernt. Einmal muss er noch hin und dann ist es schon wieder vorbei. Er hat die Tänze mit mir zu Hause nochmal vorgetanzt und hat anscheinend was gelernt.
Aber eines lernt er wohl nie:
Heute morgen hab ich mal wieder meinen Tobsuchtsanfall bekommen und werde nun als Konsequenz den Badewannenstöpsel verstecken. Mein Sohn muss doch spinnen, hat morgens immer keine Zeit und kommt fast zu spät in die Schule, aber heute ließ er sich ein Vollbad in die Wanne ein und badete gemütlich, obwohl ich ihn schon einmal deswegen zusammengeschissen habe. Als ob es nicht reichen würde, zu duschen! Grrrr. Die Wanne muss er randvoll gemacht haben, denn es kam kein Tropfen warmes Wasser mehr, als ich mich waschen wollte. Aber Wasser kommt ja umsonst aus der Wand. Mir ist das in meinem ganzen Leben noch nicht einfallen, mich vor der Schule in die Wanne zu legen, jedenfalls nicht, wenn man zeitig los muss. Die dreckige Wäsche wird dagegen lieber im Kinderzimmer auf dem Teppich verteilt - "keine Zeit, die webzuräumen" - aber es ist Zeit genug, um zu baden! Grrrr. Ich könnte mich schon wieder aufregen, aber ich geh jetzt lieber Abendbrot essen und den Stöpsel verstecken.

Geschrieben von Kerstin am 27. März 2003 19:04:09

... und am kommenden Montag kann ich doch noch nicht meine Geburtstagsrunde in Cottbus geben. Die Beratung wird um eine Woche auf den 9.4. vertagt, was aber einen guten Grund hat. Wir bekommen alle ein neues Notebook *freu*. Endlich!!!
Ich quäle mich derzeit auf Arbeit ja immer noch mit dem Satellite 110CS von Toshiba rum. Solche Teile kann man jetzt bei ebay für 1 - 55 Euro ersteigern. Lol. Ich frag mich wirklich, warum wir die alten überhaupt zurückgeben sollen, aber vielleicht werden die ja an Bedürftige verschenkt. Ich bin ja sehr gespannt, welche Sorte Notebook es diesmal werden wird, aber der allerneueste Schrei ist es mit Sicherheit nicht.

Das Lösungswort bei bb-Radio war heute morgen übrigens ZIGARETTE......
da ist tatsächlich jemand durchgekommen und hat 4.500 Euro abgeräumt.

1. Wer so ein Ding hat, braucht es meistens nicht für sich alleine.
2. Es wirkt nur in eine Richtung.
3. Es hat meistens eine Sichherheitsvorrichtung (Anm.: Filter)
4. Man kann es drinnen und draußen benutzen.
5. Es ist nicht wasserfest.
6. Im Kino kann es tanzen. (Anm.:"Camel"-Werbung)
7. Solo ist es witzlos.
8. Manchmal ist es ganz süß (Anm.: Schokoladenzigaretten).

Also ehrlich, ich finde die Umschreibungen ziemlich weit hergeholt.
Pfffffffffffffffft.

Heute kam mein Weltbild-Paket mit einem Buch, einer geschenkten Windlichtfaltlaterne mit Teelichtern und mein Meisenhäuschen, das ich in den Garten hängen will.
Ansonsten kam noch Jürgens neue Unfallversicherungspolice. Seite alte hatte er wegen zu hohem Beitrag gekündigt und ganz ohne Versicherung will man ja auch nicht sein.
Am Samstag ist schon der "Herzberger Frühlingsball". Ich bin schon gespannt, was wir für die 60 Euro Eintritt geboten bekommen. Eigentlich kann ich gar nicht hingehen, denn ich hab - wie immer - nichts anzuziehen und bin zu dick :)

Geschrieben von Kerstin am 29. März 2003 13:16:19

Ich hätte meinen Sohn nicht mit zum Einkaufen nach Torgau nehmen solen, denn dann hätte ich viel Geld gespart. Mein Kind hat sich bei Jeans-Fritz eine "Schlag"-Jeans und zwei Hemden ausgesucht. Die Jeans (Weite 32/Länge 30) kam 32 Euro und ist eigentlich trotz der 30-er Länge zu lang, aber mit einer noch kürzeren Länge sieht es bei modern geschnittenen Hosen immer schlecht aus. Ich hab mir auch eine ähnliche gekauft, allerdings in Stretch - Größe 30/30. Mein Kind und ich könnnten also theoretisch die Hosen austauschen, aber von mir gibt es kein Bild heute *g*. Die Hemden eines für 20 und eines für 25 Euro gefällen mir zwar nicht so recht, aber meinen Geschmack durchzusetzen, hab ich aufgegeben. Das braune, gestreifte, leicht gecrashte (was er über den Arm hängen hat) soll er zur Jugendweihe anziehen und kommt bis zum 17. Mai in den Schrank. Ich hab mir außerdem noch ein einfaches weißes Shirt mit 'ner Schleife am Ausschnitt gekauft und weil wir damit über 130 Euro gekommen sind, durften wir uns noch ein T-Shirt umsonst aussuchen, sodass Jürgen auch was abbekommen hat, nämlich ein dunkelblaues in Größe XXL :-)
Zwei Schneekugeln hab ich auch wieder gekauft. Eine hab ich jetzt allerdings doppelt. Ich konnte mich bei meinen 50 Kugeln nicht mehr erinnern, ob ich die Diddl-Kugel schon hatte :-) Na, kommt sie eben als Geschenk für jemanden in den Schrank. Zwei Stück hab ich heute noch im Internet bestellt, sodass meine Kollektion um 3 Kugeln reicher ist:
Bei OBI haben wir einen neuen großen Pflanzkübel als Ersatz für den, der im Winter zerfroren ist geholt. Außerdem hab ich es gewagt, schon einen Margeritenbusch für meinen Kasten vorm Haus zu kaufen. Hoffentlich erfriert der mir nicht, denn nachts ist es ja noch ziemlich frisch.

Heute abend gehen wir ja zum Frühlingsball. Eine Berichterstattung dazu gibt es morgen, es sei denn, ich verkrafte die Umstellung auf die Sommerzeit nicht. Grummel, eine Stunde Schlaf geraubt.

Ich mach jetzt Schluss, denn grad bringt der Paketbote mein Bastelpaket :)

Geschrieben von Kerstin am 30. März 2003 19:14:19

Richtig wach werd ich heute wohl nicht mehr, denn wir sind gestern erst gegen 1.30 Uhr zu Hause gewesen. Und dank der blöden Zeitumstellung war es ja kurz darauf gleich noch eine Stunde später. Mein Herr Sohn, der sich einen Schlaf- und Computerspielgast nach Hause geholt hatte, war natürlich auch noch wach, grummel, und den Margeritenbusch mussten Jürgen und ich nachts auch noch selber abdecken, denn das hatten die Kinder ebenfalls vergessen.

Langsam stellt sich bei mir auch links ein Wadenmuskelkater vom Tanzen ein. Vielleicht kommt der aber auch von dem Stündchen Gartenarbeit, das ich heute Nachmittag gemacht habe. Ich hab alle Erdbeerpflanzen rausgeruppt und einige davon umgepflanzt. Eigentlich wollte ich sie wegschmeißen, aber dann war es mir doch zu schade darum.

Na, aber erstmal weiter zum Thema:

Es waren grundsätzlich natürlich wieder zu wenig Gäste da, aber den Herzbergern kann man es eh mit Nichts zu richtig recht machen. Wenn schonmal was los ist, muss man es auch mitnehmen *find*. Und bis auf die Tatsache, dass der Programmteil mit einer Kindertanzgruppe aus Wildgrube recht dürftig ausfiel *für 30 Euro Eintritt mehr erwartet hab*, war es im Großen und Ganzen auch nicht schlecht. Die Band aus Cottbus (wie hieß die eigentlich?!) spielte halbwegs annehmbar und Jürgen hat erfreulicherweise viel mit mir getanzt. Da war unser Tanzkurs also nicht ganz umsonst. Viel zu viel gefuttert haben wir auch, das Abendbrotbüfett war lecker und das Eisbüfett, dass gegen 23 Uhr aufgefahren wurde, ebenfalls. Jürgen hätte am liebsten noch mehr gegessen, aber irgendwann passt halt nichts mehr rein. Unsere Getränkerechung belief sich nur auf 12 Euro, was für die vielen alkoholfreien Getränke nebst einem Muntermacherkaffee recht preiswert war. Aus Alkohol machen wir uns ja beide nicht so viel, wie essen lieber Süßigkeiten :-)

Also, ich will ja aktueller als die "Elbe-Elster-Rundschau" sein, deshalb gibt es für diejenigen, die sich das antun wollen, hier eine lose Zusammenstellung von Fotos des gestrigen Ereignisses.

Mein Kind ist schon wieder mit meinem Ex bei McDonals in Torgau. Dort muss es doch zu schön sein! Zum Wäschezusammenlegen blieb Robin natürlich keine Zeit mehr. Morgen muss mein Kind zum Augenarzt. Ich bin ja gespannt, ob sich die Dioptrin verändert haben. Ein neues Brillengestell (für 150 Euro von MEXX !!!)hat sich Robin schon ausgeguckt. Das gibt es aber nur, wenn sich mein Ex daran beteiligt. Man muss ja nicht sämtliche Flausen erfüllen.

So, für heute mach ich Schluss. Ich musste nämlich alles nochmal tippen, weil plötzlich der ganze Text hier weg war. Grummel, ärgerlich ist das! Deswegen fällt es auch kürzer aus.

Geschrieben von Kerstin am 31. März 2003 18:55:19:

Ich hasse Sommerzeit. Wann wird der Quatsch endlich abgeschafft?! Hat das überhaupt noch irgendeinen Sinn? Den Spareffekt konnte mir noch keiner nachweisen, ich denke eher, dass die Umstellung der Zeit selber enorme Kosten verursacht. Ich würde sofort etliche Protestbriefe unterschreiben, wenn ich damit den Unsinn stoppen könnte.
Mittwoch hab ich meinen Notartermin zwecks Grundstückskauf. Ging ja doch recht schnell, sodass ich mich damit beeilen muss, das notwendige Geld locker zu machen. Den Dauerauftrag zur Erbpachtüberweisung müsste ich dann auch umgehend kündigen, nicht dass das einfach weiterläuft :) Ich hab mich jetzt mal um das Onlinebanking gekümmert, denn die ewige Kutscherei nach Falkenberg zur Bank hab ich jetzt auch langsam aber sicher satt.
Mein Kind war ja vorhin beim Augenarzt. Die Sehfähigkeit ist auf beiden Augen 0,25 schlechter geworden, was nicht so dramatisch ist. Wegen seiner sportlichen Betätigungen hat Robin außerdem Kunststoffgläser verordnet bekommen, da Glas zu gefährlich ist. Komisch - bisher hat dazu noch keiner was gesagt. Na toll, das verteuert die ganze Sache nochmal, aber für die Gesundheit meines Kindes geb ich es ja gern aus.
Heute morgen hätte ich benahe schon wieder an die Polizei gezahlt. Die laserten in einer 80-er Zone zwischen Herzberg und Schlieben, aber ich glaub, ich war nur knapp drüber, denn sonst wäre ich ja sicher gleich rausgewunken worden. Ich glaub, ein Foto gibt es bei Laseraktionen nicht, oder? *hoff*.