01. Juni 2003 12:28:15

Heute ist es wieder sehr warm. Zm Frühstück im Garten hatten wir zusätzlich den Sonnenschirm aufgestellt, damit der Käse und die Butter nicht wegläuft :) Kuchen für nachmittag (immer noch Blechkuchen von der Jugendweihe) haben wir schon aufgetaut. Wenn uns die Lust nicht vorher verlässt, machen wir ein Kaffee-Picknick am Kiebitzsee. Mal sehen, ob ich mich ins Wasser traue, denn mir ist es immer zu kalt.

Morgen wieder arbeiten *keine Lust hab*. Ich muss wieder bis nach Senftenberg juckeln. Das war so schön, als ich jetzt mal 14 Tage in Herzberg zu tun hatte. Bloß gut, dass bald wieder Pfingsten und damit wieder ein freier Tag ist.
Robin kam gestern pünktlich um Mitternacht von der Geburtstagsfeier. Da hatten die Kinder natürlich wieder einen Mist geplant. Es sollte wohl eine Überrschungsparty werden, aber das Geburtstagskind kam erst gegen 22 Uhr. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln. Bis dahin sind sie wohl durch die Stadt gelatscht und haben auf sie gewartet. Ich versteh das alles nicht, aber nun ist es ja eh erledigt.
Die Kindertags-Karte heute noch schnell abschicken?!

  03. Juni 2003 18:41:21

Ich könnte mich grün und blau ärgern, aber ich hab es ja fast geahnt. Jetzt zieht sich Grundstückskauf schon ewig hin, wurde einmal verlängert und heute bekam ich die Absage, dass der werte Herr N. das Kaufangebot nicht annimmt bzw. aus irgendweilchen Gründen nicht annehmen kann. Schade, dass ich keine ADVOCARD hab, denn dann hätte ich den ganzen Mist zum Anwalt geschleppt. Ich hab jetzt bestimmt schon 800 Euro an Notar- und sonstigen Gebühren bezahlt und nun DAS! Grrrr - hinzu kommt ja, dass ich nun weiter jeden Monat knappe 100 Euro Pacht zahlen muss, was im Grunde genommen auch zusätzliche Kosten sind. Angeblich kommt demnächst ein "Erklärungsbrief", in dem das "Wieso, Weshalb und Warum" erläutert wird, aber das glaub ich erst, wenn er im Kasten liegt. Und steht da nichts von Erstattung der verauslagten Kosten drin, dann muss ich leider meinerseits eine Rechnung aufmachen. Angeblich will er das Land ja noch verkaufen, aber diesjahr nicht und wann, steht in den Sternen. Ich hatte mich ja schon vor ein paar Tagen über das veränderte Bauschild gewundern, auf dem plötzlich auch nur noch von Erbbaurecht die Rede war. Grrr - es ist jedenfalls absolut zum Kotzen! Basta!!!

Jürgen sucht im Internet derzeit nach Hotels in Paris, da ich die spontane Idee hatte, dort ein paar Tage Urlaub zu verbringen. Wenn wir Ende Juli sowieso bei seinen Eltern sind, könnten wir ja den Hund bei ihnen lassen und praktischerweise gleich von Düsseldorf aus nach Paris jetten. Aber Paris ist ziemlich teuer!!! Noch haben wir nichts gefunden, was uns so richtig rundherum ansteht. Da müssen wir wohl weitersuchen. Ich hab ja jetzt 11.000 Euro Grundstückskosten gespart.

  04. Juni 2003 19:40:47

Erst war es nur eine Flitzidee, aber heute hat Jürgen alles gebucht, obwohl es für die 4 Nächte reichlich teuer ist, aber Paris ist ja auch ein teures Pflaster. Im Hotel "Royal Fromentin" wird schön genächtigt und per günstigem (knapp 200 Euro hin und zurück für zwei) "Air France" - Flug geht es am 29. Juli hin und am 2. August zurück.
Das Hotel ist schön, aber das darf es für 380 Euro auch sein :)
Vom Hotel aus kann man problemlos zu Fuss die grossen Kaufhäuser und die Oper erreichen. Es befindet sich im Herzen von Paris in unmittelbarer Nähe einer der wichtigsten Metrolinien, nur einige Minuten entfernt von den berühmten Sehenswürdigkeiten wie z.B.Champs-Elysées, Arc de Triomphe, Louvre, Eiffelturm...
Das heißt wahrscheinlich auch "mitten im Rotlichtviertel". Der ganze Eintritt in die Museen, die wir besuchen wollen, die Seinefahrt, die Taxigebühren usw. - ich schätze, der ganze Kurzurlaub wird ein ziemlich teurer Spaß.
Ein wenig stressig wird das schon, da wir ja schon 4 Tage vorher mit Klamotten usw. bei Jürgens Eltern anreisen und dann mit halbem zerknautschten Gepäck von dort aus weiterfliegen, aber es geht halt nicht anders. Was wir nicht bedacht haben, ist, dass dann eine Woche lang keiner da ist, der den Garten gießen und die Post rausholen kann. Und ich bekomme viel dicke Post! Na, vielleicht kann ich ja meinen Ex überreden. Der könnte in der Zeit nichts vorhaben, denn mein Kind ist ja zu gleicher Zeit mit meinen Eltern in Zingst.
Ich mach jetzt Schluss, denn ich zerlaufe vor Hitze!

  am 07. Juni 2003

Heute kamen auch schon die bestellten "Air France"-Paris-Tickets an. Ja, ich glaub, jetzt wird es wirklich ernst mit dem Parisurlaub. Hoffentlich muss man da nicht auch 2 Stunden vorher am Düsseldorfer Flughafen aufschlagen, aber davon steht gar nichts in den "Beipackzetteln". Aber wenn man das Ende der "Check in"-Zeit richtig deutet, reichen wohl 45 Minuten.

Gestern hab ich einen schönen Rührkuchen mit Schokoladenstückchen gebacken, von dem die andere Hälfte heute von Jürgen und mir verspachtelt wird. Robin kann ja nicht mitessen, denn der ist ja am Lausitzring zum Opeltreffen und zur DTM. Gestern hat sich mein Kind aus seiner teuren neuen MEXX-Brille eine Ecke abgebrochen. Einfach so ist ein Teilchen unten abgeplatzt. Vielleicht stand es unter Spannung? Ich hoffe ja sehr, dass das ein Garantiefall ist, denn bei dem Preis wär das sehr ärgerlich.

Gestern abend hab ich mir ein Pfund Spargel gekocht und alleine gegessen, denn Jürgen isst ja keinen. Der weiß gar nicht, was er verpasst. Hat lecker geschmeckt und macht nicht dick. Nachmittags hab ich sogar mal mit Jürgen und Hasso eine Radtour von nur 6 km unternommen und war danach total kaputt. Da mach ich lieber Hula Hopp - Reifengymnastik. Ich benutze mein Fahrrad sowieso maximal einmal im Jahr, sodass die Oberschenkelmuskeln wohl ermüdet sind. Ein neues Rad könnte ich trotzdem gebrauchen, denn meins ist nicht verkehrssicher, total verrostet und knattert an allen Ecken und Enden.
Von meiner Grußkartenseite wurden im Juni bis jetzt etwa 500 Pfingstkarten verschickt. Toll, dass die ganze Arbeit nicht umsonst investiert wurde. Ich wünsche eich natürlich auch allen ganz herzlich einen schönen morgigen Pfingstsonntag!

  09. Juni 2003

Ich hab vielleicht einen Schreck bekommen, als mein Kind gestern so vom Lausitzring zurückkam, aber Gott sei Dank war es nur ein abwaschbares Airbrush-Tattoo für 5 Euro. Das Highlight beim Opeltreffen war für Robin wohl die Steilkurvenfahrt, die mein Ex mit ihm gemacht hat. Zwei Steilkurven gibt es im Testoval, jede an der steilsten Stelle 43 Grad überhöht. Uwe ist zwar nicht an der höchsten Stelle gefahren, aber Robin meinte, dass es trotzdem adrenalinfördernd und nichts für schwache Nerven war. Ziemlich teuer war die ganze Veranstaltung auch, aber das ist ja nichts Neues.

Gerade backe ich ein Ciabatta-Brot (hm!) und ein Hähnchen für Mittag ist auch im Herd. Heute Nachmittag werden wir die letzten Stücken vom Freitags-Gugelhupf essen, der dank unserer Zusammenreiß-Diät mal länger als einen Tag gehalten hat. Musste ich wenigstens am Wochenende nur einen Kuchen backen.

Gestern hat es mal richtig dolle geregnet und gestürmt. Für die Pflanzen war es ja ganz gut, aber für mein Haus nicht. *Grummel* Dank des Platterregens platzt die ganze weiße Farbe von meinem Giebelholz ab und liegt dann unten auf dem Pflaster rum. So ein Mist! Da werd ich wohl oder übel irgendwann die Maler kommen lassen müssen, aber im Moment hab ich für solche Scherze kein Geld. Aber jetzt sind ja erstmal die größen Ausgaben vorbei und die Parisreise will ja Jürgen bezahlen.
Am Samstag waren wir mal am Bernsdorfer See baden. Dort war ich noch nie, aber so schlecht war es gar nicht. Natürlich ist der Kiebitzsee größer, aber bei nur 50 Ct. Eintritt kann man ja nicht meckern. Am Kiebitz bezahlt man ja auch Parkgebühren und die sind teurer. Heute hat es sich ein klein wenig abgekühlt, aber morgen soll es ja schon wieder über 30 Grad heiß werden. Ist ja klar - ich muss ja auch wieder arbeiten.
Morgen soll mein Ex gleich mit Robins Brille zum Optiker gehen. Ich hoffe, man kann da was machen, denn das müsste ein Garantiefall sein. Das Teil war schließlich teuer genug und da darf nicht einfach so ein Eckchen abplatzen. Aber da wird ja meistens erstmal alles abgestritten und diskutiert *grummel*. Immer wieder neuer Ärger.
Bloß gut, dass Robin sich wenigstens um sein Schulpraktikum gekümmert hat und auch schon die Bestätigung von Aral morgen mit in die Schule nehmen kann. Ich hoffe ja, dass er da mal sieht, was es bedeutet, den ganzen Tag zu arbeiten und nicht nur immer Party zu machen.

12. Juni 2003 23:00:35

Heute wäre Lehrertag, wenn es den noch geben würde. Und ich hätte meinen 16. Hochzeitstag, wenn ich nicht nur bis zum 13. gekommen wäre. Da werd ich wohl morgen keine Blumengeschenke erhalten. Vor der "Wende" gab es für mich auch im Betrieb zum Lehrertag Blumen. Das waren noch Zeiten, als ich ich noch als Ökonompädagogin (sprich: Lehrausbilderin) rumwuselte. Das kann ich mir jetzt schon gar nicht mehr richtig vorstellen...tja, da hat das Wünschen noch geholfen, d. h. EWIG ist das her!

64 Mal wurde übrigens das Affenhitze-Bild von gestern schon verschickt. Passt ja auch noch immer, denn eine Abkühlung ist ja wohl nicht in Sicht.
Robin kann doch noch nicht wieder zur Schule. Das Fieber bzw. die erhöhte Temperatur ist noch nicht weg und er fühlt sich auch nicht gut. Mal sehen, ob es Freitag geht, aber das lohnt sich ja bald nicht mehr. Möglicherweise geht mein Ex mit ihm morgen mal zu Arzt, denn die Herumdokterei bringt doch nichts.
Eine neue 21. Seite mit Illusionen (4 Suchbilder) hab ich vorhin hochgeladen, aber mehr ist heute nicht geworden. Direktlink dorthin. Anmerkung aus 2014: funktioniert nicht mehr. Früher konnte man im Browser die Bilder markieren und sah dann ein verstecktes Bild. Für die Herstellung solcher Bilder hatte ich sogar extra ein Tutorial geschrieben. Schade.

12. Juni 2003 20:37:22

Heute hab ich mich bei Affenhitze doch mal auf die Socken gemacht und bin wegen der Steißbeinprellung zum Arzt gegangen. Sicher ist sicher und schließlich ist es ja schon 4 Wochen her. Gott sei Dank war keine Menschenseele im Wartezimmer. Den Patienten war es sicher zu heiß. Da kam ich wenigstens gleich dran. Leider kann man da nicht viel machen *snief*. Wenigstens hat er mir Dolobene® Gel aufgeschrieben und ich hoffe, dass es hilft. Als nächste Möglichkeit kommt noch Ultraschall in Frage, wenn es in 14 Tagen nicht besser ist.

Nachmittag hat mein Ex die Brille von Robin vorbeigebracht. Schon fertig nach nur 3 Tagen! Ein komplett neues MEXX-Gestell für 0,- Euro *freu*. Unseren ehemaligen Hochzeitstag und die Alimente für Juni hatte er natürlich vergessen. Trotzdem haben wir ihm einen Kaffee mitgekocht und gemeinsam die Butterspritzringe, die ja heute umsonst im Schlecker-Paket waren, verspeist. Die haben sicher unzählige Kalorien. Nachher gibt es dafür nur noch Erdbeeren. Mein Vater hat heute eine Schüssel mit gezuckerten Früchten vorbeigebracht (was ich ja nicht ahnen konnte) und ich kaufte heute auf dem Arbeitsheimweg am Straßenrand ein 2 kg - Körbchen. Ein paar davon hab ich schon eingefroren und der Rest wird morgen gefuttert und zu einer Joghurt-Sahne-Torte verarbeitet. Ich hoffe, sie gelingt, denn mit Blattgelatine hab ich nich nie hantiert.

Vorhin waren wir noch beim Fußbodenleger in Falkenberg und haben das Laminat ausgesucht und einen Termin für Anfang Juli ausgemacht. Es ist auch teurer als der Kostenvoranschlag geworden, da wir uns "besseres" Laminat "aufschwatzen" ließen. Ich bin mir aber gar nicht so sicher, ob die nunmehr integrierte Schalldämmung was bringt.

Bei "Philipps" sind wir bei der Gelegenheit auch mal reingehuscht und haben wieder jeden Menge Zeugs gekauft. Es gab Tatty-Teddy-Tassen (Stck. 1 Euro) und da Robin heute morgen seine große Cappuchino-Tasse zerdeppert hat, haben wir ihm einen neuen großen Kaffeebecher gekauft. Insgesamt waren für lauter Plunder wieder 25 Euro weg. Ich frag mich, wieso in dem Laden immer so viel Geld zusammenkommt. Wenigstens hab ich zwei extrem kurze Ministrings ergattert, denn die, die ich heute anhatte, lugten immer aus dem weißen Rock raus, was doof aussah. Na gut, so genau sieht man es auf dem Bild nicht. *grummel* - ich muss abnehmen!
Nun zur Blitzerpost: Der Brief kam mir gleich vom außen verdächtig vor und tatsächlich: 25 Euro für zu schnelles Fahren in Beutersitz (11 km/h zuviel). Grübel - ich fahr doch nur mit dem Dienstwagen und privat mit meinem kaum noch. Hm. Beweisfoto liegt bei *nachguck* . Klar - lol - das ist eindeutig Jürgen mit meinem Auto gewesen, als er den neuen Geschirrspüler in Elsterwerda gekauft hat. Tja, das muss er nun alleine bezahlen. Bloß gut, dass es keine Punkte gab, sonst hätte ich Jürgen leider melden müssen, weil ich die nicht auf mich genommen hätte. So weit geht die Liebe nicht! :-)

Nun, mach ich Schluss und geh Erdbeeren essen.

13. Juni 2003 15:25:38:

Dieser Kuchen wird gleich von uns verspeist. Ist doch toll geworden, oder?! Untendrunter ist nur ein dünner Bisquitboden, der mit Erdbeeren und einer gelierten Joghurt-Sahne-Creme bedeckt wurde. Angeblich hat ein Stück nur 140 kcal. Ich freu mich schon auf's Kaffeetrinken :)

Robins Energiesparrollo kam heute mit der Post. Jürgen wird es demnächst anbauen und vielleicht hält es die Hitze doch ein bisschen besser als die einfache Alu-Jalousie ab. Außerdem hab ich eben diesen ziemlich teuren Paris-Reiseführer: "Vis a Vis, Paris" bestellt. Er soll ja halbwegs gut sein (der "Rolls Royce unter den Reiseführern") und ganz unvorbereitet will ich schließlich nicht nach Frankreich, zumal ich leider kein Französisch spreche. Ich wollte mir eigentlich auch noch einen CD-ROM Sprachkurs ordern, aber ob das in der Kürze der Zeit etwas bringt, wage ich zu bezweifeln.

Etwas Negatives gibt es heute zum Freitag, den 13. natürlich auch zu berichten. Mein schönes so stolz im April gekauftes Fuchsienstämmchen hat den Sturm in der heutigen Nacht nicht überlebt *snief. Heute früh lag es durchgebrochen in seinem Kübel, obwohl es ja an einem Stock angebunden war. Das ist so traurig *heul*. Jürgen hat gleich Ersatz besorgt und eine Pflanze mit roten Blüten stattdessen in den Hauskübel gesetzt, aber trotzdem ist das ärgerlich.

Abends gab es heute fettige Pommes :) in einer richten Pommesschale, die allerdings nicht aus Pappe sondern aus Plaste ist. Die Teile hatten wir bei Philipps gekauft, weil ich sie kultig fand. Robin war übrigens auch begeistert. Dazu hatten wir noch aus der Tiefkühltruhe von Plus so eine Grillschale mit verschiedenen "Fleischklopsen" warm gemacht. War lecker aber nicht diätetisch. Und die restliche Torte von gestern, die wir zum Kaffee verputzt hatten, war auch nicht gerade mager :) Was soll's - es ist Wochenende. Gibt es abends eben wieder nur Gemüse.

Gestern hab ich mich mal hingesetzt und ein kleines Liebesgedicht geschrieben. Naja, die große Dichterin bin ich nicht. Auf dieser Grußkarte ist es zu finden.

15. Juni 2003 11:42:27

Heute Mittag mach ich mir auf Wunsch meines Sohnes mal die Arbeit und bereite ihm "Allgäuer Kässpatzen" zu. Die Hobelei mit dem Spatzenhobel werd ich dabei wohl Jürgen übertragen. Ich esse die Dinger ja auch schon wegen dem zerlaufenen Käse übelst gern, aber wegen der Kalorienhaltigkeit mach ich die nicht sehr oft. Hier mal das Rezept, wie ich es immer für drei Personen verwende:

375 g Mehl
4 Eier
1/8 Liter Milch
etwas Salz
200 - 400 g geriebener Emmentaler (eigentlich gehört noch 50 g Romadur dazwischen, aber den nehm ich nicht dazu)

Aus Mehl, Eiern, Salz und Wasser einen groben - nicht abgeschlagenen - Spätzleteig bereiten und diesen dann 30 Minuten beiseite stellen, damit das Mehl ausquellen kann.

Inzwischen leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und dann den Spätzleteig in das kochende Wasser hobeln. Sobald die Spätzle hochkommen, mit dem Schaumlöffel herausnehmen, in eine vorgewärmte Schüssel geben und dabei nach und nach dazwischen immer schichtweise den geriebenen Käse streuen.

Dann soll man eigentlich noch kleingeschnittene Zwiebel in viel Fett bräunen lassen und über die Spatzen gießen, aber das lasse ich auch immer weg, weil es mir ohne Zwiebeln besser schmeckt.

Das wird bestimmt wieder leckerfetzig sein. Ich freu mich schon drauf und werd mich gleich mal an die Arbeit machen :)
P.S. Stöhn - ich glaub, die Menge hätte auch für 4 - 5 Personen gereicht. Ich bin im wahrsten Sinne des Wortes GENUDELT! Der Käse stopft ganz schön, aber es war superlecker. Den Rest werden wir uns wohl heute abend aufwärmen. Nachher zum Kaffee gibt es den allerallerletzen aufgetauten Hefestreuselkuchen von der Jugendweihe.

Geschrieben von Kerstin am 17. Juni 2003 20:07:30:

Sowas, jetzt benutzen schon irgendwelche "Witzbolde" meine Trauerkarten, um makabre Scherze zu machen. Mal sehen, ob die IP irgendwie rauszukriegen ist, denn Anzeigen gegen Unbekannt laufen schon. Mehrmals bekam schon eine Frau Beleidswünsche zu ihrem eigenen Ableben, obwohl sie sich bester Gesundheit erfreut. Ich würde das auch nicht so witzig finden. Von inszenierten Todesanzeigen hat man ja schon gehört, aber nun auch noch per Grußkarte. Tse, in manchen Ländern muss man sich ja vielleicht wappnen und immer die Anzeigen studieren, denn es kann ja sein, dass man mordlüstige Todfeinde hat und die Anzeige nur einen Tag zu zeitig gedruckt wurde.
Da fällt mir grad noch ein uralter Witz ein:
Ein Pfarrer schlägt die Zeitung auf und liest seine eigene Todesanzeige. Ganz außer sich ruft er seinen Bischof an und fragt ihn, ob er auch schon die Todesnachricht in der Zeitung gelesen habe. Der Bischof antwortet: "Ja natürlich habe ich sie gelesen. Aber sagen sie mir lieber: Von wo aus rufen sie eigentlich an?"
Heute hatte ich Innendienst - ich hab bis 19 Uhr am Rechner/Drucker gesessen und Zeugs sortiert, eingegeben, ausgedruckt ... und bin noch nicht fertig. Bloß gut, dass ich am Donnerstag und Freitag nochmal Heimarbeit hab, aber ich glaub, selbst an den beiden Tagen schaff ich nicht alles. Grummel.
Zwischendurch hab ich ein Bauernbrot gebacken, von dem auch schon wieder die Hälfte weg ist. Von OTTO kam heute ein blaues Kleid, bei dem ich mich schon wieder nicht entscheiden kann, ob ich es behalten soll. Der Paris-Reiseführer traf ebenfalls ein. Ziemlich umfangreiches Werk! Na, das müssen wir wohl langsam aber sicher durcharbeiten, um uns etwas schlau zu machen. Wir nächtigen ja im Stadtviertel Montmartre, von dem aus man auch einiges zu Fuß erreichen kann. Ich bin schon gespannt :)

19. Juni 2003 15:48:14:

Es hat wieder ewig gedauert, eh ich mitbekommen hab, dass heute Feiertag ist. Woanders - bei uns natürlich nicht.
Jürgen sagte immer "Happy Kadaver" aber eigentlich hat Fronleichnam nix mit "Happy Kadaver" zu tun, sondern ist mittelhochdeutschen Ursprungs: "fron" heißt "Herr" ("Fronarbeit" war die "Arbeit für den Herren") und "lichnam" meinte den lebendigen Leib (nicht wie unser modernes "Leichnam"). Der Begriff entspricht damit dem lateinischen Ausdruck "festum sanctissimi corporis Christi", also "Fest des heiligsten Leibes Christi". Fronleichnam heißt heute offiziell "Hochfest des Leibes und Blutes Christi". (gefunden in den W-Akten. Tja, so kann man sich weiterbilden. Jedenfalls ist das alles auch egal, denn in Brandenburg ist Fronleichnam eh kein Feiertag.

Das obige Foto zeigt meine diesjährige Süßkirschenausbeute vom eigenen Mini-Kirschbaum, der wider Erwarten doch recht groß geworden ist. Es war diesjahr das erste mal im Leben des Baumes eine Ernte möglich, denn bisher waren nie Früchte dran. Ich hab mich gefreut, dass er nun endlich auch Kirschen geliefert hat, die noch dazu wunderbar schmeckten. Meine Eltern brachten gestern Abend noch einen halben Eimer Kirschen von "woanders" vorbei, aber die schmeckten längst nicht so gut :) Morgen werde ich darauf einen Kirsch-Grieß-Auflauf fabrizieren und heute gibt es Kirsch-Muffins. Bei den Kirsch-Muffins hab ich mal ein neues Rezept mit Milchzucker probiert, weil der irgendwie verbraucht werden muss, aber so toll schmecken mir die diesmal nicht. Zu unsüß eben. Aber Jürgen schmecken sie super und das ist ja die Hauptsache.

Heute hab ich mal Herrn N. wegen des geplatzen Grundstückserwerbs einen Brief geschickt. Mal sehen, ob überhaupt eine Antwort kommt und wenn ja, was für eine.

Robins alte Wrangler-Jeans habe ich gestern unter dem Knie abgeschnitten, um eine kurze Hose draus zu machen. Seitdem er sich bei der Jeans auf einer Seite das Knie durchgescheuert hatte, lag sie ja nur noch im Schrank und wurde nicht mehr angezogen. Ich hoffe, das das teure Teil nun wenigstens als Bermuda noch ein wenig benutzt wirde. Wäre ja sonst schade drum.

21. Juni 2003 15:25:43

Heute nachmittag war das Wetter zwar nicht so toll, aber wir sind trotzdem mal zur Gewerbemesse gegangen. Es gab an vielen Ständen Leckereien zu Kosten, sodass das Kaffeetrinken eigentlich ausfallen müsste. Ein paar Küchenkataloge hab ich mir auch mitgenommen, denn der Traum von einer neuen Küche geistert ja noch immer in meinem Kopf rum. Man kann sich ja schonmal schlau machen.

Jürgen hat sich von mir überreden lassen, an den "lustigen Handwerkerspielen" teilzunehmen. Man musste mit 'nem Rasentraktor ein eine Runde fahren, bei der einige Aufgaben zu bewältigen waren. 1. ein genau 5 cm tiefes Loch bohren, 2. mit 'nem Laubsauger 'ne Styroporkiste leersaugen, 3. mit 'nem Kärcher fünf Büchsen umpusten, 4. durch einen Slalom fahren und 5. rückwärts einparken. Jürgen lag zwar schlecht in der Zeit, aber beim Bohren bekam er sogar 2 Punkte, da er das beste Augenmaß hatte. Gerade ist er nochmal hingefahren, weil um 15.30 Uhr Siegerehrung sein soll. Ich drück ihm ja die Daumen, dass er was gewonnen hat :)

An einem Stand hab ich einen kostenlosen Hörtest gemacht, aber anscheinen höre ich noch ganz gut, denn bis auf die ganz tiefen Töne hab ich jedes Piepen gehört. Am nächsten Stand musste Jürgen dann einen Körperfett-Test mitmachen, der die Zahlen 29,1 und 31,1 anzeigte. Das bedeutet wohl, dass mein Knuffel zu 29 % aus Fett und zu 71 % aus fettfreier Masse (Wasser, Muskulatur, innere Organe, Knochen, Bindegewebe, Haut)besteht. In Kilogramm macht das dann die 31,1 aus. Die von Ärzten empfohlenen Normalwerte liegen bei Männern über 30 Jahren zwischen 17 - 23 % Körperfettanteil, bei Frauen zwischen 20 - 27 % Körperfettanteil. Tja, wenn Jürgen eine Frau wäre, dann läge er nur knapp über dem zulässigen Bereich :)

P. S. Leider hat Jürgen keinen Platz belegt. Er ist aber mein persönlicher Sieger, weil er sich überhaupt dazu durchgerungen hat, bei dem Spaß mitzumachen :)
P. S. S. Die Hochzeitsfeier von Jürgens Kumpel Ralf O. findet im Stadtwaldhaus Krefeld statt. Deren Homepage verspricht ja schonmal, dass es dort ganz gut ist. Lerne ich wenigstens mal 'nen Kumpel von Jürgen kennen. Da es erst um 19 Uhr losgeht, fahren wir doch erst am Samstag, den 26. Juli "rüber". Das reicht! Da sind wir dann immer noch bis Dienstag früh bei Jürgens Eltern, die uns dann zum Flughafen nach Düsseldorf bringen werden. Ich freue mich schon auf Paris :)
Und mein Ex wird Gott-sei-Dank Haus, Garten, Briefkasten und Putzi (Wellensittich) hüten :)

Trauriger Nachtrag aus 2014: Am 01. Oktober 2014 ist Ralf nach einem Routineeingriff gestorben. Ganz gesund war sein Herz sowieso nicht, aber damit konnte keiner rechnen. Seine Frau schrieb, dass er um 13 Uhr noch anrief, um zu sagen dass alles gut gegangen ist, er jetzt ein wenig schläft und danach wieder anruft. Dazu kam es aber nicht. Gegen 16 Uhr rief das Krankenhaus bei ihr an, um die traurige Mitteilung zu überbringen. Todesanzeige (klick).

22. Juni 2003 17:25:46

Cool - unsere Parisreise im Sommer ist "Sonsored by Tipp24" Jürgen hatte gestern 4 richtige Endzahlen im Lotto (Chance: 1:10000) bei "Super 6" und bekommt 666 Euro *freu*. Damit sind wenigstens die Hotel- und Reisekosten abgedeckt. Wurde ja Zeit, dass wir auch mal was gewinnen. Ich selber spiele ja weder Super 6 noch Spiel 77, aber Jürgen will sich diese Chance nicht entgehen lassen und diesmal hat es ja auch geklappt.
Heute waren wir nochmal auf der Gewerbemesse und zwar, weil wir in einem Prospekt die Top-Idee für Robins Zimmer mit den Dachschrägen entdeckt hatten. Am Dienstag abend kommt schon der Tischler mal ausmessen und einen Kostenvoranschlag machen. Wenn es zu teuer ist, mach ich das natürlich nicht aber diese Ausnutzung der Schrägen finde ich top! Ich schätze aber, dass das wohl unseren Kostenrahmen sprengen wird, aber man soll ja nichts unversucht lassen :)
Bei ebay hab ich für 1 Euro einen Französich-Sprachkurs auf drei Cassetten ersteigert. Da werde ich mich beim Autofahren fortbilden. Ist die Fahrzeit wenigstens nicht ganz unnütz.
So, ich muss jetzt in die Küche, denn ich backe schon wieder ein Kartoffelbrot (hm!!!), weil ich vergessen hab, für Robin "Schulschnitten" zu kaufen.
Geschrieben von Kerstin am 25. Juni 2003 17:42:20:

Heute früh bemerkte Robin beim Duschen eine Zecke in seinem Oberschenkel. Sie war noch ganz klein und schon halbtot, als sie Jürgen herauszog. Trotzdem - man hört ja so viel, was da alles passieren kann, deshalb hab ich mein Kind nach der Schule sichherheitshalber doch mal zum Arzt geschickt. Er soll die Einstichstelle beobachten und wiederkommen, wenn sich was verändert.

Gestern vormittag war Jürgen beim Zahnarzt und hat sich hinterher mächtig darüber geärgert, dass wieder jede Menge Kosten auf ihn zukommen. Drei Zähne sollen Teilkronen bekommen, was natürlich nicht billig wird. Leider hat Jürgen bei seiner Krankenkasse etwa 1.000 Euro Selbstbeteiligung, sodass er alles alleine bezahlen muss. „Hätte ich nur nicht auf dich gehört und wär ich nur nicht hingegangen!“ - aber das nützt ja eigentlich auch nichts, denn die Zähne müssen halt gemacht werden und später wird es vielleicht noch teurer. Ist schon Mist, denn von dem Geld könnte man sich wahrlich bessere Sachen kaufen, wie z. B. Möbel oder Paneele für Robins Zimmerrenovierung.

Der Tischler war gestern abend bei uns und hat unsere Wünsche mal zur Kenntnis genommen. Mal sehen, was der Kostenvoranschlag sagen wird. Aber bei dem, was wir alles haben wollten, ist das sicher viel zu teuer. Robin hat schon damit angefangen, sein Zimmer auszuräumen. Man glaubt gar nicht, was sich da für eine Menge Plunder ansammelt. Ich hoffe nur, dass sich mein Kind auch wirklich von ein paar Sachen trennt. Zumindest soll das ganze Werkzeug vom Kinderzimmer in die Garage wandern und seine Schulsachen sollte er wohl auch mal nach wichtig und unwichtig sortieren, denn das ganze Zeugs, das sich noch in den kommenden fünf Schuljahren ansammeln wird, passt wahrlich nicht noch alles in die Schränke. Jürgen hat schon Kartons (unter anderem so eine komische Pappkleiderbox mit Stange) bestellt, die hoffentlich auch pünktlich ankommen. Hoffentlich hat das mit der Bestellung auch geklappt, denn eine Bestätigungsmail kam nicht.

Kommenden Montag besucht mich dann noch die Heizungsfirma aufgrund der alljährlich fälligen Heizungswartung. Die darauf folgende Geldausgabe stimmt mich genauso traurig, wie es bei Jürgen die Zahnarztrechnungen tun, aber diese Überprüfung kann ich ja leider auch nicht ohne schlechtes Gewissen abwenden. Sicherheit geht schließlich vor und der Ausfall einer Heizung kann mal richtig teuer werden.

Homepagemäßig hab ich z. Z. nichts Neues. Bei meinen Grußkarten hab ich mal die Statistik der letzten vier Monate auswerten lassen: Es wurden 218 verschiedene Postkartenmotive gefunden, insgesamt wurden 29.476 Postkarten vom 01.03.2003 bis 25.06.2003 verschickt. Mich wundert es, dass doch immer wieder dieselben Karten am häufigsten verschickt werden, obwohl die in meinen Augen gar nicht sooo schön sind bzw. ich eigentlich schönere Karten habe. Hier mal die Top-Five seit 1. März 2003:
Vorgestern abend hatte uns wieder ein übelstes Unwetter heimgsucht - Sturm, Gewitter und Platterregen. Ich weiß nicht, ich weiß nicht *kopfschüttel* - so viele Stürme gab es früher doch nicht. Das sind bestimmt doch alles Auswirkungen der globalen Erderwärmung, denn normal ist das nicht. Auch heute war es nicht so schön, wie vorher angekündigt. Na, am Wochenende darf es wieder sommerlich werden, innerhalb der Arbeiswoche nützt mir die Hitze eh nichts. Leider geht es auch schon wieder mit dem Jahr bergab, denn die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Wusstet ihr, dass in einem halben Jahr schon wieder Weihnachten ist *grusel*. Die Zeit rast doch wirklich wie im Flug!

28. Juni 2003 17:38:08

Heute hätte ich vor dem Kaffeetrinken zwei Fettbindertabletten gebraucht, denn Jürgen hatte eine superleckere Mascarpone-Sahne-Torte hergestellt. Hmmmm - eine Wahnsinnskalorienbombe, aber schmeckte lt. Robins Meinung "übelst geil". Es mussten zwei Stücken sein, die Sucht hat gesiegt.
Bei ebay konnte ich das Pariser Fotoalbum ersteigern, aber den Sitzring für meine Steißbeinprellung hat mir jemand weggeschnappt *grummel*
Gestern abend waren wir in Uebigau, in Elsterwerda und auch in Fermerswalde und haben überall nach einem schmalen Schlafsofa für Robin, nach buchefarbenen Jugendzimmerteilen und Schreibtischen geguckt. Leider sind wir nirgends fündig geworden, denn die meisten Schlafsofas sind entweder 2 m breit (was zu breit ist) oder zu primitiv für dauerndes Schlafen oder haben keinen Bettkasten oder sind bei entsprechender Federung zu teuer. Bei einem Teil von Otto sind wir jetzt hängengeblieben (allerdings in blau), obwohl ich 399 Euro immer noch teuer finde. Es kommen ja noch die Möbel, die Handwerker usw. dazu. Puh - das ganze wird ein teurer Spaß! Hoffentlich hält mein Kind dann sein Zimmer ein wenig in Ordnung.
Bei der Paneelbefestigung haben wir uns auch schlau gemacht und sind auf Idee-Fixe gestoßen, was einfacher als eine Holzlattung aussieht. Ich glaub, so will es Jürgen dann machen.
Haustierzuwachs gab es auch, obwohl ich davon nicht so sehr begeistert bin. An der Dachrinne haben sich Vögel unter die Ziegel gequetscht und sich ein Nest gebaut. Man sieht sie immer reinfliegen und rumzwitschern, aber ein Bild kann min nicht machen, da sie direkt im Giebel sind. Zwischen den Holzbrettern sieht man das Stroh stellenweise rausgucken. Blöd ist nur, dass die an der Stelle wie blöd das Pflaster vollscheißen (sorry!) und man immer alles wegspritzen muss.

29. Juni 2003 23:13:29

Heute hab ich viel bei Ebay mitgeboten, drei Sachen auch selber reingesetzt und auch ein Buch für Robin ersteigert und zwar dieses: Der Junge Sonnenschein. ( Ab 14 J.). :) Kostet mich nur 2,80 Euro incl. Versand und ist damit immer noch billiger als ein neues. Ein paar Ersteigerungen laufen noch: ein Buch für Robin (ein DJ-Handbuch brauch er jetzt angeblich ganz dringend *g*) und was zum am-Strand-lesen für mich.

Ansonsten war der Tag geprägt von Ausräum- und Wegschmeißarbeiten in Robins Zimmer. Was das Kind für Zeugs angesammelt hat *stöhn*. Wo soll ich das nur alles lagern. Die Kartons, die Jürgen bestellt hat, sind ja auch nicht gekommen *grummel*. Dafür hab ich heute wieder einiges geordert, obwohl mein Konto eigentlich wieder Miese ausweist. Na, bei Schlecker war wieder einiges fällig (leider keine Gratisartikel diesmal) und daneben hab ich noch drei Fotoalben geordert. Bei der Aufräumaktion sind nämlich ziemlich viele unsortierte Bilder zutage gekommen, die Robin nun einsortieren will. Leider haben die alle unterschiedliche Formate, sodass ich ein Einsteckalbum für 9x13 und eines für 10x15 ordern musste. Das sind aber coole Teile, wo je 200 Bilder reinpassen. Das müsste reichen *hoff*. Und damit ich nicht leer ausgehe, bestellte ich noch dieses Album :)
Jetzt kann der Urlaub kommen.
Morgen nach der Arbeit muss ich zum Zahnarzt *grummel*. Danach will ich schon mit Robin die neuen Schulbücher und Umschläge für die 9. Klasse kaufen fahren. Was erledigt ist, ist erledigt oder "Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen". Ich hab es nicht gern, wenn unerledigte Sachen in meinem Kopf rumspuken. Deshalb drängele ich Jürgen ja auch so, dass es mit Robins Zimmer endlich vorwärts geht.

Das Abweichen der alten Tapete stellt sich schwieriger dar, als wir dachten. Die nimmt kein Wasser an, da wir sie ziemlich dick mit flüssiger Raufaser gestrichen hatten. Aufritzen und Einweichen mit Spülmittel half auch nicht. Ich weiß nicht, wie wir das Zeug abkriegen sollen. Ich rate nur jedem: Nehmt niemals flüssige Raufaser zum Streichen, die macht sich sowohl am Anbringen als auch beim Abtragen total Scheiße und außerdem reißt man sich an den scharfkantigen Holzspänen die Haut auf. Was mich damals nur geritten hat, das Zeug für das Kinderzimmer zu nehmen. Keine Ahnung..