3. August 2003

Ich melde mich nur mal kurz, denn eigentlich mir ist es hier viel zu heiß, um lange Tagebuchtexte zu schreiben. Paris war zwar auch warm, aber ich glaub, das Klima ist dort doch erträglicher gewesen. Es war toll, anstrengend, alle Sehenswürdigkeiten abgeklappert, 300 Fotos geschossen usw..... - ein paar Zeilen und Bilder werden noch geliefert *versprech*.
Bilder von der Hochzeitsfeier in Krefeld vom vorigen Samstag gibt es leider keine, denn der Einladungstext mit den verbotenen Foto-Apparaten war kein Gag, sondern definitiver Ernst. Wir vermuteten erst eine Photophobie der Gastgeber, aber die beiden möchten eben nicht auf Bilder gebannt werden. Das fanden wir merkwürdig, denn wir fotografieren ja alles und jeden :) Als erster Programmpunkt fand in der Gaststätte noch eine Art kirchlicher Trauung statt, was uns wegen der atheistischen Gesinnung des Bräutigams auch wunderte. Aber was tut man nicht alles für die große Liebe :) Schade, und alles ohne Andenkenfotos. Für die Feier war ja Freizeitkleidung erwünscht, worunter Jürgen und ich auch was anders verstanden hatten. Naja, ich kam mir irgendwie unpassend angezogen vor und hätte doch die "Buddelhose" von der Autofahrt anlassen sollen. Dabei hab ich mich vorher noch so über die Kofferknitter in meinem hellblauen Sommerkleid geärgert. Bei der Internetrecherche hab ich übrigens wieder was gelernt: Der Vermerk "Black Tie" auf einer Einladung bedeutet, dass ein Smoking getragen werden soll und "White Tie" bedeutet Frack - tja, man lernt nie aus. Die Feier selbst war aber lustig und schön, das Buffet sicher sehr teuer und alles war superlecker. Ganz spät nachts gab es noch ein Käsebuffet und vorher eine Eisbombe - alles nichts wirklich diätetisches. Ich hab mich jedenfalls gefreut, Jürgens Kumpel Ralf mal kennenzulernen und seine Frau Eli scheint ja auch nett zu sein. Wir saßen jedenfalls am Familientisch mitsamt dem Pastor und seiner Haushälterin und es war interessant und lustig :)Jürgens anderen Kumpel Axel, mit dem er gemeinsam mit Ralf immer freitäglichen Spieleabend hatte, lernte ich auch kennen. Gegen 1 Uhr haben wir uns verabschiedet und wer weiß, wieviele Jahrzehnte wieder vergehen, bis man einen von denen wiedersieht.
Hochzeit Ralf Olschner und Eli HuttnyDas Bild, ist das einzige Foto, das ich von der Hochzeit im Stadtwaldhaus Krefeld zu bieten habe. Es zeigt mich dabei, wie wir im Auto vor der "Kneipe" darauf warten, dass der Regen aufhört ;-) Robin rief mich in dem Moment gerade auf dem Handy von seinem Ostseeurlaub an und der Regen hörte dann tatsächlich mal kurz auf. Die Jogger störte der Regen natürlich nicht, denn die ganzen Stadtwaldjogger joggten auch im Regen an uns vorbei. Sport ist Mord :-)
Ich hab mich trotz der Hitze mal an die Arbeit gemacht und wenigstens ein paar Parisbilder hochgeladen. Sie entstammen alle der Digitalkamera. Morgen müssten meine Fotos aus dem normalen Apparat fertig sein und ich weiß, dass ich noch so viele tolle Aufnahmen geschossen hab *hoffentlich was geworden sind*. Ihr könnt ja schonmal gucken, ich linke die Seiten mal außerhalb des Tagebuch-Frames:
Also hier klicken für Paris-Bilder.
Und hinter dem Link findet ihr eine Extra-Tagebuch-Seite zum Urlaub in Paris.
P. S. Ich vergaß noch zu erwähnen, dass meine neueste Grußkarte auch aus einem Parisfoto entstand. Es handelt sich um den Brunnen auf dem Place Pigalle in Paris :-) Außerdem hab ich ein paar neue Paris-Sonnenuntergänge und auch neue Naturfotos in meine Slideshows eingebaut: Hier der direkte Link.

9. August 2003 Robins 15. Geburtstag

Heute morgen fuhr Jürgen extra zum Bäcker, um Geburtstagsbrötchen und -hörnchen zu holen. War lecker! Gleich nach dem Frühstück hab ich das Schinkenbrot gebacken und Jürgen kümmert sich gerade um seinen lt. Robin "weltbesten Apfelkuchen". Mein Kind hockt derweil im Kinderzimmer und macht nüscht, d. h. er liest das DJ-Buch ("From Skratch. Das DJ Handbuch."), das ich ihm unter anderm zum Geburtstag geschenkt hab. Heute nachmittag kommen zum Feiern ja nur meine Eltern. Abends wollen wir ein bisschen Würstchen, Puten- und Hähnchenbrust grillen und hoffen, dass es nicht allzu warm draußen wird. Es sieht aber schon wieder mächtig heiß aus.
Gestern traf das Sofa ein und passt sehr gut in des Zimmer von Robin. Wollen wir hoffen, dass das Zimmer halbwegs ordentlich aufgeräumt bleibt, aber ich hab da so meine Bedenken. Gestern hab es deswegen auch wieder einen lautstarken handfesten Streit, weil nie gemacht wird, was Mutter sagt. Grummel und grrrrrrrrrrr, ich bin ja nur froh, dass fast alle Jugendlichen Ordnungsschlampen sind. Am Montag fahren wir mal ins neue Herzberger Kaufland (bis vorige Woche war der Laden noch "famila"), um für Robins "Kinder"-Geburtstagsnachfeier das Zeugs einzukaufen. Sie wollen bei einem Kumpel im Garten feiern, da dort mehr Platz ist und sie auch lauter sein können. Na, wegen mir, da brauch ich mioch wenigstens nicht wegen zu lauter Musik aufzuregen. Ich soll nur zwei Pizza-Bleche backen und das wars. Ich mach trotzdem drei Kreuze, wenn es vorbei ist.
Grad eben hab ich bei Weltbild für Robin noch eine Fotobox bestellt, damit er seine ganze Postkartensammlung dort unterbringen kann. Außerdem bestellte ich für die Regale noch 4 Buchstützen, damit die Bücher nicht immer umkippen. Zwei Gratisartikel ließen sich außerdem mitordern (eine Wanduhr und eine Thermo-Hygro-Uhr). Mal sehen, ob was eintrifft und wie es aussieht, denn ein Bild war nicht dabei.
Gestern traf das Geld für der Versicherung für Robins Brille ein. Bloß gut, denn ich hatte keine Lust, schon wieder auf 200 Euro sitzenzubleiben. Die abgeschabte Brille musste ich doch nicht einsenden, sodass mein Sohn die dann noch zum Toben u. ä. Quatsch aufsetzen kann.
Der "Terminator 3" war richtig toll, aber wir begeistern uns ja immer für solche Filme. Robin hätte sich zwar ein anderes Ende gewünscht, aber auch er war hin und weg :) Eigentlich ist der Film ja FSK 16, d. h. er hätte ihn noch gar nicht sehen dürfen. Jürgen futterte im Kinocafé Seelachs mit Pommes und Robin einen Hotdog. Ich gönnte mit eine Eisschokolade - das richtige bei der Hitze.

14. August 2003 Leipzig, Funknetz und mehr...

Gestern beschlossen wir, unsere Leipzigfahrt wie Folgt zu gestalten:
Fahrt mit dem Auto bis Torgau und dann mit der Bahn 10.23 Uhr mit dem Sachsenticket für 21 € weiter bis Leipzig. Wir hätten jedoch lieber die ganze Strecke mit dem Auto fahren sollen, denn die Züge waren dermaßen aufgeheizt, dass wir fast vor Hitze umgekommen sind. Es war echt fest nicht zum Aushalten. Auf der Hinfahrt hat sich Jürgen wieder blitzen lassen. Wir haben zwar alle drei das Auto gesehen, aber Jürgen war der Meinung, langsam genug zu sein. Er kann aber auch wirklich maximal 10 km/h drüber gehabt haben. Trotzdem – so ein Mist. Ich bremse immer sicherheitshalber nochmal ab, wenn ich ein Blitzerauto sehe, aber ich bin ja nicht gefahren. Natürlich bekomme ich aber wieder die Post, denn wir fuhren ja mit meinem Corsa.

In Leipzig war es jedenfalls schön. Wir wollten eigentlich noch in die Stadt, haben uns aber sechs Stunden im Bahnhof aufgehalten. Gegen 17 Uhr sind wir wieder zurückgefahren, da wir ja Hasso nicht so lange alleine lassen wollten. Als erstes sind wir ewig durch den „Saturn“ gestreift. Robin hat sich Kopfhörer gekauft und Jürgen konnte bei „Icewind Dale 2“ nicht widerstehen. Ich selbst hab natürlich wieder einen totalen Fehlkauf gemacht. Ich wollte mir ein neues Grafiktablett kaufen, da bei meiner alten WACOM-Mouse das Scrollrad kaputt war. Das oben abgebildete Teil, das letzte im Regal, hab ich dann mitgenommen. Grummel – erstens hätte es das bei EBAY billiger gegeben und zweitens hab ich erst zu Hause gemerkt (auf der Packung sah man es nicht), dass die Mouse nur zwei Tasten hat. Ich hätte kotzen können. Ich hab gedacht, es gibt gar keine Mäuse ohne Scrollrad mehr. Grummel. Na, ich hab trotzdem das schwarze Teil angeschlossen, da das wenigstens einen USB-Anschluss hat und farblich cool aussieht. Man altes Graphire von WACOM war qualitativ hochwertiger und geht jetzt sicher bei Ebay für einen Spottpreis weg.

Ansonsten kaufte ich mir noch ein Shirt, einen khakifarbenen Faltenrock mit ’ner Kette an der Seite und einen Jeansrock mit Rüschenabschluss. Ich kaufte alles bei Orsay, denn die haben immer die kurzen Röcke für Teenies, die bei mir genau die richtige Länge haben :-) Sogar Jürgen konnte ich bei „New Yorker“ zu einem Hemd überreden. Mein Kind schleppte dort mehr raus: einen runtergesetzten Pullover und ein langärmeliges Doppelshirt. Da kann es ja jetzt wieder kalt werden. Apropos – es hat heute zwar mal kurz geregnet, aber jetzt ist es schon wieder warm und schwül.

Geschwitzt haben wir gestern Mittag auch im „Pizza Hut“. Stöhn – die hatten auch keine Klimaanlage. (Und 50 Ct. Eintritt kostete es auf der Toilette. Immer noch billiger als im hypermodernen McClean-Bahnhofs-WC, wo es 1,10 Euro kostet. Dafür könnte man dort auch für 7 Euro duschen *g*) Jürgen aß jedenfalls im Bahnhofs-„Pizza Hut“ ein Mittagsmenü mit der Pan-Pizza Hawaii, wo für 4,90 € schon eine 0,4-er Cola dabei war. Als Vorspeise kamen für ihn noch die Country Potatos für 2,10 €. Ich konnte mir wegen Jürgens Mittagsmenü gleich 4 Knoblauchbrote mit Tomate und Mozarella überbacken für 1,50 € bestellen, denn sonst gibt es zum gleichen Preis ja nur 2 Stück dieses „Garlic Bread Tomato“. Robin war wieder am teuersten, denn er orderte dummerweise (war ja nicht sein Geld) kein Mittagsmenü, sondern eine extra Pan-Pizza Supreme mit Rinderhack für 6,90 € und 0,4 l Cola für 2,20 €. Geschmeckt hat aber alles super. Störend war nur die Hitze. Wir mussten uns dauernd mit den Speisekarten Luft zuwedeln :)

***

Zu Hause warteten dann zwei Pakete auf uns. Eines von Schlecker und eines von Weltbild, die wirklich beide Gratisuhren mitgeschickt hatten. Die große runde Wanduhr haben wir schon bei Robin aufgehängt und der blaue Wecker steht bei Jürgen, obwohl das Teil eigentlich ein „Fall für ebay“ ist.
Heute kam das Funknetzwerk. Bloß gut. Jürgen hat alles den ganzen Nachmittag lang angeschlossen und bisher – toi, toi, toi – funktioniert es ganz gut. Nun fällt endlich das lästige Kabel weg und ich kann es mir auch im Wohnzimmer auf dem Sofa zum Surfen gemütlich machen.
Jetzt geh ich aber erstmal Abendbrot essen. Ich hab Häppchen mit Eiern, Kaviar, Käse usw. gemacht. Die Baguettescheiben, die ich verwendet hab, stammen noch aus Paris. Die gab es dort fertig geschnitten verpackt zu kaufen. Hab ich hier noch nirgends gesehen, soweit ich weiß.

16. August 2003 Letztes Urlaubswochenende - PSP 8

Na, toll, eben schreibt mir Amazon, dass sie eben den PSP 8 zu mir auf die Reise geschickt haben. Einerseits freue ich mich ja, aber andererseits sind ab Montag meine 3 Wochen Urlaub vorbei. Snief - und ich wollte doch im Urlaub in Ruhe alles ausprobieren. Na, ist halt Pech. Mich stinkt es maximal an, wieder arbeiten zu müssen, aber das ist ja jedes Mal so. Leider hab ich ja im Urlaub auch wieder keinen Jackpot geknackt.
Das Katasteramt hat mir eine Eingangsbestätigung geschickt. Wegen mir können die sich mit dem Vermessen ruhig Zeit lassen. Ich frag mich sowieso, ob das nötig ist, nach nunmehr 6 Jahren das Gebäude einmessen zu lassen. Außerdem denke ich, dass das schonmal gemacht worden ist, aber einen Nachweis hab ich nicht. Das wird wieder ein teurer Spaß, denn vor Jahren hat das Vermessungsamt schonmal 1.000 DM Vermessergebühren kassiert, aber die waren angeblich für was ganz anderes. Die ganze Bürokratie kostet einen Haufen Geld. Da war die Stadt mit ihren 10 € Verwaltungsgebühr für ein Kreuzchen, durch welches sie bestätigten, dass kein Vorkaufsrecht an meinem Grundstück besteht, noch richtig billig.
Montag geht die Schule wieder los und ich bin richtig froh darüber. Robin hat schon nur noch Blödsinn im Kopf. Gestern gab es wieder Ärger, da er behauptet hat, er würde zu meinem Ex schlafen fahren, dabei hat er sich tatsächlich in der Stadt herumgetrieben und tauchte gegen 22.15 Uhr hier mit fadenscheinigen Ausreden auf. Alles kam heraus, als mein Ex meinen Sohn telefonisch sprechen wollte und wir uns wunderten, da Robin ja normalerweise längst bei ihm gewesen sein müsste. Naja, angeblich hat mein Kind aus der Aktion seine Lehren gezogen, wie er selbst behauptete und ich hoffe, dass das auch stimmt.

24. August 2003 Berndes Stielkasserolle und neue Handys

Dieses Teil hab ich heute günstig bei EBAY ersteigert. Im Quelle-Katalog kostet das Ding 40 Euro, also war es ein Schnäppchen.

Jürgen hat zwei neue Handys geordert, weil die Verträge ausgelaufen sind. Ich kann mich noch nicht entscheiden, ob ich das Siemens M55 (mit Kamera) oder das aufklappbare von Samsung nehmen soll. Vielleicht sollte ich doch mein altes Nokia 6210 behalten, denn damit kenne ich mich nun schon gut aus.
Meine Mutter konnte sich heute nicht erinnern, wie die USA-Serie aus den 70-er Jahren hieß, in der ein junges Mädchen mitgespielt hat, die immer aussah, als hätte sie ein Bonbon im Mund. Wen sie meinte, wusste ich, aber ich konnte mich nur noch daran erinnern, dass die in der Serie Buddy hieß. Nach einger Internetrecherche hab ich die Serie gefunden. Ahhhhhhhhh - "Eine amerikanische Familie" mit Kristy McNichol. Man vergisst so viele Dinge, aber man muss ja nur wissen, wo es steht :)
P. S. Mein PSP 8 ist noch nicht da. Rumschimpf. Topsystems (Sitz: NL-5981 TJ Panningen) schreibt zum dritten Mal:
...Wir haben wie gesagt bei der Post schon einen Nachforschungsantrag für das eine Paket gestellt. Das 2. sollte jedoch innerhalb von ein paar Tagen nun dann bei Ihnen sein....
Wuäääähhhhh .... das Paket ist aber auch schon wieder lange unterwegs. Sicher fährte es erst im Wohnwagen durch ganz Holland spazieren, bevor es zu mir kommt!
Robin hat heute schon wieder was für sein olles Simson-Moped - und zwar einen abschließbaren Tankdeckel - gekauft. 8 Euro für so ein Plasteteil (tse, nicht mal Metall!).

28. August 2003

Geschrieben von Kerstin am 28. August 2003 20:11:56: Ich bin irgendwie krank: Kopf- und Gliederschmerzen, Halsschmerzen und üblen Schnupfen. Ich hab mir bestimmt an einem der letzten kühleren windigen Tage eine Erkältung eingefangen. Das fehlt mir gerade noch. Ausgerechnet jetzt, wo wir am Samstag das Straßenfest haben...
Zu den neuen Handys: Wie eigentlich auch zu erwarten war, haben Jürgen und ich die neuen Handys behalten und werden die alten wohl bei ebay versteigern. Ich hab mich für das Siemens M55 entschieden und Jürgen nahm das Handy von Samsung. Ich muss mich aber wirklich erst umgewöhnen, denn mein altes Nokia 6110 war für SMS ideal. Beim Siemens sind Leer- und Sonderzeichen ganz woanders, sodass ich mich dauernd vertippe. Aber irgendwann werde ich mich daran schon gewöhnen, denn cooler und kleiner als mein altes Handy ist es auf jeden Fall.
Mein Paint Shop Pro 8 ist nun auch endlich gekommen, aber viel Zeit zum Probieren war ja noch nicht. Ein ziemlich großes Programm ist das geworden, was man an der Ladezeit merkt. Ziemlich fetzig ist auch der Hintergrundradierer, mit dem man viel einfacher als mit irgendwelchen Auswahlwerkzeugen z. B. Personen auf Fotos „freistellen“ kann. Eine liebe Mail hab ich heute wieder bekommen *freu*:

Liebe Frau Sell, durch meinen Freund bin ich auf Ihre Homepage gestoßen und ich muss sagen: ich bin beeindruckt! Als ich mir ihre Zitate durchlas, kamen mir bei dem ein und anderen sogar die Tränen, so berührt war ich. Die Grußkarten, die Sie auf Ihrer Seite anbieten, sind wunderschön, solche habe ich noch nie im world wide web gefunden! Ein ganz großes dickes Lob!!! Bye Sarah

Na, es gibt schon einige Seiten mit solchen Grußkarten, aber ich freu mich immer überlob, zumal ansonsten mehr Spinner, Neider und Stänkerer (vor allem im Tagebuch-Forum) unterwegs sind. Aber die können mich ja bekanntlich kreuzweise...