Geschrieben von Kerstin am 02. Juni 2002 13:17:28

Hasso hat heute Geburtstag. Vier Jahre ist die Pelznase nun schon. Heute hab ich schon wieder den ganzen Tag am PC gesessen. Ich müsste noch drei Awards basteln, aber ich glaub, ich vertage das. Es ist so schönes Wetter, dass man sich lieber draußen aufhalten sollte.

Mein Kind hat mir schon per SMS mitgeteilt, dass er sich einen tierischen Sonnenbrand im Gesicht geholt hat. Gegen 16 Uhr wollen sie zurück sein. Meine Eltern sind auch noch in Eisenberg bei der Jugendweihe des Sohnes meiner Cousine, so dass wir wohl erst am späten Nachmittag zu ihnen zum Fotos-zeigen gehen.

Meinen Pflaumenhefekuchen, den ich gestern gebacken habe, haben wir schon zur Hälfte aufgefuttert. Der Rest wird heute zum Kaffee verputzt. Das war eh 'ne Sauarbeit, denn die Pflaumen waren noch nicht ganz reif und die Kerne wollten sich partout nicht lösen. Abends hatte Jürgen Ciabatta-Brot aufgacken und wir verspachtelteten es mit Lachsbelag während der 80-er Show. Vielleicht grillen wir heute abend unsere Putenfilets, aber dazu müssten wir sie langsam mal auftauen.

Gestern hab ich viel Gartenarbeit gemacht, Unkraut gehackt und noch ein paar restliche uralte Samen im Garten verteilt. Ich weiß gar nicht, ob die noch keimfähig sind, aber das wird sich ja zeigen. Jürgen hat für seinen Riesen-Terrakottatopf noch einen Rolluntersetzter und allerlei Pflanzen zum Reinsetzen gekauft. Nun ist dieses Teil auch befüllt und nun ist erstmal Schluss mit dem Ausgeben von Unsummen für Pflanzmaterial.
Morgen ist "Mülltonnentag" und ich hab natürlich mal wieder nicht an die Müllmarken gedacht. Naja, wenn Jürgen gleich morgen früh zur Post fährt, müsste er ja noch eine kaufen können, bevor das Müllauto kommt. So lange darf er aber auch nicht wegbleiben, denn morgen früh kommt auch noch die Wartungsfirma, um die Heizung zu warten.
Z. Z. wälzen wir immer noch Internetseiten nach günstigen Scannern.

Geschrieben von  Kerstin am 04. Juni 2002 20:25:28

Gestern nachmittag saßen wir so schon beim Kaffee auf der Terrasse und aßen den letzten Pflaumenkuchen vom Wochenende, als es im Wohnzimmer schepperte. Grrr. Der Wind hatte das Wohnzimmerfenster rausgedrückt und dieses räumte die Fensterbank leer. Mein kleiner Efeu-Tontopf ist total hinüber, bei so einer weißen Kinderfigur, die ich dort auch stehen hatte, fehlt nun eine Ecke und am Schlimmsten hat es noch so eine Blasenröhre erwischt, die gleich zerplatzte und deren ölige blaue Flüssigkeit über den Teppich lief. Schöner Mist! Jürgen hat dann versucht, das Zeugs aufzuwischen und ich habe mir die Flecken noch gar nicht richtig angeguckt, weil ich mit dem Abtronic beschäftigt war.

Oh, Mann, so ein Scheiß, kauft euch das nur nicht. Ich hätte mich ja grün und blau geärgert, wenn ich den TV-Preis bezahlt hätte. Gott sei Dank kam es bei Ebay ja nur 16 Euro und selbst das ist noch zu teuer. Nächste Woche ist bei „Plus“ ein ähnliches Gerät incl. Gel für 33 Euro im Angebot, aber das wird wohl ebenso wenig etwas taugen. Na ja, weiter im Text. Da man ja irgendeine Creme oder ein Gel auf Wasserbasis auf die silbernen Seitenteile wegen der Leitfähigkeit schmieren muss, kaufte ich noch die Q10-Bodylotion von Nivea, die auch schon ziemlich teuer ist. Es hätte sicher auch „Schleckers“ Hausmarke AS getan, denn deren Hydro-Lotion ist superbillig und auch auf Wasserbasis. Es muss jedenfalls Aqua oder Wasser in der „Zutatenliste“ stehen und auf keinen Fall Oil bzw. Öl. Beim nächsten Mal – wenn es das gibt – bin ich dann schlauer. Das ganze Teil mit den Klettverschlüssen schnallt sich total umständlich um. Am Oberarm kann man es sich fast gar nicht alleine umwürgen. Man soll sich ja zunächst mit der Workout-Stufe 3 an das Training gewöhnen, aber da habe ich überhaupt nichts gemerkt. Ich habe dann gleich auf „Iron Man“ und immer höchste Stufe geschaltet und immer wieder neue Flüssigkeit druntergeschmiert, weil das Ding zwei-drei-mal vibrierte und immer gleich wieder ausging. In der Anleitung steht, dass dann kein Hautkontakt vorliegen würde und man mehr Flüssigkeit nehmen soll, was natürlich nichts nützte. Am Bauch hat es irgendwie gar nicht funktioniert, deshalb hab ich es mir nur um den linken Oberarm geschnallt und aller 10 Sekunden wieder neu eingeschaltet, da es ja – wie bereits erwähnt - immer ausging. Man merkte auch tatsächlich kleine Strömlinge, aber in der Zeit hätte das 20-fache Heben von Armhanteln sicher mehr gebracht. Im Fernsehen wackelt bei den Testpersonen der ganze Oberarm wie wild und bei mir sah man gar nichts. Nach einer halben Stunde Herumprobiererei war die erste Knopfzelle alle. Na, super! Heute morgen hab ich mir das Ding mit der zweiten Knopfzelle noch mal an den linken Oberarm geschnallt und mich mit dem ständigen wiederholten Einschalten beschäftigt. Man kann also nichts anderes nebenbei machen. Heute Abend will ich es mal rechts und links machen, damit es gleichmäßig ist, aber bis dahin wird mir Jürgen wohl aus Draht und Mignonzellen ein Batteriegerät basteln müssen, denn die Knopfzellen würden einen ja arm machen. Ich zieh das jetzt ein paar Tage lang durch, um ausschließen zu können, dass es nicht doch irgendwas nutzt, denn während ich das hier tippe fühlen sich meine linken Oberarmmuskeln schon etwas seltsam an. Wenn sich das „Oberarmfett“ dann nicht durch den „Abtronic“ strafft, dann aber sicher durch die Unmengen von Bodylotion *eg*.

Gestern Abend waren wir drei noch im Garten bei meinen Eltern, zeigten die Fotos und das ollen Trainingsteil. Man Vater schmiss noch den Grill an und wir stopften Bratwurst, Fleisch und Brötchen in uns rein. Auch Hasso hat ein halbes Würstchen abgekriegt. Gegen 21 Uhr machten wir uns auf den Heimweg, denn es musste ja die obligatorische Montagsserie geguckt werden. Ich hab in der Zeit noch ein wenig am PC herumgefummelt und meine alte freenet-Page wieder zum Leben erweckt, nachdem mir die Passworte wieder einfielen. Dorthin hab ich jetzt mein Forumsbanner und andere Trafficverursacher ausgelagert. Mal sehen, ob sich freenet irgendwann über die Verlinkung beschwert. Bei Freenet hab ich aber fast noch die gesamten 15 MB freien Speicherplatz, so dass ich noch jede Menge auslagern könnte. Ich hab nur noch nicht erforscht, wie das mit der Ladezeit von dort aus ist. Ich merke da ja selber dank meines TDSL-Anschlusses kaum einen gravierenden Unterschied, so dass ich das auch nicht beurteilen kann.

Robin ist heute zu spät in die Schule gekommen, weil er wie immer eh zu spät dran war und dann hatte er erst einen Platten und anschließend ging noch die Kette ab und verknotete sich. Als Jürgen dachte, dass er schon längst in der Schule wäre, kam er zurückgelaufen, um sich Jürgens Rad zu borgen. Nur Stress. Und morgen hat mein Sohn eine Buchvorstellung in der Schule und hat das Buch noch nicht einmal zu Ende gelesen. Wenn ich daran danke, wie viel ich früher gelesen hab und mein Herr Sohn liest so gut wie gar nichts mehr.

Morgen ist Betriebsausflug, aber ich „fliege“ ja nicht mit. Ich selber gehe morgen arbeiten, da bin ich wenigstens abends nicht ganz so spät zu Hause und außerdem ist ja bereits am Wochenende die große „10-Jahre-Zusammenkunft und es reicht ja, wenn ich dort aufschlage. Unsere ehemaligen West-Berater wurden geladen und es wird drei Tage in Burg im Spreewald durchgefeiert J. Ich fahre aber nur am Samstag dorthin: gegen 10 Uhr ist Kahnpartie und dann wird nur noch gefuttert (Mittag, Kaffee, Abendbrot) und nach dem Abendbrot fahr ich dann wieder in Richtung Heimat. Hoffentlich spielt wenigstens das Wetter mit.

Jürgen war heute bei Opel, um einen Lackiertermin für meine Roststelle an der Heckklappe auszumachen. Weil mir eine Durchsicht fehlt, übernimmt Opel auf Kulanz nur 70 % der Kosten, so dass ich auf 70 Euro sitzen bleibe. Na, ist eben Pech. Ab dem Heckscheibenfenster soll der ganze untere Teil lackiert werden. Ich will mir ja eigentlich sowieso ein neues Auto kaufen und wenn ich gleich einen neuen Corsa bestellen würde, bräuchte ich wohl auch die 70 Euro nicht zu bezahlen *lach*. Na, ich lass das jedenfalls am Dienstag erst mal machen und muss dann eben drei Tage mit Jürgens Auto zur Arbeit fahren. Demnächst werde ich mal eine Probefahrt im neuen C-Corsa unternehmen und mal schauen, ob ich mir wieder so einen anschaffe. Jürgen hat heute schon eine Probefahrt hinter sich, allerdings nur mit `nem 58-PS-Auto. Da ich ja fast nur dienstlich fahre, sollte es schon ein kleineres Auto sein, das nicht so hohe Kosten verursacht, aber 75 PS darf es schon haben. Es muss diesmal ja auch kein 5-Türer sein, denn als Familienkutsche haben wir ja noch den Alfa. Aber - kaufe ich mir einen neuen Corsa im Opel-Autohaus oder bestelle ich mir einen Re-Import lieber im Internet, denn das ist bedeutend billiger??! Ich weiß ja auch nicht, was ich für meinen alten Schlitten noch bekomme – na, ich werde das mal alles gut durchdenken. Bei Mobile.de u. ä. sind die Corsa-Atlantas sehr gefragt, so dass ich überlege, ob es nicht wirklich besser ist, das Auto auf dem freien Markt zu verscherbeln. Bei Opel selber würde ich etwa noch 3000 Euro bekommen. Vorhin waren wir nochmal zusammen bei Opel und haben uns mal ein paar Farben für den Corsa Elegance rausgesucht. Ich bin ja für "Spacegrün" und hab Jürgen auch schon überzeugt, aber Robin und mein Ex finden das natürlich total blöd. Aber was haben die schon zu sagen, ich muss ja schließlich damit fahren. Ich bin auch fast dafür, es zu finanzieren, denn die Zahlzinsen sind niedriger, als die Zinsen die ich bei der DiBA bekomme. Eigentlich muss ich ja wirklich zuschlagen, wenn mein Knuffel mir schon anbietet, sich bei der verbleibenden Zuzahlung mit 50 % zu beteiligen. Na, mal sehen, morgen fährt Jürgen nochmal mit dem alten Corsa zum Bewerten hin.

Jürgen war heute Nachmittag auch im Reisebüro, weil die sich ja eigentlich nach 14 Tagen wegen einer Anzahlung auf unsere Kretareise melden wollten. Da wir aber bis jetzt nichts gehört hatten, wurde uns schon langsam mulmig. Aber nun haben sie ihm doch nur die Reisebestätigung mitgegeben und bezahlen müssen wir alles erst 14 Tage vorher. Auch gut.

Geschrieben von Kerstin am 07. Juni 2002 20:09:38

Ich hab doch gestern meinen neuen Corsa „Elegance“ bestellt, obwohl wir uns noch lange Gedanken über das Für und Wider gemacht hatten. Mein Corsa kommt schon in der 30. Kalenderwoche.
15.475,- Euro ohne und 13.490,- Euro mit Rabatt!!! Puh, ganz schön teuer für so ein kleines Auto. Und da mein alter Corsa ziemlich reparaturbedürftig ist, bekomme ich auch nur 2.650,- Euro für den, anstatt die vorher ausgemachten 2.900,- Euro. Und dann wollten wir ja eigentlich finanzieren (24 Monate Laufzeit, 2,4 % eff. Zinsen) , da bei mir das Geld für 4 % auf dem Konto liegt. ABER: Vorgestern abend hab ich dann immer hin und her gerechnet, und machte bei meiner Darlehnsberechnung wider Erwarten nichts gut. Und heute hab ich mir das bei Opel mal ganz genau im PC angeguckt und plötzlich ist da noch eine Restschuldversicherung drin, die so einfach mit eingearbeitet wurde und die den ganzen erhofften Gewinn auffrisst. Nun bezahlen wir doch bar, wenn es eh nichts bringt.

Ausstattung ist toll. Ich zitiere:

Der neue Opel Corsa Elegance ist die komfortabelste Art, Opel Corsa zu fahren. Er vereint die funktionellen Ausstattungselemente des Opel Corsa Fresh mit folgender zusätzlicher Serienausstattung: Klimaanlage, Radio CDR 2005 mit Lenkradfernbedienung, Lederlenkrad, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, höheneinstellbare Lenksäule, Nebelscheinwerfer sowie Leichtmetallräder im 10-Flachspeichen-Design und 185/55 R 15-Bereifung.

Als Extra hab ich mir dann noch die Metalliclackierung in spacegrün gegönnt, auch wenn sie mein Kind und mein Ex doof finden. Ich hab ja schließlich einen weiblichen Geschmack J

Morgen hab ich ja die 10-Jahres-Betriebsfete in Burg. Das Wetter ist ja nicht so toll für Kahnfahrten & Co. , da werde ich mir wohl den Rest holen. Ich hab schon Neoangin gelutscht, gurgle und sprühe mir so komisches Zeugs in den Rachen, aber meine Angina schreitet fort, hab ich den Eindruck. So ein Mist, aber krank machen will ich nicht. Die Feier ist ja schon länger geplant und ich fahre ja auch nur morgen hin, obwohl der Rest schon heute abend bis Sonntag durchfeiert.

Heute kam mein blauer Canon-Scanner N670U. Freu. Jürgen konnte sich natürlich mal wieder nicht beherrschen und hat sich denselben Scanner (nur mit einem grauen Deckel und etwas höherer Auflösung), ein neues Board und einen P III Prozessor (1133 MHz) mitbestellt. Er meint, das er das als Anwendungsentwickler alles braucht. Nun, mein Scanner macht aber super Bilder.

Geschrieben von Kerstin am 09. Juni 2002 13:56:23:

Eigentlich wollte ich ja gestern wegen meiner Erkältung gar nicht zu dem Treffen fahren, hab mich aber dann doch gegen 8 Uhr auf die Socken nach Burg gemacht.

Wir trafen uns im Hotel Bleske, wo die anderen, die schon am Freitag angereist waren, schon frühstückten.
Dann ging es auf zur fünfstündigen Kahnpartie, die von einer Mittagspause in
Bordmanns Scheune (Bedienung in Spreewaldtracht) unterbrochen und mit Kirschkuchen und Kaffe im Café Stenzinger beendet wurde. Ich fuhr danach nach Hause, weil es mir echt nicht gut ging. In Herzberg goss es natürlich wieder wie aus Kannen, aber das Wetter während der Kahnfahrt in Burg war nicht so schlecht. Bloß gut, dass wir dieses Schwein hatten.

Heute ist es auch nicht besser, so dass Gartenarbeit wieder vom Plan gestrichen wurde. Zu Mittag gab es heute lecker Geschnetzeltes mit Sahnesoße und Reis - was es ja eigentlich geben sollte, als Jürgens Eltern da waren, aber an dem besagten Sonntag ließen wir ja dann das Mittagessen ausfallen.

Robin hat sich gestern noch mit einem Kumpel und drei Kumpelininnen in der Garage herumgedrückt. Da ist es doch wirklich nicht gemütlich. Ich frag mich, was die immer zu bequatschen haben. Er wollte immer noch länger bleiben, aber irgendwann muss ja mal Schluss sein und 23 Uhr ist ja wohl spät genug für ein 13-jähriges KIND!!!

Geschrieben von Kerstin am 10. Juni 2002 19:42:05

Schnief und hust - ich bin krank. Anstatt besser zu werden, wird es immer schlimmer. Grummel. Blöder Husten und Schnupfen ist jetzt noch dazugekommen, außerdem Kopfschmerzen und irgendwie fiebrig fühl ich mich auch. Ich hätte heute gar nicht erst auf Arbeit fahren sollen, aber ich denke ja immer, dass meine ganze Planung nicht hinhaut und dass die Welt untergeht, wenn ich mich ein paar Tage krank schreiben lasse. Es ging aber wirklich nicht mehr und deshalb war ich heute abend beim Doc, bin nun bis Freitag aus dem Verkehr gezogen und muss Antibiotikakapseln schlucken. Ich schreib auch nur die paar Zeilen und ruh mich dann gleich wieder aus.

Auf dem Weg heute morgen (zwischen Falkenberg und Herzberg) hab ich auch meine Schwester Petra getroffen, die hinter mir Lichthupe machte. Ich hatte sie aber schon längst erkannt und fuhr dann bei der erstbesten Gelegenheit rechts ran. Sie ist auch krankgeschrieben. Richtig gesund sah sie wirklich nicht aus. Es ist schon ein Elend - die beste Krankheit taugt nichts (Woher kommt dieser Spruch eigentlich?). Man wird immer älter und sämtliche Zipperlein stellen sich ein.

Heute hab ich für mein neues Auto eine Nummer reservieren lassen. Damals beim „Atlanta“ war ja mein Monogramm KS bereits vollständig vergeben. Unterdessen wurden davon offenbar schon wieder zwei Autos abgemeldet, so dass ich nun zwischen 10 und 69 wählen konnte und dann doch lieber die 10 genommen habe. KS 10 merkt sich ja nicht schlecht. 10,50 Euro kostet übrigens die Nummernreservierung inzwischen. Ich glaub aber, dass ist nicht viel teurer als früher geworden.

Mein Auto hat Jürgen vorhin zu Opel geschafft. Dort soll es drei Tage wegen der Heckklappenlackierung bleiben. Da ich ja nun nicht arbeiten muss, brauche ich währenddessen auch nicht mit Jürgens Wagen zu fahren. Jürgen hatte ich heute vormittag in alle Läden zum Einkaufstourismus geschickt, da es überall etwas gab, was er kaufen sollte. Nur das Kasslerkotelett bei Reichelt gab es wohl nicht, ansonsten hat er alles bekommen (unter anderem drei Pakete Kaffee). Es ist mir nämlich am Wochenende zum ersten Mal passiert, dass kein Kaffee im Haus war. Da haben wir so komischen Espresso als normalen Kaffee getrunken, was aber nicht so toll geschmeckt hat. Die neue „CT“, die aber schon vorigen Montag herauskam, hat er auch gekriegt, denn in Herzberg kann man sich die Hacken danach ablaufen. Vielleicht wäre es wirklich einfacher, die zu abonnieren.

Mein Kind hat heute seine Mathearbeit doch noch nicht wiederbekommen, dabei war ich ja schon so gespannt. Zur Zeit ist er in der Schule, da dort eine Art Begrüßungsfeier für die neuen 7. Klassen, die nach den Ferien an die Schule kommen, stattfindet. Robin plant schon jetzt seinen 14. Geburtstag am 9.8. , denn er mit einigen Leutchen in der Garage bis in die Puppen feiern will. Gestern offerierte er noch, dass er dann mit denen noch im Garten im Zelt übernachten will. Stöhn - ich mach schon jetzt drei Kreuze, wenn das vorbei ist. Mein Herr Sohn will ja wieder nicht einsehen, dass irgendwann Nachtruhe herrscht und er nicht so lauten Lärm machen darf. Aber er denkt ja, dass das ja nur ein Ausnahmetag ist und da dürfte man es. Neuerdings schickt er sich auch noch sms mit Leuten, die er in einem Chat kennengelernt hat. Puh - das Kind wird immer teurer. Eine neue Jeans von Lee hab ich auch schon wieder geordert. Mit den Handykosten und seinem normalen Taschengeld kommt Robin derzeit mindestens auf 25 Euro Taschengeld, zu dem noch das Geld dazukommt, das er sich jede Woche erschleicht.....Mutti dies, Mutti das..... ganz zu schweigen von dem ganzen Krempel, den Jürgen und ich noch nebenbei kaufen, den er eigentlich von seinem Taschengeld bezahlen sollte (Verstärker, Kabelzeugs, Anlagenzubehör, Energy Drinks usw.) Megastöhn! Aber andere Eltern werden mich sicher verstehen.

Geschrieben von Kerstin am 13. Juni 2002 16:55:14:

Heute hab ich mir so überlegt, was ich aus dem alten Auto noch rausnehmen und verkaufen bzw. in das neue Auto "mitnehmen" könnte. Als erstes fiel mir der Verbandskasten ein. Der müsste doch noch ziemlich neu sein ---> Schreck lass nach, wie schnell doch die Zeit vergeht. Die Sachen, die regelmäßig ausgetauscht werden müssen, waren natürlich schon abgelaufen. Ich hab mir dann gleich Nachschub zum Austauschen besorgt und dann auf der Liste meines alten Kastens vergleichen, was sonst noch fehlt. Mein Auto mit der neu lackierten Heckklappe war auch fertig. Der Lack sieht super aus. Hätte gar nicht gedacht, dass das so glänzen kann. Bevor mein Lack matter wurde und ausgeblichen war, war er also doch mal so richtig schön glänzend. Jürgen hat sich in Langennauendorf endlich neue Reifen für den Alfa bestellt, was auch notwendig war, da er fast auf Glatze fährt. Er hat jedenfalls irgendwelche guten Pirelli-Reifen genommen, die nächste Wochen kommen und etwa 500-600 Euro kosten werden. Das ist recht günstig, denn Jürgen hatte eigentlich mit mind. 1000 Euro gerechnet. Robin ist schon wieder auf Achse - schultechnisch ist was zu erledigen. Heute haben wir alle verschlafen und Robin kam erst zur 2. Stunde in die Schule. Ich hatte den Wecker nicht gestellt, da ich ja krankgeschrieben bin und Robin wollte ja auch alleine aufstehen. Ich hätte mir das aber denken können, dass das nichts wird, denn er steht ja nie auf, wenn sein Radiowecker angeht. Er verlässt sich eben darauf, dass nochmal einer von uns persönlich reinkommt und ihn antreibt. Da das aber heute nicht passierte, kam es, wie es kommen musste. Vielleicht hat ihn auch seine stundenlage Taschengelddebatte, die er mit uns geführt hat, so mitgenommen, dass er gar nicht wach wurde. Sein Geld reicht vorn und hinten nicht, obwohl er sich ja fast nichts selber kaufen muss und er will immer mehr. Er kriegt jetzt 27,20 Euro abzüglich der 5 Euro monatlich übersteigenden Handykosten (in denen 111 SMS inclusive sind), womit er ja eigentlich sogar 32,20 Euro bekommt. Er soll halt schonmal das Telefonieren üben, denn ab Dezember kostet das Handy 10,20 Euro monatlich (darin sind 111 SMS zu 20 Cent und eben telefonieren für 5,11 Euro als Mindestumsatz enthalten. Das heißt, die Grundgebühr kostet dann 5,09 Euro und die 5,11 Euro Mindestumsatz müssen, wir eh bezahlen, ob er sie nun abtlefoniert oder nicht. Deshalb sollst du er jetzt schonmal üben, damit er merkt, wie wenig man eigentlich für 5,11 Euro telefonieren kann, damit im Dezember nicht horrende Rechnungen auf uns zukommen. So, jetzt gehen wir aber erstmal die Erdbeertorteletts futtern, die ich vorhin gemacht habe. Gesund werde ich übrigens gar nicht. Ich muss die halbe Nacht lang husten und die Stimme ist immer noch belegt *snief*.

Geschrieben von Kerstin am 17. Juni 2002 18:28:34

Mal zu kalt - mal zu warm - uns kann man es wirklich nicht recht machen. Stöhn - aber hier oben im Dachgeschoss ist es wirklich sehr sehr warm und der Rechner heizt noch zusätzlich.

Heute hab ich mal wieder eine Bestellung aufgegeben. Unter anderem hab ich mir so einen Stahl-Schubladenschrank in lichtgrau geordert. Der hat dieselbe Höhe wie mein Laptop-Brett im Schlafzimmer, so dass ich das Schränklein gut daneben und obendrauf den Scanner stellen kann. Theoretisch kann man den ja so hochkannt hinstellen, aber irgendwie gefällt mir das nicht so richtig.
Auf Arbeit hab ich mich heute auch schon wieder schwarz geärgert. Ich weiß gar nicht, wann ich das wieder alles reparieren soll. Ich hab nur die neue Adresse, Telefonnummer usw. eingegeben und auf "initialisieren" geklickt, wodurch alle gespeicherten Vordrucke "upgedatet" werden. Ich hatte aber nicht bedacht, dass sie dadurch in den Urzustand zurückversetzt werden. Grrrrrrrrr. Und ich hatte in mühevoller Kleinarbeit alle Excel-Tabellen usw. auf den neuesten Stand gebracht, Formatierungen, Euro-Formeln, neue Texte usw. eingebaut und nun ist alles FUTSCH!!!! GRRRRRRRRRRRRRRRR! Ich könnte mir die Haare ausreißen! Wer keine Arbeit hat, der macht sich welche *schnief*.

Geschrieben von Kerstin am 18. Juni 2002 19:19:08

Ist das eine Affenhitze. Und auf der Rückfahrt war heute Zossen wegen Gasaustritts aus der Hauptleitung dicht und ich hab 'nen Umweg von fast 30 km zurückgelegt.
Robin hat sich an den Kiebitzsee zum Baden fahren lassen. Grad kam er heim und er meckert immer noch rum. Eigentlich müsste ich meckern, denn Herr Neunmalklug hat heute eine 4 in Mathe mit nach Hause gebracht. Nun ist die Eins auf dem Zeugnis hinüber und er bekommt diesmal eine Zwei. Wir haben mit ihm zwar noch zusätzlich das Konstruieren von einer zwei Kreise schneidenden Tangente unter Anwendung vom Satz des Pythagoras geübt, aber das rettet ihn nun auch nicht mehr.

Ein Dreieck, lebend voll des Dünkels
des Habens eines rechten Winkels,
sich die Quadrate, artvertraut,
sofort auf jede Seite baut.
Ganz aufgetakelt tut es stehen
und meint, schön sei es anzusehen.
Denn die Katheten, so quadriert
und danach beide aufsummiert,
sind gleich dem - nach des Satzes Flusse -
Quadrat von der Hypotenuse.

und so weiter...

Jedenfalls ist das alles nichts bei dieser Hitze! Will man mal Kirchfenster konstruieren, ist das sicher recht hilfreich, aber sonst...puhhhhhhhhhhhhhhh.

Geschrieben von Kerstin am 20. Juni 2002 19:01:32

Jetzt hatte ich so einen langen Text geschrieben und alles ist weg. Ich könnte kotzen!!!! Jetzt schreib ich das nicht alles nochmal.
Nur noch drei Themen:
1. Stahlschrank: Der Schrank ist heute gekommen *freu* - aber noch keine Rechnung *nochmal freu*. Ich hab schon in jede Schublade was reingesteckt und nun ist er fast voll, denn er war ja eigentlich nicht zum Befüllen, sondern zur Scannerablage gedacht (siehe links im Bild).
2. Grußkartenstatistik: 21477 wurden bisher verschickt. Es führt noch immer die Herzkarte.
3. Shit-Lehrgang: Ich hab Null-Bock, aber es lässt sich ja leider nicht vermeiden. Vielleicht komme ich wenigstens einmal zwischendurch nach Hause, damit mich nicht zu viele Mailrückstände erwarten. Außerdem verkürzt das ja die Woche.
Dort gibt es ja immer Vollverpflegung und da werde ich entweder zunehmen oder mich zusammenreißen müssen. Vorgestern hab ich seit langem mal wieder 55 kg gewogen und heute morgen waren es wieder 56,2 kg. Grummel - da musste ich vor Frust zum Kaffee gleich einen ganzen Kuchen gemeinsam mit Jürgen verspeisen. Naja, war ja nur ein kleiner Kaffeekranz vom Penny-Markt.
Also, bis denne! Nachher regnet es hoffentlich noch. Es gewittert jedenfalls schon.

Geschrieben von Kerstin am 21. Juni 2002 19:51:58

Kawasaki Meanstreak - was so viel wie "Mittelstreifen" bedeutet. Mein Ex hat sich jedenfalls diese Karre neu zugelegt. Der lebt seit unserer Scheidung seine Meise voll aus. Knallt sich schon wieder ein neues Motorrad unter den Hintern, das mehr Hubraum und fast ebensoviel PS hat, wie mein neuer Corsa haben wird:
Auszug technische Daten:
O-Ton Kawasaki: Ein gewaltiger Powercruiser
Ihre brachiale Power flößt Respekt ein. In Verbindung mit ihrer Doppelscheiben-Vorderradbremse mit Sechskolbensättel und einer massiven 43 mm Upside-Down-Gabel wird sie zum Tier. Let`s cruise!

Motor: Flüssigkeitsgekühlter 2-Zylinder-Viertakt-V-Motor, 8 Ventile, SOHC
Leistung: 53 kW (72 PS) bei 5.500 1/min
Hubraum: 1471 ccm
Trockengewicht: 289 kg
Farbe: Schwarz
Unverbindliche Preisempfehlung: EURO 11.995,00
Und dann wundert er sich immer, wo das Geld bleibt. Tse! Heute kam noch das Modem, was wir für ihn im Internet ersteigert hatten, so dass mein Ex nun auch surfen kann, wenn er oder mein Kind, das dieses Wochenende bei ihm ist, die Installation gebacken kriegen. Aber es wird eher daran scheitern, dass sie gar keine Einwahldaten von irgendeinem Call-by-Call-Anbieter haben. Von meinem dicken Bader-Paket hab ich nur die roten Pantoletten behalten und den Rest zurückgeschickt. Hat alles nicht so toll gepasst *snief*.
Nachtrag aus 2014: Kira hat meine schönen Pantoletten angeknabbert, sodass ich sie leider wegwerfen musste. Schade, denn die hab ich immer gern getragen.
Heute nachmittag hatte ich wieder Muffins gebacken, von denen nur noch wenige da sind. Ansonsten gibt es nicht viel Neues.

Geschrieben von Kerstin am 26. Juni 2002 21:35:22

Der Autozubehörversand hat sich endlich gemeldet und hat angeblich heute meine bestellten mintfarbenen Schroth-Gurtpolster abgeschickt. Na, dann müssten sie ja am Freitag da sein. Mein neuer Opel kommt in der 30. Woche und damit mir die Zeit nicht lang wird, haben die mir schonmal das Handbuch geschickt :-)
Da kann ich mich ja bildern. Der nächste Winterkatalog traf auch schon wieder ein, diesmal der von "OTTO" -- gerade hat der Sommer begonnen und nun muss ich mir schon die Winterklamotten anschauen. Schnief. Morgen früh muss ich mich unbedingt mal wiegen, um zu sehen, was die Rumfresserei von Keksen und überdimensionierten Mahlzeiten in der Kantine augemacht hat. Ich denke jetzt schon mit Schrecken daran. Dafür war ich gestern abend, als ich mit meinen Kollegen und Kolleginnen beim Italiener war, standhaft und hab mich an meinem Wasser festgehalten :)

Jürgen hat doch den Bezinmäher, der auch mulchen und vertikutieren kann gekauft und ist bisher auch zufrieden. Das kann man ja wohl bei 539 Euro auch sein. TEUER!!! Jetzt müssen wir irgendwie noch unseren alten Elektromäher verscherbeln, denn sooo viel Platz hab ich ja in der Garage nun auch nicht. Mit der Kabelherumschlepperei war das auf Dauer auch ziemlich umständlich! Sogar ich bin heute schon ein bischen auf dem Rasen hin- und her gefahren. Ich musste es ja schließlich mal probieren, obwohl das Rasenmähen ja nun wirklich nicht meine Aufgabe ist.

O-Ton Gardena: Schnittbreite: 40 cm. Fangsack: 55 l Fangvolumen. Gewicht 33 kg. Empfohlen für Rasenflächen bis ca. 800 m².
Mit MulchCut-Schneidsystem. Lüften. Mähen. Fangen oder Mähen. Mulchen. Alles in einem. Motor: Briggs & Stratton Quattro 40, 4-Takt-Motor, ca. 2,1 kW/3.000 U/min, 158 ccm, LWA = 95 dB (A). Zentrale Schnitthöheneinstellung: stufenlos von 30 - 80 mm, über Digitalanzeige. Mit zuschaltbarer Lüfterwalze (34 gehärtete Stahlfedern). Gehäuse: hochschlagfester ABS-Kunststoff. Räder: doppelt kugelgelagert. Mit Einhand-Tragegriff. Geeignet für Hanglagen bis max. 20°. Gehäuse: 10 Jahre Garantie.

Jetzt geh ich schnell in die Wanne, such mir Klamotten für morgen raus und geh dann bald ins Bett!

Geschrieben von Kerstin am 30. Juni 2002 16:08:09:

FIS hat mein gutes altes dickes Gästebuch gesperrt *snief*. Einfach so un ohne Vorwarnung *grummel*. Ich zitiere aus der erklärenden Mail: Dies ist nicht aus böser Absicht geschehen. Das GB hat eine Dateigröße von 1000017 Byte. Aus diesem Grund wurde es automatisch gesperrt. Eröffne doch einfach ein neues und baue das alte nur noch zum lesen ein. Naja, ich hab mal ein yupp-Gästebuch eingebaut und hoffe, dass ihr euch so zahlreich wie vorher eintragt. Ich glaub nicht, dass ich das alte nochmal zum Lesen einbaue, denn wer liest sich schon durch Gästebucher hindurch. Ich lesen bei anderen ja auch nur die letzten Seiten.
Nachdem ich heute ein bisschen Gartenarbeit gemacht und die letzten WM-Endspielminuten gesehen habe, werd ich heute nichts mehr machen, was Arbeit verursacht. Ist schon schlimm genug, dass das Wochenende schon wieder vorbei ist, was immer viel zu schnell passiert. Deutschland ist übrigens nicht Weltmeister geworden: 0 : 2 gegen Brasilien verloren, aber das weiß ja mitlerweile jeder.
Bei OTTO hab ich heute etliche Jeans immer in zwei Größen bestellt, damit ich beim Probieren auswählen kann. Robin hat sich auch noch was ausgesucht. Neuerdings hätte er gern eine Kette und einen Ring. Mals sehen, was ich noch als Geburtstagsgeschenke verteilen kann.