Geschrieben von Kerstin am 01. Februar 2002 22:02:24

Hallo, ich hab heute Stress, deshalb nur ein kurzer Kommentar :) Ich bastle schon stundenlang am neuen Laptop rum - rüberschaufeln von Dateien, Neuinstallation, aufräumen usw. Ich mach drei Kreuze, wenn ich alles soweit fertig hab. Jetzt bei der großen Auflösung (1400 x 1050) seh ich erstmal richtig, wie blöd manches auf der Page bei hohen Auflösungen aussieht. Nun muss ich meine neu geplante Seite wenigstens ein wenig anpassen, damit es nicht so sehr verschoben wirkt. Stöhn!

Eine freudige Nachricht will ich noch loswerden: Robin hat ein Superzeugnis mit nach Hause gebracht. Das allererste Gymnasiumszeugnis (7. Klasse) war mit das Beste der Schule: Alles Einsen und nur eine Zwei in LER (Lebengestaltung-Ethik-Religion) und eine Drei in Sport. Damit kann ich gut leben :) Robin ist ganz stolz auf sich und ich bin es natürlich auch.

Geschrieben von Kerstin am 05. Februar 2002 18:48:22:

So, ich melde mich mal wieder. Ich arbeite mich immer noch in meinen Laptop ein, aber langsam wird es :-) Mein toller Schreibtischstuhl passt auch gerade so zwischen mein Bett und das Wandbrett, das Jürgen für mich im Schlafzimmer montiert hat. Es sitzt sich auch ganz gut daran, so dass schon fast keine Schulterschmerzen mehr aufkommen, wenn ich z. B. lange herumsurfe usw. Eine Fußstütze könnte ich evtl. noch gebrauchen, aber da gibt es so viele verschiedene Modelle , dass ich mich nicht mangels Erfahrungswerten einfach nicht entscheiden kann.
Bei mir ist übrigens als mitgeliefertes Spiel im WindowsXP wieder ein uraltes Game ausgegraben worden -->„Space Cadet 3D-Pinball“ *g* und natürlich der übliche Kram wie Solitär & Co. Aber zum Spielen hab ich ja eh keine Zeit. Nur ausnahmsweise, als wir am Sonntag zwecks Laptop-Vorführung bei meinen Eltern waren, haben wir mal Pinball gespielt. In der Highscore führt Jürgen leicht vor mir, aber nicht mehr lange ;-). Den Hasso hatten wir auch mitgenommen und irgendwie muss der auf der matschigen unbefestigten Schillerstraße dermaßen dreckige Füße bekommen haben, dass er den ganzen neuen Teppich meiner Eltern dreckiggelatscht hat. Hoffentlich hat des meine Mutter wieder rausgekriegt. Hasso macht sowieso in letzter Zeit wieder viel Unsinn. Am Samstag ist er schon wieder einmal ausgebüxt. Grummel! Ich wollte gerade losfahren, um ihn zu suchen, als ich Jürgen aus Torgau zurückkommen sah. Da ich ziellos vorm Haus rumstand, fragte er, ob ich etwas verloren hätte *g*. Da sah ich Gott sei Dank auch schon die Hasso-Ohren aus dem Beifahrerfenster gucken. Jürgen hat seinen Hund schon von Weitem auf dem Fußweg bei „Reichelt“ neben der Leipziger Straße in Richtung Tankstelle laufen sehen und hat immer noch gehofft, dass ich irgendwo auftauche, aber Hasso ging ja wieder mal alleine gemütlich spazieren. Bloß gut, dass Jürgen gerade kam und ihn auflesen konnte. Das ist ja ganz schön gefährlich, denn wenn der Hasso bei dem Verkehr einfach auf die Straße rennen würde......grrrr...................wenn man dem Hund bloß beibringen könnte, dass er nicht abzuhauen hat! Jürgen überlegt schon, ob er vielleicht doch eine Art Laufleine fürs Grundstück besorgt. Vielleicht gibt es ja noch irgendwo welche aus alten NVA-Beständen, die für die Grenzhunde benutzt wurden :-)

Mein Ex und mein Kind haben am Sonntag, als das Wetter so frühlingshaft war, einen Fahrradausflug nach Wiederau unternommen. Das sind bestimmt 12 km eine Strecke. Robin hat sich schon dort aufs Eisessen gefreut, da er total kaputt war, aber die Eisdiele macht erst Ende Februar auf. So ein Pech *g*! Naja, haben sie sich wenigstens mal sportlich betätigt. Danach sind sie noch durch die ganze Stadt zu Robins Oma gelaufen, denn eh mein Ex seinen Führerschein wiederbekommt, vergehen ja noch fast zwei Monate. Puh, ohne Auto wäre ich total erledigt! Meinen Sonntag hab ich dazu genutzt, um Jürgen zu überreden, seinen Schreibtisch mit mir gemeinsam aufzuräumen *g*, denn mein Knuffel ist eigentlich mit seinem sortierten Chaos zufrieden. Ich wollte aber mal alles innen und außen staubwischen und das tat auch Not! Bei der Gelegenheit sind noch einige Autorenexemplare vom „Wohnungsplaner“ und vom „Graphic Works 4.0“ aufgetaucht. Wem könnte man welche davon schenken? Ich dachte gleich daran, dass wir ja Robert zwei davon in seinen Briefkasten stecken könnten, aber sowas wie einen Briefkasten besitzt er gar nicht. Da seine Freundin nicht im Telefonbuch steht, sind wir sie mangels Adresse auch dort nicht losgeworden :-). Naja, heute hat sie mein Sohn aber doch bei ihr in den Kasten gesteckt, denn die Adresse haben wir ja inzwischen erfahren.
Robin hat gestern ebenfalls ein Update seiner Seite hochgeladen und ganz viel über Lautsprecher-Boxenbau geschrieben. Das soll ich hier auf seine Anweisung hin ausdrücklich erwähnen. Also, ich hoffe, ich geht alle mal hier gucken und schreibt ihm auch was ins Gästebuch :-) Er hat ja jetzt auch Zeit zum Basteln, weil ja Ferien sind und er außerdem nicht mehr von mir vom Rechner vertrieben wird.
Gestern hab ich mir bei BAUR vier Paar hohe Schuhe bestellt. Auch solche ollen offenen Monsterturnschuhe, die so klumpfußmäßig aussehen :-) . Mal sehen, vielleicht gefällt mir ja ein Paar, denn ich muss für meine Schlaghosen etwas längere Beine bekommen *g*. Mein toller „Schoßtisch“ ist übrigens noch nicht eingetroffen, aber ich werde natürlich sofort Bericht erstatten, wenn es so weit ist. Morgen kann ich wieder Fotos abholen, denn einen Film aus Jürgens Apparat hatten wir schon wieder „vollgeschossen“. Mit meiner „Weihnachtsgeschenkkamera“ hab ich leider erst ein paar Bilder verschossen. Ich hoffe, dass auch der Film bald verknipst ist, denn mich interessiert ja schon brennend, ob die Bilder gut geworden sind.
Bei NORMA haben wir uns heute zwei neue ½ Daunen-Kopfkissen geleistet. Irgendwie sehen unsere alten fleckig und demzufolge nicht mehr so toll aus und für knapp 12 Euro/Stück musste ich einfach zuschlagen. Im Quelle-Katalog kosten dieselben gleich mal 40 Euro/Stück. Komischerweise steht aber auf der Packung, dass man die waschen könnte, was ich persönlich nicht glaube, denn auf der Pflegeanleitung meiner alten Kissen, die ebenfalls zu 85 % aus Federn und zu 15 % aus Daunen bestehen, steht ausdrücklich „nicht waschen“! Tja, und da ich die alten sowieso wegschmeißen will, hab ich spaßeshalber mal eins in die Waschmaschine gesteckt. Lol, macht das nur nicht nach.......der Klumpen trocknet noch auf dem Wäschetrockner und wandert mit 100-prozentiger Sicherheit in die Tonne :-)
In Jürgens Haus wollte - seinem Briefkasteninhalt nach zu urteilen - schon mehrmals der Vollstrecker vom Finanzamt mit dem wahrscheinlichen Zweck, bei Jürgens ehemaliger Mieterin was zu pfänden. Mal abgesehen davon, dass die da nicht mehr wohnt, wird der ebensowenig sein Geld kriegen wie Jürgen seine Miete bekommen hat. Nur Ärger mit der Ollen. Damit nicht noch mit Polizeigewalt in sein Haus eingebrochen wird, will sich Jürgen nun umgehend kümmern und denen die neue Adresse von Frau D. mitteilen, denn umgemeldet hat sie sich ja anscheinend nicht. Und ob die Adresse stimmt, die Jürgen hat......wer weiß?! Vielleicht sollte er denen dann gleich noch ihre Domain bekanntgeben, damit dort der Kuckuck auf der Startseite prangen kann :-)
Die Telefonbelästiger waren heute auch wieder aktiv. Da Robins „BRAVO“-Abo ausläuft, wollen die mir natürlich gleich wärmstens eine Verlängerung oder eine andere achsobillige Zeitung mit wunderwas für Preiseinsparungen ans Herz legen. Als ich dann sagte, dass ich mir Zeitschriften im Laden kaufen würde und genug Geld hätte und damit keinen Preisnachlässe nötig hätte *g*, meinte der, dass ich die Ersparnis dann eben spenden solle. Grrrrrrrrrrrrr. So einen „Am-Telefon-Was-Aufschwatzen-Job“ möchte ich auch nicht machen. Nervensägen!

Geschrieben von Kerstin am 06. Februar 2002 17:32:08

Das Federkopfkissen, das ich gestern gewaschen hab, ist seitdem es trocken ist, kein Klumpen mehr, sondern komischerweise richtig gut geworden. Nach dem Aufschütteln der Federn war es wie neu, dabei hatte ich es sogar bei erhöhtem Wasserstand durch 50 Grad heißes Wasser geschickt. Hätte ich geahnt, dass das doch funktioniert, hätte ich das schon längst mal gewaschen, aber es war ja lt. Anleitung verboten. Nun kann ich es immerhin noch für Besucher aufheben :-)

Am kommenden Montag ist ja schon Rosenmontag. Ganz schön zeitig in diesem Jahr, aber wir sind ja eh keine Karnevalsjecken. Wenn wir an dem Tag einen Pfannkuchen (Berliner) essen, ist das schon eine hohe Würdigung dieses Ereignisses *g*. Bei uns ist ja auch ganz normaler Arbeitstag und nicht drei Tage frei wie in den Faschingshochburgen.
Die Fotos hab ich heute auch bei „Netto“ abholen können. Neben einigen grusligen sind auch ein paar brauchbare dabei. Hier schonmal 2 Laptop-Fotos:
Heute kam die an Frau D. gerichtete Post an, die Jürgens Eltern bei ihm aus dem Kasten geholt hatten. Komischerweise lag der Brief vom Finanzamt an Frau D. offen (ohne Umschlag) im Briefkasten. Der andere war verschlossen, aber Jürgen rief die Telefonnummer an, die ersichtlich war. Jedenfalls war das Aufbrechen des Hauses zum Zwecke einer weiteren (von dem Finanzamt unabhängigen) Vollstreckung für Freitag geplant, was Jürgen Gott sei Dank noch telefonisch abwenden konnte. Den Brief sollten wir wegwerfen. Er teilte denen und auch den Finanzamtsvollstreckern Frau D.’s Domain und ihre letzte uns bekannte Adresse mit und nun ist hoffentlich die Sache vom Tisch. Die meinten zwar, dass Frau D. lt. deren Angaben nach einem Zwischenaufenthalt in München nun wieder bei uns im Haus in Tönisvorst wohnen solle, aber das müssten wir ja wissen :-)

Heute kam von „Avitos“ noch der Router an *freu*. Nun können wir endlich unabhängig davon, dass Jürgen seinen Rechner hochgefahren hat, online gehen.

So, mehr Neuigkeiten gibt es nicht, aber ich hatte ja auch gestern schon genug geschrieben :-) Ich muss mich mal wieder ein bisschen um Haushalt, Wäsche & Co. kümmern.

Geschrieben von Kerstin am 11. Februar 2002 18:29:52

Bevor ich gleich meine Eierlikör- und Marmeladen-Rosenmontagspfannkuchen (bei uns heißen die so, anderenorts nennt man die Berliner, Krapfen, Ballen usw.) verspeisen gehe, schreib ich hier noch schnell ein paar Zeilen. Leider ist ja bei uns kein Feiertag *snief*. Und Mistwetter ist außerdem noch. Grummel.


Dafür kam heute wenigstens mein Laptray an.

Irgendwie hab ich mir den doch etwas anders vorgestellt. Das Kissen ist mit Körnerzeugs gefüllt, aber nichtsdestotrotz ist es nicht schlecht. Mit dem Laptop hab ich es noch nicht ausprobiert, aber das kommt schon noch.


Auf Petras Geburtstagsfeier am Samstag war auch wieder was los. Als wir ankamen, waren meine Eltern schon nicht mehr da, weil Petra noch ihre Schulfreundin und ihre Arbeitskollegin incl. Anhang eingeladen hatte und meine Eltern nicht den ganzen Abend bei dem "Jungvolk" sitzen wollten. Meine Mutter hatte mir zwar zuvor noch telefonisch Benimmregeln mit auf dem Weg gegeben, dass ich nicht wieder so vorlaut und frech zu den Leuten sein soll, aber was soll das jetzt noch nützen, wo ich nun schon 36 Jahre lang rumpöbele ;-) Ich hab mich darüber ganz schön aufgeregt und wollte meiner Mutter am liebsten den Kopf abreißen, aber meine Eltern hatten ja in weiser Voraussicht schon das Weite gesucht.


Das wäre ja ganz schön langweilig gewesen, wenn ich nicht so unterhaltend wäre, wie es eh alle von mir erwartet haben *g*. Aber mal im Ernst - die Betroffenen verstehen eigentlich die Gags, ohne dass ich immer ein Schild "Achtung Satire oder Ironie" hochhalten muss. Ich weiß gar nicht, warum meine Eltern immer Angst haben, dass irgendjemand was in den "falschen Hals" bekommt. Jedenfalls tauchte zu fortgeschrittener Stunde ein unbekannter Mann auf, der extra aus Berlin angereist war, sich als Studienkollege (mit 41 Jahren *anmerk*) des Mannes der Arbeitskollegin entpuppte und uns nur Entgeisterung in die Gesichter trieb.


Nachdem er sich leiblich gestärkt hatte und sich kaum eine Aufklärung entlocken ließ, verschwand er mit meiner Schwester in der Küche. Die Arbeitskollegen waren mit ihrem Kind im Bad, so dass Petras Freundin, ihr Mann, Jürgen und ich uns eine halbe Stunde lang Gedanken machen konnten, was das nun wieder für einer sein könnte und was der wollte und zu wem der wohl gehöre usw.


Wir haben uns dann dafür entschieden, dass der wohl als neuer "Heiratskandidat" für meine Schwester gedacht war und so war es dann auch. (Die Theorie, dass er ein bezahlter Callboy als Geburtstagsgeschenk war, soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.)Irgendwie hatte er halt erfahren, dass Petra solo ist und da er derzeit auch ohne Freundin ist, kann man sich ja mal auf ein blind Date einlassen. Ganz schön mutig, dazu bei so vielen unbekannten Leuten aufzuschlagen. Petra gefiel die Aktion und der Typ wohl auch nicht so richtig, so dass er nach einer Stunde wieder abreiste. Wir meinten dann zwar noch, dass das ja eine ganz schön hohle Aktion gewesen wäre, aber er empfand das anscheinend nicht so. "Es war doch lustig und nett." Naja, wie gesagt, nach dem er uns noch verklickerte, dass Jürgen eigentlich kein Wessi sein kann, weil sein Outfit mit weißen Socken, Bauchansatz und dem altmodischen Hemd (*grummel*, hat er erst zum letzten Geburtstag von mir bekommen) eher Ossimäßig wäre, (was auch als Gag gemeint war), ging er dann bald, aber nicht ohne auf meinem Fotoapparat festgehalten zu werden *g*. Sehr merkwürdig das alles!


Übrigens muss ich mich mal selber loben, obwohl es ja auch schon PSP-Guru Wolfgang Baxrainer getan hat.

Ich zitiere aus seinem Forum:

---------------------------------------------------------------

Wolfgang: Hallo Kerstin,
Glückwunsch zu Deinem PSP-7AE! Nein - bei der "normalen" 7er-Version ist sogar noch weniger dabei! Das wirklich praktische "Media-Center-Plus" fehlt hier genauso wie die Plug-in-Filter! Außerdem stecken in der AE noch eine Menge nicht immer sichtbarer Programmverbesserungen. Super sind auch die bebilderten PDF-Tutorials auf der CD!
Amazon erklärte mir bezüglich der unterschiedlichen Preise (ändern sich immer wieder mal), dass diese jeweils von den "Tagespreisen" (!?) der Programme abhängig sind. Das ist auch der Grund, warum ich auf meiner Shop-Seite die Preise wieder entfernt habe...
Jedenfalls hast Du das Programm günstig gekauft!
Viel Freude damit wünscht Dir
Wolfgang

Kerstin: Hallo Wolfgang;
Leider geht funktioniert es bei mir aber immer noch nicht, dass bei mir ein eingefügter Kreis-Text (wie bei dir im Tutorial "Kreistext leicht gemacht" am Formenwerkzeug "Ellipse" ausgerichtet) richtig herum erscheint. Grummel, der steht immer auf dem Kopf. Naja, muss ich mir eben weiter mit der "Bezierlinie nach oben" behelfen.
*****
Kerstin

-->Trara, ich muss nochmal editieren:
Mein Kreistext steht jetzt richtig herum. Und alles nur, weil ich spaßeshalber mal den Kreis von links oben nach rechts unten aufgezogen habe. Gewohnheitsmäßig mach ich das nämlich sonst von links unten nach rechts oben :)

P. S. Von rechts unten nach links oben funktioniert es auch.
Tschüßi!
Kerstin


Wolfgang: Hallo Kerstin,

genau dieses Problem hatten außer Dir noch einige andere User und baten mich um Hilfe!
Ich kam aber nicht drauf! Im Gegenteil - ich bombardierte die Leute der deutschen Jasc-Vertretung in Oberhaching - denen war das Problem noch nicht bekannt. Ich setzte mich deswegen auch schon mit den Amerikanern in Verbindung - bisher noch ohne Antwort.

Nun, gerade wollte ich auch Dir schreiben, dass dies vermutlich ein Bug bei einigen wenigen Programmversionen sei - und was sehe ich: Du hast die Lösung gefunden!

Gratulation - und DANKE!!!

Nun habe ich einiges zu tun, um die anderen User über die von Dir gefundene Lösung zu informieren - das mache ich aber gerne...!

Liebe Grüße,
Wolfgang

------------------------------------------------------------

Freu, freu, freu..................da konnte ich ja auch mal helfen Kerstin

Geschrieben von am 13. Februar 2002 18:39:39

So ein hässliches Wetter da draußen, da kann einem doch alles vergehen! Aber es ist ja auch Aschermittwoch und da ist sowieso alles vorbei. Ich hab auch keine richtige Lust, was einzuschreiben. Da ich heute aber mal wieder in die Parsimony-Statistik geguckt habe und dort am gestrigen Tag wieder knapp 300 Zugriffe auf das Tagebuch gezählt waren, muss ich doch denjenigen wenigstens ein paar Zeilen bieten.

Bloß gut, dass unsere T-DSL-Leitung jetzt wieder schnell wie eh und je ist. Und wer war Schuld?! Diesmal doch nicht die Telekom, sondern der neue Router. Die firmenseitig eingespeiste Software war bei dem schon total veraltet. Jürgen hat im Netz dann neue Treibersoftware gefunden und seitdem funktioniert es einwandfrei. Ich war über den lahmen Seitenaufbau schon total verzweifelt. Gerade wenn man viele Forumsbeiträge beantwortet und die Threads dann einfach nicht mehr laden, kann man irre werden.

Robin hat gestern beim Kiefernorthopäden einen neuen Bogen und neue Gummis an seine Spange ranbekommen. Ich glaub, diesmal drückt es wohl nicht so sehr wie beim letzten Mal. Heute haben wir ja „unser“ Kind zurückbekommen, da es seit Samstag bei meinem Ex war. Nun ist es mit der Ruhe vorbei :-) Handykosten hat Robin auch wieder verursacht, wie man auf der gestrigen Rechnung sah. Seine 111 SMS inclusive hat er nicht ausgenutzt, dafür aber wieder so merkwürdige Ein-Sekunden-Gespräche geführt, was ja wohl nur anklingeln gewesen sein kann. Jedenfalls blieben wir wieder auf 11 DM sitzen. Müsste man eigentlich alles vom Taschengeld abziehen, aber so sind wir ja nicht.

Jürgens Eltern haben sich vorgestern auch mal wieder gemeldet und kundgetan, dass Jürgens Haus wieder in der Zeitung annonciert steht und diesmal für 439 TDM. Wir wären beide froh, wenn es endlich jemand kaufen würde, denn für den Preis ist es wirklich schon fast geschenkt.

Jürgen will sich jetzt einen neuen tollen Lederchefsessel gönnen, da ihm der alte nicht mehr bequem genug ist. Ich hab meinen Supersessel ja jetzt von Robins Kinderzimmer ins Schlafzimmer zum Notebook gerollt, so dass Robin nur noch auf ‘nem Hocker sitzt. Wenn Jürgens neues Teil dann da ist, wird mein Kind dann wohl Jürgens abgelegten Sessel bekommen. Drei Sessel, drei PC’s - ich hab langsam ein halbes Büro zu Hause. Um eine Fußstütze muss ich mich noch kümmern, denn meine Beine sind wohl doch etwas zu kurz :-)

Im Garten könnte mich auch schon wieder etwas ärgern --> meine schöne Hängeweide vor dem Haus ist eingegangen. Die hat immer so schön grün und voll dagestanden und jetzt wären schon die Weidenkätzchen dran. Die Plasteostereier hängen noch von vorigen Jahr dran, denn ich bin immer zu faul, die abzunehmen. Ich frag mich wirklich langsam, was da los ist. Es fing genauso an, wie bei den beiden Ahornbäumen, die die Stadt schon weggeholt hat: im August wurden die Blätter schon braun und fielen aber nicht ab, d. h. sie hängen sogar jetzt noch dran. Die Äste sind trocken und mausetot. Da muss doch irgendwas Kontaminiertes oder knabbriges Viehzeug im Boden sein, dass die Pflanzen zerstört. Die Zypressen, die etwa auf derselben Höhe stehen, erwischt es ja auch regelmäßig. Grummel und rumschimpf. Ich könnte mich grün und blau ärgern! Jürgen muss das Teil am Wochenende ausbuddeln und aus meinem Blickfeld nehmen, damit ich mich nicht jeden Tag ärgern muss. Ich weiß gar nicht, ob wir da was neues hinpflanzen sollen, aber wenn überhaupt, dann nur mit ganz tiefem Aushub und einer Menge an neuer Erde.

Geschrieben von  Kerstin am 14. Februar 2002 20:00:26

Robin hat mich Mittag vor Angst angerufen: „Mutti, ich kann nichts mehr essen und krieg schon gar keine Luft mehr....wie lange gehen die Ferien????“ So eine Aufregung und das alles nur, weil er gedacht hat, dass er vergessen hat, in die Schule zu gehen. Auf irgendeinem Kalender hatte er heute gelesen, dass dir Ferien nur bis zum 13. Februar dauern, so dass ihm gleich der Schreck in die Glieder gefahren ist. Ich konnte ihn aber beruhigt mitteilen, dass er erst am Montag wieder los muss. Ich weiß gar nicht, warum er sich plötzlich so aufgeregt hat, denn eigentlich hatte ich irgendwann schonmal aus der Zeitung vorgelesen, dass in vielen Kalendern für Brandenburg die falschen Winterferientermine ausgewiesen sind.

Jürgen hat gestern versucht, diese komische Trolli-Hundelaufleine anzubringen. Irgendwie hat er aber noch kein richtiges Plätzchen dafür gefunden. Entweder verheddert sich Hasso in Bäumen oder Sträuchern oder die Spannweiten sind zu kurz oder es sieht doof aus. Jetzt hat Jürgen schon in meinen Hausgiebel einen Haken reingebohrt, obwohl er noch gar nicht weiß, ob er es dort anbringen wird. Am idealsten wäre es, wenn wir jetzt noch einen Haken in das Haus unserer Nachbarn bohren *g*, aber das werden sie ja wohl kaum mitmachen. Kleiner Gag *anmerk*. Naja, irgendwas wird uns schon noch einfallen.

Vorhin haben wir anlässlich des Valentinstages große Windbeutel verspeist. Jürgen hat mir übrigens einen ganz tollen Blumenstrauß geschenkt und ich hab ihm eine große Packung „Merci“ mitgebracht (obwohl wir da natürlich beide etwas davon haben *g*). Bei „Biernackis“ gab es heute auch noch „Mutzenmandeln“ in Tüten abgepackt. Die hatte ich vorher noch nie gesehen und deshalb auch probehalber mitgenommen. Haben nicht schlecht geschmeckt, d. h. sie sind ebenso alle wie die Windbeutel, die wir drei aufgefuttert haben.

Heute morgen war das Auto wieder eingefroren und wir mussten kratzen *grrr*. Dabei war ich schon voll auf Frühling eingestellt. Bei „Heine“ im Katalog hab ich auch ein schönes Frühlings- bzw. Sommerkleid gesehen, das mir anstehen würde, aber zu einem Kauf kann ich mich noch nicht durchringen. Ich müsste endlich mal wieder ein bisschen sparen.

So, und jetzt Homepagenews: Gestern guckte ich mir mal die Startseite meiner neuen Webseite im „Opera“ an und hab fast einen Herzinfarkt bekommen. Der hat sich schon an meinen DHTML-Script aufgehangen und ich glaube, ein extra Flash-Plugin bräuchte er außerdem noch. Ich hab mir dann gleich den neuesten Opera 6.0 runtergeladen, bei dem die Seite halbwegs vernünftig aussah, bis auf die Tatsache, dass er noch Frameränder angezeigt hat, die eigentlich weg sein sollten. Nach einer Weile Herumfriemelei hab ich die aber auch noch weggekriegt *freu*. Aber eigentlich hat Terragina recht, wenn sie sagt, dass man es eh nie für alle Browser so super einheitlich optimieren kann. Irgendwann kommt sicher wieder einer mit einem Exot angesurft und schon ist das schöne Design im Eimer.

Geschrieben von Kerstin am 19. Februar 2002 18:04:27

Meine Absicht, zum Zahnarzt zu gehen, hab ich wegen Lustlosigkeit verschoben. So schlimm ist das Abgeplatzte nicht und deshalb hab ich es vertagt. Ich will mich lieber weiter mit meiner ollen Seite herumärgern.

Einen Fotoglobe für eine „Schecker“-Homepage hab ich gestern abend auch noch fertiggemacht, aber da die dort wohl nur Dateien mit einer Größe von maximal 60 KB zulassen, kommt man bei Animationen ganz schön in Bedrängnis. Das Verkleinern oder die starke Optimierung bringt Qualitätsverluste mit sich, denn um die 100 KB (je nach Einzelbildanzahl) kommen bei einem Snowglobe normalerweise schon zusammen. Vielleicht lasse ich auch heute die olle Seite in Ruhe und mache dafür lieber noch ein Banner fertig. So ein Stress aber auch :-)

Den 100000. Besucher verpasste ich ja gestern Nacht und geoutet hat derjenige sich auch nicht. Bloß gut, dass ich doch sechs Counterstellen genommen hab. Hätte ich ja damals nie gedacht, als sich noch niemand zu mir verirrte.

Heute kaufte ich mir noch eine neue Back-Springform mit 26 cm Durchmesser, da meine 28-er für die Fertigbackmischungen immer zu groß war. Da wurden die Kuchen total mickrig flach und sahen nicht mehr so toll aus. Jürgen meinte jetzt zwar, dass ich lieber hätte eine 24-er Form nehmen sollen, aber als ich vor dem Regal stand, sahen die mir wieder zu klein aus. Wie man es macht, ist es eh falsch! Na mal abwarten, was der nächste Backtag bringt.

Bei Amazon versteht man die Preispolitik auch nicht mehr. Da freue ich mich erst dass ich die Jubiläumsausgabe des 7-er „Paint Shop Pro“ noch so günstig für 89 Euro bekommen habe, bevor die vorvorgestern den Preis auf 155 Euro raufsetzten. Nun kann ich mich leicht ärgern, denn gestern reduzierten die wieder und diesmal sogar um etwa 50 % auf 76 Euro. Die normale abgespeckte 7-er Version kostet aber weiterhin um die 150 Euro. Das verstehe wer will! Ich nicht!

Geschrieben von Kerstin am 20. Februar 2002 20:56:40

Heute war wieder jemand in Tönisvorst, der Jürgens Haus besichtigte und eventuell kaufen wollte. Er wollte es aber, wenn überhaupt, ohne Makler erledigen. Ich weiß gar nicht, ob man dem Makler dann so einfach den Auftrag entziehen könnte. Sicher müsste man ihm dann die Kosten erstatten, die bisher angefallen sind. Das wäre ja auch kein Problem, wenn man das Haus dann dementsprechend teurer verkaufen könnte. Jedenfalls hab ich mich darüber gewundert, dass uns der Hausinteressent in Herzberg ausfindig gemacht hat. Er hatte durch Mundpropaganda erfahren, dass das Haus zum Verkauf steht und die Nachbarn hatten ihm den Namen „Kerstin Sell“ gegeben und mich wundert sehr, dass die wissen, wie ich heiße, wo ich doch nur ein paar Mal bei Jürgen zu Besuch war. Und meine Telefonnummer ließ sich ja dann leicht ausfindig machen, denn so viele mit dem Namen gibt es ja nicht. Jürgens Eltern hatten denen gegenüber wohl mal meinen Namen erwähnt, aber dass die sich den behalten haben, finde ich schon merkwürdig. Vielleicht habe die aber auch meine Homepage entdeckt und wissen daher alles J

Heute hab ich mal wieder drei Bilder gerendert und in meine Grußkartensammlung eingebaut. Dunkle Nacht am Fluss, Lensflare und Adlerflug....so kann man sie nennen, denke ich.
So richtig toll geworden sind sie aber nicht. Naja, war nur ein Versuch. Dafür hab ich aber noch einen Fotoglobe und ein Banner fertigbekommen und einen Teil meiner Seite auf dem NN 6 zum Laufen gekriegt freu.
     

Geschrieben von Kerstin am 22. Februar 2002 18:49:38

GRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Da löschen die mir heute einfach so 2500 Gästebucheinträge und schreiben nur eine doofe Mail zurück:
Hallo,

leider kann dies schon mal passieren bei riesigen Gästebüchern.
Bei Einträgen wird nur was angefügt im Datensatz. Aber bei Löschungen
muss der gesamte Datensatz neu geschrieben werden.

Leider konnte ich aus einer Datensicherheit nur ein paar
Hundert einträge wiederherstellen.

Das beste ist ein neues Gästebuch anmelden !!
Und alle bitten sich ins neue Buch einzutragen.

Mfg
Friedrich Goos

Na super, heute ist der Winter wieder ausgebrochen. So ein Mist! Von Arbeit aus bin ich nach Hause geschlichen, wo Jürgen mich schon mit dieser neuen Lauch-Hackfleisch-Suppe von „Knorr“ erwartete. Sehr kalorienarm war die sicher auch nicht, denn da wird zum Schluss noch 200 g Schmelzkäse reingerührt.
Bloss gut, dass ich mich mal wieder gewogen hab, denn heute zeigte die Waage schon wieder über 58 kg an. Jetzt muss ich langsam mal wieder Einhalt gebieten, denn 57 kg ist das höchste der Gefühle. Ideal wären 54 kg, die ich aber eh nie mehr erreiche, also nehm ich mir das auch gar nicht vor. Und natürlich stehen jetzt gerade wieder Fresstage an, denn zum Geburtstag macht man ja doch noch mehr Leckereien als sonst.

Eigentlich wollte ich am Wochenende das Wohnzimmerfenster putzen, aber bei dem Wetter bringt das wohl nichts. Notwendig wäre es aber schon lange. Gerade von draußen am Rahmen sieht man den Dreck. Wenigstens wurde heute schon gesaugt und nachher nehm ich noch `ne Menge Wäsche ab, sodass meiner Meinung nach für heute dann genug Hausarbeit erledigt wurde.

Wenn ich mich ein wenig spute, schaffe ich es vielleicht, dass ich an diesem Wochenende die Fotoglobes.de hochlade. Lang genug hat es gedauert, aber mit `nem Opera oder Netscape 6 ist die Homepage absolut nicht benutzbar. Da funktioniert schon meine schöne Startbildanimation nicht grummel. Der Netscape reiht die Kugeln der Reihe nach untereinander auf, was übelst bescheuert aussieht. Ich hab auch keine Ahnung, wie ich das mit wenig Aufwand beseitigen könnte, also lass ich es erst mal so, wie es ist.

Heute abend kommt die letzte „Voyager“-Folge, was schade ist, denn die Serie haben wir beide gern geguckt.

Geschrieben von Kerstin am 25. Februar 2002 22:20:46

Ein erfreuliches Ereignis gibt es und zwar kann ich die Fertigstellung der vermelden. Ich bin froh, dass ich das erledigt hab. Man wird zwar nie ganz fertig, aber wenigstens ist nun nur noch Kleinarbeit zu machen. Im Gästebuch mussten sich natürlich gleich wieder welche auspöbeln, aber unterdessen ist mir das auch schnurzegal geworden. Ein paar Banner und Globe-Bestellungen sind auch eingegangen, so dass keine Langeweile aufkommt *g*. Ich hab große Komplimente bekommen *freu* und mir die swf-Datei mit der Erdkugel abluchsen lassen, was aber kein Problem ist, da ich die auch im Netz zum freien Download gefunden hatte.Was ich noch hinkriegen muss, ist die Suchmaschinenoptimierung auf eine Schulnote von 1,0, da ich es bislang nur auf eine 1,5 bringe. Das reicht auf keinen Fall!!! Obwohl, ich denke, wenn irgendeiner noch Fotoglobes sucht, kommen meine Seiten eh ziemlich weit vorn. Meine Kerstin-Sell.de hat zwar nur eine 3,0, was am fehlenden Bodytext liegt, aber die Seite ist auch so bekannt genug. Vielleicht optimiere ich bei Gelegenheit noch die Unterseiten, denn da hab ich zugegebenermaßen geschlampt :-)

Flash hab ich mir übrigens auch schon besorgt. Da werd ich mich demnächst mal ganz schlau machen und noch Flash-Globes und -Banner produzieren. Es sei denn, ich verstehe nur Bahnhof, aber das will ich ja mal nicht hoffen :-) Außerdem gibt es im Netz so viele schöne Downloadbeispiele, die man nur noch für sich abändern müsste, so dass ich das unbedingt lernen will. Herr, wirf Zeit vom Himmel :-) Ich würde auch mal wieder mit dem Fractal-Programm arbeiten wollen, aber wann? Außerdem würde ich gern ganz auf den „Dreamweaver“ umsteigen, da der mir doch einfacher zu bedienen scheint, als die Codeschreiberei im „Homesite“. Mich schreckt dabei immer nur die Umgewöhnungs- und Einarbeitungsphase ab.

Jürgen und ich sind ja heute wieder ganz schick *g*, denn wir waren ja beide beim Friseur. Ich gehe ja selber immer nur einmal im Jahr zum Spitzen-schneiden und Jürgen und Robin werden ansonsten von mir mit dem Schnippelgerät geschoren. Da Jürgen aber am Montag zur Gesellschafterversammlung nach Herford fährt und außerdem meine Geburtstagsfeiern anstehen, kann man sich ja mal wieder eine richtige Frisur gönnen :-) Erste Geburtstags-Großeinkäufe hab ich heute auch schon erledigt. Es ist wahrscheinlich sowieso wieder zu viel, denn es bleibt ja meistens so viel übrig, dass wir noch ewig davon essen können.

Kommen wir nun zu negativen Erlebnissen: Jürgens Makler hat angerufen und ihm dringend empfohlen, sein Haus zu dem letzten vorliegenden Angebot zu verkaufen. Das wären nur 215 TEUR, was superwenig ist, da ja wenigstens 100 TEUR mehr rauskommen sollten. Es tut, mir richtig leid, das Jürgen jetzt noch zusetzen soll, aber wer hätte gedacht, dass die Immobilienpreise so in den Keller gehen. Als er das Haus kaufte, war es ein Schnäppchen und jetzt könnte er sich schwarz ärgern. Was wollten wir von dem Geld nicht noch alles kaufen, was übriggeblieben wäre --> z. B. mein Haus tilgen, eine neue Küche, ein neues Auto für mich usw. *snief*. Und nun bleibt kaum was übrig nach Abzug der Schulden und Nebenkosten. Traurig aber wahr *grummel*.

Geschrieben von Kerstin am 27. Februar 2002 22:40:34:

Der Tag fing heute recht gut an. Robin hat sich selbst übertroffen und radelte schon um 6 Uhr zum Bäcker, um Pfannkuchen und anderen Kuchen zu kaufen. Dann machte er noch lieb Frühstück, bevor er Jürgen und mich zu Tisch bat. Jürgen hatte mir ja eigentlich schon das Notebook geschenkt, aber heute morgen wollte er doch nicht mir leeren Händen dastehen und hat mir von „Christ“ ein ganz hübsches feines Collier besorgt. Er ist deswegen gestern extra bis ins Paunsdorfcenter nach Leipzig gejuckelt, weil ihm hier nichts angestanden hat. Mit gefällt es sehr gut. Es sind ein kleiner Saphir und vier kleine Brillianten mit daran.
Meine Kollegen aus Cottbus gratulierten telefonisch und sogar Samir hat sich seit längerem mal wieder telefonisch auf dem Handy gemeldet, so dass wir eine halbe Stunde verquatscht haben. Puh, was haben wir früher für Unmengen an SMS ausgetauscht :-)
Heute stand schon in der Zeitung, dass Menschen mit zu niedrigem Blutdruck heute Kopfschmerzen bekommen können. Und so war es dann auch! Mir ist bald der Schädel geplatzt und das zog sich den ganzen Nacken runter. Ich war froh, als ich endlich nach Hause fahren und mir ein Aspirin „reinziehen“ konnte.
Gegen 17.45 Uhr trudelten meine Eltern und meine Schwester mit ihren beiden Kindern ein. Jürgen hatte zum Abendbrot zwei Auflaufschalen vollgemacht: eine mit Nudel-Bolognese-Gratin und eine mit Nudel-Schinken-Gratin. Das hat kaum Arbeit gemacht, denn nach Feierabend blieb ja nicht mehr so viel Zeit. Gestern abend hatte ich ja außerdem wieder drei der Musterbrote gebacken, die bei den Kindern sehr beliebt sind. Dazu gab es nur noch Gurkensalat und mehr Aufstand hab ich nicht betrieben. Es hat ja auch allen geschmeckt. Schnabbelfetzige Süßigkeiten und Knabbereien hatte ich ja auch noch genügend. Jürgen und ich können eh noch ein Weilchen von den Restern leben.
Mein Sohnemann hat mir nach der Schule noch einen Blumenstrauß und Mon Cheri besorgt und von Jürgens Eltern traf auch ein Riesen-Fleurop-Strauß ein. Meine Eltern schenkten mir neben Süßigkeiten und Blumen einen Geldschein, den ich natürlich immer gut gebrauchen kann. Und ich hab mir heute zum Geburtstag übrigens selber wieder mal eine Schneekugel gekauft. Diesmal eine mit ‘nem Osterhasen im Glas und einem daneben. War auch nicht teuer - nur 8 Euro. Komischerweise hab ich nur noch ein bisschen Kaviar, Bananenclusters, Krabben, grünen Apfelcremelikör (kannte ich noch nicht) und anderen Kleinkram gekauft und trotzdem waren hinterher etwa 30 Euro futsch. Ich glaub, die Preise haben sich verdoppelt.
Homepagemäßig hab ich mich gestern abend noch ganz schön geärgert, da Sheera behauptete, dass ich das Script mit den fliegenden Kugeln von ihrer Page geklaut hätte. Ich hab dann mal ihre Seiten durchsucht und tatsächlich fliegende Buchstaben gefunden, die durch dasselbe Script gesteuert werden. Ich hab es aber von einer freien Downloadseite (Blasenscript), die genau dasselbe Script anbieten *grins*. Wer hat nun von wem abgeschrieben??? Und ich hab das Script schon auf etlichen Seiten in ähnlicher Ausführung zum Download gesehen *g*. Man muss ja das Rad auch nicht neu erfinden. Aber im Grunde genommen ist das völlig Wurst, denn das ganze ist bloß ein automatisch erzeugtes Zeitleistenscript vom Dreamweaver, das hat keiner von allen per Hand geschrieben und ich kann es mit dem Dreamweaver in nullkommanix nachbauen oder neu machen. Dann kommen eben die Kugeln anders angeflogen und die Anzahl der Layer wird verändert. Das ist kein Akt und ich werde das bei Gelegenheit mal in Angriff nehmen. Aber wehe, das maust mir dann jemand :-). Also wirklich - es sind doch immer andere Bilder, die auf die Seite fliegen. Ich würd ja die Aufregung noch verstehen, wenn man sich die gleichen Gifs einbauen würde, aber so.....außerdem funktioniert die ganze Sch... im Opera eh nicht, so dass ich einen Bildschirmschnappschuss davorschalten musste.
hier klicken für Fetenfotos vom Geburtstag