Geschrieben von Kerstin am 02. Dezember 2002 17:48:56

Es ist überstanden!!! Die letzte Tanzstunde und den Abschlussabend haben wir gestern mehr oder weniger erfolgreich hinter uns gebracht. Eigentlich waren wir wieder overdressed, aber man kann sich ja auch mal schön machen. Jürgen sagt immer, er wäre oversized und spricht es auch noch „oversiiiezt“ aus. Naja, leicht überdimensioniert ist er ja auch *eg*. Und trotz allem Stress fangen wir doch schon wieder an, darüber nachzudenken, ob wir uns im Februar doch den Aufbaukurs gönnen. Der dauert neuerdings nur noch 60 Minuten, was gerade noch auszuhalten wäre. Na, mal sehen, was 2003 die allgemeine Laune dazu sagt. Ein Jugendtanzkurs findet dann ebenfalls wieder statt und möglicherweise findet ja Robin diesmal eine, die mit ihm hingeht. Er hat ja derzeit wieder eine Freundin, bei der es aussieht, als könnten sie im Februar durchaus noch zusammen sein.
Jürgen hat gestern wieder eine Megatorte gebacken, die sicher hunderttausend Kalorien hatte - eine leckere kuppelförmige Pfirsich-Sahne-Torte. Heute wurde der Rest davon verspachtelt. Lecker aber sündhaft undiätetisch.
Meine Eltern haben Robin aus Gran Canaria eine coole Metallarmbanduhr mitgebracht. Jürgen hat heute Mittag 4 Glieder rausnehmen lassen, was pro Glied einen Euro kostete. Na, vielleicht hätten wir das auch selber hinbekommen, aber wir wollten nichts kaputtmachen. Hoffentlich trägt sie Robin auch - der ist ja manchmal etwas merkwürdig in diesen Dingen, aber die schien ihm ja wirklich zu gefallen. Sein blauer Pullover, den er sich bei Quelle ausgeguckt hatte, ist leider schon vergriffen. Ich hab ihn zwar eine Nummer größer geordert, aber die 188 wird sicher wirklich „oversized“ sein.
Morgen wollen wir ins Kino nach Dahme, um James Bond zu gucken. Das ist eine Art Kino-Café und da kann man weigstens bequem sitzen. Robin will auch mitkommen. Ich hoffe ja, dass das nicht zu spät wird, aber 19.30 Uhr fängt es ja schon an und sooo zeitig geht er ja eh nie ins Bett.
Die Ornamente aus meinem ersten Adventskalendertürchen wurden schon 63 Mal „downgeloadet“. Knappe 800 KB - Bloss gut, dass ich die Zip-Datei nach Strato ausgelagert hab.
Jürgen hat sich gestern sehr darüber gewundert, dass ich noch eine Hanukkah-Grußkarte gebastelt habe: „Die verschickt doch nie einer!“ - Aber, man muss ja „weltoffen“ sein und irgendeiner wird sie schon mal verschicken :-) Da die jüdische Zeitrechnung sich wie die fast aller Kulturen (ausser unserer) an den Mondphasen orientiert, schwankt der Zeitraum, in den Hanukkah nach dem Gregorianischen Kalender fallen kann, zwischen 2. Novemberhälfte bis 2. Dezemberhälfte.

Geschrieben von Kerstin am 04. Dezember 2002 17:37:53

Der neue James Bond - Film gestern hat mir gut gefallen - schnelle Autos, Action, schöne Frauen und sogar ein wenig Handlung.. Den kann man also ruhigen Gewissens weiterempfehlen. Vor dem Kino bin ich jedoch fast den Kältetod gestorben, da wir noch einige Zeit draußen auf den Einlass warten mussten und es saukalt war. Hinterher war es nicht so schlimm, aber wahrscheinlich nur deshalb, weil wir uns genügend aufgewärmt hatten. Ich schlürfte zwecks innerer Erwärmung eine Soljanka, Jürgen aß Seelachs mit Pommes und Robin eine Minipizza. Alles ziemlich teuer - Umrechnungskurs eben 1 : 1 wie fast überall.

Gestern haben wir noch mal massiv Dateien aus- und umgelagert. Zeitweilig gingen da meine Grußkarten nicht und prompt kamen SOS-Rufe per Mail, wann es denn wieder ginge, was los wäre usw. Besucher des Adventskalenders waren vorgestern etwa 4.000 zu verzeichnen. Über die Startseite kamen dagegen nur 1.000. Aber Zugriffe!!! Auf die Grußkartenseiten alleine waren es vorgestern schon 25.000 Zugriffe am Tag von insgesamt 100.000 zu verzeichnen. Na, hoffentlich bleibt das Premiumpaket von Strato ohne Trafficbegrenzung. Ein großer Zugriffsstrom „kommt“ vom Lycos-Chat - und dass das meist keine Besucher sondern nur Bilderdiebe sind, ist ja hinlänglich bekannt. Bei Strato kann man nur leider keine eigene htaccess hochladen, sonst hätte ich das schon eingedämmt. Ich hab zur Kostenbegrenzung auch ein PopDown einbauen müssen, aber dafür hat ja fast jeder Verständnis. Meine neue Adventskarte wurde übrigens in den vier Dezembertagen schon etwa 1050 Mal verschickt! Wahnsinn!!! Aber für die Hanukkah-Karte hat sich noch keiner gefunden :-)

Mit Robin gab es heute morgen schon wieder Diskussionen, wobei es diesmal um seine Haare ging. Die wären schon soooo lang (dabei hatte ich sie erst geschnitten) und so könne er nicht mehr rumlaufen usw. Er will mal zum Frisör, weil er noch nie beim Frisör war und er will heute und keinen Tag später. „Mutter - gib Geld dafür, gib mir Geld für Haargel, gib Geld für sonstige „Nebensächlichkeiten“ und bezahle außerdem noch meine Handyrechnung, die diesmal wohl ziemlich hoch sein wird, weil ich mein Limit nicht eingehalten habe....“ Stöhn - und das alles natürlich neben dem normalen Taschengeld. Jürgen hat sich jedenfalls breitkloppen lassen und Robin Geld für den Frisör in die Hand gedrückt.
Aber sollte diesmal die Handyrechnung über 15 Euro sein, muss mein Kind den übersteigenden Betrag wieder einzahlen. Irgendwie muss er ja lernen, dass er nicht ohne Sinn und Verstand herummessagen kann, wie er will.

Am Wochende ist in Herzberg Weihnachtsmarkt. Robin hat sich schon wieder Ausgang bis 22.30 Uhr erbettelt. Jürgen und ich werden wohl am Samstag ebenfalls mal gucken gehen. Wenn in der Stadt schonmal was los ist, muss man es ja auch nutzen. Ich bin froh, dass ich in gut zwei Wochen erstmal Weihnachtsurlaub hab. Da schlafe ich jeden Tag aus, denn auf die Dauer sind täglich 6 Stunden Schlaf zu wenig - für mich jedenfalls. Nächsten Mittwoch muss ich nochmal nach Cottbus zur Besprechung und ab dem Feierabend ist noch die „Brigade“-Weihnachtsfeier angesagt. Sooo lange werd ich aber nicht bleiben, denn ich muss ja noch nachts 1 ½ Stunde nach Hause fahren. Der Tag ist da eh schon lang genug und wer, weiß, vielleicht ist bis dahin schon der Winter ausgebrochen.
Heute hab ich von Jürgen Freymann ein Buch per Post geschickt bekommen, das er selber geschrieben hat. Es heißt: „Warum sind die Pyramiden so hässlich“ und scheint auf den ersten Blick nicht schlecht zu sein. Da werde ich mir wohl mal die Zeit nehmen und es durchschmökern müssen :-) Vielen Dank an dich, Jürgen!!!

Eben waren wir kurz noch etwas einkaufen, weil wir heute nachmittag noch zu meinem Vater zur Geburtstagsfeier gehen. Ich hab noch ein wenig Kosmetikzeugs besorgt, denn das Buch, dass ich gekauft hatte, hat sich ja als totales Kinderbuch entpuppt: "Ich bin Karli, der Wellensittich." Es ist zwar superschön gemacht, aber eben ein Kinderbuch. Ich hatte es als Gag bestellt, da mein Vater Wellensittiche züchtet und außerdem Karl heißt :-)
Grade bringt der Postbote ein Nikolauspaket von Jürgens Eltern und das mache ich jetzt erstmal auf :-)

10. Dezember 2002 Kurze Meldung....

...bevor ich in die Wanne gehe :)
Heute kam schon mein Paket mit dem Diddl-Weihnachtsglobe an. Das ging ja echt schnell. Irgendwie ärgere ich mich jetzt, dass ich den 2. nicht auch noch mitbestellt habe, aber ich weiß ja eh schon nicht mehr, wo ich die Schneekugeln noch alle hinstellen soll.
Drei neue Geburtstagskarten sind auch wieder dazugekommen (unter Anlässe und dann auf der 3. Geburtstagsseite):

Ich hab mir kürzlich mal die Tryout-Version vom Photoshop runtergeladen, aber muss zu meiner Schande gestehen, dass ich damit nicht so gut, wie mit dem PSP zurechtkomme. So richtig nützen mir die ganzen tollen teueren Funktionen auch gar nichts, zumal ich außerdem noch etliche Filter-Programme wie PicMaster und
UFX habe - von den etlichen Filtern im PSP selber mal ganz abgesehen.
Morgen muss ich ganz früh raus - hab Weihnachtsfeier in Cottbus. Hoffentlich ist es nicht glatt - denn es reicht schon, dass es so erbärmlich kalt ist.

Jürgen steckt grad so ein Hackfleischteil im Blätterteig (bei PLUS gekauft) in den Backofen - wieder so ein fettes Abendbrot. Und morgen die Rumfresserei bei der Weihnachtsfeier.... Stöhn! Bei "Vadders" Geburtstagsnachfeier am Samstag haben wir auch schon so viel gegessen, weil Mutti so schöne Kuchen zum Kaffee und stopfende Aufläufe zum Abendbrot gemacht hat. Na, eine neue Diät kann wohl erst im neuen Jahr gestartet werden und wird - wie alle guten Vorsätze - sicher wieder abgebrochen.

Mein Wasser läuft gleich über....

13. Dezember 2002 Für Robin war gestern schon Freitag, der 13.

... Mein Kind war gestern Schlittschuhlaufen und ist ziemlich auf die Gusche gefallen. Ohje, dicke aufgeplatzte Lippe und auch ansonsten ist er ziemlich zerschabt unter der Nase. Na, das wird schon wieder werden, aber jetzt liegt er schon wieder fix und fertig im Bett - ich sag ja immer, dass er viel zu wenig Schlaf hat. Zu Karate ist er heute demzufolge nicht gegangen, denn er hatte keine Lust, noch einen Schlag auf die Nase zu bekommen :) Vorhin hat sich Robin Geld von seinem Konto geholt und war Weihnachtsgeschenke einkaufen, vielleicht ist er auch davon so kaputt. Ein merkwürdiges Erfolgserlebnis hatte er heute Mittag bei "Ernstings Family". Er wollte ja unbedingt so eine Jeans haben, die ab heute im Angebot war, und ist deshalb gleich mit Jürgen nach der Schule dorthin gefahren. Seine Größe (etwa die 170) war ausverkauft und ihm passte seltsamerweise die 152! Wahrscheinlich ist die aber wirklich sehr groß ausgefallen.

Übrigens: Es gibt neue Karten!!! Unter "Love" und unter "Kunst" (bei Terragen 2).

15. Dezember 2002 Backtag

Heute hab ich mich mal aufgerafft und eine weitere Portion Weihnachtsplätzchen gebacken. Robin wollte ja mithelfen, aber da er ewig nicht vom Volleyball zurückkam, hab ich mich halt alleine rangesetzt. Nussplätzchen - ich mach die immer wieder, obwohl sich der Teig total Scheiße verarbeitet. Er krümelt nur rum, lässt sich nicht ausrollen und außerdem schlecht ausstechen. Trotzdem sind drei Bleche voll geworden. Ich hab sie noch mit Nussglasur verziert und sie schmecken super! Robin hat sich dann nachmittag alleine an Kokosmakronen gewagt. Ich hab ihm nur das Rezept gegeben und er hat wirklich alles alleine gemacht. Jürgen isst die Dinger gerne und einige davon sind auch schon wieder verschwunden, denn sie sind Robin richtig gut gelungen.

Grad kam wieder so eine blöde sms: "Krieg ich noch eine sms von dir? Mein Handy brummt dabei immer so schön...." und dann 2Euro/sms" Ich frag mich, wie viele da wieder reinfallen und antworten. Das lohnt sich ja richtig. Und eben gesteht mir Robin, dass er vorige Woche auf eine ähnliche Message reinfiel und geantwortet hat, obwohl er eigentlich schlau genug sein müsste. Aber er hat sich halt wirklich persönlich angesprochen gefühlt. Diese Verbrecher müsste man verklagen.

Heute nachmittag hab ich noch ein paar blaue und rote Ornamente (PSP-Tubes) hochgeladen. Sie sind auch über diese Seite hier erreichbar. Die goldenen wurden schon 141 Mal downgeloadet :-) Hatte ich eigentlich schonmal erwähnt, dass ich eine neue Error 404-Seite gebastelt hatte? Na, ihr könnt es ja mal probieren.

Außerdem,
wusstet ihr dass man seine eigenen Ellenbogen nicht selber lecken kann?
Und wusstet ihr auch, dass die meisten das gleich versuchen, die das lesen :)
Was gibt es sonst Neues, außer dass es so arschkalt ist, dass gestern sogar der Türmechanismus am Alfa eingefroren war und sich die Türen nicht mehr zuhauen ließen. Wir mussten sie beim Fahren festhalten - so ein Mist. Jürgen war aber auch vorher noch in der Waschanlage - vielleicht lag es daran.

Bei Muttis Geburtstagsfeier haben wir wieder viel zu viel gegessen, was aber auch nichts Neues ist.

Geschrieben von Kerstin am 17. Dezember 2002 19:11:02

Na, super. Weihnachten steht vor der Tür und ich werde krank. Meine obligatorische Angina hat mich wieder ereilt. Ich kann nicht schlucken und langsam aber sicher gesellt sich noch Schnupfen und Husten dazu. Dasselbe wie im vorigen Jahr um diese Zeit. Da hat es mich aber wenigstens 14 Tage vor Weihnachten erwischt, sodass ich 14 Tage krank war und dann noch meine 2 Wochen Urlaub hatte. Diesjahr werde ich wohl - dumm wie ich bin - meinen Weihnachtsurlaub zum Auskurieren nutzen.

Jürgen ist ja schon länger erkältet, so dass ich seine letzten 2 „Neo-Angin“ weglutschen konnte. Aber ich glaub, dass ist nur was esoterisches, denn leider zeigten die Dinger keinen Effekt. Auch meine Wick-Hustenbonbons sind keine wirkliche Medizin *schnief*. Jürgen hat heute schon wieder Nachschub aus der Apotheke geholt - mal sehen, ob der mehr Wirksamkeit zeigt. Man müsste vielleicht mal inhalieren, aber das hasse ich! Dann schon lieber ein Erkältungsbad in der Badewanne :-) Auch Robin zeigt übrigens 1. Erkältungserscheinungen. Das ist sicher die Strafe dafür, dass wir diesjahr nicht zur Grippeschutzimpfung gegangen sind.

Gestern hab ich bei PLUS günstig ein Doppelpack mit elektrischen Zahnbürsten von Colgate bekommen (9,99 Euro für beide). Zum Vergleich: bei Rossmann kostet eine knapp 15 Euro. Jürgens alte Dr. Best - Bürste, die ihm meine Mutter mal zu Weihnachten geschenkt hat, hatte kürzlich ihr Leben endgültig ausgehaucht und ließ sich auch nicht mit neuen Batterien wieder zum Leben erwecken. Nun hat er eine in Reserve, wenn die erste Colgate-Zahnbürste auch mal den Geist aufgibt. Zahnbürsten mit Akku-Ladestation wären sicher umweltfreundlicher und auf Dauer billiger, als immer neue Batterien zu kaufen, aber ich wollte nicht noch so ein Ladeding rumstehen oder an der Wand hängen haben. Aber wenn ich es mir recht überlege, räumt Jürgen seine Zahnbürste eh nie auf, sondern lässt sie auf die Waschbeckenrand rumkullern. Grrrr!

Abens hab ich einen neuen Weihnachtsüberraschungsglobe hochgeladen und ansonten homepagemäßig nicht viel gemacht - nur ein Banner liegt noch „auf Halde“, was ich in Angriff nehmen werde, wenn es mir wieder besser geht. Jürgen hat zur Zeit anscheinend arbeitsmäßig nicht so viel zu tun, denn er bastelt an seiner Homepage und will die mal auf einen professionellen Stand bringen. Auf seine Selbstdarstellungsberichte hat er mich ja persönlich hingewiesen, aber kürzlich entdeckte ich durch Zufall über die Startseite bei „Nexusboard“, dass er sich dort heimlich ein „Transzendenzforum“ eingerichtet hat, was sogar schon gut besucht und voller Beiträge ist. Das hat er natürlich verschwiegen. Und natürlich musste es gleich ein besseres Forumspaket mit mehreren Beiträge sein. Über solche Geheimniskrämerei könnte ich mich maßlos aufregen - der führt dort eine Art „Doppelleben“ und postet und schreibt und macht Mitteilungen und ICH weiß davon gar nichts. Wenn ich frage, ob es was Neues gibt, kommt immer nur ein „nö“ zurück, aber in seinem Forum (und nicht nur dort) schreibt er halbe Romane. So, jetzt hab ich mich genug aufgeregt und Jürgen versteht das sowieso nicht.

Na, heute hab ich mich aber mal wieder über Jürgen gefreut, denn als ich von Arbeit nach Hause kam, hatte er Zitronenplätzchen und Mandelmakronen gebacken. Ganz alleine! Schmecken sehr gut *Lob ausspreche*! Noch mehr Kalorienbomben - was soll's. Ich hab heute noch 'nen Rieseneimer Popcorn und außerdem Lachsfilet im Blätterteig bei Norma gekauft. Das wird sicher auch beides bald verspachtelt.


Geschrieben von Kerstin am 18. Dezember 2002 18:22:42:

Noch zwei Tage - dann fängt mein Weihnachtsurlaub an. Ich bin urlaubsreif. Vor allem muss ich endlich mal wieder ausschlafen. Ich kam in letzter Zeit immer viel zu spät ins Bett, was weder für den Teint noch für das verkehrssichere Autofahren zuträglich ist. Ich bin schon jetzt hundemüde und mir fallen bald die Augen zu, deshalb werde ich heute auch beizeiten in der Heia verschwinden.
Samstag wollten wir ja eigentlich mal ins weihnachtliche KaDeWe nach Berlin fahren. So richtig können wir uns aber noch nicht entscheiden, da wir erstmal das Wetter abwarten wollen. Wir hatten ja vor, mit der Bahn zu fahren, aber da bekommt man ja online den Preis nicht mehr raus. Überhaupt ist das ganze System sehr undurchsichtig. Nur eines steht fest - Robin wäre umsonst, da Kinder bis 14 Jahre in Begleitung der Eltern nichts zahlen. Und eigentlich wollen wir auch nur wegen Robin dorthin. Der meinte gestern bei „SternTV-Reportage“, dass er jetzt „reif genug“ für Berlin wäre - denn früher hätten ihn Kaufhäuser usw. nicht interessiert. Aber jetzt fiebert er sogar schon darauf, dass Klamottenkataloge in der Post sind. Er würde sogar alleine hinfahren, aber das ist mir dann doch zu riskant.
Fürs erste hab ich ihn erstmal zum Aufräumen seines Zimmers vergattert. Mal sehen, ob er das anständig erledigt, denn sonst räume ich morgen auf. Und zwar alles, was rumliegt und den Teppich, den Schreibtisch usw. blockiert, in blaue Säcke. Die darf er sich dann gern wieder alleine ausräumen. Ich höre noch, wie er vor Wochen, als sein Zimmer mal top aufgeräumt war, hoch und heilig schwor, dass es nun für immer so schön bleiben wird. Ha - der Vorsatz hielt nur zwei Tage. Bloß gut, dass es fast allen so geht, mit denen man sich unterhält. Irgendwann kommt ja hoffentlich die Einsicht von ganz alleine.
Heute haben wir endlich den Brotbackautomaten eingewickelt, den Jürgen seinen Eltern zu Weihnachten schenken will. Wird auch langsam Zeit, wenn das Paket rechtzeitig ankommen soll. Bin ja gespannt, was es Porto kosten wird! Ein paar reale Weihnachtskarten hab ich diesjahr auch wieder geschrieben, obwohl ich das nicht mehr machen wollte. Die gehen aber nur an auserwählte Leute, denn man bekommt ja eh keine Karten zurück. Es hat wohl keiner mehr Zeit, Karten per Hand zu schreiben und noch ‘ne Marke draufzukleben. Vor den Internetzeiten kamen immer so viele Grüße zum Geburtstag oder zu Weihnachten, aber in letzter Zeit hat das wirklich rapide nachgelassen. Apropos Briefmarken - ich hab gestern wieder 10 Stück zu 51 Ct. gekauf, aber da ich nicht bedacht hab, dass 2003 das Porto billiger wird, werd ich im nächsten Jahr der Post wohl jeweils 1 Ct. schenken :-)
Nach der Arbeit hab ich mir schon wieder neue blaue Socken gekauft, Ich weiß nicht - neuerdings brauch ich die am meisten und irgendwie leiern die am Gummi auch immer schnell aus. Ich zieh auch oft die blauen Schlag-Strechjeans an und bei mir müssen Socken halt zur Hose passen. Da hat es Jürgen einfacher, dem ich seine weißen Tennissocken nicht austreiben kann. Er meint, dass das Kult wäre - aber sicher nur für ihn und Werner Schulze-Erdel. Na, wenigstens zu Anzughosen zieht er farblich passende Socken an. Aber ansonsten ist er eben der Meinung, dass Socken zu den Schuhen und nicht zur Hose passen müssen und da er immer weiße Turnschuhe trägt, passen seiner Meinung nach die Tennissocken perfekt *g*. Na, soll er halt weiter dabei bleiben.

Geschrieben von Kerstin am 20. Dezember 2002 22:55:04

Ich weiß zwar nicht, was uns so richtig geritten hat, dass wir uns ausgerechnet jetzt in das Weihnachtsgedränge stürzen, aber wir schrecken ja vor nichts zurück :)

8.15 Uhr geht der Zug. Ziemlich zeitig - vor allem, weil Jürgen vorher noch eine Runde mit Hasso gehen muss. Hoffentlich hält der Hund es solange alleine im Haus aus, denn wir sind ja erst gegen 18 Uhr zurück. Ich bin bestimmt schon 10 Jahre (wenn nicht noch länger!) nicht mehr mit der Bahn gefahren. Es soll ja wieder übelst kalt werden, aber wir wollen uns ja eh nur im Kaufhaus rumdrücken :) Robin hat natürlich wieder kein Geld mehr und hofft darauf, dass wir alles bezahlen.

Ich hab mit jetzt Photo Impact besorgt (erstmal nur als Trial-Version) und will mal probieren, ob mir der auch gefällt. Eine Liebeskarte und eine Neujahrskarte hab ich damit auch schon zusammengefriemelt (naja, zusammen mit dem PSP). Die "Ich wünschte, ich könnte bei dir sein"-Karte haben heute immerhin schon 13 Leute entdeckt und verschickt. 75.000 Karten sind bisher insgesamt versandt worden.

Robin liegt schon wieder im Bett und stöbert den neuen OTTO-Katalog durch und hat schon wieder etliche Knicke reingemacht, was ihm so alles anstehen würde. Der denkt auch, dass das Geld auf Bäumen wächst.
Grummel!

So ein stressiger, aber auch erlebnisreicher Tag. Berlin schlaucht ganz schön. Ich bin total pflastermüde und es war doch ziemlich kalt . Auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche wollten wir uns noch mit Bratwurst und Crepes aufwärmen, aber es half nix. Bloß gut, dass wir ja hauptsächlich in Läden wären. Robin war merklich von Berlin begeistert. "Geile Stadt", meinte er. Na, jetzt guckt er das alles langsam mit anderen Augen an und ist nicht nur genervt, dass es schon wieder auf Shoppingtour geht.
Wir waren eine Weile im Europacenter und dann im KaDeWe und noch im C&A. Zwischendurch haben wir noch ein paar kleinere Läden abgeklappert, aber viel gekauft haben wir nicht. Das Geld ist trotzdem alle geworden.
Jürgen hat einiges (teueres!) Zeugs in der Feinschmeckeretage gekauft. Dort könnte er sich ewig aufhalten und sein ganzes Geld für Kuchen, Marzipan, Pralinen, Fisch usw. ausgeben. Die Pralinen, die er heute gekauft hatte, waren aber auch total lecker, was man auch daran sieht, dass sie schon wieder alle sind. In das KaDeWe vor Weihnachten zu fahren lohnt sich wirklich - zumindest vom Anblick her. Total schön und aufwändig weihnachtslich geschmückt, der Weihnachtsmann war außergewöhnlich, es spielten Musiker in Rokkoko-Kostümen, eine Art "Engelperformence" ... usw. alles sehr schön anzusehen. Robin hat von Jürgen eine schwarz-rote Strickjacke als Weihnachtsgeschenk ergattert und für mich hat Jürgen irgendwas in der Parfüm- und in der Schmuckabteilung gekauft *gespannt bin*. Ich selber hab mir nur einen Rucksack und eine Haarspange gekauft *g* - nix Aufregendes also.
Jedenfalls sind wir gegen 18 Uhr hier wieder eingetrudelt. Hasso hat übrigens gut durchgehalten und war sehr erfreut, als wir wieder eingtroffen sind. Jürgen ist gleich mit ihm spazieren gegangen, obwohl er dazu sicher auch nicht mehr die richtige Lust gehabt hatte. Ein Paket von Jürgens Eltern ist heute auch gekommen, aber das machen wir sicher erst am 24. auf. Robin ist schon wieder mit meinem Ex verschwunden. Er bleibt dort bis Montag und fährt heute noch nach Torgau zu McDonalds. Meinem Kind war es anscheinend nicht stressig genug, aber er hat ja im Zug gepennt. Ich bin irgendwie ganz schön kaputt, müde, die Augen brennen usw.
Na, ich knall mich jetzt eh vor den Fernseher und mache - außer Geschenke einwickeln - nichts mehr.

Geschrieben von Kerstin am 25. Dezember 2002 16:59:24:

Heiligabend ist nun schon wieder vorbei. Wir haben wieder viel zu viel bei meinen Eltern gegessen. Nachmittags Kekse und Stolle und Abends Klopse, Wiener Würstchen und Kartoffelsalat.
Bei der Bescherung merkten wir, dass wir ausgerechnet Robins Messgerät zu Hause vergessen hatten. Da musste ich Jürgen nochmal nach Hause schicken, um es zu holen. Er musste aber ziemlich vorsichtig fahren, denn es herrschte übelster Eisregen bei uns. Bei der Gelegenheit hat er schonmal sein Hantelset weggehuckt, denn das war doch ziemlich schwer. Von meinen Eltern bekam Jürgen noch ein Werkzeuggeräteset mit Bohrmaschine, Schleifgerät und Trennschleifer. Von mir gab es neben dem Hantelset und den Schuhen, die er schon vorher bekommen hatte, noch einen coolen riesengroßen Küchenwecker in Herzform und eine Kosmetiktasche.
Jürgen dachte schon, dass er aus Versehen Robins Geschenk ausgepackt hätte, denn Robin sollte ja auch einen Lederkulturbeutel bekommen. Hat er ja auch gekriegt, noch dazu prall gefüllt. 2 Eau de Toilettes, 1 Creme, 1 Deo, ein Maniküreset, 2 Duschgels u. ä. Da kann er sich ja sich ja wieder eindieseln, was ja seine Lieblingsbeschäftigung ist. Robin freute sich, als der die Klamotten vom C&A auspackte, dass nicht nur die Strickjacke, sondern auch das schwarze Hemd mit Totenköpfen und Flammen im Päckchen war, das er sich eigentlich auch noch im C & A ausgesucht hatte. Das hatte ich dort aber abgelehnt und dennoch heimlich bezahlt, während er an der anderen Kasse seine Strickjacke (Jürgends Geschenk) kaufte.
Mein Kind meinte, dass sich Weihnachten ja wieder gelohnt hätte, denn er bekam wie immer recht viel: noch coole Bettwäsche, vom meinen Eltern ein Portemonnaie und die 2 Hottentottenmusik-Cd's , von mir noch das Buch, Unterwäsche und noch ein paar Sachen, die ich nicht mehr zusammenbekomme.
Ich hab von meinem Schatz übrigens tolles Parfüm von Jil Sander "Sensations" bekommen. Riecht super toll und eine kleine Duftkerze war auch noch in dem Parfümset. Da ich immer noch Ohrringe für meine zwei zusätzlichen Ohrlöcher suchte, die ich im rechten Ohr habe, schenkte mir Jürgen noch kleine Ohrhänger dafür.
Meine Eltern schenkten mir Stringtanges (die sehen mächtig klein aus), Likör, Geld, eine Pfeffer- und Salzmühle, ein Halstuch und mein Sohn kaufte Jürgen und mir Mozartkugeln (*schon aufgefuttert sind*) und eine CD von "Back to life" von Michael Mittermeier.
Das Paket von Jürgens Eltern hatten wir schon am Nachmittag ausgepackt. Sie haben wieder viele Kekse und einen Mohnstrietzel und Geld reingesteckt. Wir sollen uns dafür den Aufbautanzkurs kaufen *stöhn* und Robins Geld war ja für das besagte Messgerät. Ein paar niedliche Tiffany-Sterne zum ins-Fenster-hängen und von Tchibo 4 Teelichhalter waren auch noch als Beigabe dabei:
Jürgens Gänsebraten hat heute richtig gut geschmeckt. Es ist auch noch viel übrig. Wir wollten eigentlich einen Wein dazu trinken. Der erste (den uns mal Jürgens Eltern geschenkt hatten) war wohl schon überlagert, denn der schmeckte nach Essig und ist jetzt in der Kanalisation. Der zweite Rotwein war zwar von Hause aus auch sauer, aber der wollte uns erst nicht an sich ranlassen. Meinen Korkenzieher hat wieder mein Kind verschleppt und die, die an unseren diversen Taschenmessern dran waren, taugten nichts. Der Korken rückte und rührte sich nicht und ließ sich auch nicht hineinschieben. Jürgen bohrte dann ein Lohn durch den Korken und wir siebten den Wein dann durch einen Kaffeefilter in eine Glaskaraffe. Na, ich bin eh kein Weintrinker und wenn, dann muss er mild und süß sein.
Jetzt wollen wir Kaffe trinken. Morgen kommen meine Eltern zu uns zum Kaffee. Ich freue mich nun doch, dass wir mal einen richtigen Baum haben, denn es riecht richtig weihnachtlich im Wohnzimmer.