Geschrieben von Kerstin am 01. April 2002 14:17:25

Nun ist schon wieder Ostermontag und die Feiertage fast vorbei.
Gestern früh haben wir die ganzen Süßigkeiten für Robin im Wohnzimmer verteilt, denn er sucht ja immer noch gerne. Jürgens Eltern hatten ihm noch ein Fahrradradio gekauft und mein Camouflage-Shirt hat er gleich angezogen. Meine Eltern brachten nachmittags zum Kaffee noch 10 Euro, Süßes und für mich Blumen und Pralinen mit, so dass wir uns wieder alle dick und rund futtern können.
Zum Kaffee hatte ich ja die Torte aufgetaut und zusätzlich einen Kuchenhasen gebacken. Die Rester werden wir wohl nachher zum Kaffee verspeisen.

D. h. Jürgen liegt eigentlich stöhnend hinter mir im Bett, weil er sich grad so den Bauch mit Rouladen und Klößen vollgeschlagen hat :) Am Karfreitag hatten wir auch schon so einen Appetit auf Kuchen und sind mit Hasso in die Stadt spaziert, um beim "Cafè Klaus" (alles andere hatte ja geschlossen) Kuchen zu holen. War zwar teuer, aber lecker und auf dem Rückweg haben wir das erste Eis diesjahr geschleckt :)

Bei Jürgens Vater sah es herzmäßig auch zuerst ganz gut aus (ich glaub, ein Gefäß wurde per Ballonkatheter geweitet), so dass er Ostern entlassen wurde. Gestern nacht musste er aber wieder mit dem Notarzt nach Uerdingen gebracht, da im Herzzentrum im Städtischen Krankenhaus Krefeld kein Bett frei war. Hoffentlich päppeln die ihn wieder auf, denn Jürgens Mutter ist schon total am verzweifeln.

Am Mittwoch wollen wir vielleicht mal nach Berlin zum Einkaufen fahren. Ich kann ja nicht nur daheim hocken und PC-, Haus- oder Gartenarbeit machen. Heute will ich aber noch ein wenig rumhacken, denn das Wetter ist so schon und soooooo feierlich ist ja der Ostermontag hier nicht :-)

Gestern abend haben wir 'ne Menge Filme geguckt. "Zauberhafte Schwestern", "Con Air" und zum x. Mal "Stirb langsam". Heute tun wir uns vielleicht "Die Mumie" an :)

Geschrieben von am 04. März 2002 18:08:55: Der Morgen fing schon “gut” an, denn als ich runter kam, hatte Hasso in den Flur gek.... (erbrochen-iieeehhhhh). Gefressen hat er auch schon seit ein paar Tagen nicht mehr richtig. Wer weiß, was der ausbrütet. Bloß gut, dass ich im Hausflur Fliesen habe. Als ich dann losfahren wollte, wollte mein Auto wieder nicht anspringen. Ich hab ewig den Anlasser betätigt, bis es sich dann endlich freigerumpelt hatte, nachdem es erst total ruckelig und “unrund” lief. Hoffentlich ist das morgen nicht auch so. Mit Jürgens Auto hätte ich ja auch nicht fahren können, denn der ist ja heute nach Herford zur Gesellschafterversammlung gefahren und verbringt anschließend ein paar Tage in seinem Haus in Tönisvorst. Er will schon ein bisschen ausräumen und ein paar Teil fotografieren, um sie bei Ebay zu versteigern. Wäre ja nicht schlecht, wenn das so klappen würde. Er schätzt, dass er Donnerstag (oder vielleicht schon Mittwoch) wieder da ist. Da werde ich mal regelmäßig hier einschreiben, damit Jürgen nachlesen kann, was ich so den ganzen Tag gemacht habe ;-) Den Hasso hat Jürgen mitgenommen, so dass ich mich nicht um den Hund kümmern und mit ihm spazieren gehen muss *freu*. Im Sommer mach ich das ja noch gern, aber jetzt -wo es so kalt ist- hab ich keine Lust, abends nochmal rauszugehen. Jürgens Eltern freuen sich ja sicher auch mal wieder über den Besuch ihres Sohnes samt Hund, denn seit Juli 2001 waren wir ja nicht mehr drüben *schäm*. Am Freitag haben wir uns bei der “Lausitzer Rundschau” 2 Karten für den Frühlingsball in der “Elsterlandhalle” besorgt. Voriges Jahr waren wir ja mit meinen Eltern dort, aber diesjahr wollten die nicht mit. Es sind aber noch etliche Tische zu haben, sogar an unserem Tisch sind noch zwei Plätze frei. Vielleicht schreckt viele auch der Eintrittspreis von 30 Euro/Person ab, aber dafür gibt’s ja auch ein tolles Abendbrot-Büfett, ein Mitternachtseisbüfett und Programm. Außerdem muss ich mich ja mal vom Rechner loseisen ;-)

Geschrieben von Kerstin am 04. April 2002 18:05:33

Dieses tolle Teil von mb, haben wir uns gestern beim Einkaufstourismustag im "KaDeWe" in Berlin gekauft:
Natürlich, war das nur ein Scherz. Wer gibt schon sooo viel Geld für eine Musikanlage aus? Wir haben im Kaufhaus aber ein paar Fotos gemacht, um sie Robin zu zeigen. Der war ja wieder aus Faulheitsgründen nicht mitgekommen, hat aber trotzdem das meiste abgesahnt - u. a. 3 T-Shirts. Ich hab mir nur die Hacken abgelaufen, war abends total pflastermüde und hab für mich nichts gekauft. Es war aber trotzdem mal schön, Jürgen den Ku'damm, das Europacenter usw. zu zeigen, denn er war ja bisher nur bis zum Flughafen Tegel gekommen.

Robin und ich waren dafür heute in Torgau einkaufen. Ich hab mir endlich das Portemonnee von "Braun Büffel" geholt, dass ich schon immer angeguckt, aber aus Kostengründen nicht gekauft habe. Außerdem ist mein Auto noch voller Pflanzen, die ich jetzt noch schnell einbuddeln will, deshalb gibt es auch wieder wenig Text :-)
Zwei Pakete kamen heute auch wieder an und für wen? Natürlich wieder für meinen Sohn!!! .... (Hemd, Pullover, Bermuda), aber ich hab wenigstens auch ein Shirt und Jürgen 2 Hosen und eine Kravatte abbekommen :-)

Geschrieben von Kerstin am 05. April 2002 23:51:26:

*snief*....schon wieder ist die Urlaubswoche rum. Wie gewonnen, so zerronnen. Nur noch das Wochenende und ab Montag wieder arbeiten. Grummel....und noch dazu weit fahren.
Meinem Vater hab ich heute meine Aktentasche mitgegeben, denn er will versuchen, die Kofferschlösser zu reparieren, die auf beiden Seiten ausgebrochen sind. Ich wollte mir ja im Urlaub eine neue Tasche besorgen, hab aber keine gekriegt, die mir designmäßig oder preislich anstand.
Mein altes Nokia 5110 hab ich ihm auch mitgegeben, da das meine Schwester weiternutzen möchte, denn ihr Telefon gibt wohl laufend den Geist auf. Meinen D1-Kartenvertrag hatte ich ja eh gekündigt und das alte Handy auch nicht mehr benutzt, obwohl der Vertrag noch bis etwa Mitte Mai läuft.
Heute war ich mal kurz beim "Frühlingsfest" (oder so) der BHG und hab unter anderem noch eine Pflanze für den Steingarten gekauft und eingebuddelt. Aber z. Z. ist es schon mächtig kalt draußen - hoffentlich erfriert mir nicht alles, was ich gestern und heute in die Erde gebracht hab *hoff*. Die Frühlingssonne hat mich eben dazu verleitet. Vielleicht hab ich ja Glück und der Frost kommt nicht so dolle zurück.
Apropos zurückkommen :-) - Jürgen befindet sich auch schon auf dem Heimweg von Herford. Nach der Gesellschafterversammlung waren die noch kurz essen und gegen Mitternacht oder etwas später wird er wohl daheim sein, denke ich. Dass er ganz schön müde ist, hat er mir aber schon von unterwegs gemessagt. In der Post war übrigens heute eine Prospekt vom Alfa 164, das Jürgen bei ebay ersteigert hat. Davon hatte er mir überhaupt nichts erzählt, der olle Verschweiger! Die Alfa-Reparaturrechnung kam auch --> wie erwartet 630 Euro...tja, alle wollen immer nur Geld. So ist das Leben.
Jürgens Sakkos aus dem Paket von gestern mussten wir leider wieder zurückschicken, denn die Ärmel waren viel zu kurz. Ich wollte die Teile heute in der Gr. 58 neu bestellen, hab aber wohl den Zettel mit den Bestellnummern der Vernichtung zugeführt. Na, der Katalog kommt ja sicher noch drei Mal mindestens. Außerdem geht das ja wohl auch online. Mal sehen.
Morgen geht mein Kind schon wieder aus. Mein Ex und Robin gehen zum Nachfeiern des Geburtstags von Jens. Und Sonntag nachmittag fahren wir (Jürgen, Robin und ich) nach Falkenberg, um den 11. Geburtstag von Philipp bei meiner Schwester nachzufeiern. Nach der ganzen Feierei, will ich dann am Montag noch weniger gern arbeiten! Aber die Ferien sind ja auch zu Ende und ich finde, es wird Zeit, dass Robin wieder in die Schule geht. Ich sollte ihm im Urlaub auch ein Banner für seine Homepage basteln, hatte aber keine Zeit. Wird schon noch werden!

Geschrieben von Kerstin am 10. April 2002 17:08:03

Ich muss heute mal eher ins Bett kommen, denn ich bin immer so müde, dass ich auf der Hin- oder Rückfahrt zur Arbeit immer fast einschlafe. Die etwa 65 km eine Strecke ziehen sich auch immer so eintönig hin, dass man sich nur noch durch Fahrtwind oder mitsingen von Liedern wachhalten kann. *grummel*

Heute abend will ich auch noch einen Kuchen backen, um diesen anlässlich meiner „Geburtstagsrunde“, die ja nun längst mal fällig ist, auszugeben. Morgen muss ich wieder wegen einem PC-Update nach Cottbus und da bietet sich das ja an. Es soll ein Quarkkuchen mit Kirschen werden. Hoffentlich wird der auch was, dann meistens geht ja gerade, wenn es gut werden soll, irgendwas schief.
Meine Studentenblumen sind natürlich alle eingegangen und erfroren. Hätte mich der olle OBI-Markt nur nicht so verleitet *snief*. Hätte ich gleich die 20 Euro in die Erde gesteckt, dann wär es auch nicht anders gewesen. *grummel* . Jetzt warte ich aber wirklich bis Mitte Mai. Heute ist es ja auch wieder schweinekalt draußen. Ich finde, dass es nun wirklich endlich warm werden könnte.
Robin hat musste heute nach der Schule seine große Englischarbeit nachschreiben, weil er ja vor den Ferien krank war. Ich bin ja gespannt, was da rauskommt. Er selber ist sich ja wieder keiner Schusselfehler bewusst. Am Montag bei der Elternversammlung wurde er ja Gott sei Dank auch - bis auf seine Schwatzhaftigkeit - gelobt. Da kann ich wohl im Großen und Ganzen zufrieden sein.
Wir haben meinem Sohn trotzdem mal wieder Computerverbot verhängt, um ihn zum Aufräumen seines Zimmers und der Garage zu bewegen, aber noch verzichtet er lieber auf den Rechner, als einen Finger krumm zu machen.
Homepagemäßig gibt es bei mir nicht viel Neues, da ich mit dem Basteln für andere beschäftigt bin :-) Für Robins Seite ist das Banner nun auch fertig geworden und er hat sich sehr darüber gefreut. Ich hab vor, noch mein vier neuen realen Schneekugeln, die ich mir gekauft habe, online zu stellen, aber ob das heute noch was wird, bezweifele ich. 16 Leute haben sich unterdessen schon in meinem Webring angemeldet und knappe 90 in die Linkliste eingetragen. Wenn es interessiert: Von hier aus> kommt man zu beiden Aktionen.

Jürgen programmiert auch den ganzen Tag lang, da bis Ende Mai das neue CreativeLines 4.0 fertig sein soll. Deswegen grummelt er auch herum, weil ich ihn damit nerve, Ende April wegzufahren, weil er wohl nichtmal die drei Tage dafür Zeit übrig hat. Es würde sich aber anbieten, da ich den Montag und Dienstag vor dem 1. Mai, der ein Mittwoch ist, frei habe. Na, mal sehen.
Jürgens Vater geht es übrigens wieder gut, er ist schon wieder daheim und schuftet schonungslos herum. Zu Jürgens Geburtstag am 26.5. wollen uns seine Eltern ja wieder besuchen kommen. Urlaub nehm ich da aber nicht extra. Da Jürgen eine neue Lederjacke braucht und wir im Laden keine passende fanden, hab ich mal zwei Stück zur Auswahl bei Klingel bestellt. Seine Eltern wollen ihm die eh zum Geburtstag schenken, so dass er sich ja schonmal darum kümmern kann.
Jetzt komm ich mal zum Ende, denn der Kuchen bäckt sich ja leider nicht von alleine.

Geschrieben von am 11. April 2002 19:55:26:

Mein Kuchen wurde aufgegessen und hat auch allen gut geschmeckt. Jürgen und Robin haben sogar auch noch ein Stückchen abbekommen :) Ich muss den mal wieder backen, denn Jürgen hätte sicher gern noch mehr verspachtelt.

Ich hab in Göttingen ein tolles Hotel entdeckt, wo man Wellness- oder Verliebtenwochenenden buchen kann. Das klingt nicht schlecht, wäre jedenfalls etwas, was man Ende April unternehmen könnte:
Überraschen Sie Ihren Partner oder Ihre Partnerin mit einem verträumten Wochenende zu zweit. Genießen Sie ein kuscheliges Frühstück im Bett, Champagner auf dem Zimmer, ein Dinner bei Kerzenschein, und unternehmen Sie eine romantische Ausfahrt im hauseigenen BMW-Cabriolet.
Wir freuen uns darauf, Sie bei uns von Kopf bis Fuß
verwöhnen zu dürfen.

Unser Angebot
für verliebte Paare:

2 Übernachtungen
inkl. Frühstücksbuffet
Begrüßungscocktail
Candlelight-Dinner
Großer Sonntagsbrunch
oder Frühstück im Bett
3 x kostenfreie Nutzung
des Saunaparks
Romantisches Abendessen
Ausflugsfahrt

Checkouttime am Abreisetag
ist bei uns erst um 16.00 Uhr.
€ 189,50
pro Person im
Comfort Doppelzimmer

Das Wellnesswochenende klingt auch nicht schlecht, denn da darf man im Watterbett nächtigen. Na, mal schauen.

Heute hab ich auf dem Heimweg mal wieder im Stau gesteckt. Kaputter LKW, Feuerwehren, Polizei und 'ne Autoschlage kurz hinter Wüstermarke. Es ging dann aber doch noch relativ schnell wieder vorwärts.
Mein unvernünftiger Vater hat meinem Audio-verrückten Kind meinen uralten Anett-Radiorecorder, den ich mir mal von meinem Jugenweihegeld gekauft hab, mitgebracht. Grrr, noch so ein Teil zum Rumstehen...Robin hat es geputzt und will es wieder aufmotzen. "Ach Mutti, lass mir doch die Freude, das ist nunmal mein Hobby." Was soll man da noch sagen? Unterdessen sieht er schon fast wieder wie neu aus.
Heute abend hab ich einen Anfall von Flecken-in-der-Küche-auf-der-Tapete-Überstreich-Wahn bekommen, aber die weiße Wandfarbe, die ich noch hatte, war völlig eingetrocknet. Dann eben nicht!!! Pfff!!!
Robin hat natürlich eine 2 in der Englischarbeit. Naja, ist ja auch gut, aber er hätte halt auch eine Eins haben können. Das war aber wohl auch zu blöd mit den Zeiten. Er hat sich aber selber auch geärgert.

Geschrieben von Kerstin am 13. April 2002 15:19:21:

Heute hab ich mal wieder zugeschlagen, aber diesmal das Geld in Herzberg gelassen. Ich hab mir einen neuen tollen Lederaktenkoffer für etwa 80 Euro gekauft, der in der Farbe super zu meinem neuen Portemonnaie passt. Ich hab zwar erst lang mit mir gerungen, aber die Schlösser, die mein Vater an meinen alten Koffer rangemacht hatte, waren irgendwie umständlich in der Bedienung. Ich freu mich jedenfalls über das edle Teil, was allerdings auch schwerer als mein alter Koffer ist, da die Innenausstattung schon einiges zu wiegen scheint. Jetzt hab ich wenigstens wieder eine vernünftige Arbeitstasche *freu*! Das nächste Geld hab ich heute nach Falkenberg zu "Philipps" geschafft. Ich wollte eigentlich nach so 'nem kleinen Frühbeet gucken, hab das, was es gab, aber für doof befunden und stattdessen 2 Pflanzenstecker und Pflanzen für den Balkenkasten vor dem Küchenfenster gekauft. Da werden die ja wohl keinen Frost mehr kriegen. Jetzt geh ich gleich mal raus, um die Blumen einzupflanzen. Jürgen hat sich heute wieder selber übertroffen und eine Art Frankfurter Kranz (aber als normale Torte) gebacken. Vom Aussehen her ist sie schon sehr lecker. Nach der Gartenarbeit wird sie jedenfalls verspachtelt.

Geschrieben von am 16. April 2002 22:38:59

Jürgen und ich wollen doch Ende April ein paar Tage verreisen und da wir uns nicht entscheiden konnten und die eine Reise eh zu dem Termin ausgebucht war, haben wir gleich zwei Reisen gebucht :-) Robin bleibt mit Hasso zu Hause, denn einer muss sich ja um den Hund kümmern und außerdem ist er sicher froh über die paar Tage sturmfreie Bude.
Also, jetzt mach ich euch mal neidisch:
Vom 27. bis 29. April 2002 fahren wir für 218 Euro nach Lübeck:
2 x Übernachtung im Doppelzimmer der Komfortkategorie (Turmzimmer)
2 x Frühstücksbüffet
1 x Lübeck-Card: ermäßigter Eintritt in Holstentor, Museen und Kirchen
1 x Besuch bei Café Niederegger mit Torte und Kaffee
1 x maritimes 4-Gang-Menü
Und im Sommer fahren wir vom 31. Juli - 2. August 2002 nach Naumburg/Saale zur Tour l`Amour in einer Junior-Suite mit Whirlpool & Wasserbett
Informationen zum Reise-Programm:
- Cocktailempfang an unserer Hausbar
- 3*-Gang Menü am ersten Abend
- Bade-Butler *g* der Ihnen Ihren Whirlpool mit Rosenöl, Sekt, Kerzen, Rosenblättern & romantischer Musik herrichtet
- 2 Übernachtungen im Wasserbett (wollte ich schon immer mal testen)
- 4*-Gang Candle-Light-Dinner am zweiten Abend
- Frühstücksbuffet
Ein Erlebnisbad gibt es dort auch, aber wer braucht das, wenn man einen Wirlpool hat :) So, das wollte ich nur kurz berichten und nun geh ich in die Heia.

Geschrieben von Kerstin am 20. April 2002 20:32:06

So richtige Lust hatte ich heute wirklich zu nüscht. Ich hab nur ein bisschen gehackt und meine selbstgezogenen Studentenblumenpflanzen rausgesetzt. Die waren unterdessen schon so ellenlang geworden, dass die raus mussten, obwohl es noch nicht Mitte Mai ist. Ich hoffe ja, dass sie überleben, wenn ich sie immer ein bisschen abdecke. Ich hätte sie längst (normalerweise sogar 2x) pikieren müssen, aber irgendwie hatte ich nie Lust und der Anzuchtkasten ist dafür auch nicht so gut geeignet. Ich hab dann noch damit begonnen, den Löwenzahn im Rasen zu jagen, aber das ist nicht nur eine Lebensaufgabe, sondern ging noch dazu unheimlich auf's Kreuz. Vielleicht kann ich ja Robin zu dieser Tätigkeit überreden, wenn er wieder hier ist. Jürgen hat die Gartenpumpe angebaut und die Koniferen mit Spritzmittel gespritzt. So richtig tolles Gartenwetter war aber heute immer noch nicht, so dass wir es auch bald wieder aufgegeben haben.

Heute zum Kaffee hatte ich einen Mandel-Gugelhupf gebacken, der sehr gut geworden ist. Heute abend müssen wir noch einiges braten, denn mein Schatz war ja so clever und hat versehentlich den Gefrierschrank über Nacht offengelassen, so dass alles aufgetaut ist. Ich hab mich erstmal fürchterlich aufgeregt, aber nun kann man es ja eh nicht mehr ändern. Grummel.

Wetter in HerzbergUnsere Urlaubsbestätigungen sind auch gekommen, so dass wir nächstes Wochenende hoffentlich ein paar schöne sonnige Tage in Lübeck haben. Aber wenn in Herzberg Tierparkfest ist, ist ja meistens schönes Wetter. Jürgens neue Lederjacke, die ja seine Eltern bezahlen wollen, traf gestern auch ein. Diesmal passt sie ganz gut und wir behalten sie demzufolge. Ich hab mir noch schnell ein paar Badelatschen besorgt, denn vielleicht nutzen wir ja im Hotel die Sauna, was ich allerdings eigentlich nicht glaube. Ich war noch nie in einer Sauna (Jürgen auch nicht) und wenn ich mir vorstelle, dass ich erst blöde schwitzen und mir dann 'nen Herzinfarkt in kaltem Wasser holen muss, da kann ich daran nichts toll finden. Mag das auch noch so gesund sein.

Ansonsten wälzte ich schon zwei Tage lang Urlaubskataloge, da wir im Oktober gern eine Woche nach Griechenland wollen (mit Robin diesmal). Da mein Kind dann schon 14 Jahre alt ist, muss man nach Kinderermäßigungen schon ziemlich suchen. Auf Rhodos waren wir ja schonmal (Robin und ich jedenfalls), so dass wir uns jetzt zwischen Korfu und Kreta entscheiden müssen, die in die engere Wahl gekommen sind. Kreta ist ja weiter südlich und damit vielleicht im Oktober noch wärmer als Korfu *nicht genau weiß*. Jedenfalls will ich das bald mal in Angriff nehmen, denn die preiswerten Sachen sind bekanntlicherweise schnell weg.

Geschrieben von Kerstin am 22. April 2002 20:20:00

Heute bin ich ja durch ganz wilde Gegenden gefahren, d. h. durch Orte in denen ich sicher noch niemals war. Die halbe Strecke zog sich noch durchs Nachbarbundesland (Sachsen-Anhalt). Bis Jessen war ich ja schonmal gekommen, aber Seyda, Morxdorf, Gentha, Mellnitz, Seehausen usw. - alles unbekannte Dörflein. Ich dachte schon, ich finde es nie. Unterwegs und in dem Ort hab ich bestimmt drei Leute nach dem Weg gefragt. Tja, man hat es nicht leicht.

Wenigstens war das Wetter heute richtig schön frühlingshaft warm, sodass man nicht noch ‘ne miesepetrige Stimmung hatte. Ich bin auch lieber bei Sonne als bei Regen unterwegs. Ich hab auch gleich früh morgens noch die Waschmaschine angestellt und Robins Schlafsack mal gewaschen. Jürgen hat ihn dann aufgebaumelt und bei dem Sonnenschein konnte er ja gut trocknen.

Hoffentlich bleibt das Wetter so warm, damit wir es am Wochenende in Lübeck richtig schön haben. Ich freue mich schon doll darauf, mal ein paar Tage rauszukommen. Robin hat ja am kommenden Montag seinen Wandertag nach Wittenberg. Da sind wir zwar noch nicht zurück, aber er wird ja hoffentlich auch alleine aufstehen und nicht verschlafen.

Meine schöne neue Aktentasche hat heute ihren ersten Kratzer bekommen *snief*. Das Leder ist an einer Ecke richtig eingerissen. Ich hatte sie auf den Rücksitz gelegt, obwohl ich sie sonst immer unten hinstelle und als ich mal scharf bremsen musste, flog sie runter und natürlich mit Karacho auf die Metallführungsschienen des Fahrersitzes *grummel*. Naja, wer es nicht weiß, sieht es zwar nicht, aber mich ärgert es trotzdem.

Meine Kollegin hat mir allerhand Material für unseren geplanten „Brigade“-Ausflug, der am ersten Juniwochenende in Burg stattfinden soll, zugeschickt. Ich soll das Zeugs einscannen und irgendwie ‘ne Art Programm daraus basteln. Mal sehen, wann ich mir dafür Zeit nehme, denn das Wochenende ist ja schon verplant. Ich werde es wohl sowieso alles nur schwarz-weiß ausdrucken, denn mein Canon druckt in letzter Zeit total bescheiden. Zum Neukauf eines Farb-Tintenstrahldruckers kann ich mich aber nicht durchringen. Ich warte immer noch darauf, dass Farblaser-Drucker endlich mal billiger werden, aber das wird wohl noch ewig dauern.

Geschrieben von am 24. April 2002 19:35:02:

Z. Z. bin ich mal wieder auf dem 2 bis 3-Kilo-Abnehmtripp, was mir gar keinen Spaß macht. Ich futtere halt zu gerne rum und wenn man endlich mal ‘ne 6 vor dem Komma hat, dauert es nicht lange und die 9 ist wieder da *grummel*. Gestern im ORB kam auch ein Bericht im Fernsehen, dessen Grundaussage war, dass Diäten nur dick und krank machen und dass abgehungerte schlanke Menschen eher sterben als dick gebliebene. Na, toll, aber trotzdem drückt der Hosenbund am Bauch, deshalb sind 56 Kilo mein Ziel. Das wird wohl schon dadurch nicht so schnell erreicht werden, da ja auf unserer Lübeckreise am Wochenende ein Menü und ein Caféhausbesuch inclusive sind. Und die Frühstücksbüffets in den Hotels sind auch immer sooo lecker. Ach ja, man hat es nicht leicht! Ich hab schon wieder Hunger und heute Abend steht nur eine Champignon-Creme-Tütensuppe und grüne Gurke auf dem Plan. Vertilgt hab ich heute schon bzw. erst eine Vollkornbrotschnitte mit halb Marmelade und halb Putenbrust zum Frühstück, einen Apfel und einen Joghurt zu Mittag sowie ein Käse-Knäckebrot, 3 Tic-Tacs und 2 Kaugummis *g* zwischendurch. Was ich aber alles futtern könnte bzw. worauf ich Appetit hätte, das zähle ich mal lieber nicht auf.
Jürgen hat für seine Klimaanlage und den Safe durch die Versteigerung bei Ebay etwa 350 Euro zusammen bekommen. Besser als nichts. Er hat sich auch darüber gefreut. Die Klimaanlage kommt schon am 1. Mai einer aus Freiberg in Herzberg abholen. Den Typ könnten wir eigentlich gleich noch zum Herzberger Tierparkfest mitnehmen *g*. Der Safe steht ja noch in Tönisvorst, was auch praktisch ist, denn den hat einer aus Mönchengladbach ersteigert, was ja von dort aus nicht weit ist. Jürgen hat auch schon seine Eltern beauftragt, die Übergabe zu regeln. Jetzt ist noch allerhand anderes Zeug in der Versteigerung und wir hoffen natürlich, dass das auch so gut weggeht.
Heute abend haben wir im Reisebüro schon unsere Urlaubsreise für die Oktoberferien gebucht. Eine Woche Kreta vom 7. - 14. Oktober mit Halbpension. Hier geht es hin. Für drei Personen ist auch der Preis von etwas mehr als 1.300 Euro noch halbwegs akzeptabel, wenn nicht sogar günstig :-), zumal es ein großes Appartment mit einem separatem Schlafraum ist. Für Robin galt sogar noch der Kinderfestpreis, da in dem Fall Kinder bis zum Alter 14 Jahren Berücksichtigung fanden. Na, wollen wir hoffen, dass nichts dazwischen kommt, denn eine Rücktrittsversicherung buchen wir als Optimisten ja nie mit. Meine Flip-Flop-Latschen waren heute auch im Quelle-Laden eingetroffen, so dass nur noch schönes Wetter zu sein hat, denn die Reiseausrüstung wäre nun komplett :-).
Morgen abend will ich mal zur Stadtverwaltung, um zu gucken, ob mein Ausweis schon fertig ist, aber eigentlich sind die 5 Wochen rum und mein alter Perso gilt nur noch bis zum 4. Mai. Bin ja schon gespannt, wie das Ding mit ‘nem farbigen Passbild aussehen wird.
Für Dienstag hab ich mir wieder mutigerweise einen Zahnarztdurchsichtstermin geholt, da ich ja noch Urlaub habe und außerdem noch mein Bonusheft für voriges und dieses Jahr abstempeln lassen möchte. Es war aber leider nur noch morgens 8.15 Uhr ein Termin frei, so dass ich zeitig aufstehen muss. Am Vorabend kommen wir ja gerade aus Lübeck zurück, aber so spät wird es ja wohl nicht werden. Außerdem muss ich eh aufstehen, denn mein Kind hat ja keine Ferien.
P. S. Voriges Jahr um diese Zeit waren wir auf Teneriffa. Dort war es auch schön *träum und schwärm*.

Geschrieben von Kerstin am 26. April 2002 16:28:39:

Ich will gleich noch die Reisetasche für unseren Kurzurlaub packen, Haare machen usw. und deshalb schreib ich noch schnell ein paar letzte Zeilen. Als erstes wünsche ich mir (und euch natürlich auch) ein ganz tolles Wochenende bei strahlendem Sonnenschein. Die Berichterstattung von unsrem Lübeck-Kurzurlaub gibt es dann am Dienstag oder schon am Montag abend - kommt darauf an, wie spät wir wieder zurück sind. Es kann ja gut möglich sein, dass irgendwo da draußen noch jemand mal dorthin fahren will und dann kann er gleich nachlesen, was ihn erwartet. Wir werden es uns schon schön machen *sicher bin*. Ich weiß nur, dass wir Robin sicher ständig SMS’ schicken müssen, die etwa wie folgt lauten: „Vergiss nicht, die Papiertonne rauszustellen.“ - „Bist du mit Hasso Gassi gegangen?“ - „Bist du aufgestanden? Die Schule fängt gleich an“ usw. , denn mein vergessliches Kind merkt sich ja solche Belanglosigkeiten nicht. Er hat ja nur damit zu tun, wieder irgendwelche Lautsprecher zusammenzubasteln, im Internet dubioses Zubehör herauszusuchen oder seiner Opelfreak-Manie nachzugehen. Na, soll er es halt machen, wenn es ihn Spaß macht. Gestern hat er übrigens auch wieder vergessen, dass er einen kalten Apfel essen wollte, was ich persönlich eh Blödsinn finde. Damit er schön kalt ist, hat er ihn in den Gefrierschrank gsteckt und dort vergessen. Hat jemand schon mal einen eingefrorenen und wieder aufgetauten Apfel gesehen? Sieht ziemlich verdorben aus und liegt jetzt in der Tonne. Soviel zum Thema Vergesslichkeit. Ich bin wirklich froh, dass wir mal ein paar Tage fortkommen, denn ich bin total urlaubsreif. Ich hab heut schon wild auf einer ganz einfachen Lohnbescheinigung, die ich zunächst sofort als fehlerhaft einstufte, zwanzig Mal hin- und hergerechnet, mit Skizzen und Beispielen hantiert und an mir gezweifelt, bis ich dann doch wieder erkannte, dass es nicht stimmt. Man soll sich halt nicht irre machen lassen, aber wie gesagt, ich kann ja jetzt neuen Elan tanken *hoff* :-)
Jürgen hat gestern noch bis 22 Uhr bei meinen Eltern rumgehangen und deren Rechner zusammengefrickelt, überflüssige Sachen gelöscht und neues Zeugs installiert. Meine Mutter steht ja so auf AOL, was ich überhaupt nicht verstehen kann, aber wenigstens beschäftigt sie sich überhaupt mit dem Medium Internet und ist sogar schon bis zum Internetbanking vorgedrungen. Jürgen wurde dort nebenbei mit Abendbrot versorgt und er hat trotzdem abgenommen, obwohl er mehr gefuttert hat, als er zu Hause bekommen hätte :-) Ich sah heute morgen auch schon wieder die 7 vor dem Komma und hoffe, dass die 6 nun nicht mehr lange auf sich warten lässt. Dann ist wieder alles in Ordnung - wenn man es nur immer konstant halten könnte, aber das ist wohl das Schwierige an den ganzen Diäten, die einem eigentlich die Lebensfreude vermiesen können.

Geschrieben von Kerstin am 30. April 2002 15:47:38

Na, dann werde ich mal kurz einen kleinen Urlaubsbericht abliefern, damit alle auf dem Laufenden sind. Seit gestern Abend sind wir ja zurück und anscheinend war unsere Sight-Seeing-Tour doch etwas anstrengend, denn ich kann kaum die Augen offen halten. Am Samstag Nachmittag kamen wir also in unserem Hotel in Lübeck-Stockelsdorf an, nachdem wir nur eine kleine McDonalds-Pause in Wittenburg eingelegt hatten. Nach dem Bezug unseres Zimmers machten wir uns gleich wieder auf die Socken in die Lübecker Altstadt, um uns das Holstentor anzusehen: Hineingegangen sind wir aber nicht, da es am Samstag geschlossen war. Nach einer halben Stunde der ersten Ortserkundung entschlossen wir uns, eine Altstadt-Kanalrundfahrt zu machen. Das war richtig schön und man sah auch viel. Insgesamt haben wir wieder mehr als einen Film vollgeschossen und auch mal wieder gefilmt. Ich hoffe ja, dass die Fotos spätestens am Freitag fertig sind. Nach der Rundfahrt mussten wir ins Hotel zurück, denn für 19 Uhr hatten wir unser im Preis enthaltenes Vier-Gänge-Menü bestellt. Hm....lecker, aber viel zu viel: 1. Salat mit gebratenen Lachsstreifen 2. Hummer- oder Krabbensuppe 3. Zanderfilet mit Gemüse und Kartoffelrösttalern 4. Eis mit Früchten. Alles sehr nobel angerichtet und immer ziemlich große Portionen stöhn. Am Sonntag fuhren wir nach Tavemünde, da dort die Geschäfte auch sonntags geöffnet haben. Wir kaufen ein bisschen ein (unter anderem eine Schneekugel *g*), Jürgen filmte und ansonsten war es ziemlich regnerisch und windig. Mein Schatz wollte aber unbedingt noch die „Passat“ besichtigen, so dass wir mit der Fähre zur anderen Seite fuhren und uns noch dieses Segelschiff beguckten. Zu den wenigen letzten Zeitzeugen aus der Epoche der stolzen Windjammer gehört die Viermastbark Passat, die als schwimmendes Museum in Travemünde täglich besichtigt werden kann. Nach dem tragischen Untergang des Schwesternschiffes Pamir im Jahre 1957 wurde die Passat außer Dienst gestellt. Den Rückweg nahmen wir dann umwegmäßig über ehemaliges DDR-Gebiet und nicht wieder über die Fähre. Man wollte ja schließlich was sehen. Bad Schwartau (wo die Marmelade herkommt) und Bad Segeberg (Kalr-May-Festspiele) liegen auch dort oben. Ich dachte immer, dass Bad Segeberg irgendwo in Bayern ist. Und bei den Schwartau-Produkten ist die einprägsame Silhouette Lübecks mit ihren sieben Türmen das Markenzeichen. Zur Vesperzeit war dann das Kaffeetrinken in dem berühmten Café Niederegger angesagt. Zwei Stück Torte und 2 Kännchen Kaffe = knapp 30 DM. Puh – Bloß gut, dass das auch in unserem Arrangement inclusive war. Jürgen hat sich dann noch ein Stückchen zusätzliche Torte geholt und außerdem konnte er sich nicht von dem übelsten Marzipanangebot im Laden losreißen und hat zugeschlagen. Ganz oben im Café ist ein Marzipan-Salon, in dem man sich die Herstellung des Marzipans u. ä. angucken konnte, was wir natürlich auch taten. Gestärkt bummelten wir dann noch so lange bei ziemlichen Sch...wetter durch Lübeck, bis wir total fußlahm und durchgefroren waren. Wir fuhren trotzdem noch mit dem Fahrstuhl auf die Aussichtsplattform der Petrikirche, von der aus man einen super Rundumblick auf die Altstadt hatte. Wenn es nur nicht so windig und kalt gewesen wäre! Im Hotel kroch ich dann gleich ins Bett und wollte gar nicht mehr richtig warm werden. Gegen 20.30 Uhr nervte mich Jürgen damit, dass er Hunger hätte und so pelzte ich mich wieder an und wir gingen in die Gaststätte „Pyramide“, die dem Hotel gegenüber liegt. Ein cooler „Grieche“, der seinen Sitz in einer Pyramide ganz aus Glas hat. Wir wollten zwar nur zwei Salate essen, aber da die beim Griechen immer riesig sind, waren wir danach dementsprechend genudelt. Am Montag hieß es ja schon auschecken, was wir nach einem ausgiebigen Frühstück auch taten. 230 Euro hat der Spaß mit Parkgebühr u. ä. gekostet. Naja, das macht man nicht alle Tage. Und da das Wetter wieder besser war, bummelten wir noch den halben Montag durch Lübeck. Ich erstand ein T-Shirt und Jürgen ein Hemd mit extra-langen Ärmeln und noch so ein paar Kleinigkeiten. Wir spachtelten im Stadt-Café noch 2 Toast-Hawaii, fuhren gegen 15 Uhr nach Hause und trafen etwa 19 Uhr in Herzberg ein. Ich glaub, das war’s im Telegrammstil.