Geschrieben von Kerstin am 01. Mai 2001 17:02:27:

AffenhitzeNatürlich fängt heute an meinem letzten Urlaubstag das karibische Wetter in Deutschland an --> Affenhitze ---> mein Funkthermometer hat heute schonmal 32 Grad angezeigt und derzeit sind es 27 Grad. Mich gruselt es schon, wieder arbeiten zu gehen *snief*. Der erste Tag ist eh immer der schwierigste. Ich warte sehnsüchtig auf den Tag, dass Jürgens Programme so viel Geld abgeworfen haben, dass ich zu Hause bleiben kann. Die Decke würde mir dahaim sicher nicht auf dem Kopf fallen, denn Haus, Garten, Kind und nicht zuletzt der Computer würden mich schon genug beschäftigen. Außerdem beginnt jetzt der countdown, da ich nur noch 10 Tage verheiratet bin. Das wird mir dann schon etwas merkwürdig vorkommen. Jürgen und ich wollen nachher, wenn es nicht mehr ganz so heiß ist, nochmal zum Tierparkfest. Die haben übrigens jetzt sogar eine eigene URL --> http://www.tierparkfest-herzberg.de/ Robin war vormittag schon da und gestern auch bis etwa 23.00 Uhr. Er hat einen Messer-Schlüsselanhänger gewonnen und ist Riesenrad und Autoscooter gefahren. Morgen muss er ja auch wieder in die Schule, aber dafür hat er ja sicher noch nichts unternommen z. B. Ranzenpacken oder so. Dafür hat er gestern seinen Termin beim Kiefernorthopäden wegen des herrlichen Wetters im wahrsten Sinne des Wortes verschwitzt. Ansonsten hat Jürgen heute noch unsere Gladiolen- und Dahlienknollen in die Erde gebracht und Löwenzahn im Garten gejagt. Ich hab etwas gehackt, gegossen und Möhren und Blumen gesät. Mal sehen, was davon alles aufgehen wird :-) *hoffnungsvoll guck* Gefrühstückt haben wir heute das erste Mal auf der Terasse *war schön* und Mittagessen hat heute Robin für uns gemacht: Bratwurst und Kartoffelbrei. So, ich hör für heute mal wieder auf. Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 04. Mai 2001 19:27:32:

Heute hab ich 60,- DM für die Umstellung dieses Tagebuchforums von ehemals gratis in bezahlt, da Parsimony die Gratisforen erstmal (für immer wahrscheinlich) auf Eis gelegt hat. Die Freischaltung klappte gleich und die Rechnung kam postwendend :-)

Ein paar Vorteile hat die Sache aber doch noch:

1. Man kann jetzt das Tagebuch nach Worten durchsuchen (siehe Startseitenlink) und
2. Ich könnte es jetzt mit einem Passwortschutz versehen, aber z. Z. halten sich ja glücklicherweise die notorischen Nörgler etwas zurück.

Ansonsten gibt es heute noch nicht viel Neues, außer dass wir wieder einiges im Garten eingebuddelt haben (Löwenmäulchen, Zinnien, Astern, Studentenblumen, Steingartenpflanzen, Kohlrabi, Tomaten, Zuckermelonen usw.). Mal sehen, was davon überlebt - ich hoffe ja sehr, dass alles anwächst, obwohl einige Pflänzchen derzeit ganz schön platt am Boden liegen. Beim Buddeln hab ich auch eine Wurzel rausgezogen, die kein Ende nehmen wollte. Dick wie ein Kabel, riss den Boden auf wie Raketenwürmer und ich dachte, dass die noch ums ganze Haus geht. Ich vermute, dass die Wurzel zu meinem Hopfen, der die Regenrinne umrankt, gehört. War aber wirklich übelst.

So, ich scanne jetzt noch schnell noch das erste Urlaubsfoto, das uns drei im Loro Parque auf Teneriffa zeigt und lade es vielleicht noch auf die Urlaubsfotoseite hoch :-) Der Rest kommt dann noch nach.

Alles Liebe!
Kerstin
für Jürgens Teneriffa-Bilder hier klicken

Geschrieben von Kerstin am 10. Mai 2001 17:45:37:

Was gab es heute Neues?
1. Ich hatte Urlaub.
2. Heute war meine Scheidung.
Tja, dazu gibt es kaum etwas zu sagen. Alles lief recht locker und entspannt ab und war in 15 Minuten erledigt. Ich hatte noch das Original-Familienstammbuch vergessen, aber das wurde dann auch nicht gebraucht. Den Ausweis hatten wir ja *Gott sei Dank* mit :-) Jetzt kriegen wir wenigstens nur noch eine Anwaltsrechnung, mit welcher uns die ganze Aktion dann etwa 8.000,- DM (also für jeden etwa 4.000,- DM) gekostet hat. Freikaufen ist teurer als eine Hochzeit. So, mehr werd ich heute nicht schreiben, denn ich muss das herrliche Bilderbuchwetter ausnutzen und in den Garten gehen, um mich faul auf die Liege zu legen :-) Bis denne :-) Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 12. Mai 2001 16:20:34:

Heute wurde ich mal wieder richtig überrascht.

Der Tag begann wieder, wie alle anderen Samstage: Frühstücken und dann Hausarbeit.
Gerade als ich mich über den Küchenherd hermachte und schon herumfluchte, dass das olle eingebackene nicht abgeht, klingelte es an der Tür.

Wow...der Fleurop-Bote brachte einen riesigen Blumenstrauß und meinte, dass der für mich zum morgigen Muttertag wäre. Für eine kurze Sekunde hatte ich meinen Ex in Verdacht, dann vermutete ich, dass Jürgen versehentlich seine Absenderadresse in die Blumenbestellung für seine Mutter eingetragen hätte und wollte den Strauß fast nicht annehmen. (Ha, ich hätte ihn auf jeden Fall angenommen *g*.)
Er war natürlich von meinem Knuffel - einfach so ohne Anlaß mit einem Kärtchen: "Hallo Kerstin, mein Schatz! Ich liebe dich sehr! Dein Jürgen"!
Mit Blumen für mich hatte ich heute nun wirklich nicht gerechnet --> Rosen, Gerberas, und Nelken (alles in Orange) mit üppigem Grünzeug. Der Strauß nimmt fast den ganzen Tisch ein *megafreu*!!! Ist eben doch ein ganz lieber Schatz!!!

Gestern waren wir mal kurz in Torgau einkaufen. Bei dem schönen Wetter musste unbedingt nochmal mit offenem Cabrio durch die Gegend gefahren werden, solange Jürgen das Auto noch hat. Wir haben neue Scherblätter für die Elektro-Rasenschere, einige Blumen zum Pflanzen und Fressalien gekauft. Nachdem Jürgen ein Heilbuttbrötchen gemampft hatte und ich rumgemeckert hab, dass mir die Bandscheiben wehtun, sind wir wieder heimgedüst. Zu Hause haben wir alles noch eingepflanzt und ärgerlicherweise "Voyager" verpasst *snief*.

Dafür hab ich endlich die Fotoseite vervollständigt und die Teneriffabilder hochgeladen.
Kerstins Teneriffa-Bilder
für Jürgens Teneriffa-Bilder hier klicken
Sind teilweise etwas unscharf, aber auf Jürgens Seite kann man ja auch noch welche anschauen.

Robin quengelt jetzt dermaßen, dass er sich im Chat verabredet hätte, so dass ich jetzt wohl oder übel den Rechner freigeben muss. Also, bis die Tage!

Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 13. Mai 2001 20:51:01:

Muttertag. Wir waren deshalb heute nachmittag bei meinen Eltern im Garten zum Kaffee und Kuchen. Meine Schwester kam auch noch dazu, kurz darauf folgte mein Ex, um Robin zum Eisessen und Motorradfahren abzuholen. Jürgen gefällt das zwar nicht so richtig, dass er Uwe immer wieder begegnet, aber damit wird er wohl leben müssen.

Lol, da fällt mir grad ein, dass meine Bemerkung im Parsimony-Forum darüber, dass ich es gut finde, dass man jetzt Beiträge editieren kann, unerwartete Reaktionen hervorgerufen hat (Stichwort "Ehrenkodex"). Dabei ging es mir eigentlich nur um die nachträgliche Korrektur von Tippfehlern und nicht um das "Fälschen" von Kommentaren. Mit m. E. unqualifizierten Bemerkungen und Querulanten und Nörglern, die meinen Warnhinweis am Tagebucheingang nicht gelesen haben, ignoriere und lösche ich derzeit sowieso nur .
Die Idee , mein Tagebuch zu veröffentlichen, stammt nicht grundsätzlich von mir , sondern von abertausenden Online- und Webtagebuchschreibern und -schreiberinnen auf der ganzen Welt. Ein Online-Tagebuch ist eben ein Tagebuch im Internet. Es ist zwar Geschmackssache, weil nicht jedem gefällt, dass es Menschen gibt, die öffentlich ihr Leben ausbreiten. Aber grundsätzlich ist das auch völlig egal, denn keiner mag alles, was es im Web zu lesen gibt, denn jedem Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die keiner kann. Einige Tagebuchschreiber schreiben fast täglich und andere wie ich schreiben dann, wenn ihnen danach ist. Ich könnte dir etliche Links posten.....Davon mal abgesehen, schreibe ich nichts megaprivates (wie über mein Sexualleben *eg*) oder gebe wichtige Firmeninternas preis. Meistens mache ich zugleich auf Neuerungen auf meiner Homepage aufmerksam, was recht praktisch ist :-)
“Es ist leicht, ein Werk zu kritisieren. Aber es ist schwer, es zu würdigen.”
Vauvenargues, Luc de Clapiers (06.08.1715)

Bis denne!
Kerstin


Geschrieben von Kerstin am 17. Mai 2001 21:22:18:

Hey, heute hat mein Tagebuch in den 1000 bei Parsimony Platz 749 belegt *schulterklopf*. Das liegt wohl entweder daran, dass es weniger Foren gibt oder mein Tagebuch ist wirklich so beliebt *grins*.

Wie auch immer, ich nehme es zum Anlass, um mal wieder ein paar Zeilen von mir zu geben, obwohl ich heute megamüde bin!

Gestern fand nach der Arbeit bei meiner Kollegin eine organisierte Grillparty statt, wodurch ich ziemlich spät und vollgefuttert nach Hause kam. Dann konnte ich es nicht lassen und hab den Rechner doch nochmal hochgefahren.... naja, jedenfalls bin ich erst gegen 23.30 Uhr ins Bett gekommen. Es waren ja schließlich ein paar E-Mails zu beantworten und auch ansonsten noch einiges durchzuchecken. Die Awardbewerber und Globe-Besteller bitte ich übrigens hiermit noch ein wenig um Geduld, vielleicht erledige ich es heute noch. Nebenbei bemerkt, musste ich gestern mal wieder den Beitrag eines Perverslings aus meinem Forumstagebuch löschen. Meine festgelegten Tabu-Wörter reichen anscheinend doch noch nicht aus. Ich frag mich immer wieder - leider ergebnislos -, was diese Typen zu ihrem Tun treibt. Aber wegen ihres kranken Hirnes können sie wahrscheinlich nur so Befriedigung finden.

Nebenbei haben Jürgen und ich noch ein ganzes Weilchen telefoniert, da er ja bis Samstag an seinem Hauptwohnsitz weilt. Er hat auf dem Hinweg gleich seine Eltern besucht und die Urlaubsfotos gezeigt. Heute ist er bei seinem Firmenpartner in Essen und morgen will er sich um den auslaufenden Leasingvertrag seines Autos kümmern. Eigentlich sollten auch die kompletten ausstehenden Mietzahlungen in Höhe von 3.100,- DM bei seiner Mieterin „eingetrieben“ werden, aber im Briefkasten waren bislang nur 800,- DM drin *enttäuscht guck*.

Grummel, denn zu verschenken haben wir schließlich auch nichts. Wir machen neuerdings schon täglich im Internet das Onlinespiel „Wer wird Millionär“ mit, um 1.000,- DM zu gewinnen, aber bisher hat es noch nicht geklappt. Durchgekommen sind wir zwar immer, aber wenn alle Joker verbraucht wurden und die Klickgeschwindigkeit nicht schnell genug war, hat man zu wenige Bonuspunkte, um Tagessieger zu werden. Ich werde natürlich sofort berichten, wenn es mal geklappt hat :-)

Samstag will Jürgen höchstwahrscheinlich wieder zurückkommen und Hasso wieder mitbringen. Sein Hund hat sich schon wie verrückt gefreut, als Jürgen bei seinen Eltern war. Noch ist Hasso aber wegen der ganzen Termine noch bei den Eltern geblieben. Ich bin ja gespannt, ob sich der „Flauschhase“ auch freut, wenn er Robin und mich wiedersieht, aber ich denke es schon. Schließlich hab ich mir sogar einen Collie-Aufkleber auf meinen Corsa geklebt :-) Trotzdem weiß ich jetzt schon, dass mich die Hundehaare im Teppich und die fliegenden Flusen-Haarbüschel auf den Fliesen wieder tierisch aufregen werden.

Heute musste ich auch grinsen, weil Jürgen mir in einer SMS mitteilte, dass er sich heute Nacht den Arsch in seinem Haus abgefroren hätte. Erst hätte er mit einer zweiten Winterdecke und dann schließlich mit Heizung hochpowern versucht, sich zu erwärmen. Ich schließe daraus, dass sich sein Körper allem Anschein nach an die Wärme in meinem überheizten Haus gewöhnt hat und sie ihm jetzt fehlt. Ich friere eben leicht und muss es immer schön warm haben.
So, was treibt mein Kind so?! Robin hatte gestern zwar den Auftrag, aus seinem T-Shirt-Stapel mal die Shirts auszusortieren, die er definitiv nicht mehr anzieht, aber er konnte sich wieder nicht trennen. Grr. Er zieht z. Z. immer dasselbe und immer nur grau und schwarz oder reinweiß an. Heute konnte ich ihn zumindest zu einem gelben „Calvin Klein“-Shirt überreden, mit dem er richtig hübsch aussieht, zumal er derzeit so sonnengebräunt ist. Aufdrucke mit „Batman“ oder „Popeye“ sind jetzt nicht mehr cool genug. Ich hab ihm deshalb gestern zwei T-Shirts (vorträglich zum Kindertag *g*) mitgebracht: ein Achselshirt in weiß mit spitzem Ausschnitt und ein weißes normales Shirt mit undefinierbarem Graffittiaufdruck, die er für toll befunden hat. Ich werde heute wohl mal selbst die Klamottenleichen aussondern und für die (kleineren) Kinder meiner Schwester zusammenpacken.

Was hab ich heute noch so nach der Arbeit getrieben?!

Hausarbeit: eingekauft, wieder kein Pillenrezept beim Arzt geholt, aufgeräumt, Wäsche gewaschen, Geschirrspüler ein- und ausgeräumt, Jürgens Strauß vom Samstag um verblühte Blumen reduziert, Toast-Hawaii als Abendbrot gemacht und am Computer gesessen (erfolglose Webcam-Software-Wiederbelebung *grummel* und einen neuen Love-Globe für einen Wettbewerb gebastelt)

Gartenarbeit:Wandelröschen und Rizinusbaum eingepflanzt, Maiglöckchenstrauß reingeholt und noch eine gelbe Dahlienknolle ausgelegt.

So, nun futtere ich Abendbrot und warte auf Jürgens Anruf :-)

Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 18. Mai 2001 16:02:21:

Mit dem Zeitiger-ins-Bett-gehen hat es natürlich wieder nicht so geklappt, wie ich es wollte.

Die verflixte Webcamera hat mir keine Ruhe gelassen *grummel*, dabei hatte das alte Programm mal so gut funktioniert, aber es geht einfach nicht mehr. Drei neue Programme hab ich ausprobiert und mich auch für eines entschieden. Naja, dann hab ich ewig an der Konfiguration gesessen (ftp-Server, Username, Passwort), bis dann das Programm sogar einen Upload anzeigte, aber auf dem Server kam nix an. Ich hab sogar alle Unterordner durchsucht, ob das „cam.jpg“ vielleicht dorthin verschwunden ist --> aber Fehlanzeige. Da dann langsam mein Denkvermögen von Wutanfällen und Müdigkeit getrübt wurde, entschied ich mich letztendlich gegen Mitternacht doch für die Kapitulation. Da wird wohl Jürgen morgen mal einen Blick draufwerfen müssen, denn es soll endlich funktionieren. Ich hätte es nur gern jetzt schon zum Laufen gebracht, weil Jürgen mich dann bei sich zu Hause hätte sehen können. Leider konnte ich ihm aus den genannten Gründen den Gefallen leider nicht tun.

Heute will ich mich mal an die Awardbewerbungen machen und deren Seiten begutachten. Danach muss als Folgeerscheinung noch die Gewinnerseite bearbeitet werden und so werden wohl wieder einige PC-Stunden draufgehen. Meine Esoterik- und die Fun-Seite will ich auch irgendwann in einen gemeinsamen Frame packen, was das Basteln neuer Buttons und das Finden neuer Gestaltungsideen voraussetzt. Ein neues Mitnehm-Geschenk für die Tagebuchstartseite schwebt mir auch noch in Gedanken vor und wartet darauf, in die Tat umgesetzt zu werden. Ich könnte immerzu etwas Neues machen, aber Haus- und Gartenarbeit will ja auch erledigt und das Familienleben gepflegt werden.

Sehnsüchtig erwarte ich den Tag, an dem ich stinkemegasuperreich bin, meinen Job hinschmeißen und mich nur noch den Dingen, die mir wirklich wichtig sind, widmen kann. Ich glaube, Jürgen träumt von diesem Zustand auch und deshalb bin ich auch äußerst zuversichtlich, das wir dieses Ziel eines Tages erreichen werden.

Robin hat heute wieder Karate und am Samstag diesbezüglich noch einen Extra-Lehrgang. Heute wollte ich ihn überreden, allein mit den Rad zum Training zu fahren, denn so klein ist er mit seinen 12 Jahren ja nun schließlich nicht mehr, dass er immer mit dem Auto hingebracht und abgeholt werden muss. Es liegt aber wohl hauptsächlich an seiner Faulheit und Bequemlichkeit, dass er sich immer kutschieren lassen will *selbst.schuld.bin*. Jedenfalls fährt ihn doch Jens hin und mein Ex holt ihn wieder ab. Ist er also wieder ums Radfahren drumrumgekommen.

Was gab es heute an unnützer Hausarbeit?!! --> Wochenendeinkauf auf dem Rückweg von der Arbeit (kaum etwas im Einkaufswagen und 100,- DM zzgl. 80,- DM Tankfüllung weg *verwirrt guck*), saugen , wischen (hasse ich!!!), Wäsche abnehmen und neue Wäsche anstellen (gerade noch zumutbar) und Zusammenlegen und Wegräumen der abegnommenen Wäsche(unzumutbar!). Robins Kinderzimmerfenster müsste auch geputzt werden, aber da ich Fensterputzen am allermeisten verabscheue und es meine geschädigte Wirbelsäule belastet, werde ich das wohl auf morgen verschieben. Der Heizkörper unter dem Fenster sieht im übrigen auch nicht wirklich sauber aus, aber nur wenn man genau hinguckt *g*. Wenn Jürgen wieder da ist, soll jedenfalls das meiste erledigt sein.

Wenn ich mich nächste Woche mal aufraffen kann, muss ich unbedingt zum Arzt gehen. Ich wollte schon einen Online-Doktor konsultieren *g*, aber ab und zu kann man sich ja bei einem realen Arzt blicken lassen. Irgendetwas ist mit meinem linken Mittelfinger nicht in Ordnung und zwar schon seit etwa 14 Tagen. In Ruhestellung tut er nicht weh, aber sobald ich Druck ausübe, tut er übelst weh. Ich kann z. B. mit der linken Hand nichts unter Benutzung des Fingers heben. Besonders auffällig ist es auch beim Zufassen und Ziehen am Lenkrad oder wenn ich selbst kräftig eine Faust mache. Wenn ich nicht daran denke (denn beim Tippen merkt man z. B. gar nichts) und dann plötzlich etwas hochnehmen will, ist der Schmerz sehr stechend. Meine Selbstdiagnosen gehen von Rheuma über Verstauchung bis zur Arthritis, aber cremen usw. hilft nicht *herumjammer*. Sollte also jemand Rat wissen, wäre ich sehr dankbar.

Was hab ich sonst noch dummes angestellt? Ach ja....gestern wollte ich einen toten (ausgeknatschten) Kaugummi während der Fahrt aus dem Autofenster entsorgen. Dieser Umweltfrevel wurde sofort gerächt, denn der Fahrtwind blies den Kaugummi anscheinend wieder ins Auto zurück. Ich hab es aber erst zu Hause gemerkt, als ich nicht aussteigen konnte, weil sich der Kaugummi in meinen langen Haaren verklebt und mit T-Shirt und Autositz verbunden hatte. Ich fummelte an dem klebrigen Zeug herum, aber die Scheiße ging nicht mehr ab, so dass ich ihn mittels Schere entfernen musste. Damit bin ich wohl nun Anwärterin auf den Titel: "Blödmann der Woche".

So, da ich heute nicht schon wieder „Voyager“ verpassen will, werde ich mich mal nicht mehr weiter mit der Tipperei aufhalten, sondern meinen Plänen nachgehen.

Bis denne!

Kerstin

P. S. Mein Schatz hat mir heute in der E-Mail wieder ein hübsches Rosenfoto mitgeschickt. Ganz wie in alten Zeiten *knubu*!!!

Geschrieben von Kerstin am 19. Mai 2001 13:19:43:

Diese coole Michelin-Baby wollte ich euch auch nicht vorenthalten.
Ich wollte kurz mal einen Bericht abliefern, was ich von den ganzen Dingen bereits geschafft habe, die ich mir vorgenommen hab:
1. Neuer Globe "Hochzeitstag" (unter "Liebe/Blumen" )
2. Neuer Globe "Elfe *blau* (unter "Engel/Elfen" )
3. Neues "Mitnehmgeschenk"
4. Seite "Links" aufgeräumt
Ansonsten hab ich grad eine tolle Quarktorte (ohne Boden) gebacken, die mir leider etwas angekokelt ist. Wird schon trotzdem schmecken. Robin kommt gleich von Karate und es soll zu Mittag Eierplinse mit Apfelmus geben.

Meine Mutter war heute früh schon hier und hat mein schwarzes achteckiges Arcoroc-Geschirr abgeholt, das ich meiner Schwester vermachen will. Die Schüssel, die Fleischplatte und die kleinen Schüsseln will mein Ex haben. Nun hab ich Platz, für das Service, das Jürgen heute abend von sich zu Hause mitbringt. Er fängt jetzt langsam an, sein Haus leerzuräumen, denn über kurz oder lang wird sich sicher ein Käufer finden.
Ansonsten hab ich bereits fleißig Robins Fenster, die dazugehörige Gardine und die Heizung wie geplant gesäubert und 2 Maschinen Wäsche (u. a. Robins Bettwäsche wegen merkwürdiger Flecken *eg*) gewaschen.


Das wars wieder kurz von mir! Bis denne!
Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 21. Mai 2001 19:53:49:

Heute hab ich meine Feierabendszeit mit Rumsitzen beim Augenarzt verbracht. Nach 2 Stunden war ich endlich dran. Bloß gut, dass ich Jürgen überreden konnte, mir Gesellschaft zu leisten. So, war es wenigstens nicht ganz so einsam und langweilig. Lektüre hatte ich auch dabei. Trotzdem, ist es nervig, immer so lange zu warten, obwohl man einen Termin hat. Egal, jedenfalls ist nichts Neues weiter herausgekommen als das, was man schon beim Optiker festgestellt hat: Links - 2,0 und Rechts - 0,5. Ich hadere jetzt mit mir, ob ich mir wegen des minimalen Unterschieds von 0,25 eine neue Brille machen lassen soll, zumal das Geld dafür z. Zt. nicht da ist. Denn: wenn ich mir schon eine neue zulege, dann soll es ja wieder eine gaaaaaanz schöne mit superentspiegelten Kunststoffgläsern sein. Und nur die Gläser in meinem alten Gestell auswechseln, will ich eigentlich auch nicht.

Um einen neuen Zahnarzt- Durchsichtstermin hab ich mich heute trotz Grusel auch gekümmert und sogar schon für Pfingstdienstag einen bekommen, weil ich da wegen eines geplanten Urlaubstages auch vormittags kann. Einen TÜV- und ASU-Termin wollte ich mir für nächsten Mittwoch besorgen, weil ich dachte, dass mich Jürgen dann noch mit seinem Auto hin- und herfahren kann, denn das muss er ja erst in der ersten Juniwoche abgeben. Aber irgendwie meinte Jürgen ganz nebenbei, dass ich ja noch einen Monat Zeit mit dem TÜV hätte und bis Ende Juni hätte er sich sicher wieder ein Gefährt zugelegt. Als ich ihn dann als "Du Neureicher" titulierte, war er leicht beleidigt.

Die Geschichte mit meinem Mittelfinger ist auch nicht abgeklungen. Ich warte noch ein wenig und wenn es dann nicht besser wird, werde ich doch mal zum Arzt gehen. Einer meinte im Medizinforum, dass mich ein Seeigel gestochen haben könnte, aber das hätte ich sicher gemerkt :-)

Ansonsten war es am Sonntag recht ruhig. Wir haben uns etwas im Garten aufgehalten, in dem z. Z. Ameiseninvasion herrscht. Wenn die wenigstens die sich alljährlich an den Rosentriebspitzen einfindenden Blattläuse auffressen würden (was sie bekanntlich nicht tun), hätte ich ja gar nichts dagegen. Aber die Truppe buddelt nur Sand von unten hervor und legt ihn in unansehnlichen Haufen auf die Pflasterfugen. Das Ameisenmittel ist über Winter zu unserem Leidwesen derart feucht in der Holzhütte geworden und so verklumpt, dass wir nur Häppchen zum Abbeißen hinwerfen konnten. Ich nehme aber an, dass denen das Zeug auch irgendwie gut schmeckt *g*. Die Blattläuse wirken ebenfalls recht resistent und immun gegen „Paral“, so dass ich mich wohl wieder über abgestorbene Rosenknospen ärgern werde. Obendrein musste Jürgen schon wieder eine abgestorbene Scheinzypresse aus unserer Reihe ausbuddeln. Die war schon ganz braun und verschandelte die Ansicht. Ich kann schon gar nicht mehr mitzählen, wie viele von den Dingern wir im Laufe der Zeit schon ausgetauscht haben.

Das Geschirr, das Jürgen mitgebracht hat, hab ich auch alles bei mir untergebracht. Jetzt wird er sich wohl noch heimischer fühlen, wenn wir seine Teller und sein Besteck benutzen. Das Ess-Service ist wirklich richtig schön und hat auch viel Zubehör, so es es mir gar nicht so leid tat, mein altes Service zu verschenken. Und das Frühstücksservice ist auch gar nicht sooo schlecht, wie es Jürgen gemacht hat. Wir haben beides jedenfalls schon eingeweiht, denn mittags gab es Leberkäse mit Kartoffelbrei und zum Kaffee haben wir den restlichen Quarkkuchen aufgefuttert. Danach sind wir erst mit Hasso spazieren gegegangen und danach hab ich an meiner Seite gebastelt und Jürgen hat mit Robin Nintendo gespielt.

Abends guckten wir Jürgens Florida-Video, dass in seinem 1992-er Urlaub, den er mit seinem Cousin verbrachte, aufgenommen wurde. Jürgens Bauchansatz war schon damals zu erkennen, aber er hat ihn im Laufe der Zeit doch noch etwas gepflegt *eg*. Es gibt ja kaum Fotos von meinem Knuffel aus der Zeit, so dass ich mich gefreut hab, mal zu sehen, wie er früher mal aussah :-)

Jürgen war heute auch fleißig und hat allerlei Schriftkram bezüglich seines Hausverkaufes usw. erledigt. Beim Abheften seiner Unterlagen ist mir aufgefallen, dass ich mit Robin ja jetzt nach meiner Scheidung eine eigene Familienhaftpflichtversicherung brauche und dass Uwe unsere alte Versicherung in eine Single-Versicherung ändern muss. Ich hab vor Schreck gleich bei der COSMOS angerufen und neue Anträge bestellt. Die Endrechnung (hoffentlich) von Anwalt über 1.500,- DM ist auch eingetroffen, so dass es in diesem Monat wohl wieder nichts mit Sparen wird. Naja, man gönnt sich ja sonst nichts.

Im Übrigen bin ich ganz froh, dass diese Woche recht kurz ist, denn am Freitag hab ich Urlaub und Donnerstag ist ja sowieso frei.

So, das war’s wieder für heute. Bis denne!
Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 22. Mai 2001 20:39:08:

Am kommenden Samstag feiert mein Schatz, der junge Hüpfer *eg*, seinen 34. Geburtstag. Weil ich dafür „neu“ gestylt aussehen wollte, hab ich mich mal durchgerungen und war gegen 19.00 Uhr beim Friseur. Ja wirklich, ich hab mich von ca. 10 cm Haaren getrennt, denn schließlich ist der Sommer in Sicht und die Spitzen waren außerdem auch schon ziemlich kaputt. Nebenbei musste ja der Schaden der Kaugummiaktion beseitigt werden. Jürgen hatte ja Angst, dass es zu kurz wird, aber ich glaube er ist ganz zufrieden. So schlecht ist es ja nicht geworden und nachwachsen lassen kann ich es allemal. Auf dem obigen Webcam-Foto könnt ihr das Ergebnis begutachten, soweit es überhaupt sichtbar ist :-)

Robin hätte ja heute seinen großen Zahn-Zieh-Tag gehabt. Zwei Backenzähne sollten ihm entfernt werden, damit Platz für die nachkommenden Zähne ist. Außerdem soll eine neue Spange, die er dann im Juli bekommen wird, sein Gebiss weiter formen. Lange Rede, kurzer Sinn - die Aktion ist auf nächsten Donnerstag verschoben worden, da kein Elternteil mit beim Arzt war und ohne Unterschrift "nichts geht". Das wäre das Körperverletzung oder so. Naja, aufgeschoben ist nicht aufgehoben und Uwe will das nächste Mal mitgehen, damit alles klar geht.

Da die Samstagskaffeegäste auch zum Abendessen bleiben wollen :-), werde ich abends Lachsgratin machen. Hmm, das finde ich zwar etwas teuer und kalorienreich, aber es schmeckt superlecker und macht sich fast von selbst. Einfach in die Röhre reinschieben, Spätzle oder Reis dazu kochen und fertig ist alles und man braucht nicht ewig in der Küche rumzustehen. Zum Kaffee will ich die Marzipantorte auftauen und wahrscheinlich einen Erdbeerkuchen backen, damit es nicht nur so mächtige Sachen zu essen gibt. (Obwohl - sicherlich gibt es Schlagsahne dazu *g*.)

Von der Polizei-Blitzfront gibt es derzeit auch nichts Neues. Meine beiden Bußgeldbescheide hab ich bezahlt und fahre nun immer ganz wachsam durch die Gegend. Die Geschwindigkeit halte ich soweit auch meistens ein, denn auf die Dauer wird mir das langsam zu teuer. Heute morgen hat wieder am Ortsausgang in Werenzhain ein einsamer Blitzer mit Abdeckung gestanden, den ich aber gesehen hab. Vorige Woche standen sie an derselben Stelle mit ‘nem Blitz-Auto und (ich glaube) am Freitag stand kurz vor Hennersdorf ein Blitzer im Gebüsch. Aber es kann mir ja nichts mehr passieren, da ich jetzt immer vorschriftsmäßig fahre *schwör*.

Homepagemäßig hat sich nicht viel getan, nur dass der Upload bei unserer Webcamera nur klappt, wenn ich mich direkt höchstpersönlich ins Internet eingewählt hab. Sobald ich über das Netzwerk mit Jürgens Rechner verbunden bin, funktioniert nichts mehr. Grummel. Für Lösungsvorschläge wäre ich dankbar!!!

Außerdem hat sich Udo („das goße U“) heute telefonisch über sein hässliches Foto in meiner Freunde-Seite 2 beschwert. Er würde da aussehen, als würde er fünf Zentner wiegen, dabei wäre er jetzt nur noch 90 kg schwer (bzw. leicht). Tja, wer mir kein neues Foto schickt, muss eben mit dem leben, was da ist *anmerk*. Er würde mir ja postalisch ein neues Bild schicken, aber er denkt, dass Jürgen das gleich vor Eifersucht zerfetzen würde *lol*. Ich meinte, er könne mir ja auch eine „unzerfetzbare“ Datei schicken, aber das beherrscht er lt. eigener Aussage wohl nicht so richtig. Nichtsdestotrotz möchte er sich aber jetzt doch bemühen, mir ein neues Foto zukommen zu lassen, damit ich es einbinden kann. Wenn es soweit ist, werde ich es hier verkünden :-)

So, das war’s wieder für heute. Ich bin sowieso schon kaputt, denn heute war „SCHLADI“ (Scheiß langer Dienstag)!

Tschüß sagt
Kerstin mit dem mysteriös erkrankten Mittelfinger

Geschrieben von Kerstin am 23. Mai 2001 23:46:03:

Heute gibts nix Neues, sondern nur den Abdruck eines (wie ich fand) witzigen Kettenbriefes :-)
Ich hab mich kaputtgelacht und hätte ihn am liebsten weitergeleitet, aber erstens bin ich eine Frau und zweitens eine Löscherin von Kettenbriefen. Da dieser aber witzig war, kommt hier der Text für euch:


Dieser Kettenbrief wurde von potenten Männern
initiiert, um deren Sexleben noch phantastischer
zu gestalten. Im Gegensatz zu normalen Ketten-
briefen kostet dieser Überhaupt nichts, Du kannst
nur gewinnen!

Sende diese Mail ganz einfach an 13 Deiner
besten Freunde die genauso potent sind wie Du.

Danach narkotisierst Du Deine Frau/Freundin,
steckst sie in einen großen Karton (vergiß nicht
die Luftlocher!) und schickst ihn an denjenigen,
der an erster Stelle auf der Liste steht. Schon
bald steht Dein Name an erster Stelle und du
bekommst 823 542 Frauen per Post!

Laut Statistik befinden sich darunter mindestens:
0,5 Miss Germany's
2,5 Models
463 wilde Nymphomaninnen
3.234 attraktive Nymphomaninnen
20.198 Multiorgasmikerinnen
40.198 bisexuelle Frauen

Das sind summasumarum 64.294 Frauen, die ganz
einfach heißer,aufgeschlossener und leckerer
sind als die alte, übelgelaunte Wachtel die Du
gerade mit der Post weggeschickt hast.
Und das Beste ist: Die alte Schachtel ist garan-
tiert nicht unter denen, die Du zugeschickt
bekommst.

UNTERBRICH DIESEN KETTENBRIEF UNTER
KEINEN UMSTÄNDEN!

Ein Kerl, der nur an 5 statt an 13 Freunde
geschrieben hatte, bekam zum Beispiel die alte
Schabracke zurück, immer noch in den alten Morgen-
mantel gekleidet, mit dem er sie weggeschickt hatte,
mit einem langwierigen Migräneanfall und mit vor-
wurfsvollem Gesichtsausdruck. Am selben Tag zog das
internationale Supermodel, mit dem er zusammen-
wohnte seit er seine Freundin weggeschickt hatte,
bei seinem bestem Freund ein (an den er diese Mail
nicht geschickt hatte!).

Während ich diese Mail weiter sende hat der Typ, der
auf der Liste sechs Platze über mir steht, bereits
837 Frauen geschickt bekommen und liegt mit Erschöp-
fung im Krankenhaus. Vor seinem Krankenzimmer
stehen weitere 452 Kartons.

DU MUSST DIESER MAIL VERTRAUEN!
Dies ist eine einmalige Gelegenheit zu einem
befriedigenden Sexualleben zu gelangen. Keine
teuren Essenseinladungen, keine stundenlangen
Gespräche über Nichtigkeiten (an denen nur Frauen
interessiert sind) nur um Sex mit ihr zu haben.
Keine Verpflichtungen,keine miesepetrige Schwie-
germutter und keine bösen Überraschungen, von
wegen Hochzeit oder Verlobung.

Zögere also nicht und schicke diesen Brief
noch heute an 13 Deinerbesten Freunde.

PS: Wenn Du keine Frau zu verschicken hast,
kannst Du auch einen Staubsauger nehmen.

PPS: Dieser Brief sollte auch in Kopie an Frauen
verschickt werden, damit Sie sich schon jetzt auf
die tollen Abenteuer vorbereiten können.

LOL

Eure Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 25. Mai 2001 00:04:39:

Ja, Mitternacht ist schon vorbei *gähn*, aber gleich verschwinde ich ins Bett. Ich bin heute (eigentlich gestern) erst ziemlich spät an den Rechner gekommen, weil Robin seine Freundin Marleen eingeladen hatte und die beiden den Rechner blockierten. Zwar waren die beiden nicht die ganze Zeit am PC, aber da dieser im Kinderzimmer steht, kam ich eben auch nicht an die Kiste. Robin hat ihr tolle Eierkreationen (Ei im Nest und Tortilla) gebraten *g*, um ihre Eier-Abneigung zu besiegen und Marleen hat tatsächlich Robins "Werke" gegessen, obwohl sie sonst nie Eier ißt. Komische Spiele kennt mein Kind! Ich hab mich nur noch schnell bei My Tagebuch angemeldet. Mal schauen, wie es dort läuft, denn vielleicht muss ich mich ja doch eines Tages von Parsimony verabschieden und dann hab ich gleich Ersatz :-) *gähn*
Schaut im Laufe das Tages oder abends mal wieder rein, denn ich schreib sicher noch was dazu. Jetzt bin ich zum Umfallen müde und tu es deshalb auch :-) *plumps* Nachti! Eure Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 26. Mai 2001 14:27:29:


Heute hat mein Schatz seinen 34. Geburtstag und da ich erst nach Mitternacht ins Bett gegangen bin, hab ich ihm als Allererste kurz nach 0:00 Uhr gratuliert. Geschenke gab es aber doch erst heute früh: - nix besonderes - ein T-Shirt mit Drachen-Flockprint, Pralinen, Slips mit "Liebe ist ..." - Motiven und einen hübschen Sommerstrauß, den ich aber erst gegen 11 Uhr von Einkaufen mitbrachte. Apropos Einkaufen - *grummel* - mangels kaufbarer Erdbeeren musste Plan B verwirklicht werden. Es gibt nun neben der Marzipantorte und den Miniwindis eben keine Erdbeertorte, sondern Pfirsichtorte. Naja, wird schon auch gegessen werden. Ich mach jetzt erstmal Schluss, weil gleich die Gäste kommen und schreib nachher weiter, wenn ich noch dazu in der Lage bin *g*:
B>23:00 Uhr: So, nachdem die Gäste nun fort und zwei Maschinen mit Geschirr und eine mit Wäsche durchgelaufen sind, werde ich noch ein paar Zeilen verfassen.
Ich bin genudelt, wie verrückt und platze bestimmt, wenn ich auch nur noch einen Bissen esse. Das Lachsgratin mit den Spätzle zum Abendbrot hat ganz schön gestopft. Es war superlecker, das könnt ihr mir glauben und es ist auch fast alles alle geworden. Da am Nachmittag aber auch beim Kuchen gut zugelangt wurde - was mich natürlich sehr freut -, waren alle vor Sattheit ganz schön am Stöhnen *g*.

Meine Eltern haben Jürgen viele neue weiße Tennissocken, die ich für ihn geordert hatte *g*, mitgebracht. Außerdem schenkten sie noch 2 Sorten Duschgel und Deos von "Axe". Hm, da wird er aber gut duften, wenn er das Zeugs benutzt. Und - damit er bloß nicht vom Fleisch fällt - "Fioretto - Zabaione". Hm, in die "Fioretto"-Pralinen (hauptsächlich "Nougat") könnte ich mich auch reinlegen. Meine Schwester und ihr Freund Karsten hatten für Jürgen zum Geburtstag Wein in einer coolen Farbverlaufsflasche und eine MILKA-Riesentasse mit Süßigkeiten ausgesucht.

Ansonsten wurde viel herumgefilmt, was hauptsächlich Robin übernahm. Mein Vater musste zwischendurch unbedingt nach Hause, um seine Zuchtvögel zu füttern. Außerdem wollte er Robin nebenbei ein "gaaaaanz tolles Autoradio mit supercoolen Boxen" zeigen. Und da Robin derzeit neben seiner Automacke noch eine Musikmacke hat und ich es ihm absolut nicht ausreden konnte, hab ich nun das alte Teil am Hals. Es ist erstmal in der Garage verschwunden und soll wohl auch dort irgendwo angebaut werden. Naja, da kann man nichts machen.

Jürgen und Robin haben gerade die ganze Zeit im Netz gesurft und nach Gebrauchtwagen Ausschau gehalten, da Jürgen ja Ersatz für seinen Saab sucht. Es tut ihm schon sehr leid, dass der Leasingvertrag ausläuft und er den Wagen aus finanziellen Gründen nicht behalten kann. Aber er bekommt einiges an Geld wieder raus und will sich davon ein preiswerteres Auto zulegen. Zumindestens so lange, bis das dicke Geld wieder fließt, wann immer das auch sein mag :-), denn dann wird wieder ein ganz toller Schlitten gekauft. Jawoll, aber diesmal viertürig, da ja jetzt schließlich Familie da ist.

Jetzt eben ist Jürgen mit Hasso rausgegangen und ich werd mich mal langsam bettfertig machen.

Bis denne!
Eure Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 27. Mai 2001 17:49:50:

Heue vormittag sind wir erst gegen 9:30 Uhr aus den Federn gekrochen und waren irgendwie trotzdem nicht richtig wach. Den halben Tag hab ich mich nur mit Müdigkeit herumgequält, um mich schließlich gegen 14 Uhr wieder ins Bett zu legen. Jürgen sollte eigentlich mit mir schnubbeln, aber er konnte einfach nicht einschlafen und ist dann wieder aufgestanden. Ich bin kurz nach 16 Uhr "wach" geworden, war müder als vorher und hab mich an die Kiste hier gesetzt und einen neuen Globe gebastelt (siehe unten). Robin und Jürgen waren mit Hasso spazieren und hatten ganz das Formel1-Rennen in Monaco vergessen. Jürgen grummelte, weil er nur noch die Zusammenfassung sehen konnte. Naja, Schumi hat wieder gewonnen - es ist also nichts außergewöhnliches passiert.
Heute ist auch kein richtiges Gartenwetter, weil es so windig ist. Gestern war es viel schöner. Jürgen hatte wirklich Glück mit seinem Kaiser-Geburtstagswetter.

Ansonsten war heute kein Sonntagsbraten sondern Resteessen angesagt: Zu Mittag haben Jürgen und Robin den restlichen Lachs vom Geburtstagsabendbrot gefuttert. Ich hatte gestern gar nicht erwähnt, dass mir meine Mutter noch Spargeleintopf mit Ei zum Kosten mitgebracht hatte und diesen hab ich zu Mittag verspeist. Jürgen und Robin sind nicht solche Spargelfans, aber da immer noch etwas übrig ist, wird Robin zum Abendbrot den Rest bekommen.

Jetzt werden wir uns gleich an die verbliebenen Tortenstückchen machen, denn irgenwie ist doch schon längst Kaffeezeit *auf-Uhr-guck*!

Danach werd ich mich wohl aufraffen und Wäsche abnehmen. Grummel, das mach ich überhaupt nicht gern, vor allem das Zusammenlegen und Wegräumen nicht. Außerdem hab ich gestern "Beverly Hills" und "Provedance" aufgenommen, was ich nebenbei gucken werde.

War das nicht ein äußerst ereignisreicher Sonntag? Ich glaube nein *g*. Hab ich heute etwas dazugelernt? Jaaaaaaaa, bei der "Sendung mit der Maus" haben wir ganz erstaunt gesehen, wie Eier an der Stange, sog. Eirollen, (für Aufschnitt oder so) hergestellt werden :-). Was es nicht alles gibt!

Das war's für heute!
Bis denne!
Kerstin


Sendung mit der Maus - Stangenei

Geschrieben von Kerstin am 29. Mai 2001 21:16:36:

SCHLADI - schon wieder mal - "Scheiß langer Dienstag", das Schicksal im ÖD. Ich wollte nach der Arbeit so viel machen und nichts hab ich geschafft. Mein blöder Mittelfinger tut immer noch genauso weh, wie vor drei Wochen *grummel* und ich hab nicht mal die Zeit, um zum Arzt zu gehen. Grrr. Caro (neue Abonnentin grüße *wink*) vermutete heute das Mausarmsyndrom, aber ich nehme erstens meistens den Stift des Grafiktabletts und zweitens wären die Symptome dann wohl an der rechten Hand. Ich tippe ja auch auf eine Art Fingergelenkentzündung, aber müsste die nicht mal bei regelmäßigen Salben abheilen?! Das regt mich langsam aber sicher auf, dass man nichts mehr richtig anfassen kann. Jürgen meint, ich würde wie ein Habicht mit dem Finger auf die Tastatur kloppen und davon könnte es kommen, aber warum tut es dann erst jetzt weh und machte sich nicht schon vor Jahren bemerkbar?! Aufgefallen ist mir auch, dass ich unbedingt einen richtig guten Schreibtischstuhl brauche, denn die krumme Hockerei geht gerade bei meiner Skoliose ziemlich auf die Bandscheiben, die total weh tun, da ich gar nicht mehr richtig bequem sitzen kann. Ich muss mich darum unbedingt mal kümmern, zumal ich ja wirklich lange vor der Kiste sitze. Haus- und Gartenarbeit ist heute liegengeblieben. Was solls?! Morgen wird aber auch nix, weil Elternversammlung in der Schule ist, bei der es um die 6.-Klasse-Abschlussfahrt von Robin geht. Erscheinen Pflicht! Robin hat heute übrigens wieder zwei Einsen mit nach Hause gebracht, worüber ich mich sehr gefreut habe. Jürgen wird nun wahrscheinlich doch schon am Freitag und nicht erst am Dienstag nach Krefeld fahren, um seinen Saab abzugeben. Er trauert dem guten Stück ganz schön hinterher und wälzt den halben Tag lang Webseiten, um einen passenden Ersatz für sich zu finden. Der große Reichtum in Form eines Lottogewinns ist ja leider noch nicht eingetreten, obwohl wir ansonsten ja täglich einige dubiose Angebote bekommen, in denen versprochen wird, zu übelst viel Geld zu kommen. Mir ist das immer seeehr suspekt und ich glaube und antworte auf sowas nie, denn reich werden bei den ganzen windigen E-Mail-Angeboten immer nur die Verfasser *snief*. Heute wollte ich unbedingt um 21.00 Uhr ins Bett gehen, da ich heute morgen total unausgeschlafen war, aber das hat sich ja auch erledigt. Morgen früh um 7.00 Uhr kommt zudem auch schon die Heizungswartungsfirma, aber da geh ich ja grad aus dem Haus und Jürgen darf sich darum kümmern. Das war's! Genug gejammert heute! Bis denne! Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 30. Mai 2001 22:45:16:

Heute morgen bin ich mal wieder ausgetickt. Alles fing damit an, dass mein Herr Sohn wieder einmal morgens im Bett fernsehen guckte, anstatt aufzustehen. Sein blöder Dinosaurierwecker brüllte wie immer schon 10 Minuten vor 6 Uhr los und weckte Jürgen und mich mit auf. Robin macht ihn sowieso immer nur einfach aus und grunzt weiter. Angeblich macht er dann gegen 6.15 Uhr, um wach zu werden natürlich, den Fernseher (Viva-Wecker) an und bleibt faul im Bett liegen. Währenddessen bin ich dann schon längst unten, gebe Hasso frisches Wasser, wasche das Futternapf aus, fange an den Frühstückstisch zu decken und pläke zwichendurch immer wieder nach oben, ob nicht endlich mal jemand runterkommen will. Jürgen bequemt sich ja dann auch herab und deckt den Tisch weiter, damit ich mich zurechtmachen kann. Von Robin ist aber immer noch keine Spur und ich bin schon auf 180. Drei Minuten vor 7 Uhr, wenn Jürgen und ich schon fertig gefrühstückt und Robin seine Schulschnitte geschmiert haben, kommt er dann endlich runter, mault rum, dass er keine Zeit hätte und trödelt trotzdem beim Essen noch rum. Meistens fällt ihm noch was ganz Wichtiges ein, was er noch suchen, einpacken, wissen oder sonstwas muss und nach 7.15 Uhr rast er dann mit dem Rad in die Schule, weil er es kaum noch pünktlich bis 7.30 Uhr schafft.
(Den letzten Stress bekomme ich ja meistens nicht mit, weil ich ja 7 Uhr aus dem Haus gehe.)
So, diese ganze Trödelei, die täglich dieselbe ist und die ich hier nur kurz schildern wollte, regte mich heute besonders auf. Gleichzeitig ärgerte ich ich über die blöden Mittelfingerschmerzen. (Ja, Caro, ich werd' zum Arzt gehen.) Weil um 7 Uhr der Heizungsdienst kommen wollte, räumte ich schnell noch im Wirtschaftsraum auf, obwohl ich früh sowieso schon immer unter Zeitdruck bin. Grummelig - wie ich schon war -, wollte ich noch schnell die herumstehende Einkaufsklappkiste in mein Auto schaffen und was sehe ich da?!.......GRRR......AUSTICK!!!!! ...(Vorrede) Jürgen hatte am Mittwoch vor Himmelfahrt mein Eingekauftes aus dem Kofferraum geräumt und ich hatte ihn, weil er mal gern etwas drin liegen lässt, gefragt, ob er auch alles rausgeholt hat. Jaaa, hätte er, so groß ist ja schließlich ein Corsa-Kofferraum nicht. Ich hätte übrigens schon Samstag stutzig werden sollen, als keine Milch mehr da war. (weiter im Text) Heute morgen fand ich jedenfalls die sehr wohl vergessene Milchkiste im Auto, was mich zu einer Rundumabrechnung mit allen gebracht hat. Ich hab rumgekeift, dass man sich auf niemanden verlassen könnte, alles müsste ich nachkontrollieren, alles muss ich alleine machen...bla ..bla...ich hab mich immer mehr reingesteigert .. naja, ihr kennt das sicherlich auch *schäm* (Im Nachhinein ist es so lächerlich und nicht der Rede wert, aber bei mir hat es eben das Fass zum Überlaufen gebracht, da die Nerven schon blank lagen.)

Jetzt ist ja wieder alles in Ordnung und ich könnte noch mehr vom heutigen Tag schreiben, aber jetzt mach ich doch lieber Schluß *müde bin*. Ich hole es morgen nach.

Es gibt dann was zu den Stichpunkten: Elternversammlung, Bürostuhl, Hausverkauf, Sponsoren, alte Freunde u. ä. zu lesen.

Bis denne!
Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 31. Mai 2001 17:27:07:

Heute musste ich mich mal nicht ärgern, sondern hab einfach alles gelassen angehen lassen, zumal mir Towanda aufmunternde Worte zugesprochen und sich somit als Tagebuchmitleserin geoutet hat *grüß*. Robin hab ich heute einfach im Bett liegen lassen und ihn dann erst ziemlich spät geweckt, damit er nicht noch die Schule verpasst. Komischerweise schaffte er es dann auch mal, in kürzerer Zeit fertig zu werden. Ich persönlich hab heute schon den ganzen Tag Kopfschmerzen, was sicher vom Schlafmangel kommt. Die Elternversammlung gestern ging bis 19.30 Uhr und danach wurde die Zeit am Rechner halt wieder etwas länger. Robins Abschlussfahrt vom 11. bis 14. Juni 2001 geht nur bis um die Ecke (ca.14 km) mit den Fahrrädern an den Kiebitzsee zum Zelten (für Heide erwähn *wink*) und während der Elternversammlung wurden die diesbezüglichen Aufgaben an die Eltern verteilt. Zum Beispiel wer, wann, wie lange als Aufpasser mithelfen soll, wer die Zelte auf- und abbaut und wer Abendbrote schmiert und vorbeibringt u. ä. Ich habe mich für spontanes Erscheinen entschieden und will vielleicht für alle Kinder Überraschungseier oder sowas mitbringen. Dass ich mich mit drei weiteren zum Broteschmieren verabrede, würde wahrscheinlich eh schief gehen. Morgen verläßt mich mein Schatz ja leider wieder für zwei Tage *snief*, aber es muss ja sein (... und ich muss alleine mit dem Collie raus *keineLusthab*). Ihn stinkt das sowieso an, dass er sein schönes Auto hergeben und auch noch mit dem Zug zurückkommen muss. Seinen PC kann er wegen der Rücktransportschwierigkeiten dann auch nicht mitnehmen, so dass wir nichtmal zusammen chatten oder uns im ICQ sehen können. Nebenbei ist er äußerst genervt und hat gar keine richtige Zeit zum Verreisen, weil sein neustes Programm noch nicht ganz fertig ist und morgen muss die Testversion raus. Gestern abend hab ich Jürgen auch noch insofern Zeit geklaut, indem wir nach Bürostühlen rumgefahren sind, aber keine gekriegt haben. Ein Ledersessel hat mir angestanden, aber da muss ich mich erst mit dem Preis von 550,- DM anfreunden. Ich würde aber schon gern eine so hohe Rückenlehne dranhaben, dass ich den Kopf mal zur Entspannung anlehnen kann. Eine unerwartete E-mail hab ich gestern auch noch erhalten, durch die Jürgen seinen alten Kollegen André von DataBecker „wiedergefunden“ hat. Durch Zufall, weil er nach dem Namen seiner Frau „Kerstin“ suchte, fand er meine Homepage und meinte, Jürgen sofort auf den Fotos erkannt zu haben. Und mein Tagebucheintrag, dass Jürgen seinen Saab nach Krefeld abgeben fährt, bestärkte ihn in seiner Annahme, den richtigen Jürgen gefunden zu haben, was ich ihm auch bestätigen konnte. Tja, so klein ist die Welt und durch das Internet findet man sich wieder. Wer die Laudatio lesen will (wer nicht, verpasst etwas), klicke bitte bei Huldigungen für Jürgen Heute morgen kam "Du trägst keine Liebe in dir" von ECHT im Radio. Woran werde ich dabei immer erinnert?! Das Lied hörte ich zum ersten Mal im Oktober 1999 im Hotelfernseher, als ich beim Chattreffen von Infogrames in dem Kaff Hilchenbach-Müsen war und Jürgen anläßlich des am selben Tag in Essen stattfindenden Chattreffens der Esos zum ersten Mal life traf, nachdem wir ein paar Monate stundenlang nur chatteten, mailten und telefonierten. Ja, ja, so lang ist das schon wieder her und komischerweise höre ich das Lied heute immer noch gern und singe es im Auto mit. Jürgen denkt an den Tag nicht so gern zurück, weil ich so erschrocken darüber war, wie „Eraser“ *lach* real aussieht und ihn nur noch loswerden wollte, obwohl ich so doll in ihn verliebt war. Wir nennen das immer den Real-Life-Effekt, den ich ja in den Griff bekommen hab *g*. Jetzt finde ich Jürgen samt seinen Bauch nur noch knuddelig und liebe immer noch seine Art, seine Intelligenz, seinen Charakter.... einfach alles.... auch wenn ich ihn manchmal „zusammenscheiße“, was Jürgen natürlich immer ungerechtfertigt findet ;-P Der Infogrames-chat ist unterdessen ziemlich leer, weil fast alle zu OBBM abgewandert sind und im Esochat sind wir auch nur noch ganz selten, da die Chatsucht generell nachgelassen hat bzw. durch die Sucht des Tagebuchschreibens oder Homepagebastelns abgelöst wurde :-) Heute kam das Gewitter, das wir ja schon die ganze Woche über erwartet haben. Blitze und Regen - eine Weltuntergangsstimmung, die ja eigentlich eher gestern zum legendären 30. Mai hätte eintreten müssen. Hoffentlich ist morgen zum Kindertag besseres Wetter, weil vor unserem Einkaufscenter ein kleines Fest stattfinden soll. Da meine Eltern über Pfingsten nach Detmold zu Mutters Bruder gefahren sind, hab ich den Auftrag, meinem "Kind" in ihrem Namen 20,- DM Kindertagstaschengeld zu spendieren, die ich nach Pfingsten erstattet bekomme. Ich werd wohl noch was drauflegen und außerdem wieder fällige monatliche Sparrate auf Robins Jugendsparbuch überweisen. Jeden Tag geht so das Geld weg und ist immer längst alle, obwohl noch viele Tage bis zur nächsten Gehaltszahlung verbleiben. Irgendetwas stimmt doch da nicht :-) Morgen ist schon wieder Freitag *jubilier*, es ist nur schade, das mein Knuffel nicht da ist. Ich wünsch mir schönes Wochenendwetter, damit ich im Garten etwas Unkraut jagen kann. Da hat sich z. B. so lästiger rotblättriger Klee ausgesät, der sich im ganzen Vorgarten breitmachen will *grummel*. So, das war’s für heute. Bis denne! Tschüß! Kerstin P. S. Meine Eltern finden es total doof, dass ich ein Onlinetagebuch führe, was ich persönlich eigentlich schade finde. Hab deshalb meine Mutter absichtlich selber auf die Abo-Liste gesetzt *frech grins*.

Hier ist ein Auszug der erwähnten E-Mail. Die wollte ich euch nicht vorenthalten:


Hallo Kerstin,

ich kenne Jürgen von DATA BECKER, ich war damals dort Produktmanager und habe mit Jürgen die Produkte "Leonardo" und "GraphikWorks" erstellt, er als Programmierer und ich als sein Manager. Es war eine tolle Zeit und es hat viel Spass gemacht, mit Jürgen zu arbeiten. Er ist ein guter Kerl.

Ich kenne zwar Dein Ex-Mann nicht, aber mit Jürgen hast du sicher keine schlechte Wahl getroffen. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass er absolut zuverlässig ist und das gibts heute leider nur noch selten - in einer Welt, in der sich jeder selbst der Nächste ist.

Das mit den Namen (Meyer mit Y) bitte ich zu entschuldigen, natürlich wird er mit Y geschrieben, hätte ich eigentlich noch wissen müssen, aber als ich gestern die Homepage von Dir sah und sein Bild, konnte ich es erst nicht glauben - ich glaub die Überraschung hat mich ein wenig verblendet.

Ich wünsche Euch eine gemeinsame und glückliche Zukunft und hoffe das Ihr Euch nicht verliert.

Viele Grüße an Dich und auch an Jürgen.

André

Wenn er möchte, würde ich gerne wieder mal mit Ihm neue Projekte verwirklichen, die Entscheidung liegt bei ihm.

*freu*, nun hab ich es schriftlich, dass ich einen guten Kerl aus dem Internet gezogen hab *eg*!
Danke für die liebe Post André *ehrlich mein*!