Geschrieben von Kerstin am 05. März 2001 18:02:08:

Meine Geburtstagsfeiern sind jetzt vorbei. Auf Fotos müsst ihr aber noch warten, denn den Film haben wir heute weggebracht. Wenn ein halbwegs gutes Bild mit dabei ist, kann ich es ja (speziell für Samir *g*) mal hochladen. Ich bin schon gespannt auf die Fotos, denn ich hab auch meine realen Schneekugeln fotografiert. Außerdem hat Jürgen sich wieder einmal als Starfotograf (keine Angst - nur sittliche Motive) versucht *g*, mal sehen, ob da zeigbare Bilder dabei sind :-)

Samstag kamen ja nur meine Freunde Birgit und Jens mit ihrem Sohn Franz und brachten Tulpen, Parfüm und einen hübschen Halbmond aus Messing mit, der als Fingerringablage zu verwenden ist. Am Sonntag waren meine Schwester Petra mit ihrem Freund Karsten, Philipp und Anna (Petras Kinder) und meine Eltern da. Jürgen überlegt, ob er sich jetzt Gedanken machen muss, weil Karsten mir ein Dessous-Set ausgesucht hat *eg* und Lindt-Pralinen *hmm-lecker* gab es auch noch dazu. Meine Eltern schenkten mir ein Epiliergerät, 2 Auflaufformen und Fresien (meine Lieblingsblumen). Meine Schwester hat auch ein Epiliergerät und nimmt es wohl nicht mehr, weil sich bei ihr die Haut dadurch entzündet hat, dass die dünner nachwachsenden Härchen, die Hornhautschicht der Haut nicht mehr durchstoßen konnten. Hm, na ich probier es trotzdem aus. Man soll die Haut ja auch vorher und nachher mit einem Luffaschwamm abrubbeln, damit das nicht passiert.

Zum Kaffee hatte ich Quarkspitzen, Windbeutel, eine Torte Pfirsich-Melba, eine Ananas-Mandarinen-Pudding-Torte und einen Rosinenkuchen. Zum Abendbrot gab es Pizzabrötchen (Aldi-Brötchen zum Fertigbacken, die mit einer Masse aus gewürfeltem Schinken, Salami, Paprika, Champignons, geriebenen Käse und saurer Sahne überbacken sind) und Baguettebrot mit Geflügelsalat. Es ist nichts mehr übrig, selbst alle Chips, Erdnüsse und Raffaelos sind alle, was ja wohl bedeutet, dass es geschmeckt hat.

Die nächste Feierlichkeit, die ins Haus steht, ist Der 40. Geburtstag von Jens. Er will ihn im großen Rahmen (mit 50 Leuten) am 30.03. in einer Gaststätte feiern. Ich bin ja gespannt, wie das wird, denn mein Ex ist ja auch eingeladen. Na, er wird sich schon mit Jürgen vertragen. Jens macht sich da mehr Sorgen als ich.

Am 24.03.2001 gehen mein Schatz und ich das erste Mal so richtig aus. Ich freue mich schon. In Herzberg ist Frühlingsball in der „Elsterlandhalle“, mit Programm, Tanz und Bufett. Wir hatten noch etwas hin und herüberlegt, weil die Karten 55,- DM pro Nase kosten, aber heute haben wir uns dafür entschieden. Die Tickets hab ich vorhin bei der „Lausitzer Rundschau“ abgeholt und uns gute Plätze ausgesucht. Es war ja noch rechtzeitig, so dass man noch Auswahl hatte.

Heute morgen hatte ich auch noch ein erfreuliches Telefonat. Mein zweiter Kontrolluntersuchungsbefund war auch in Ordnung (PAP I), nachdem der PAP II K beim vorigen Mal auch schon ein PAP I war. Bloß gut * drei Kreuze mach*!!! Jetzt brauch ich wieder nur jedes halbe Jahr im normalen Rhythmus zum Arzt. Das reicht ja auch! So toll ist das ja auch wieder nicht, dass man da ständig hinrennen möchte :-)

So, Themawechsel zur Homepage: Mit dem Umbau der Seite „Herzliches“ bin ich noch nicht vorangekommen. Es muss aber demnächst werden, weil ich Monis Elfenclan (http://www.blumenmoni.de) betreten und deren Webring-Code auf der Startseite meiner geänderten love.htm platzieren will. Außerdem möchte ich dort dann noch Awardgewinnerseiten einbauen, weil sich das ja schließlich so gehört. Mir schwebt außerdem noch eine Dankeschön-Seite vor, weil ich hübsche virtuelle Geschenke für meinen vergebenen Award bekommen hab, die auch nicht nur auf meiner Festplatte verstauben sollen. Nunja, es wird schon werden. Fertigmeldung folgt.

Meine Homepage steht jetzt für den Homepage-Award zur Wahl *staun und freu*! Wer mich unterstützen möchten, kann dazu auf den untenstehenden Link klicken. Ich bedanke mich schon mal im voraus für die Unterstützung!

Das war’s auch schon wieder für heute!
Alles Liebe!
Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 08. März 2001 21:12:15:

So, heute gibt es mal wieder etwas mehr Text.

Von den Fotos, die eigentlich ganz hübsch geworden sind, hab ich einige an Jürgens Eltern geschickt und ein paar in meiner umgestalteten Fotoseite eingebaut. Bei Familienfotos sind 4 neue Bilder und bei Haus und Garten zwei Blumenfensterfotos dazugekommen. Unter der neuen Rubrik „Schneekugeln“ kann man ein paar Exemplare meiner „realen“ Schneekugelsammlung bewundern. Davon muss ich aber wohl ein paar Fotos nochmals ohne Blitz machen, da die Glaskugeln das Licht zu stark reflektieren. Also, schaut selbst - mit dem untenstehenden Link geht es direkt zur Fotoseite, deren Umbau aber noch nicht vollständig abgeschlossen ist.

Gestern hab ich meine neue Sonnenbrille abgeholt. Ich finde, dass sie wirklich viel besser als die alte Brille aussieht und außerdem viel dunklere Gläser hat. Da ich sie meinen Eltern gestern auch gleich noch vorführen wollte, bin ich maffiamäßig abends, als es schon dunkel war, mit Sonnenbrille durch die Gegend gefahren. Bei meiner Kollegin hab ich bei der Gelegenheit auch noch einen Brief für die Firmenpost abgegeben - natürlich immer mit Sonnenbrille *g*. Jürgen hat sich nicht getraut, aus dem Auto auszusteigen, da er wohl nicht zu einer Durchgeknallten, die nachts mit Sonnenbrille rumrennt, gehören wollte :-)

Bei meinen Eltern hat Jürgen gestern noch das „Outlook“ repariert, weil meine Mutter keine Bilder verschicken konnte. Mit dem AOL-internen Mailprogramm geht es aber - weiß der Fuchs warum - immer noch nicht. Ist aber egal, da es ja mit Outlook jetzt funktioniert. DataBecker hat nun endlich Jürgens Programm rausgebracht. Lang genug hat es ja gedauert. Ich bin ganz stolz auf meinen Programmier-Schatz. Eines seiner Autorenexemplare von „GraphicWorks 4.0“ hat er meinen Eltern geschenkt, damit die auch stolz etwas herumzeigen können :-)

Geschrieben von Kerstin am 13. März 2001 20:23:01:

Na, dann werd ich mal eben die Zeit bis 22.15 Uhr überbrücken und hier ein paar Sätze verfassen. Eigentlich müsste ich ja eher schlafen gehen, weil ich morgen früh beizeiten nach Cottbus fahren muss, aber ich warte noch auf „Big Brother - spezial“. Ich muss unbedingt sehen, wie doof die Typen gucken, wenn sie erfahren, dass ein Maulwurf im Container ist und außerdem soll ja angeblich heute ein Bewohner das Haus verlassen. Naja, irgendwie müssen die Macher die Sendung ja wieder in Schwung bringen, denn die Einschaltquoten lassen wohl sehr zu wünschen übrig.

Es ist eigentlich ansonsten bei mir nichts erwähnenswertes vorgefallen. Ich bin wie immer fleißig am herumbasteln, so dass ich endlich meine umgestaltete Fotoseite hochladen konnte. Auf der Freunde-Seite hab ich noch Birgits Ehemann Jens „dazugepappt“ .
Gestern musste ich mal wieder in Brians Forum schreiben, weil mir auf einer anderen Seite mein mit einem 3-D-Schriftenprogramm selbsterstellter Schriftzug „Cyber-Adoptionen“ ins Auge gesprungen ist. Meine Spezialschriftart, die ich für die Zertifikate und die meisten Buttons verwende, hätte ich überall wiedererkannt :-) *Grummel*, die Dame hat sich noch nicht einmal die „Mühe“ gemacht, den Datei-Namen zu ändern, da er auch bei ihr „oben.gif“ heißt. Wahrscheinlich hätte ich ihr sogar die Nutzung erlaubt, wenn sie mich darum gebeten hätte, aber klauen ist ja weniger umständlich. Schnell noch den schwarzen Hintergrund transparent geschaltet und fertig ist die tolle Überschrift. Geklaute Intelligenz ist immer noch besser als primitiver Eigenbau - bloß gut, dass nicht alle so denken.

Heute abend hab ich (für meine morgige nachträgliche Büro-Geburtstagsrunde) einen Russischen Zupfkuchen gebacken. Jürgen und Robin hätten am liebsten, dass ich ihn hierlasse, damit wir ihn alleine auffuttern können, zumal es Robins Lieblingskuchen ist *g*. Am Wochenende will ich dafür für uns - sozusagen als Entschädigung :-) - einen Zitronenblechkuchen backen, weil ich noch ein paar Zitronen übrig hab, die verarbeitet werden müssen. Und Zitronenkuchen schmeckt ja auch ganz lecker (und macht weniger Arbeit *anmerk*).

So, mehr Neuigkeiten gibt es vorerst nicht. Ach doch, Jürgens „Obermieter“ haben endlich mal wieder einen Teilbetrag der längst fälligen Miete rausgerückt *freu* und ich habe ein Angebot als Erotik-Model bekommen *gröhl*.

So, nun ist aber endgültig Schluß!

Bis demnächst!

Kerstin
Geschrieben von Kerstin am 20. März 2001 18:56:25:

Heute war mal wieder so ein schwarzer Tag, an dem einiges schief läuft.

Es fing schon morgens damit an, dass überraschend der Winter mit Eiseskälte und Schnee zurückgekehrt war. Die Scheiben waren total zugefroren und natürlich war auch das Spritzwasser in der Scheibenwaschanlage alle. Beim Fahren bemerkte ich dann ein neues Übel: Sobald ich den Schalter für die Heckscheibenheizung herauszog, störte und rauschte es total im Radio. Ich fummelte ewig daran herum, entschied mich aber für das Radio und ließ die Scheibe von alleine auftauen. Da bei meinem Auto jetzt im März sowie die Durchsicht fällig ist, werd ich wohl mal die ganze Elektronik checken lassen müssen, da auch die Leuchtdiode des Schalters für die Klimaanlage nur im herausgezogenen Zustand leuchtet. Außerdem blinkt beim Fahren von Rechtskurven kurzzeitig wackelkontaktmäßig die blaue Anzeige für Fernlicht auf. Hinzukommend fällt in unregelmäßigen Abständen das rechte Rücklicht aus, obwohl die Lampen nicht kaputt sind. Die Krönung jedoch ist, daß der Motor, wenn das Auto übers Wochenende in der Garage steht, nach dem Starten gleich wieder ausgeht und erst nach ewiger Betätigung das Anlassers wieder anspringt. So ein Schrott!!!

So, weiter mit dem schwarzen Tag: In der Firma angekommen, wollte ich als erstes mein Notebook anschließen. Aber das gab - außer dem Aufflackern der Netzsteckerleuchtdiode - keinen Mucks mehr von sich. Panik!!! Ohne Rechner geht nichts mehr!!! Da der Akku sowieso schon immer ziemlich tot war und nur noch 5 Minuten ohne Netzanschluss lief, dachte ich erst, dass er nun endgültig gestorben ist. Aber warum bekam der Rechner keinen Strom aus dem Netz?! Panische Telefonanrufe bei unseren EDV-Profis brachten nur so viel, dass ich den Rechner gleich hinbringen (100 km!!!) und wohl ein Weilchen auf ihn warten muss. Örgs, was sollte ich wochenlang ohne PC machen *megastöhn* ?!!! *durchdreh*
Und dann kam der Lichtblick des Tages: Bevor ich alles zusammenpackte, um mich auf die Reise zu machen, baute ich sicherheitshalber den Akku einmal aus und wieder ein und steckte zusätzlich den Stecker einmal andersherum in den Laptop. Ich weiß nicht warum und wieso, aber irgendwas davon hatte geholfen und das Teil lief wieder normal. *drei Kreuze machte* Ich hoffe, dass das auch so bleibt!!! *Daumen drück*

Weiteren Ärger bereitete mir die Deutsche Post. Eigentlich wollte ich meinen alten Freund Udo *eg* „das große U“ telefonisch zusammenniesen, da er mir schon längst ein Autorenexemplar seines Buches „Der Steuerprofi“ und eine seiner Steuer-CD-Roms schicken wollte. Er war aber (glaubhaft) richtig entsetzt, da er alles mittels gefüttertem Umschlag, ausreichend frankiert, richtig adressiert und mit zusätzlichem Geburtstagsgruß schon im Februar in den Kasten geworfen hat. Jetzt frag ich mich wirklich, wo und wie sowas verloren gehen kann. Jürgen vermisst ja auch eine CD-Rom des „Modellbahnplaners“, die man ihm postalisch zukommen lassen wollte. Nachforschungsaufträge bringen ja eh nichts, aber ärgerlich finde ich es ganz schön!!! Entweder wird alles aus unserem Briefkasten gemopst oder das Zeug verschwindet komplett auf dem Postweg *grummel*.


Nun gibt es noch ein paar Neuigkeiten aus der Welt des Konsums zu berichten: Robins Füße sind schon wieder gewachsen, woraus folgt, dass ich neue Schuhe kaufen musste: Sandalen, Badelatschen und neue Turnschuhe. Für mich gab’s noch ein Kleid dazu und für meine Birkenfeige eine Durstkugel aus Glas. Jürgen hat für den Garten als Ersatz eine neue ziemlich große blaue Scheinzypresse geholt, da uns wieder einmal eine total abgestorben ist. Er hat sie sogar gleich eingepflanzt und auch sonst noch etwas im Garten herumgebuddelt. Mein Knuffel fährt am Freitag übrigens mit der Bahn zur „cebit“ nach Hannover und kommt spät nachts zurück. Hoffentlich ist er dann am Samstag zum Frühlingsball fit genug *g*.

So, nun noch ein paar Worte zur Homepage: Gestern abend hab ich eine neue Webseite für den Elfenclan gebastelt. Man kommt direkt über den Button „Elfenclan“ über die Seite „Herzliches“ dorthin. Im rechten Frame der Seite „Herzliches“ ist nun wieder etwas Platz, da ich dort den Elfenclan-Webring-Code herausgenommen hab. Eigentlich will ich dort mal ein neues Banner von mir unterbringen, damit man es sich gleich mitnehmen kann, wenn man möchte. Z. Z. hab ich mein Banner nämlich noch gar nicht auf der Homepage, sondern schicke es immer auf Wunsch zu.

Mit dem Update meiner Startseite bin ich noch nicht viel weitergekommen. Ich muss allerdings meinem Schatz danken, weil er mir einen schönen Button gepixelt hat. Zum Beschriften und Gestalten hatte ich aber - wie gesagt - keine Zeit. Es sollen Mouseover-Buttons werden, damit der „User“ auch eine Reaktion auf seinen Buttonklick sieht. Jürgen legt da sehr viel Wert drauf. Ich persönlich finde es ja zu umständlich und zu arbeitsintensiv, aber bei der Startseite kann man das ja mal machen :-)

Einen neuen Award hab ich übrigens auch wieder bekommen und auch gleich eingebaut. Jetzt ist schon meine 7. Awardseite voll. Außerdem sind bereits ein paar Ostergeschenke eingetroffen, die beim nächsten Update ebenfalls hochgeladen werden und die Seiten mit den Valentinstagsgeschenken ersetzen sollen.

Das soll für heute mal wieder genug Geschwafel sein.

Tschüßi! Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 27. März 2001 18:42:39:

Nun will ich mal wieder hier etwas von mir hören lassen, wenn schon mein Gästebuch total verwaist. Ich hoffe ja, dass bei FIS der Serverumzug endlich mal über die Bühne geht, damit das Gästebuch wieder läuft *snief*. Dafür hab ich in letzter Zeit viele E-Mails von denjenigen bekommen, die nicht ins Gästebuch schreiben konnten.

Da ich ja meine neue Startseite freigegeben hab, hatte ich per Rundmail angefragt, ob ich die neue Seite lassen soll. Es kamen meistens ziemlich positive bis überaus erfreuliche Reaktionen zurück. Ich persönlich finde meine neue Seite ja auch irgendwie edler und schöner :-)

Nur die User, die mit einer Auflösung von 800 x 600 im Netz unterwegs sind, müssen wohl wegen der Breite scrollen. Ich überlege jetzt, ob ich zumindest die Startseite wahlweise für so eine geringe Auflösung noch einmal ins Netz stelle, aber so richtig hab ich keine Lust dazu. Ich müßte alle Buttons und Bilder etwa 20 % kleiner machen und auf den Folgeseiten müsste dann trotzdem noch gescrollt werden.

Jürgen meint, wer noch mit 800 x 600 surft, hätte selbst Schuld *g*. Ich hoffe ja auch, dass sich flächendeckend 1024 x 768 durchsetzt, zumal ich statistisch gesehen, überwiegend solche Besucher habe.

Es gab auch einige ernst zu nehmende Stimmen, die meine alte Startseite persönlicher fanden. Auf jeden Fall werde ich das Bild (Koschte beim Homepagebasteln) irgendwohin retten.

Ansonsten hab ich einen neuen Einhornglobe und einen Indianerglobe sowie eine Blumenelfe für die Elfenseiten gebastelt. Ideen hab ich noch einige, aber keine Zeit :-)

Am Samstag sind Jürgen und ich erstmals richtig „groß“ ausgegangen. Das „Herzberger Frühlingsfest“ begann zwar mit einer Panne, weil die Band wegen technischer Probleme nicht auftreten konnte. Es wurde dann aber Kalle mit „Puhls Disco“ heranorganisiert. Jürgen und ich haben viel getanzt - ähm - und uns auf die Füße getreten *eg*. Das hat mich auf die Idee gebracht, dass Jürgen und ich demnächst mal einen richtigen Tanzkurs besuchen könnten. Jürgen muss ich das noch richtig schmackhaft machen, aber er ist schon halb überzeugt. Denn erstens kann er dann mit mir besser tanzen und zweitens unternehmen wir beide mal regelmäßig etwas gemeinsam. Ich muss noch erforschen, wann mal wieder einer stattfindet.

So, weiter mit unserem Ausgehabend. Das Buffet war groß und lecker und der Zaubergeiger etwas laut und nervig. Dann waren noch so ‘ne Volkmusiksängerin, Tänzerinnen vom Karnevalsclub und ein Stripper-Paar da. Von dem tollen Mitternachts-Eisbuffet mit Wunderkerzen hab ich kaum noch etwas geschafft, weil ich schon so vollgefuttert war. Gegen 1.30 Uhr sind wir aber dann wegen Müdigkeit abgehauen und sind dann (wegen der blöden Sommerzeitumstellung) um 3 Uhr ins Bett gefallen :-)

Es gibt noch etwas sehr tragisches zu berichten. Der Sohn meiner Nachbarn hatte einen tödlichen Mopedunfall. Ich könnte gleich wieder heulen, weil ich mir vorstelle, wie es denen gehen muss. 17 Jahre jung und nichtmal selbst Schuld, weil ein entgegenkommendes Auto gegen die Leitplanke fuhr und dadurch auf seine Fahrbahn geschleudert wurde. Da war Null-Chance für ihn. Ich stell mir dann immer gleich vor, wie es wäre, wenn Robin sowas passieren würde. Den Gedanken darf ich aber nicht zu Ende denken...................

Paßt auf euch auf!
Kerstin


PS: Es gibt Leute, die finden es pietätlos, wenn man hier erwähnt, wie traurig und ohnmächtig man ist, wenn ein junger Mensch sein Leben lassen musste. Ich persönlich finde es schon erwähnenswert, denn gerade die Summe aller Empfindungen ist es, die das Leben erst zum Leben macht. Unglücksfälle sollten uns immer daran erinnern, wie kurz das Leben sein kann und dass man jeden Tag so leben sollte, als ob es der Letzte wäre. Ich kann morgens beispielsweise nie das Haus im Streit verlassen, denn es kommt vielleicht der Tag, an dem man es nicht wieder ungeschehen machen und sich aussprechen kann. Außerdem sei hier noch allen Nörglern gesagt: Erstens gebe ich hier niemals Namen und Adressen von Personen an!!! Und wenn doch, geschah es mit deren Wissen uns Wollen!!! Tschüß und passt auf euch auf! Kerstin