Geschrieben von  Kerstin am 03. Dezember 2001 19:09:59:

Jürgen konnte heute wieder vor Aufregung nicht schlafen und ist deshalb doch schon um 5.45 Uhr nach Leipzig gefahren, um von dort aus den Zug nach Herford zu nehmen. Lust hatte er nicht für fünf Pfennige. Mittags war der Notartermin zur Auflösung von Dirks und Jürgens „GraficSolutions“-OHG und nachmittags war Gesellschafterversammlung der CreativByte-GmbH. Ich bin ganz froh darüber, dass die OHG nun fort ist, denn dann gelangen die Einnahmen (die ja wohl mal kommen werden *g*) auf direktem Wege zu uns und dezimieren sich nicht erst dadurch, dass sie durch die OHG laufen und dort noch Kosten decken müssen. Gegen 23 Uhr wird er wohl wieder im Lande sein. Nachher muss ich noch mit Hasso raus, denn so lange kann der Hund schließlich nicht warten. Mich graust es schon, rauszugehen, denn es ist superkalt. Ich hab mir schon heute Mittag fast die Finger abgefroren *grummel*. Vielleicht kann ich ja Robin überzeugen, mich zu begleiten oder alleine zu gehen :-).

Mein Ex ist ja nun schon seit Samstag auf Lanzarote und hat sich noch nicht ein einziges Mal gemeldet. Ich hab es selber schon auf dem Handy probiert, aber da geht nur der Anrufbeantworter ran. Robin ist schon hin- und hergerissen zwischen „stinkig sein“ und sich Sorgen machen“. Irgendwie versteh ich aber auch nicht, dass er sich nicht meldet. Denn selbst wenn er das Handy vergessen hätte, gäbe es ja schließlich Telefonzellen falls ihm das Hoteltelefon zu teuer wäre. Ein Flugzeug ist auch nicht abgestürzt und wenn was passiert wäre, hätte sich ja schon die Polizei gemeldet. Naja, irgendeine Erklärung wird er schon abliefern, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass er absichtlich kein Lebenszeichen von sich gibt *verwirrt bin*.

Heute hab ich schon wieder eine Mehrfachverteilersteckdose gekauft, da für Schwibb-Bogen, Fensterlichterketten und die noch dazukommenden zwei Weihnachtsbaumlichterketten mein Dreifachverteiler wieder nicht ausreichte. Ersatzlampen für die Außenlichterkette musste ich auch schon wieder besorgen. Das ist doch merkwürdig: Als wir die Kette im Januar abmachten, brannten ja noch alle Kerzen. Warum funktioniert die Lichterkette dann nicht auch, wenn man sie einfach nur wieder aus der Tüte nimmt und erneut anbringt?! Das verstehe, wer will!

Robins monatlichen Spar-10-DM-Schein hab ich heute nachmittag auf sein Sparbuch bei der Volksbank geschafft, aber meinen 5-Dollar-Schein und noch einen 1000-Peseten-Schein vom letzten Urlaub hätten die mir dort nicht umgetauscht. Ich hab es deshalb gleich bei der Dresdner Bank versucht, die mir die Scheine anstandslos abgenommen und knapp 21 DM ausgezahlt haben. Das Geld ist dann gleich wieder für ein Nikolaustagsgeschenk für Robin draufgegangen. Tja, wie gewonnen - so zeronnen.

Bis denne
Kerstin
P. S. Robin sagt grad, dass er heute in der Schule zwei Einsen bekommen hat *freu*. Eine in der Englisch-Klassenarbeit und eine im Russisch-Test. Es gab jeweils nur zwei Einsen *anmerk*!

Geschrieben von Kerstin am 04. Dezember 2001 18:30:10:

Heute bin ich ganz schön müde. Ich hab ewig herumgesurft, PSP-Tutorials studiert und Brushes, Frames u. ä. heruntergeladen. Ich wollte eigentlich noch auf Jürgen warten, bin dann aber doch gegen 23.30 Uhr ins Bett gegangen. Das ist zu spät, wenn man um 6 Uhr raus muss. Heute morgen hatte ich zur Strafe wahnsinnige Kopfschmerzen und musste ein Aspirin nehmen.

Jürgen trudelte gestern übrigens gegen 23.50 Uhr ein. Ein Autorenexemplar von seinem „Graphic Works 4.0“ hat er in der spanischen Variante mitgebracht. Naja, nun steht noch so ein Teil im Schrank rum. Als er in Leipzig aus dem Parkhaus fuhr, hat er auch noch einen Schock bekommen. Es kostete bislang dort am Bahnhof immer nur 5 DM für den ganzen Tag und gestern wurden 30 DM abkassiert. 600 % Erhöhung - er war froh, dass er überhaupt noch so viel Bares mithatte. Hoffentlich ist das nur wegen der Weihnachtszeit und nicht generell so, denn das wäre ganz schön Sch....

Gestern war ich doch auch der Volksbank, um für Robin die 10 DM einzuzahlen. Er bekommt dafür immer 4 Aufkleberpunkte und kann sich nach einem Jahr Sammeln dafür etwas aussuchen; irgendein kleines Geschenk eben. Nächsten Monat ist es wieder soweit und danach werde ich dieses Kindersparbuch auch auflösen und ihm ein Jugendgirokonto anlegen. Da gibt es bis 3000 DM genausoviel bzw. -wenig Zinsen und er kann langsam mal den Umgang mit Bankkarte, Einzahlen, Abheben und Co. üben. Robin war gleich ganz begeistert, denn dann ist man ja schon was Besseres als mit so einem Kindersparbuch. Eine Überziehungssperre geben die eh ein, aber ich hoffe ja, dass Robin von alleine so schlau ist und nicht gleich alles abhebt, um sich seine E-Gitarre zu kaufen, mit der er uns schon ewig nervt. Grrr, ich hoffe dieser Anfall geht auch mal wieder vorbei, zumal er ja gar nicht Gitarre spielen kann. Der Klavieranfall hat sich ja Gott sei Dank auch gegeben.

Uwe hat sich heute übrigens endlich von Lanzarote aus telefonisch gemeldet. Es wäre alles in Ordnung, es hätte bloß drei Tage nicht mit dem Telefonieren geklappt. Was das heißt, weiß aber auch keiner, jedenfalls klingt es stark nach „fauler Ausrede“. So! Und angeblich kann man mit seinem stinknormalen D1-Handy nicht aus dem Ausland hierher telefonieren.... Das ist ja ganz was Neues!

Nächste Woche gibt es bei „Norma“ wieder ein Notebook, aber das ist ein völliges Ranzteil. Langsam brauch ich aber einen eigenen Rechner, damit die Streiterei zwischen Robin und mir mal aufhört. Gestern abend hat Robin noch ziemlich spät an Jürgens Rechner gesurft, um einen „Spruch“ oder ein „Zitat“ für die Schule zu finden und auszudrucken. In Unterricht soll dieses dann wohl in Kunstschrift zu Papier gebracht werden, wenn ich das richtig verstanden hab.
Apropos Norma - grummel - gestern hab ich mir dort einen noch ewig haltbaren Joghurt gekauft und heute Mittag, als ich ihn essen wollte, war er schon so komisch aufgebläht und nach dem Öffnen kam ‘ne dicke grüne Schimmelschicht zu Tage. Iiiiiieeeeeeeeeeeeeehhhh!!!!

Nun, das war noch der Abschlussekelsatz :-)
Guten Appetit!
Bis denne!
Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 05. Dezember 2001 20:10:10:

Gestern bin ich natürlich wieder nicht zeitiger ins Bett gegangen, obwohl ich es mir ganz doll vorgenommen hatte. Ich hab unter anderem noch einen Staubsauganfall bekommen, hab mit Jürgen über alles mögliche diskutiert usw. Grummel, heute muss es aber mal klappen, denn morgen früh muss ich doch nach Cottbus ins Büro wegen dem PC-Update. Ich hab keine Lust darauf, bei der langen Fahrstrecke in einen Sekundenschlaf zu fallen und gegen einen Baum zu fahren. Vorigen Montag war ich ja auch schon in Cottbus, aber so spät wie an dem Tag komme ich ja morgen nicht nach Hause. Es ist wirklich ungewöhnlich, dass ich zweimal so kurz hintereinander hinfahren, aber für diesjahr wird es wohl das letzte Mal gewesen sein. Noch gute zwei Wochen arbeiten und dann ist schon Weihnachtsurlaub *freu*. Bis 7. 1. 2002 bin ich dann zu Hause und kann mich seelisch und moralisch auf den Euro vorbereiten :-).

Robin hat gestern eine Eins in der Mathearbeit mit nach Hause gebracht. Darüber hab ich mich sehr gefreut. Eine Aufgabe hatte er zwar aus Zeitgründen nicht geschafft, aber dafür hat er auf eine zwei Zusatzpunkte bekommen, so dass es für die Eins gereicht hat. Gestern abend hab ich meinem Kind mal ein Gesundheitsbad verordnen und ihn anschließend mit „Mobilat“ behandeln müssen. Er kam von seinem Kumpel nach Hause und meinte, sterben zu müssen, weil ihm der ganze Rücken wehtat. Er hat das jetzt schon ein paar Mal gesagt, so dass da vielleicht wirklich etwas faul ist. Heute beim ALDI gab es so ein komisches Körnerkissen, das man warmmachen kann und vielleicht hilft das ja.
Ansonsten hat er ja schon übermorgen nachmittag die Jugenduntersuchung, die damals ausgefallen ist, so dass er seine Beschwerden gleich der Ärztin schildern kann. Da muss er auch nicht lange warten, denn offiziell ist da gar keine Sprechstunde *freu*.

Beim ALDI haben wir heute außerdem recht günstig (20 DM) eine Geflügelschere gekauft, obwohl man so ein Teil ja meistens nur einmal im Jahr braucht. Jürgen hat nämlich für Weihnachten eine dicke Pute besorgt, an der wir Drei sicher mehrere Tage essen werden. Eigentlich wollte er ja wieder eine Gans braten, aber etwas Abwechslung kann ja ruhig sein.
Morgen ist Nikolaustag!!! Ich hoffe ja, dass ich trotz „Cottbus-Fahr-Stress“ morgens noch genug Zeit hab, Robin seine Süßigkeiten zurechtzumachen. Im Laufe der Zeit ist da ein großer Sack voll zusammengekommen, weil ich schon seit September aus verschiedenen Läden immer wieder etwas dazugekauft hab. Außerdem bekommt er ja noch den kleinen silbernen Ohrring, den ich für meine zurückgetauschten fünf Dollar gekauft hab :-) Noch größere Geschenke gibt es bei uns aber zum Nikolaustag nicht, denn eigentlich bekommt mein Sohn ja zwischendurch auch schon alles, was er so braucht. Außerdem wird er Weihnachten ja sicher wieder mit Päckchen überhäuft.

Ich hab heute schonmal angefangen, ein paar Weihnachtskarten zu schreiben, die ich aber jetzt natürlich noch nicht abschicke :-) Außerdem hat sich das Schreiben von realen Karten seit Internetzeiten doch merklich reduziert. Überdies bekommen diejenigen keine Post mehr, denen ich immerzu geschrieben hab und die mir nie eine Geburtstags- oder Weihnachtskarte zurückschickten. Strafe muss sein :-)

So, nun mach ich mich mal schön. Ich will Haare nachfärben und Locken eindrehen, woraus ich jetzt schonmal schließe, dass es morgen regnen wird :-)

Bis denne!

Kerstin

P. S. Grad kommt Robin und meint, dass sein Kreuz wieder okay ist. Das verstehe, wer will!

Geschrieben von Kerstin am 07. Dezember 2001 20:28:13:

Der Nikolaustag hat uns gestern eine große Ausbeute beschert.
Jürgen hat mir Mozart-Pralinenherzen und einen Schokoladennikolaus auf ‘nem Rentier (hm, braun-weiße Schokolade) geschenkt. Ihm hatte ich ja das Königsberger Marzipan und auch so einen Weihnachtsmann in ‘ner durchsichtigen Tüte gekauft, aber Jürgen hat sein Nikolausgeschenk schon vorzeitig gefunden, weil er ja unbedingt nochmal runtertrampeln musste und es deshalb schon abends auf der Treppe gefunden hat. Robin hat sich über seine Süßigkeitenmassen gefreut und den Ohrring gleich reingemacht.
In Cottbus lagen in meinem Postfach auch kleine Nikolausgeschenke und zu Hause gab es dann noch eine Überraschung. Jürgens Eltern hatten per Fleurop einen tollen Weihnachtsstrauß mit roten Kugeln, einem kleinen Steckweihnachtsmann, goldbesprühten Weihnachtssternen, Rosen und Tannengrün geschickt. Der Strauß sieht richtig gut aus. Für Robin kam von ihnen noch ein Paket, mit einem Kartenspiel, einer Videokassette und haufenweise Naschzeug.

Wir haben zwar etwa merkwürdig geguckt, als wir die Kassette mit ‘nem Film von 1971 („Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett“ - mit einer 30 Jahre jüngeren Angela Lansbury (jetzt 76!) aus der Serie „Mord ist ihr Hobby *g *) auspackten, aber er war dann doch so lustig, dass wir ihn noch gestern zu Ende gucken mussten.
Jedenfalls haben Jürgen und ich durch die ganze Plätzen- und Süßigkeitenrumfresserei wieder ein Kilo zugenommen, was ja zu erwarten war *snief und grummel*. Robin ist z. Z. auf dem Weihnachtsmarkt und will aber um 22 Uhr zurück sein. Hoffentlich hält er sich auch daran! Sonst gibt es Mecker! Am Wochenende wollen Jürgen und ich uns ja auch mal zum Weihnachtsmarkt auf die Socken machen.

Heute nachmittag bei der Jugenduntersuchung war alles in Ordnung. Robin hat genau geschildert, wie und wo er überall untersucht worden ist, aber er ist Gott sei Dank kerngesund. Die Ärztin wollte wissen, ob er raucht, ob er Drogen nimmt, ob er schonmal "so richtigen" Geschlechtsverkehr hatte u. ä. Tja, langsam wird das Kind groß. Aber trotzdem muss er mit 13 noch nicht länger als bis 22 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt bleiben. So.
Ich bräuchte viel mehr Zeit, aber die hab ich nunmal nicht. Gestern abend hab ich noch jede Menge Backrezepte und viele Rezepte für Hundekekse ausgedruckt und heute nach Cottbus zu meinen Kolleginnen, die die unbedingt haben wollten, gefaxt. Das PC-Update war auch leicht mangelhaft, da nun beim Starten eines bestimmten Programmes immer eine Fehlermeldung kam ("C:/Bla/bla.inf" nicht gefunden). Ansonsten lief aber alles normal. Um die lästige Fehlermeldung wegzubekommen, hab ich noch ein leeres Verzeichnis "Bla" mit einer leeren Datei "bla.inf" angelegt, was auch gut funktioniert. Kurz vorm Feierabend bekam ich dann noch eine Panikattacke, da mein Rechner immer nur bis zur Passworteingabe hochfuhr und danach - anstatt das Windows zu starten - immer wieder neu bis zur Passwortabfrage bootete. Ich hätte k... können! Jedenfalls hab ich irgendwann gemerkt, dass ich noch eine "laptopgraue Tarndiskette" *g* im Laufwerk stecken hatte, die daran Schuld war. Aufatme, da hätte ich auch gleich drauf kommen können. Deshalb nehme ich ja meistens leuchtend neongelbe Disketten, damit ich sie auch nicht übersehe.

Bis denne! Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 08. Dezember 2001 15:53:06:

Hoho, heute kam ein neu viel größeres Überraschungspaket mit zwei Lebkuchen-Truhen von Walter als Dankeschön für die Hochzeits-Rosenherzen an :-)*freu*. Ich war ganz schön buff und langsam denke ich, dass er mich mästen will :-) Da können wir aber futtern :-)
Heute kommt mein Ex übrigens schon wieder aus Lanzarote zurück. Die Zeit ist doch wie im Fluge vergangen. Das würde mich ganz schön anstinken, wieder hierher in das Mistwetter zu müssen. Robin kam gestern auch schon 21 Uhr ganz durchgefroren von Weihnachtsmarkt zurück. Außer für eine Bratwurst hat er kein weiteres Geld ausgegeben. Da scheint ja wohl auch nicht so viel los gewesen zu sein. Morgen werd ich mich wohl auch mal aufraffen, hinzugehen, obwohl mich das Wetter ganz schön abschreckt. Jürgen ist grad mit Hasso unterwegs und war auch nicht gerade begeistert, vor die Tür zu müssen. Großartige Neuigkeiten gibt es heute noch nicht, deshalb war's das für heute.

Geschrieben von Kerstin am 10. Dezember 2001 18:41:59:

Gestern morgen fing es schon damit an, dass ich morgens aufwachte und nicht mehr schlucken konnte. Ich dachte mir gleich, dass sich da wieder mein obligatorische Angina ankündigt und war schon das erste Mal bedient. Dann will man ja ausgerechnet immerzu schlucken, obwohl man vor Schmerzen nicht schlucken kann. Tat also weh und tut es immer noch.(nicht unbedingt klicken)
Am Frühstückstisch ging es dann weiter. Erst dachte ich, dass einer meiner beiden Männer eine so feuchte Aussprache hätte und mich bespucken würde *g*, aber dann merkte ich, wie das Wasser aus der Decke an der Küchenlampe herunterlief. Schreck lass nach - Panik - Wasserschaden? - Rohr geplatzt - das halbe Haus aufreißen??? Erstmal haben wir den Haupthahn abgedreht und wollten in dem kleinen Schacht über der Treppe nachgucken, was los ist. Also, Leiter aus der Garage geholt und in einer irren Kontruktion ein die Klappe oben im Treppenhaus gelehnt. Mein Ex passte ja bequem in den Schacht rein, aber Jürgen? Deshalb kletterte erstmal Robin rauf, um zu sehen, ob irgendwo Wasserflecken oder nasse Rohre wären. Natürlich funktionierte wieder keine Taschenlampe so richtig und eine lange Verlängerungsschnur, um eine andere Lampe mit hoch zu nehmen, war auch nicht greifbar. Naja, Jürgen kletterte dann doch noch vorsichtig hinauf (ich hab’s fotografiert *g*) und meinte, dass das Kondenswasser oder Regenwasser aus dem komischen Loch sein müsste, durch das die Toilettenentlüftung durch das Dach nach draußen geht. Das Wasser hätte sich wohl im Laufe der Zeit gesammelt und kam nun durch das Lampenloch in der Küchendecke getröpfelt. Nun hoffe ich, dass es das auch wirklich war, denn weitergetröpfelt hat es ja nicht. Es wird schon wieder alles trocken werden, was innendrin noch nass sein sollte, aber gesehen hat man eigentlich gar nichts. Jetzt haben wir erstmal eine Schüssel unter das Rohl getellt, um beim nächsten Regen mal nachzusehen, ob das wirklich die Ursache ist. Irgendwie wurde da sicher beim Bau etwas gepfuscht, denn so richtig ist die Folie rundherum nicht verklebt, wie es sein sollte. Da wird sich Jürgen wohl noch was ausdenken müssen *grummel*.
Nachmittags waren wir zwei Stunden mit Hasso auf dem Herzberger Weihnachtsmarkt, haben Bratwurst, Bockwurst und den berühmten HZ-Burger sowie Minidonats gefuttert und ein wenig eingekauft. Jürgen hat wieder am Fischstand zugeschlagen und geräucherten Lauchs gekauft. Vati haben wir unterwegs auch getroffen, so dass wir ihm mal Hasso zum Halten geben und in ein paar Läden gehen konnten. Hasso hat die ganze Zeit gezottelt wie blöd und sich halb erwürgt dabei, so aufgeregt war er. Als den noch Hürdlers (ohne ihren Labrador) aufkreuzten, ist er Birgit vor Freude immerzu wie irre angesprungen.
Ich denke mal, dass ich mir auf dem Weihnachtsmarkt den Rest geholt hab, denn meine Finger- und Zehenspitzen, die Nase, die Ohren, alles war halb erfroren und wollte auch zu Hause gar nicht mehr richtig warm werden. Dabei hatte ich mich richtig dick mit Schal, Handschuhen und Sympatex-Stiefeln eingemummelt.
Heute morgen konnte ich schließlich gar nicht mehr schlucken, hab mich aber trotzdem nochmal auf Arbeit geschleppt. Nun bin ich aber für den Rest der Woche krank geschrieben und muss Penizillinkapseln einnehmen und mit irgendwas Gurgeln. Ich hoffe ja, dass das ganz schnell hilft.
Ich leg mich deshalb auch gleich wieder hin, denn ich bin echt nicht fit *snief und stöhn und jammer*.

Geschrieben von Kerstin am 14. Dezember 2001 10:24:42:

Ich werd nicht gesund *snief*. Jetzt ist noch übelster Schnupfen und Schleimhusten dazugekommen. Grrrrrrrrr. Die linke Nasennebenhöhle tut schon weh, wenn man mit dem Kopf wackelt oder hart auftritt. Grrrrrrrrr. Ich hab mir noch Hustensaft besorgt und hoffe, dass der wenigstens hilft. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, am Montag schon wieder arbeiten zu können.
Vorgestern hatte ich mich doch mal aufgerafft, zum Orthopäden zu gehen, aber irgendwie hat das außer zwei Stunden Wartezeit nichts weiter eingebracht. Das Material (Harringtonstab zwischen TH 3 und L2) ist nicht gebrochen, Winkel zwischen TH 4 und TH 12 ist noch 40 Grad, Therapie nicht vorgesehen - Ich darf so bleiben wie ich bin :) Mein Arzt sagt nur, dass er den Stab wieder rausnehmen und die 30 cm lange Narbe dann gleichzeitig schön einnähen könnte. Soll ich das machen lassen, zumal mich das Ding bis jetzt nicht stört? Eine Op ist doch immer ein Risiko *finde ich*. Ich glaub ich lass das und jetzt hab ich genug gepinselt *snief*
Bis denne! Kerstin

Geschrieben von  Kerstin am 15. Dezember 2001 12:01:13:

Heute hab ich mal in meine Statistik geguckt und mich hat's fast umgehauen, wenn ich nicht schon krank darniederliegen würde.

Diese Woche hatte ich 35.000 Zugriffe auf meine Seite. Insgesamt natürlich.
2000 etwa auf die Startseite, 2300 auf den Adventskalender und der Rest verteilte sich so. Ich find das ganz schön viel. Für mich jedenfalls. Mit den Superseiten kann ich natürlich nicht mithalten, aber für meine kleine private Homepage ist das erfreulich.

Ich danke euch allen!!!!!
Heute nachmittag findet die Geburtstagsfeier meiner Mutter statt. Ich werd da wohl trotz Krankheit aufschlagen, aber vielleicht nicht so lang bleiben. Ich überlege ernsthaft, Montag nochmal zum Doc zu gehen. Zur Zeit versuche ich so komische Schleimbatzen abzuhusten, aber die wollen nicht raus. Man hustet und hustet, kriegt Kopfschmerzen dabei und wird immer kränker, als gesunder. Der Schnupfen wird auch nicht besser - es ist ein Elend!
Tschüßi für heute!
Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 17. Dezember 2001 17:21:27:

Ich hätte ja eigentlich heute wieder arbeiten gehen müssen, aber es gig noch nicht. Morgens bin ich also nochmal zum Arzt. Ich war auch schon 7.45 Uhr da, weil er ja erst 8.00 Uhr aufmacht (offiziell) aber da sassen doch schon 10 Mann. Dann rief ich erstmal schnell per Handy, die Firma an, in die ich heute wollte und verschob alles auf den 8. Januar 2002, damit die sich nicht wundern, warum ich nicht auftauche.
Es ging dann doch noch relativ schnell und der Doc meint, dass die Lunge ganz schön zu wäre, was er beim Abhorchen festgestellt hatte. Wird mein verschleimter Husten nicht richtig ausgeheilt, oder kommt es zu ständigen Neuinfektionen, kann der Husten chronisch werden (chronische Bronchitis)und das kann ich nun gar nicht gebrauchen. Ich muss nun schleimlösende Tabletten schlucken und inhalieren. Ich hasse inhalieren ! Jedenfalls bin ich noch bis Freitag krank geschrieben und danach hab ich ja zwei Wochen Urlaub, um mich noch restlos auszukurieren. Ich bin froh, dass ich mich dazu durchgerungen hab, nochmal zum Arzt zu gehen.
Auf dem Rückweg hab ich bei der Gelegenheit gleich noch zwei Euro-Starterkits gekauft. Eins haben wir gleich aufgerupft, um uns das "Spielgeld" mal anzuschauen und eines werd ich Robin noch zu Weihnachten schenken. Interesse an einem Eurorechner? Ich hab ja bei der Volksbank noch Glück gehabt, aber mein Vater hat bei der Sparkasse keins bekommen. Nur gegen Überweisung wollten die die Dinger rausrücken, sagt er. Dabei heißt es doch: Gebührenfrei werden rund 53 Millionen Startpakete ("Starter Kits") für ein erstes Kennenlernen der neuen Währung verkauft. Kosten die Überweisungen bei der Sparkasse nicht auch Gebühren? Die Cent-Münzen sind sogar nickelfrei, um Allergien vorzubeugen. Noch ein wenig Bildung gefällig: Die 10-, 20-, und 50-Cent-Münzen stellen die EU dar. Sie sind aus einer nichtmagnetischen Legierung, die sich “Nordisches Gold” nennt. Die 1-er und 2-er Euro-Münzen sind dreischichtig gefertigt, mit einem Nickel- und Kupferkern und äußerlich zwei-metallig (leicht magnetisch). Auf den drei kleinen stark magnetischen Münzen (1-, 2- und 5-Euro-Cent) der deutschen Seite wird ein Eichenzweig mit seinem hohen Erinnerungswert an die früheren Pfennigwerte abgebildet. Für die mittleren Münzwerte 10-, 20- und 50-Euro-Cent wurde das Brandenburger Tor als sinnstiftendes Bauwerk ausgewählt. Die perspektivische Darstellung weist auf die Durchlässigkeit und die wiedergewonnene deutsche und europäische Einigung hin. Für die beiden Münzwerte 1- und 2-Euro ist der Adler als traditionelles deutsches Hoheitssymbol ausgewählt worden. Und in den Rand der 2-Euro-Münze haben sie noch "Einigkeit und Recht und Freiheit" reingraviert. Auch die Ränder sind alle anders geriffelt, ich denke das soll Sehbehinderten helfen, dient aber auch als Sicherheitsmerkmal.
Ich glaub, das war genug Bildung für heute, ich hau mich wieder hin :-) Bis denne! Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 20. Dezember 2001 21:17:49:

Ich entschuldige mich schonmal für eventuelle Rechtschreibfehler, denn ich bin immer noch nicht fit, sondern krächze und huste vor mich hin *snief*
Jürgen hat heute schonmal Weihnachtsmann gespielt und bei "Genion" neue Handys geordert. Ich hätte ja die Modelle ohne Zuzahlung genommen, aber Jürgen wollte wohl erstens was Besseres und zweitens mir eine Freude machen. Ich hab zwar nicht so begeistert geguckt, weil wir ja eigentlich (da unser beider D1-Verträge auslaufen) nur kostenlos an neue Handys kommen wollten, aber nun freue ich mich mit ihm, denn er hat es ja nur gut gemeint. An Robin hat er auch gedacht und ihm eine Sim-Karte mitbestellt. Die ist 12 Monate kostenlos und 111 SMS sind mtl. inclusive, so dass ich denke, dass das für mein Kind reicht. Die können wir ja dann in eines unserer alten Handys stecken, worüber sich Robin ja hoffentlich freut. Er nervt ja schon lange wegen so 'nem Teil. Jürgens und mein neuer Vertrag ist erstmal 6 Monate grundgebührenfrei und 200 SMS (0,23 DM/Stück-Basis) inclusive. Danach kostet es 19,95 DM mtl. an Grundgebühr und die 200 SMS bleiben. Ich denke, dass ist für uns die beste Lösung, da Jürgen und ich uns meist nur Messages schicken. Ansonsten können wir jetzt sogar untereinander billiger als bei D1 telefonieren (0,29 DM/Min.). Eine weitere Nerverei von Robin hatt jetzt aufgehört, dafür nervt er uns jetzt mit den Folgen. Meine Schwester hat Robin ihre alte Gitarre mitgebracht und nun zupft er darauf herum, versucht sie zu stimmen, sucht Gitarrenkurse im Internet usw. *STÖHN*!!!
Am Dienstag nachmittag fuhr Jürgen überraschenderweise mit dem Zug nach Leipzig, um Weihnachtsgeschenke auf den letzten Drücker zu kaufen. Für mich wollte er zu "Horten", aber das gab es nicht mehr :-) Irgendwas hat er aber gekauft und er verrät es mir nicht. Von Weihnachtsmarkt hat er mir noch eine schöne Orchideen-Schmuckkerze mitgebracht.

Für seine Eltern hat Jürgen Wein und einen Bildband schicken lassen und das Paket ist heute schon dort angekommen. Eigentlich wollten die Eltern die unbekannten Pakete gar nicht annehmen bzw. zurückschicken, haben aber sicherheithalber hier nochmal nachgefragt. Sowas!

Das Paket von denen für uns ist gestern auch gekommen. Die Einzel-Päckchen haben wir nicht geöffnet, sondern nur rausgenommen, was lose drin war: 1 Euro-Starterkit :), Apfelsinen, Äpfel, 1 Weihnachtstischdecke, Kerzenständer und haufenweise Süßigkeiten. Der Rest wird erst am 24. geöffnet :-)

Da Jürgen einmal im Bestellwahn war, wollte er sich und Robin noch was schenken und hat für Robin ein AddOn für "Diablo 2" und für sich ein AddOn zum "BG 2" bestellt. Das müsste beides morgen kommen, aber ich frag mich, wann er das spielen will, denn Zeit hat Jürgen ja nie :-)
Ich hab auch wieder ein Internet-Überrachungspaket bekommen. Diesmal kam es von Bruni, die sich bei mir mit einer kleinen Elfenfigur bedankt hat. Das fand ich sehr nett!
Mein Forum hab ich für 60 DM/Jahr registriert, da es doch über 50 Mitglieder geworden sind. Außerdem freue ich mich ja darüber, dass es gut besucht ist und dass nun keine Werbung mehr blinkt.
Weil ich nichts weiter für Jürgen zu Weihnachten hatte, hab ich heut auch noch schnell für ihn etwas besorgt, von dem ich hoffe, dass ich seinen auserlesenen Geschmack getroffen hab. Da er aber hier mitliest, kann ich nicht reinschreiben, was es ist :) Bis denne.
Kerstin

Geschrieben von  Kerstin am 21. Dezember 2001 16:04:25:

Gesund bin ich aber immer noch nicht. Grrrrrr.!
Heute ist der Winter und das Schneetreiben bei uns eingebrochen. Robin kam total durchgefroren aus der Schule und ist trotzdem gleich wieder rausgerannt, um eine Schneeballschlecht mit den Mädchen zu machen. Mich kriegt keiner vor die Tür!!! Jürgen ist grad mal kurz in der Stadt, um noch was einzukaufen und um Weihnachtspost wegzuschaffen. Vormittags hat er mein Bremslicht am Auto repariert und sich dabei fast die Nase abgefroren. Robin geht nachher zu Karate und bleibt danach bis morgen bei meinem Ex, dessen neue Freundin übrigens schon wiedr ausgezogen ist. Robin und Uwe basteln an übelsten Lautsprechertürmen, die Robin dann zu Weihnachten bekommen soll. Begeistert bin ich ja nicht, aber ich hoffe, dass dann der ganze andere Boxenkram rausfliegt. Bis 2.1.2002 hat mein Kind dann Ferien und ich ja auch. Endlich ausschlafen!

Robin hatte gestern und heute auch in der Schule Weihnachtsfeiern. Gestern war die von der Video-AG, von der er ganz aufgeregt das Geschenk des Lehrersmit nach Hause brachte - eine Lötpistole. Heute war Klassenweihnachtsfeier, wo Robin CD-Rohlinge bekommen hat. Er hat dem Mädchen, das er gezogen hat, einen 15 DM-Gutschein für "Ernstings Family" und Schokolade geschenkt.

Das war's wieder für heute. Bis denne! Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 23. Dezember 2001 22:57:49:

Na, das sieht aber schön winterlich draußen aus. Weiße Weihnachten! Morgen soll schon Heiligabend sein, aber so richtig ist mir noch gar nicht danach. Vielleicht kommt das ja morgen beim Baum-schmücken. Wir feiern wieder bei meinem Eltern - Jürgen ist jetzt hier schon das zweite Mal dabei :) Und vor zwei Jahren zu Weihnachten (im vorigen Jahrtausend *g*) hab ich mich für ihn entscheiden, was ich noch nicht bereut habe. Er ist ein lieber Knuffel :) Am Dienstag will Jürgen als Feiertagsessen eine Pute braten - da bin ich ja schon gespannt, aber die Gans hat im vorigen Jahr ja auch gut geschmeckt. Für Mittwoch nachmittag wollen wir meine Eltern zu uns einladen, denn unser Weihnachtsbaum will ja auch angeguckt werden.
Heute - ja wirklich am Sonntag - kam das Expressauto und brachte die Genion-Handys. Jürgens "Siemens" ist superminiklein.
Meins ist etwas größer, aber gefällt mir auch ganz toll. Es ist silbern und bedient sich sehr gut *freu* --- und vor allem: 200 SMS mtl. inclusive!!!
Robins Karte kam auch. Wir haben sie in Jürgens altes Siemenshandy gesteckt und werden es ihm morgen mit unter den Gabentisch dazulegen. Die Karte war ja 12 Monate umsonst, also ohne Grundgebühren und noch dazu 111 SMS mtl. frei. Besser geht es erstmal nicht. Wir werden Robin trotzdem mahnen, aufzupassen, denn auch 111 Stück sind schnell fort.
Ich bin heute morgen mit Hasso durch den Schnee gestapft und hab Schnee-Momentaufnahmen gemacht. Ich hoffe, dass die Fotos die Realität dann auch so gut wiedergeben. Es sah alles so schön aus, wie der Schnee auf dem Haus und auf den Tannen lag. Hasso hat auch fast nur noch mit der Nasenspitze rausgeguckt. Robin hat den halben Tag draußen herumgetobt und zwei "Portionen" Sachen durchgeweicht, weil die sich von Kopf bis Fuß mit Schnee beschmissen haben.
Eine Bestellung für den neuen "Otto"-Katalog hab ich heute morgen auch schon fertiggemacht, ich weiß aber noch nicht, ob ich sie abschicke. Irgendwie sehen die Zahlen zwar klein aus, aber es sind alles Euro. Hm, und wenn ich es mir recht überlege, kommt da 'ne ganz schöne Summe zusammen. Naja, es rennt ja nicht weg, obwohl ich schon gern den tollen BH, die Jersey-Hose und das Shirt mit der Ami-Flagge hätte. Und die Sweet-College-Jacke und das Camouflage-Shirt für mein Kind sahen auch nicht schlecht aus...........ach, man hat es nicht leicht.
Deshalb mach ich für heute auch erstmal Schluß :) Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest!!! Alles Liebe! Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 26. Dezember 2001 00:48:07:

Nun raffe ich mich doch mal auch und schreib noch schnell ein paar Zeilen, bevor ich ins Bett gehe *müde bin*!!!
Nun ist der erste Feiertag schon wieder rum...morgen kommen noch meine Eltern zum Kaffee und dann war's das wieder mit Weihnachten. Grad haben wir noch den "Pferdeflüsterer" geguckt. Das hätten wir aber bleiben lassen sollen, denn der hatte wieder so ein Ende, was mir nicht gefällt. Da muss man die ganze Zeit heulen und dann gibt es nichtmal ein Happy End *schimpf*.
Jürgen hat heute zu Mittag ganz alleine Pute und Klöße gemacht. Hat sehr gut geschmeckt, aber da essen wir ja noch Tage dran. Robin hat das Fleisch auch gelobt und sogar Hasso haben wir zur Feier des Tages ganz wenig abgegeben.
So, nun aber noch zum 24.12. - und ich fang hinten an: Es war an dem Tag ein übelster Schnee-Einbruch, ständiger Schneefall mit Schneesturm, so dass man kaum die Straße erkannt hat. Gegen 23.30 Uhr tuckerten wir also mit meinem Corsa nach Hause und an der Einfahrt zum Büdinger Bogen kam es, wie es kommen musste. Jürgen fuhr etwas mehr links als direkt auf der Straße (die allerdings auch ziemlich zu war), kam in eine tiefe Schneeschicht und fuhr sich immer weiter fest. Es ging weder vorwärts noch rückwärts. Ich hätte kotzen können und ein Abschleppseil hatten wir auch nicht, so dass uns jemand hätte rausziehen können. Grummel, Gott sei Dank kam uns dann Stefan mit seiner Freundin entgegen, der Hilfe anbot. Ich rannte mit Jürgen nach Hause, um eine Schaufel zu holen und Robin besorgte eine bei ARAL. Ich blieb dann daheim, weil mir schon kalt genug war und Jürgen und Stefan schippten mein Auto frei. Irgendwann hatten sie es dann wirklich geschafft und nach 'nem kurzen Anschieben ging es dann vorwärts. Puh....toller Ausklang des Heiligabend. Heute ist dafür fast alles Matschepampe, weil es langsam taut und regnet.
Heiligabend gab es aber nicht nur ärgerliches sondern auch Geschenke :-) Robin war am meisten begeistert von seinem CD-Player und dem Handy, Jürgen hat sich über das Portemonnaie und den Rasierapparat von mir wohl auch gefreut und ich bekam von meinem Schatz einen Tatty-Teddy und die Rubin-Diamant-Ohrringe zu der Kette, die ich vor knapp zwei Jahren zum Geburtstag erhielt *freu*.
Meine Eltern schenkten uns unter anderem noch Bettwäsche und ein tolles DM-Münzen-Gedenkset und und und, aber das interessiert ja eh niemanden :-) Das war's für heute! Gute Nacht! Kerstin

Geschrieben von Kerstin am 29. Dezember 2001 00:07:46:

Heute morgen hab ich mit meinem Kind eine Rundreise gemacht. Wir waren Passbilder für den Schülerausweis machen (siehe gaanz unten) und anschließend auf der erfolglosen Suche nach einer Handyschale, da ihm Jürgens normale Schale nicht cool genug ist. Da die meisten Händler gesagt haben, dass beim Siemens C 25 die Qualität durch einen Oberschalenaustausch leidet, wollte nun Robin vielleicht doch mein altes Nokia 5110 benutzen. Das funktioniert aber als reines D-Netz-Handy nicht im E-Netz. Naja, wir hatten aber nicht mit Jürgen gerechnet, denn als wir nach Hause kamen, hatte er für Robin schon einen neuen Akku und die Schale, die er eigentlich wollte, online bestellt. Jürgen ist eben doch nett zu meinem Kind und wollen wir hoffen, dass der Austausch der Schalen problemlos klappt. Mir wär ja eigentlich die Oberschale völlig egal, obwohl mein silbernes Handy ja edel aussieht :)
Ich hab auch wieder Geld ausgegeben und zwar für einen tollen großen bunten Glaskugelbriefbeschwerer, der nur 4 DM gekostet hat. Das fand ich übelst billig. Für Silvesterknallzeugs haben wir dafür wieder um die 50 DM ausgegeben, aber das geht ja eigentlich noch. Vom vorigen Jahr ist auch noch was übrig, was diesjahr noch verballert werden muss. Jürgen und ich waren gestern bei Opel und haben doch den Lichtschalterhebel (oder wie das heißt) bestellen lassen. Der hat irgendeinen Wackelkontakt der langsam unerträglich wurde. Ich wollte ja eigentlich damit leben und es nicht reparieren lassen, aber ich krieg noch 'ne Anzeige wegen Nötigung, da ich die Leute bei jeder Bodenwelle, Links- oder Rechtskurve usw. mit der Lichthupe belästige :) Und fahr ich wirklich mal kurzzeitig mit Aufblendlicht, will das einfach nicht wieder ausgehen. Na, mal sehen, ob es wirklich an dem Schalter liegt. Das wird aber erst im nächsten Jahr.
Ein bisschen mehr lächeln hätte er schon können :)
Das war's für heute!
Bis denne! Kerstin