Tagebuchstart ARCHIV 26.02.2018  2020
26.02.2018

Weil wieder zwei Monate vergangen sind, könnte ich ja mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben. Aber eigentlich ist auch nichts weiter passiert.
Seit dem Jahresende plagen mich Schmerzen im linken Knie. Vom Hausarzt hab ich Traumeel-Salbe und Tabletten bekommen, aber geholfen hat beides nicht. Es blockiert und sticht bei bestimmten Bewegungen, wenn ich es durchstrecken will. Beim Hochkommen aus der tiefen Hocke, beim Strecken gegen Belastung und auch, wenn eine Hose lange gegen die Kniescheibe gedrückt hat. Laufen geht aber und Treppensteigen geht auch. Einen Orthopädentermin hab ich erst im September, aber für den Hausarzt ist die Sache erledigt. Ich hätte dort lieber in der Erklätungszeit eh nicht wegen dem Knie hingehen sollen, denn in der verkeimten Praxis hab ich mir eine schlimme Grippe geholt. Ich konnte nicht mehr reden, hatte Fieber und hab bestimmt drei Tage durchgeschlafen. Eine Woche war ich krankgeschrieben, aber die Antibiotika hab ich nach drei Tagen abgesetzt, weil ich von denen solche Kopf- und Magenschmerzen bekommen hatte. Ein Inhalationsgerät hab ich mir in der Zeit auch noch angeschafft. Aber nur so ein mobiles kleines Teil.
Morgen hab ich Geburtstag, aber wir feiern im kleinen Rahmen erst am Samstag. Von Jürgen bekomme ich einen neuen bepflanzten Stuhl, an dem er schon die ganze Zeit herumlackiert. Blöd, dass das Wetter derzeit so kalt geworden ist. Der alte Stuhl hat ja leider gerade mal zwei Sommer gehalten und liegt schon auf dem Sperrmüll.
Vergangenen Freitag nachmittag hab ich mir nach langer Recherche ein neues Auto bestellt. Das alte wird im Juli 6 Jahre und jetzt bekomme ich wenigstens noch was dafür, wenn ich es in Zahlung gebe. Traurig ist es um den kleinen ersten Yaris Hybrid. Ich weiß noch genau, wie ich mich gefreut hab, als er endlich da war: hier nachzulesen. Wo sind die 6 Jahre geblieben? Ich wollte ja nie wieder einen Hybrid nehmen, weil man da den Scheibenbremsen beim Rosten zusehen konnte, aber ich bin doch wieder beim Yaris Hybrid gelandet. Diesmal wird es die Style-Edition in blau. Ich hab noch jede Menge Extras dazugenommen, denn auf KeylessGo und stufenloses Automatikgetriebe wollte ich auch nicht mehr verzichten. Navi und die Einparkpiepser für vorne und hinten hätte ich mir vielleicht sparen können, aber nun hab ich es mitbestellt, obwohl die mobilen Navis natürlich viel billiger sind (von den UPDATE-Kosten mal ganz abgesehen). Erst wollte ich tokio-rot, aber dann gefiel mir der titanblaue doch besser. Die Mittelarmlehne ist übrigens noch genauso doof, wie vor 6 Jahren. DAB-Radio und CD-Player hat er auch nicht, aber dafür nicht mehr die Antenne, die immer der Marder angeknabbert hat. Ich höre Musik sowieso vom Stick und die Haifischflossen-Antenne ist stylischer.
Als Alternative kam noch ein Jazz in der schönen neuen Farbe "Skyride Blue" in Frage. Für den Wagen sprachen die auch tollen umklappbaren Rücksitze (MagicSeats). Dafür war aber leider vorne kein Platz, der Motor war laut und mitten in der Tür hatte er ein unstylisches Schlüsselloch. Aber billiger wäre er gewesen.
So, für heute war's das wieder. Bis denne,
Kerstin Sell

P.S. Von Jürgen hab ich zu Geburtstag ein Eau de Toilette (Flora von Gucci), ein Armband für meine Apple Watch und den selbstlackierten und bepflanzten lila Stuhl bekommen. Bei der Gelegenheit hab ich mein kleines Stühlchen vom vorigen Geburtstag auch neu bepflanzt. Bis zur Frostfreiheit muss aber alles noch im Haus bleiben.
2020
Sorry, Leute, ich schreibe nichts mehr ein. Allenfalls noch sporadisch. Von 2000 - 2020 wurden die Seiten mehr oder weniger regelmäßig gepflegt - 20 Jahre sind genug.

Ich hab eine komische Dystonie im rechten Arm entwickelt. Ich kann kaum noch richtig tippen. Mir reicht es schon, dass ich auf Arbeit nur am Laptop sitze, was für die Gesundheit nicht gerade förderlich ist. Ich verkrampfe micht total, sodass ich nicht nur Handgelenksschmerzen habe, sondern mir der ganze Nacken und die rechte Schulter weh tut. Dabei war ich mal die Beste im 10-Finger-Schreiben. Es ist zum Kotzen, denn ich hab auch gern mit Paint Shop Pro gearbeitet und meine Homepage verschönert. Die letzten Software-Updates hab ich zwar hoffnungsvoll gekauft, aber noch nie benutzt. Früher hab ich jahrelang nur mit Grafiktablett und Stift gearbeitet, aber auch das geht nicht mehr (gestern erst wieder versucht).
Im Dezember 2018 war ich für gute 3 Wochen zur manuellen Therapie in Sommerfeld, weil der Verdacht bestand, dass es von meiner verkorksten Halswirbelsäule kommt. Hat aber außer Kosten auch nichts gebracht hat. Der Neurologe meint, ich soll mir Botox in den Arm spritzen lassen, was ich aber nicht möchte. Vielleicht ist das alles psychosomatisch; der von meinem Sohn gebastelte Therapiespiegel hat das Problem jedoch auch nicht beseitigt. Ich hab ihn auch nicht regelmäßig benutzt *schäm*.

Für Arbeit hab ich mir eine Vertikalmaus besorgt, aber auch die hilft mehr schlecht als recht. Bei normalen Mäusen weiß ich überhaupt nicht mehr, wie ich die halten soll. Ich kann die entsprechenden Muskeln einfach nicht mehr richtig ansteuern.

Mein Iphone kann ich noch gut mit dem Daumen bedienen; da hab ich komischerweise keine Probleme und kann stundenlang surfen. Zugegebenermaßen spreche ich die Texte bei WhatsApp oder im Mailprogramm in der Regel auch auf. Für das IPad nehme ich schon wieder lieber den Pencil.

Genug gejammert, es muss je irgendwie weitergehen. Ich stecke jetzt sämtliches Geld, das ich erübrigen kann, in ETF's und Aktien, um mir mit einer guten Altersvorsorge möglicherweise einen vorzeitigen Ausstieg aus dem Arbeitsleben leisten zu können. Hätte ich nur eher damit angefangen, aber wegen dem letzten Börsencrash war ich zu ängstlich. Mit 55 wollte ich spätestens aufhören, aber bis 27.02.2020 müsste dafür schon ein Wunder passieren.

Bei Facebook poste ich ab und an ein paar News :-) Wer möchte, kann ja mal klicken.



Weihnachten 2019: