26. Mai 1981
kleiner Gag "Karin, Astrid, Evi und Sigrun sind nun schon alle zu Hause, nur ich noch nicht. Nachdem ich noch mehrmals versetzt wurde, hab ich aber nun endlich mein Korsett bekommen. Ich muss mich erst noch daran gewöhnen. Zwei Jahre muss ich das Tragen. Die Kopfstütze soll aber schon in einem halben Jahr abgemacht werden. Dann sieht man das Gestell unter der Kleidung gar nicht mehr."

fahr mal mit der Maus übr die Barbie :-)
31. Mai 1981
"Endlich bin ich zu Hause!!!"
12. Juli 1981
"Vorgestern waren wir beim Professor zur Nachuntersuchung. Ich muss die Kopfstütze noch ein halbes Jahr als geplant tragen. Am liebsten hätte ich geheult."

Anmerkung von heute:´Im September 1981 begann ich eine zweijährige Lehrausbildung zur Wirtschaftskauffrau für den Binnenhandel. Zur theoretischen Ausbildung musste ich immer nach Hoyerswerde fahren und dort im Lehrlingswohnheim übernachten. An meinem Korsett hat sich keiner aus der Klasse gestört.
23. Oktober 1981
"Heute war ich wieder beim Professor. Ich konnte ihn überreden. Ende Januar bekomme ich wahrscheinlich die Kopfstütze ab. Gott sei Dank!"
9. Februar 1982
Die Kopfstütze ist nun endlich ab. Vorher war ich noch einmal röntgen. Alles ist in Ordnung. In der Berufsschule haben mich alle gefragt, warum ich so verändert aussehen würde. Und dann: 'Ach ja, die Kopfstütze ist ja ab.!'. Ist denen nichtmal sofort aufgefallen. Über Nacht mache ich das ganze Korsett ab. Kathy hat es sich schonmal umgeschnallt und ist damit durchs Zimmer gerannt. Jede Woche darf ich es auch tagsüber eine Stunde länger abmachen. Hurra! Dann kann ich evtl. im Sommer ganz ohne das Mistvieh in die CSSR in den Urlaub fahren."

Anmerkung von heute: So war es dann auch. Das Korsett kullerte noch 15 Jahre bei meinen Eltern auf dem Boden rum, bis es irgendwann einmal dem Sperrmüll zugeführt wurde :-) Deshalb kann ich hier auch kein komplettes Korsettfoto zeigen. In meinen Tagebucheinträgen findet man bis auf zwei Nachuntersuchungen überhaupt keine Einträge zu dem Thema mehr. Ich hatte mit der ganzen Sache wohl endgültig abgeschlossen, da es mir bis auf gelegentliche Bandscheibenschmerzen ganz gut ging. Kurz nach der Geburt meines Sohnes, der auch nicht "normal", sondern als eine Steiß-Fuß-Lage zur Welt kam, tat mir der Rücken nochmal ganz besonders weh, was aber nur 3 Wochen anhielt. Ansonsten kann ich alles machen, seh mich aber vor zu schwerem Heben vor. Weil ich faul bin, mache ich auch keine Rückengymnastik, obwohl das mit Sicherheit sehr nachlässig ist. Hätte ich nicht im Zuge der Homepagegestaltung das Skoliose-Thema wieder ausgegraben und dabei so viel über die Harrington-Methode gefunden, wäre die ganze Geschichte in der Versenkung geblieben. Nun hab ich mir aber geschworen, mich endlich mal wieder untersuchen zu lassen und vielleicht lasse ich mir auch mal Gymnastik verschreiben, da ich dann gezwungen bin, etwas für mich zu tun.

Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird Zeit für seine Krankheit haben müssen. (engl. Volksweisheit)
* weiter zum Ende *