[KUA-Zahl] [Himmelsrichtungen] [Schlafzimmer] [Eingangstür] [Farben] [Elemente]

Feng Shui - Einrichtungshinweise für positive Energie - Eingangstür und Fenster

Die Hauseingangstür soll nie den sinnbildlichen "Giftigen Pfeilen" (tödliche Energie) ausgeliefert sein. Alles Scharfkantige oder Spitze stört das gute Feng Shui:

1. besonders schlecht für gutes Feng Shui ist es, wenn eine gerade Straße direkt zur Haustür führt (möglichst anderen Eingang wählen, einen gebogenen Zugang pflastern oder die Tür verlegen)

2. man kann das schlechte Shar durch einen außerhalb (!!!) an der Haustür angebrachten achteckigen Pa-Kua-Spiegel (nicht direkt auf die Nachbarn richten!!!) oder durch ein fünfstäbiges Windspiel abwehren oder abschwächen

3. direkt vor dem Eingang darf auch nichts Spitzes (Turm, hohe Mauer oder rechtwinklige Mauerecke, Säulen, ein einzelner großer Baum o. ä.) sein (Mauern und Kanten im Haus mit Pflanzen abschwächen)

4. Die Eingangstür soll nicht auf einer Linie mit einer weiteren Tür liegen, da sonst das Glück hindurchfließt (abschirmen!)

5. Die Toilette darf nicht sichtbar in der Nähe der Eingangstür oder in Zimmern über dem Eingangsbereich liegen (abschirmen!)

6. größere Fu-Hunde (Keramik) können den Eingang vor Unglück schützen

7. Ein kleiner Teich oder ein Bassin mit Goldfischen (9 Stück: 8 rote oder goldene und ein schwarzer) und Pflanzen links !!! (rechtsseitiges Wasser soll außereheliche Affären schüren) vor der Eingangstür (von innen gesehen) soll Glück bringen (nie Wasserschildkröten und Fische gemeinsam halten); kein Wasser auf beiden Seiten der Eingangstür (= Tränen, Verluste, Tod). Stellen Sie ein Goldfischaquarium nur ins Wohnzimmer (O-, SO- , N- oder SW-Bereich), wenn es vor dem Haus nicht möglich ist.

8. Die Eingangstür soll sich nicht zur Küche (Rivalitäten, Haushaltsärger, Wegspülen des Glücks) nicht zum Esszimmer (Gedankenkonzentration ans Speisen), nicht zum Schlafzimmer (Trägheitskonzentration) nicht zu einem engen Raum (mit einem Spiegel, der nicht gegenüber der Tür sein darf, optisch vergrößern) und nicht zu einem geraden langen Flur öffnen (giftige Pfeile!). Am allerbesten soll das Wohnzimmer sein :-)

9. Bilder mit Musikern oder Musikelementen locken Glück (Sheng Chi) ins Haus

10. Geschlossene beleuchtete Treppenstufen (offene = Geldverlust) und eine Vase mit Pfauenfedern auf dem Treppenabsatz locken das Glück in die obere Etage

11. ein thailändischer Buddha im Eingangsbereich fördert den Wohlstand

12. ein umgedrehter Schrubber (Stiel nach unten) nachts vor der Tür aufgestellt, hält Einbrecher ab (tagsüber aber wegen schlechtem Feng Shui unbedingt wegräumen)

13. drei mit einem roten Band zusammengehaltene chinesische Münzen mit den quadratischen Löchern an die Innenklinke der Eingangstür hängen (Reichtum)

14. ein Glöckchen an der Außenklinke der Eingangstür lockt den Reichtum ins Haus

15. ein Kristall-Leuchter im Eingangsbereich zieht ebenfalls das Glück ins Haus
Bei mir hängen in den Fenstern kleine geschliffene Glaskristalle, die als Nebeneffekt auch noch gut aussehen :) Nach Feng Shui tragen Regenbogenlichtkristalle sehr zur Harmonisierung der Räume bei. Sie bringen positive Energie in Ihr Heim. Am Fenster aufgehängt brechen sie die Sonnenstrahlen in die 7 Spektralfarben auf, sodass man viele kleine Regenbogen im Zimmer hat. Harmonisch funkeln die Kristalle auch, wenn sie vom Kerzenlicht beleuchtet werden.

Sowas kann man übrigens hier kaufen :-)