Magic Eye-Bilder sind computererzeugte Grafiken, die bei bestimmter Betrachtung dreidimensional wirken. Allerdings sind dazu keine Brillen oder Geräte notwendig, sondern man muss mit seinen Augen das eigene Gehirn überlisten. Betrachte die Bilder direkt am Bildschirm oder ausgedruckt mit der bekannten Sehtechnik: Geh ganz dicht an das Stereogramm (Nasenabstand). Vergrößere dann langsam den Abstand auf normale Sehweite. Das Auge muß dabei stets durch die Bildschirm- oder Papierebene hindurch "in die Ferne" sehen ! Manche lernen das nie, weil ihnen diese Entkoppelung nicht gelingt, vielleicht auch, weil sie eine Störung der "Parallelisierung" oder "Synchronisation" der beiden Augen haben. Ein wesentlicher Nachteil muß das nicht sein, weil es sich letztlich nur um eine amüsante Spielerei handelt. Das Hintergrundbild siehst du, wenn du mit der Maus über das Bild fährst.

Auge
Ford